16. September 2019 - 10:01 Uhr

Kritik der Community zu den neuen "Werbt einen Freund"-Belohnungen!

Eines der größeren neuen Features aus Patch 8.2.5 ist die Überarbeitung des "Werbt einen Freund"-Programms, welches vor einiger Zeit in den Ruhemodus versetzt wurde, um mit neuen Funktionen und vor allem neuen freischaltbaren Items bald schon zurückzukehren. Keine schlechte Idee, denn schließlich gab es schon seit langer Zeit kein Update mehr für das System. Doch was die Entwickler nun gemacht haben, gefällt nicht jedem Communitymitglied (Reddit, Reddit). Dabei geht es in erster Linie um die Vielzahl von schicken Belohnungen, die nach und nach an die Leute vergeben werden, die viele neue Spieler für World of Warcraft werben!
 


Das was Archäologen sich gewünscht hätten!

Der erste Kritikpunkt betrifft das generelle Set an Belohnungen und deren Design. Es dreht sich alles um den Erforscher oder die Erforscherin. So gibt es ein passendes Outfit, einen süßen Begleiter und zwei entsprechende Mounts, die alle direkt aus Indiana Jones importiert sein könnten. Ihr wisst schon, der Archäologe, der immer wieder große Abenteuer erlebt. Archäologie... gab es diesen Beruf nicht auch in World of Warcraft? Korrekt, doch dieser hat mit Battle for Azeroth nicht gerade viel Aufmerksamkeit bekommen. Es gibt sechs Belohnungen und zwei davon sind eher uninteressante Schmuckstücke. 

Die Hobby-Archäologen Azeroths sind der Meinung, dass diese ganzen Items des erneuerten "Werbt einen Freund"-Programms eigentlich perfekt zu dem Sekundärberuf gepasst hätten. Da kann man wohl nicht wiedersprechen und im besten Falle hätten sich die Entwickler dann noch ein paar neue Features einfallen lassen können. Eventuell ein allgemeines Freischaltungssystem von Belohnungen, anstatt diese nur über das Ausgraben von entsprechenden Volksrelikten zu bekommen. Vielleicht sogar eine eigene Fraktion! Perfekt für einen Zwischenpatch wie Patch 8.2.5, um einen netten Zeitvertreib zu bieten.


Endlich ein Rucksack ... hinter einer Paywall!

Beim zweiten Kritikpunkt geht es um eine ganz spezielle Belohnung: den Rucksack des berühmten Forschers. Dieser wird freigeschaltet, wenn geworbene Mitspieler insgesamt 10 Monate Spielzeit erworben haben. Es handelt sich um ein Transmog-Item, welches sehr wahrscheinlich als schickes Accessoire für den Umhang-Slot genutzt werden kann. Etwas, was sich Fans bereits seit vielen vielen Jahren wünschen. Immer wieder gab es dazu Beiträge im Forum, auf Reddit und anderen Plattformen! Was passt besser zu einem Abenteurer als ein Rucksack auf dem Rücken? Und nun ist es endlich soweit, endlich kommt die sichtbare Tasche für unseren Helden.

Nur leider hinter einer Paywall und das führt nicht gerade zu einer positiven Stimmung. Verständlich, wenn man darauf schon so lange gewartet hat. Die Hoffnung ist aktuell die, dass der Rucksack nur der erste von vielen ist, die im Laufe der nächsten Zeit eingefügt werden. Ob das aber wirklich passieren wird, steht noch in den Sternen. Man sollte dabei zudem nicht vergessen, dass bei solchen Transmog-Items immer starke Clipping-Probleme auftreten können. Gut zu sehen bei den Totems der Traditionsausrüstung von Tauren sowie Hochbergtauren!
 


Aus alt mach neu!

Zu guter Letzt gibt es natürlich auch noch die allgemeine Kritik, dass ziemlich viel Aufwand in die ganzen Belohnungen gesteckt wurde. Offenbar handelt es sich bei einigen Objekten um komplett neue Modelle und nicht nur neue Texturen. Als damals die Dataminer das Kamel in den Spieldateien gefunden haben, war der Aufschrei nicht ganz so hoch, da es sowieso schon Kamele im Spiel gibt und demnach nur eine neue Textur genutzt wird. Beim "Dschungelhopser" ging man zudem davon aus, dass es sich um ein weiteres Frosch-Mount handelt, wovon es ebenfalls bereits welche gibt, und nicht um ein komplett neues Zweisitzer-Flugzeug! 

