10. Dezember 2019 - 21:25 Uhr

Kommt noch ein neues verbündetes Volk vor Shadowlands?

Der Kampf um Azeroth neigt sich dem Ende zu und die finale Schlacht steht bevor. Damit es nicht an tapferen Helden mangelt, die sich dem alten Gott entgegenstellen wollen, werden mit dem kommenden Update Patch 8.3 noch zwei weitere Völker mit in die Allianz sowie Horde aufgenommen. Nämlich für die Löwen-Fraktion die Mechagnome von Mechagon und für die Ex-Basnheekönigin-Anhänger die Vulpera aus Vol'dun. Zwei zusätzliche Verbündete Völker und somit steigt die Anzahl auf zehn an, wobei jede Fraktion fünf Stück zur Auswahl hat. Mit nur einem Addon gleich zehn mehr oder weniger neue spielbare Rassen, was will man mehr? Sicherlich war nun für jeden schon etwas mit dabei.

Doch wie geht es nun weiter? Die Entwickler bestätigten bereits, dass es in Shadowlands vorerst keine weiteren Verbündeten geben wird. Also zumindest nicht zum Release. Einige potenzielle Kandidaten sind zwar vorhanden, doch aus Sicht der Lore ist es fragwürdig, ob man einfach so Geschöpfe aus dem Jenseits mit nach Azeroth nehmen sollte. Diese Thematik wird in Zukunft sicherlich noch öfters diskutiert. Aber bis zum Release der achten Erweiterung dauert es ja bekanntlich noch ein wenig.

Was würdet ihr davon halten, wenn wir mal die Aussage in den Raum werfen, dass noch vor Shadowlands mindestens ein Verbündetes Volk eingefügt wird? Immerhin könnte es noch einen Patch 8.3.5 geben, der dieses Feature anbietet. Wie sieht es mit Hinweisen aus? Ehrlich gesagt gibt es zumindest in den Spieldateien keine. Doch einige Communitymitglieder finden es etwas merkwürdig, dass in der Botschaft von Sturmwind ab Patch 8.3 einen passenden Platz für einen sechsten Banner zu geben scheint. Könnte auch einfach Zufall sein, doch wer Symmetrie mag, dem wird es bestimmt ein Dorn im Auge sein.


Bei der Charaktererstellung ist übrigens auch noch Platz für eine letzte Reihe bei der Volksauswahl auf der Seite der Verbündeten Völker. Doch als richtige Hinweise kann man das wohl nicht bezeichnen. Wie seht ihr das? Und falls wirklich noch was kommt, was wäre das dann? Vielleicht ein neutraler Verbündeter für Allianz und Horde? Vorschläge gerne unten in die Kommentare schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Toranato - Mitglied
Ich Hoffe und glaube auch nicht wirklich das noch ein Verbündetes volk kommen wird.
Sie sollten sich meiner meinung nach mehr um das nächste addon kümmern und die neuen anpassungs möglichkeiten als für noch ein Volk mehr im moment. Einige der Völker die gekommen sind hätten sie genau so gut nur als Optische anpassung für ihre Originale bringen können wie  Zwerge und Dunkeleisenzwerge. Klar haben die interessante Volksfähigkeiten und alles aber man hätte ja auch z.b. alternative Volksfähigkeiten machen können das man sich bei einem NPC den volksbonus wechseln kann. Bei den Draenei z.b. das man wählen könnte zwischen der Gabe und dem Schaden der Lichtgeschmiedeten. Hätte ich vielleicht sogar besser gefunden.

Sollten doch noch ein Volk dazu kommen und sollten es Tortelinis sein. Bin ich dazu geneigt durch die LVl gebiete zu fliegen im WM und jeden Tortelini zu ganken und im /y zu schrein "DIESE SCHILDKRÖTE HAT ES NICHT BIS AUF MAX LVL GESCHAFT!".
Lottzel - Mitglied
Volksboni wechseln fänd ich nicht gut. Reicht schon die Talente je nach Belieben zu wechseln und ich finde pro Volk sollte es auch nur die paar festgelegten Boni geben.
klar, einige wünschen sich andere/bessere für ihr Volk aber das macht das Volk ja unter anderem auch aus.
Toranato - Mitglied
Ich meine es halt aus der sicht gesehen das sich Lichtgeschmiedete Optisch halt kaum von den Normalen unterscheiden. Genau das selbe bei den Zwergen und Dunkeleisenzwergen. Im Grunde ist es da ja im moment nichts anderes als skin set a mit Volksbonus a   und Skin set b mit bonus b.

Es hätte auch so sein können das du es zwar bei einem NPC ändern kannst deinen aktiven Volksbonus dies jedoch ne CD von 7 Tage oder so hat. Das es eben nciht nach lust und belieben getauscht wird,
Wolkenschaf - Mitglied
Die Hörner. Lichtgeschmiedete Draenei haben andere - schönere Hörner! Ich hab mir allein deswegen einen Lichtgeschmiedeten Paladin gemacht (deswegen, und weil die Rolle des Paladins dieser Rasse einfach auf den Leib geschrieben ist) - der ist jedenfalls einer meiner Lieblingscharaktere geworden, auch wenn er keinen Transmogg mit Helm tragen darf, damit man diese herrlichen Hörner sieht :P

Meines Erachtens nach ist das jedenfalls auch ein optisch größerer Unterschied als bei "normalen" und Zandalaritrollen / Zwergen und Dunkeleisenzwergen / den Elfenvölkern gegenüber ihren verbündeten Äquivalenten da ist - speziell wenn sie Rüstung tragen. Die Hörner clippen auch durch Helme durch - Haare (wie z.B. bei den Emoelfen) verschwinden, andere Hautfarbe sieht man auch nicht... usw.
kaito - Mitglied
Ich hoffe es kommt in nächster Zeit, vor allem in BfA kein Volk mehr dazu. In den nächsten Addon wenn es halt wieder passt aber dann bitte nicht mehr in solchen Massen. Habe immer etwas das Gefühl, dass Blizzard in WoW immer öfter Masse mit Klasse verwechselt. Anstatt einige ausgewählte Sachen durch weg gut zu machen überschütten sie die Spieler mit zu vielen teils zwar guten Ideen die aber nie so richtig gut zuende durchdacht und erst recht nicht umgesetzt sind, was ich sehr schade finde, weil somit viel ansich Gutes dadurch auf der Strecke bleibt.
1
LikeADwarf - Mitglied
Ich finde es ehrlich gesagt immer schwerer sich ein gutes und passendes Volk für die Allianz als für die Horde zu überlegen.
Zwar hat es sich gebessert, aber am Ende ist die Allianz nachwievor sehr voreingenommen und rassistisch anderen Völkern gegenüber, besonders dann wenn nicht die exakt selben Moralvorstellungen geteilt werden.

Es wäre cool Lichtgeschmiedete Untote zu haben, aber wie akzeptiert diese wären, steht auf einem anderen Blatt. Die Verlassenen wurden auch verstoßen ...
Saberon wirken mir ebenfalls zu Wild und "Primitiv" umd wirklich als Allianz Volk durchzugehen.

Klar, man kann die Lore immer Biegen und brechen wie man will, aber  muss am Ende des Tages ein Volk sein bei dem sich der "Einschluss" realistisch und organisch anfühlt. Selbst die Vyrkul, die ich cool fände, wirken mir fast schon wieder zu "Wild" ... vllt. Mogu? ... Ich weiß nicht :( bei der Horde kommts mir so viel einfacher vor.
Kyriae - Mitglied
Ich persönlich würde mir für die Allianz die Saberon wünschen (inkl. Schami und Druiden ;) ) und für die Horde diese Goblinfische, damit jede Fraktion ein neues Volk in ihren Reihen hat und keinen Abklatsch eines anderen Volkes.
1
Nova - Mitglied

Ich persönlich würde mir für die Allianz die Saberon wünschen (inkl. Schami und Druiden ;)

Dies wäre allerdings sehr sehr cool. ;D
Pokoli - Mitglied
Also ich gehe auch davon aus, dass noch ein sechstes Volk pro Fraktion kommen wird. Die Gründe bzw. Indizien hat Andi hier ja bestens beschrieben.

Vermutungen, was es werden könnte... Hrm... Tortollaner als neutrales Volk ähnlich den Pandaren wäre sicherlich eine Möglichkeit. Ansonsten könnte ich mir auch die Ankoaner bzw. Gilgoblins (wie Neri) vorstellen. Oder die Schlangenmenschen? Hrm... Einige Möglichkeiten. Ich bin auf jeden Fall gespannt :D
Kaeles - Mitglied
Theoretisch müsste es noch was passendes für die Untoten und glaube bei der Allianz für die Zwerge geben, dann hätten alle Völker einen verbündeten Gegenpart
Kaeles - Mitglied
Stimmt, die hatte ich vergessen :D
Bei welchem Volk fehlt denn der Gegenpart auf Seiten der Allianz? Habe lange nicht mehr gespielt und es verdrängt
Lottzel - Mitglied
Die Worgen haben noch keinen Gegenpart - obwohl man sie ja auch als Menschen sehen könnte irgendwo...
Ein weiteres Volk mit Fell (zB Saberon, die würden passen) oder was schuppiges wie die Schlangenleute (würden nur nicht als Gegenpart zu Worgen passen) würde ich gut finden.
Aber kann ja keiner in die Zukunft schauen :)
Bleakly - Mitglied
Umso mehr Individualität desto besser. Freue mich auch darauf das man seine chars bald besser anpassen kann, hätte man theoretisch auch für verbündete Völker machen können.
 