Wirft man einmal einen Blick auf die damaligen "Werbt einen Freund"-Belohnungen, handelte es sich immer um Reittiere sowie Pets, die relativ einfach zu erstellen waren, da die Grundmodelle bereits vorhanden waren. Nun sieht es allerdings anders aus. Natürlich kommt auch die Kritik auf, dass Blizzard ganz genau weiß, dass viele diese Belohnungen haben wollen und sie sich deshalb Zweit- oder Dritt-Accounts erstellen, um sich für eine nicht gerade kleine Investition die ganzen Sachen holen zu können, ganz ohne das Werben von Freunden. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
iHaldur - Mitglied
Aus meiner Perspektive schaut es so aus als wolle Activision austesten wie weit Sie gehen können, was sind die Spieler bereit für Cosmetics zu bezahlen?
Einzeln würden die Items weniger Gewinn bringen, wenn es nur darum geht für die Aktienträger über 10 Monate höhere Abozahlen vorzeigen zu können, erbärmlich :D

Wen sollte ich heutzutage noch als "Freund" werben? Entweder es will eh keiner mehr spielen, zu alt, Familie, was auch immer für Gründe. Oder es wären Menschen die mit Videospielen nichts anfangen können, und lieber 24h über irgendeine neue Netflix Serie quasseln wollen, da bin ich dann raus xD
Soll ich jetzt wie ein Drogendealer vor Schulen warten um jungen, videspielen aufgeschlossenere Menschen, wow Abos anzudrehen? xD

Das werbt einen Freund System finde ich altbacken, können die eigentlich auch entfernen, oder mit ingamegold oder Spielzeit verbinden. Vor 10 Jahren war wow noch in, wenn ich heute erwähne, "spiele übrigens wow". WAT? Son Scheiß? Spiel lieber FF XVI, das ist wenigstens für Erwachsene mit Herausforderungen... Lustig oder?
Solch kosmetischer Kram gehört für alle ins Spiel, verbunden mit etwas Aufwand, oder halt im schlimmsten Fall für in den Shop.
kaito - Mitglied
Letztlich zeigt das Ganze nur eines, Blizzard hat gemerkt, dass ihr altes Werbe-Paket eben meist nur ein Spiel verkaufte und keine wirklichen Abo-Einnahmen brachte. War ihnen zu wenig, wohl auch, weil viele es nur dann nutzten um eine Belohnung zu bekommen, wenn am Ende des Addons das kostengünsigere Angebot kam.
Dieses mal erhoffen sie sich eben ~120 Euro plus als vorher ~30 Euro.
Grob überflogen bekommt man eben jetzt für irgendwas um die 150 Euro zwei Mounts, wovon eines ein besonderes ist, ein Pet, ein ganzes Mogset und einen Titel (und was ich eben jetzt noch vergessen hab). Würden sie es einzeln im Shop anbieten käm man möglicher weise auch so auf irgendwas um die 80 Euro.
Das die Spieler es blöd finden kann ich gut verstehen, zahlen werden es die Hartgesottenen trotzdem, egal wieviel drüber diskutiert wird und nur das interessiert Blizzard.
Alles gut, solang sie in WoW nicht mit Lootboxen kommen… ;o)
Zaphira Abenteurer
In diesem Zusammenhang bin ich mir nicht sicher, ob es gut ist in der Schweiz zu wohnen, da man hier wegen Wettbewerbsgesetzen an dem Programm nicht teilnehmen kann. Ich kenne  mehrere Leute, die WoW seit vielen Jahren nicht mehr spielen. Allerdings ist dabei auch die Frage, ob sie es deswegen wieder anfangen würden, wenn grundsätzlich kein Interesse besteht. Und mir selbst einen weiteren Account zu erstellen für so viel Geld für ein paar Pixelitems... nö, ich glaube nicht.

Der Einwand, dass zumindest ein Teil der Sachen über Archäologie zu finden sein sollte, finde ich total gerechtfertigt. Aber auch da würden sich unheimlich viele Leute dazu genötigt fühlen, das zu machen, obwohl es sie völlig nervt und anderweitig überhaupt nicht interessiert.
Andi Vanion.eu
Der letztere Punkt führt dann aber zur nächsten Grundsatzdiskussion xD Dann könnte man ja bei allem sagen, was einem nicht gefällt, dass man dazu genötigt wird es zu spielen, weil man X oder Y haben will. 
kaito - Mitglied
Och, ich hätte auch manch PvP-Mog gerne, sehe dafür aber eben nicht ein mich weiter über das aktuelle PvP zu ärgern also ärger ich mich lieber kurz darüber das ein Teil nur darüber zu bekommen ist, trauere dem kurz nach und gut ist.
Faen - Mitglied
Das liegt halt im Auge des betrachters. Aus Persönlicher sicht würde ich es Albern viel bezeichnen.
Liegt aber auch einfach daran das ich das Alte System gerne gemocht habe.
Nighthaven - Supporter
"Kritik der Community"

...also ist der Artikel jetzt eine Zusammenfassung genauer welcher Meinungen welcher Community? Oder ist das eher Deine eigene Meinung, Andi? Vermisse da so ein bisschen den Zusammenhang, schließlich wird sicher ein Teil der Community die Belohnungen schön finden und meinetwegen auch deswegen versuchen, am Programm teilzunehmen.

Ich persönlich finde die Belohnungen klasse, werde aber sie mangels Teilnahme am RaF - Programm nicht in den Genuss kommen, diese auch zu nutzen. Sicherlich ärgerlich, dass man sie nicht anders freispielen kann (momentan), aber das ist ja auch Sinn der Sache.

In (Blizzard) Spielen der heutigen Zeit sind doch kaufbare Cosmetics nichts ungewöhnliches, in diesem Fall ist es dann so verpackt, dass man nicht direkt bezahlt, sondern entweder indirekt (das mit den Zweitaccounts wird Blizzard ganz sicher einkalkulieren, insbesondere in den PvP-Games von Blizzard wird mangels Matchmaking-Anpassung dieses System auch geduldet, damit Smurfs in Overwatch und Hots locker weniger gute Spieler abfarmen können) oder eben über die "Arbeit", neue Kunden zu werben.

Fazit: Klar kann man die Besonderheit der Belohnungen kritisieren, aber wenn es sie nicht gäbe, wäre der Anreiz deutlich geringer (siehe HoTS, als sie mit dem Release von 2.0 Cosmetcis für alle verfügbar gemacht hatten gab es eine Menge Beschwerden, dass die vorher für Echtgeld erworbenen und nur so erhalbaren Belohnungen "nun nix mehr wert sind"), echtes Geld (oder Werbearbeit) zu investieren. Aus wirtschaftlicher Sicht von Blizzard richtig gemacht (obgleich man es natürlich sch.. finden kann :) ).
Bleakly - Mitglied
Ich mag mit dieser Meinung vielleicht alleine dastehen, aber das mit der paywall finde ich gut. Dadurch wird das erstellen von zweitaccounts wahrscheinlich ein wenig eingeschränkt und wenn dem geworbenen freund das Spiel gefällt wird er sein Abo sowieso verlängern.
1
Toranato - Mitglied

Dadurch wird das erstellen von zweitaccounts wahrscheinlich ein wenig eingeschränkt