3
Lottzel - Mitglied
Da freue ich mich bisher auch am meisten drauf!
Ich hoffe ja man kann den Elfen ein wenig die Augenbrauen stutzen... an sich hab ich nix gegen die Aktuellen, nur die Tatsache, dass die durch JEDEN verdammten Helm, Hut, Kapuze durchschauen nervt schon ein klein wenig xD
Snokeseye - Mitglied
Also als ally würde ich mir die lichtgeschmiedeten Untoten und die Schlangen aus Voldun wünschen. Als volk für beide würden die Tortolaner passen. Für Horde würden mir diese Sauron viecher von den Maghar gefallen. 

Am besten aber die lichtgeschmiedeten untoten wäre schade wenn calia zur horde geht :D
1
Shariq - Mitglied
Ich nehm an das licht geschmiedete Untote komplett anders ticken und ihren frühreren ich mehr ähneln und das ausehen wird auch menschlicher ausfallen. Würde garnicht zu horde passen da bin ich mir sicher
Snokeseye - Mitglied
Naja wenn calia und derek echt zur horde switchen wär es ein hordevolk
Belegun - Mitglied
Lichtgeschmiedete Untode auf Seiten der Allianz und die Schlangenmenschen aus Voldun für die Horde. 
1
Teron - Mitglied
doch aus Sicht der Lore ist es fragwürdig, ob man einfach so Geschöpfe aus dem Jenseits mit nach Azeroth nehmen sollte.
Bisher ist Blizzard immer noch irgendwas eingefallen, um den größten Unsinn zu rechtfertigen. Die Community muss nur lange und nachdrücklich genug nach bestimmten verbündeten Völkern verlangen, dann wird Blizzard es auch irgendwie möglich machen das eine oder andere Volk aus dem Jenseits für Azeroth zu rekrutieren. Die kleinen libellenartigen Elfen aus dem Ardenwald, erfüllen doch alle Voraussetzungen das nächste Achsiesindjasosüß-Volk zu werden.
Was würdet ihr davon halten, wenn wir mal die Aussage in den Raum werfen, dass noch vor Shadowlands mindestens ein Verbündetes Volk eingefügt wird? 
Nichts. Die Inflation der verbündeten Völker ist mittlerweile eine galoppierende. Und wie es eine Inflation so mit sich bringt, wird das betroffene Gut bei weiterem Fortschreiten immer weniger wert.
3
lkionus - Mitglied

Die Community muss nur lange und nachdrücklich genug nach bestimmten verbündeten Völkern verlangen

sieht man ja bei den Hochelfen, nicht wahr?

4
Toby - Mitglied

Die Inflation der verbündeten Völker ist mittlerweile eine galoppierende. Und wie es eine Inflation so mit sich bringt, wird das betroffene Gut bei weiterem Fortschreiten immer weniger wert.


Was hat denn eine große Auswahl an Rassen mit Wertverlust zu tun? Inwiefern ist denn ein Troll (wenn jemand diese gerne spielt) weniger wert nur weil es Zandalari oder Vulpera gibt?! 

Bisher ist Blizzard immer noch irgendwas eingefallen, um den größten Unsinn zu rechtfertigen.

Zudem hat "sich was einfallen lassen" ganz einfach was mit Lore und der Entwicklung jener zu tun, als ob alles in Stein gemeißelt wäre. Der größte Unsinn ist hier ziemlich subjektiv, oder?

Manchmal gibst du hier komische Dinge von dir Teron.
2
Nova - Mitglied
Ich denke auch, dass es Sinn macht gewissen Forderungen der Community nachzukommen. Je mehr Rassen, desto weniger Gleiches. Auch wenn einige Rassen mehr gemocht werden als andere. Aber warum sollte ich nicht einen Vulpera oder Blutelf spielen, weil ich Horde bin und scheisse Aussehen muss. Bzw. Gewalttätig oder Untot?