Das kann ich gerade nicht so recht nach vollziehen. In wie fern wird das ein wenig eingeschränkt?  Ich kann mir ja immer noch einen neuen Bnet acc anlegen und den werben oder werbe einen zweit acc von einem freund. So ging es zumindest bei dem alten system. Mir sind bis jetzt keine änderungen daran bekannt. Weiss da einer mehr der so etwas vll nicht überlesen hat wie ich? ^^
Bleakly - Mitglied
Toranato ich kann mich natürlich auch irren aber soweit ich weiß muss man für einen zweitaccount auch ein zweites Abo abschließen, und 10 Monate sind nicht wenig. Könnte mich aber wie gesagt auch irren.
Toranato - Mitglied
Ich habe zur zeit 4 acc die ich durch das Damalige System angelegt habe und ja ich muss auch für alle ein aktives abbo haben wenn ich sie Bespielen will (Über lvl 20). Aber auch für das alte system musste man so wie ich es in erinnerung habe  3 Monate oder so spielzeit auf dem Geworbenen acc besitzen um die Belohnung zu bekommen. Dazu gab es viele verschiedene belohnungen die man nicht mit einem geworbenen freund bekommen konnte. Also musste man zwangsweise mehrere Freunde werben oder sich mehrere acc machen wenn man alle Belohnungen wollte.  Jetzt kann man entweder einen Freund oder Acc werben und diesen 12 monate laufen lassen oder sich 12 acc anlegen und alles in einem Monat bekommen.  Ich sehe da noch nicht so recht in wie weit das die erstellung von Zweit acc einschränken wird. Früher waren es 1 Acc pro belohnung nun sind es im schlimmsten fall 12 Twink acc pro spieler.
Xyzjin - Mitglied
Wieso wird das erstellen von Zweitaccounts eingeschränkt? Das ist doch das Problem, dass viele sich zweit/drittaccounts anlegen da sie gar niemanden haben den sie einladen könnten oder es einfach zu aufwendig ist mal eben jemanden zu überzeugen mit einem 15Jahre alten Spiel anzufangen.

Diejenigen die wegen Classic vielleicht für ein paar Monate tatsächlich zurückgekommen sind, die haben sie gekonnt ausgespielt.
Muhkuh - Mitglied
Wieso wird das erstellen von Zweitaccounts eingeschränkt?

Es ist die Frage, wie das mit dem Ingame zu erstellenden Einladungslink funktionieren wird und wie sehr der hier "einschränkt" - gefühlt wird er aber wohl nicht mehr "einschränken" als die "nur eine Registrierung von Overwatch pro battle.net-Account"-Regelung, die halt 2 battle.net-Accounts und 2 verschiedene E-Mail-Adressen voraussetzt und das war's.
Bleakly - Mitglied
Ich weiß ja nicht wie viel ihr so verdient aber mir wäre es zu teuer zwei oder mehr abos aktiv zu haben und das mindestens 10 Monate ^^
Toranato - Mitglied
Es währen für 10 monate ja auch nur 7 die du zusätzlich zahlen müsstest. Bei 12 währen es 8 Monate. Dazu kommt das man es sich auch über die wow Marke holen kann. Was so um die 2.5mio an gold währen. Wenn ich jetzt bedenke wie viele mit dem AH mount rum rennen werden einige es wohl auf die art machen. Gold ist nicht so schwer zu bekommen in retail.
Muhkuh - Mitglied

Wenn ich jetzt bedenke wie viele mit dem AH mount rum rennen werden einige es wohl auf die art machen.


Wenn es so eingeschränkt ist, wie momentan von manchen vermutet, also dass der neue Account, nicht auf demselben battle.net-Account liegen darf, weil man sich den erstellten Einladungslink nicht an die selbe E-Mail-Adresse wie im "Erstelleraccount" senden kann, fiele diese Art der Finanzierung allerdings so gut wie weg. Da das aber bisher nicht erklärt wurde, ist es nur Spekulation.
Toranato - Mitglied
weil man sich den erstellten Einladungslink nicht an die selbe E-Mail-Adresse wie im "Erstelleraccount" senden kann,
Da mit hab ich ohne hin nicht gerechnet. Ich weiss nicht einmal ob das überhaupt bei dem alten System ging. Selbst da hab ich meinen Freund geworben und er mich mit nem Twink acc. Die einschränkung währe für mich eher da wenn man bei dem neuen System auch nur leute werben könnte die gahr keine WoW Lizenz bis zu dem zeitpunkt auf ihrem Bnet acc haben. Also Wirkliche neu kunden. Aber selbst da währe es halt nicht unlösbar. Währe für mich nur schade wenn es nicht mit einer weiteren WoW Lizenz klappt da ich beim Multiboxen in der zeit keine Mounts oder sonstige Bnet geschichten bekommen würde für den main acc, wenn es auf dem anderen Bnet acc dropt. Ich hatte halt auch ohne Werbt einen Freund vor, mir noch nen 5ten acc zu besorgen für das Multiboxen da hab ich nur jetzt wegen Werbt einen Freund darauf gewartet um noch den kleinen zusatz für meinen Freund mit zu nehmen.
Shariq - Mitglied
Beim Thema Cliping naja, dann dürfte man auch keine Umhänge haben, da die waffen auch rein clipen, ich mein ja nur
kaito - Mitglied
So wahr. oder Wappenröcke die selbst beim Stehen im Bein stecken wie bei den Blutelfen. Oder, oder, oder...
Toranato - Mitglied
Gut zu sehen bei den Totems der Traditionsausrüstung von Tauren sowie Hochbergtauren!
Hochbergtauren hab ich gerade nicht mehr vor augen aber Was Tauren an geht. Also bei Weiblichen Tauren kann ich das nicht bestätigen. Das einzige was durch clipt ist der schweif der mal hier und da durch wackelt. Die Waffen werden unsichtbar gemacht wenn man diese auf den rücken hat also können diese nicht Clippen.

Edit: gerade noch mal nach gesehen bei Hochberg Tauren ja Clippen waffen.  Tauren Nein weil unsichtbare waffen aufem rücken. Wie es bei Männlichen Tauren ist kann ich nicht sagen ^^ aber vermute mal wird da genau so sein.
2
Andi Vanion.eu
Mhh auf dem PTR damals war es nicht so und seitdem habe ich es mir nicht mehr angeschaut. ;) Habe den Text entsprechend ausgebessert, danke für den Hinweis. ;)
Melinalike - Mitglied
Man hat Blizzard zu huldigen und nicht zu widersprechen! Traut ihr euch Maden der Klimagretel zu widersprechen? Also ruhe an alle die Kritik äussern. Es ist so und Punkt
1
Teron - Mitglied
Ich finde diese ganze Diskussion überflüssig. Alles nur Äußerlichkeiten, nur kosmetische Dinge (außer das Pet vielleicht), die für das Ganepkay keine Rolle spielen. Niemand macht mit einem vermeintlich coolen Umhang-Transmog mehr Schaden, oder heilt mehr, weil er einen Doppeldecker im Reittierstall hat, der noch nicht mal schneller fliegt, als die Standardflugmounts, die man für 10 Gold kaufen kann. Es ist durchaus legitim kosmetische Dinge hinter einer Paywall zu verstecken. Btw: Was soll daran toll sein mit einem Rucksack herum zu laufen?

Aber ich kann ja schon der ganzen Transmogrifiziererei nichts abgewinnen. Meinen Chars sieht man jedenfalls sofort an, was sie tragen.
1
wowhunter - Mitglied
Würdest Du nicht gerne Dein Abo auch 33% günstiger haben? Oder ist das auch nur "kosmetisch"? :)
2
Xyzjin - Mitglied
Naja es gibt halt auch Leute die zum Beispiel Rollenspiel betreiben, für die ist in erster Linie wichtig wie die Ausrüstung ausschaut die ein Char trägt. Einen Abenteuertrupp der Forscherliga zu spielen, die eine archeologische Expedition zu allen Titanenhallen macht, ist atmosphärischer darzustellen mit solch einem Set oder Teilen davon.

Aber es gibt auch Spieler die einfach so auf ein cooles Outfit stehen.
kaito - Mitglied
Nur weil man ein Teilbereich es Spieles ablehnt oder nicht wichtig findet gleich Diskssionen als überflüssig zu betitel ist so richtig überflüssig. Dann einfach nicht drum kümmern und denen lassen, denen es ein Anliegen ist. Es gibt genug Rollenspieler oder auch Spieler die den Rollenspielanteil bei der Charaktergestaltung gerne nutzen und sich seit Jahren einen Rucksack wünschen, insbesonder seit es im Rotkammgebirge (Redridge Mountains) für die Allianz einen Quest gibt wo man zeitweise einen Rucksack angezeigt bekommt.
Selbiges gilt für die Köcher der Jäger, denen so manch Jäger hinterhertrauert und den seit Legion lediglich der MM mogen kann und das auch nur in Kombination mit der Artefaktwaffe.
1
JohnQ - Mitglied
Wir wäre es, wenn man mal die Leute belohnt die seit Jahren das Abo nicht unterbrechen... 
LikeADwarf - Mitglied
Werden Sie!
Mit einem Spiel :)
Ist ja nicht so, dass du für dein Geld ein komplettes Spiel zum spielen erhältst.
4
wowhunter - Mitglied
Das ist auch mein Problem mit dem neuen System: Wer ununterbrochen mit seinen Freunden spielt, bekommt nichts, wer eine Pause macht, bekommt Belohnungen und bares Geld. Daher überlegen wir ernsthaft, ob einige nicht einen Account-Transfer machen, um das nutzen zu können.
Sprich: Neuen Account anlegen, der geworben wird, dann alle bestehende Chars auf den Account transferieren und dann Jahr für Jahr die Freimonate bekommen.
Sofern WoW noch ein paar Jahre läuft, lohnt sich das.
JohnQ - Mitglied
Aha, ich werde mit der Ware die ich bezahlt habe also "belohnt"? Also wenn Sie etwas kaufen, bekommen Sie dann manchmal gar keine Ware oder Leistung und nur evtl. mal eine Belohnung?