Je na Blickwinkel. Ich kann mit den normalen Orcs z.B. nix anfangen, mit der braunen Variante aber schon. Genauso mag ich keine Menschn und keine Nachtelfen mehr, Voidelfen aber schon. Bin ich deswegen ein Weichei? Ich glaube nicht. Die meissten Dinge sehen für mich bei diesen Rassen einfach besser aus, Reittiere, Rüstung usw.

Solange hier die Unterschiede sind, sollte es mehr und noch mehr verbündete Völker geben. Warum auch nicht. Vielfalt ist super. 

ps. Warum müssen männliche Draenei so breit sein und haben nicht das modell von Ihrem Anführer. Warum gibt es für die Allianz kein Elfenvolk, dass Paladin sein kann. ?? Fragen über Fragen.. 
1
Sahif - Mitglied
Es würde aufjedenfall Sinn machen, wenn es für die Modelle von Worgen und Untoten noch verbündete Völker geben würde. Damit wären dann die 6 Rassen jeder Fraktion abgedeckt. Ich wüsste aber nicht, wann die reinkommen sollen und was man als Gegenpart zu den Worgen machen könnte. Wenn dann noch langeweile da ist könnten sie die Tortollaner als Gegenpart zu den Pandaren reinbringen. Denke aber nicht das da noch was kommt in nächster Zeit.
2
Balren - Mitglied
Es sind doch einige Saberon aus der Mag'har Orc Questline mit nach Azeroth gekommen. Die basieren auf dem Worgen Model.. ob sie deswegen als allied race in Frage kommen, sei aber mal dahingestellt. Die spielen aktuell ja eher gar keine Rolle in Geschichte und Welt
Blackfrozen - Mitglied
Stimmt nur so halb :D wenn die Racials zu Stark sind müssen die gebalanced werden ;)
DerTypausMoria - Mitglied
Tortollaner!

Ich erstell mir dann meinen Tortollaner Mönch mit dem Namen Leonardo, der mit zwei Katanas kämpft! 
3
LikeADwarf - Mitglied
Horde.... Heißen heute Bluuuuuutelfen... Wie viele Jahre nooooohoooch
6
Shariq - Mitglied
@BlackSun84
Welcher elf hat nicht in der Vergangenheit was mit demonen zu tun gehabt ^^ 
 
Muhkuh - Mitglied
Blutelfen sind die Versager-Cousins der Hochelfen.

Nene, da hast du was falsch verstanden. Blutelfen sind diejenigen Überlebenden des Geißelangriffs auf Silbermond, die die dabei Getöteten 90% des Volkes ehren und sich im Andenken umbenannt haben und dessen weiser junger Anführer verzweifelt einen Weg gesucht hat, die restlichen 10% vom Verfall durch den Entzug der jahrtausendealten Magie des Sonnenbrunnens zu erlösen und der sich dazu mit dem, wie wir nun wissen, einzig möglichen Erretter des Planten Azeroth, verbündet hat, doch wie so Viele vor ihm, schließlich vom Bösen korrumpiert wurde, der also Opfer seiner Aufopferung für sein Volk wurde, während Hochelfen die sind, die auf dieses Andenken und das an dieses volksprägende Ereignis spucken und die dazu auch noch  die Dreistigkeit besitzen, sich ausgerechnet mit der Fraktion zu verbünden, die dem Volk in dieser Zeit der allerhöchsten Not die Hilfe verweigert hat. ;)
(Es ist alles immer Sache der Auslegung^^. Und Blutelfen denken inzwischen anders über Kael'thas, als in diesem Beispiel angeführt)
3
Andi Vanion.eu
Persönliche Meinung: Nein, aber gegen ein vernünftiges Volk für die Allianz, welches zum Druiden werden kann, hätte ich nix einzuwenden. ;D
3
Andi Vanion.eu
Kultiraner haben mich leider nicht überzeugt ... leider nix womit ich mich identifzieren kann.... :( Need more Auswahl!!!
2
Yggdrasil - Mitglied
Nicht nur für allis interessant...

Hab heute mit meinem Hordechar die Kriegskampagne noch gemacht und dachte mir: "Valkyren wären mit shadowland doch auch geile Chars zum spielen..." Aber das wird eher nicht passieren. Dann doch eher Lichtgeschmiedete Untote und kein Plan, irgendwas mit dem Wolfsmodell 
Shariq - Mitglied
@Andi
ja das ist schwer bei der klasse was passendes für einen zu finden