wowhunter hat verstanden was ich meine und selbst Premiere/Sky hat es nach 20 Jahren verstanden das es nicht nur hilft die Neukunden zu bewerben, belohnen, rabattieren oder was auch immer. Stammkundenpflege - sowas haben selbst Handy-Provider noch nicht verstanden...... erst wenn man gekündigt hat kommen sie um die Ecke...

 
1
kaito - Mitglied
"erst wenn man gekündigt hat kommen sie um die Ecke..."
… und werden dann teilweise noch richtig frech ;o)

Noch ist und bleibt das Neukundengeschäft nun mal leider für die Firmen interessanter als die, die schon lange da sind. Ist nahe zu überall so.
Kyriae - Mitglied
Ja, du wirst mit Content (der mehr oder weniger regelmäßig kommt), einem guten Kundenservice belohnt.
Ob du es nutzt liegt dabei ganz bei dir.
Das Spiel gehört dir übrigens nicht. Genauso wie ein eBook dir rechtlich gesehen übrigens nicht gehört. 
kaito - Mitglied
Genau genommen haben die Leute die ein festes Abo haben erst vor kurzem durchaus eine Belohnung bekommen, aber eben nur die, die ein bestimmtes Abo haben, oder dieses genau dafür kurz aktiviert haben. ;)
CoDiiLus2 Champion
Also die Belohnungen sehe schon schick aus, aber ja ich kann die Kritik mehr als verstehen. Die Belohnungen passen echt mehr zu Archälogie als zu Abenteurer die jeden Tag die bösesten der Bösen töten. Und auch die Kritik hinter mit der Paywal verstehe ich. Den Ruckstack für 10 Monate Abonnement des Freundes zu bekommen, also die schon mal erwähnten 130 Euro, ist doch recht deftig.
 
3
wowhunter - Mitglied
Wenn man wirklich nur die 10 Monate nehmen würde, wären dass doch "nur" 114,90 EUR (6Monate+3Monate+1Monat), wobei man selber noch 3 Monate geschenkt bekommt (Wert 32,97 EUR bis 38,97 EUR). Aber ca. 80 EUR sind natürlich immer noch viel Geld (auch wenn man neben dem Rucksack noch zwei Mounts und ein Pet bekommt).
Insofern kann ich ebenfalls die Kritik verstehen; man sollte aber mit korrekten Zahlen arbeiten.
Allerdings würde ich, wenn es mir nur um den Rucksack geht, erstmal den Geldbeutel stecken lassen und abwarten. Alternative Umhänge scheinen ja gerade in Mode zu kommen und es würde mich nicht wundern, wenn im Rahmen der nächsten Erweiterung weitere Rucksäcke ins Spiel kommen.

Ich für meinen Teil hab ja ganz andere Probleme mit dem neuen System. Da hoffe ich ja auf ein getailiertes FAQ, wodurch die Punkte geklärt und evtl. aus der Welt geschafft werden.
CoDiiLus2 Champion
Es sind doch korrekte Zahlen. Niemand geht davon aus das man direkt einmal 6 Monate, dann 3 Monate und dann 1 Monat bezieht.
Daher grob 130 Euro, was 10x 12,99 sind.