26. April 2021 - 09:09 Uhr

MDI Shadowlands Season 1: Die Global Champions stehen fest

Die Mythic Dungeon International Global Finals von Saison 1 in Shadowlands wurden vergangenes Wochenende ausgetragen. Es ging um 300.000 US-Dollar Preisgeld und den Titel der World Champions. Nach vier Wochen MDI Cups haben sich die sechs besten Teams der Region Global und die zwei besten Teams aus China gemessen. Es gab eine Reihe von Matches im Doppel-K.O-System im Format Best-of-Three. Echo hat sich komplett durchgesetzt und jedes Match am Finalwochenende gewonnen. Die Zweitplatzierten Perplexed schlugen sie mit einem 3 zu 0.

Das Team Golden Guardians galt eigentlich als Favorit für die Global Finals. Allerdings setzten sie sich über die Matches am Wochenende hinweg nicht wirklich durch. Sie traten gegen Perplexed im Viertelfinale an und verloren 2 zu 1. Gegen das Team Obey Alliance gewannen sie 2 zu 0, mussten sich jedoch im Halbfinale dann erneut von Perplexed 2 zu 0 geschlagen geben. Auf dem Twitteraccount von WoW Esports könnt ihr euch ein kurzes Interview mit Gingi von Echo anschauen. Er könne sich kein besseres Team vorstellen, erklärte er dort.

Als nächstes geht es für mythisch+ Fans vom 28. bis 30. Mai 2021 in das neue Turnierformat The Great Push. Wer die höchsten mythischen Schlüsselsteine spielt, gewinnt. Weitere Einzelheiten entnehmt ihr unserer News.
 MDI Season 1 Global Champions 

Echo are the Mythic Dungeon International Season 1 Global Champions!
 

Through an incredible Grand Final match, Echo bested Perplexed 3-0, clinching the title, gold medals, and $150,000 (USD). Throughout Season 1, Echo and Perplexed have been the top two teams in the Global Region, with Echo not dropping a single match all weekend, and they each proved nearly untouchable during this weekend’s Global Finals. Each team went undefeated in the early rounds, they faced off in the first semifinal where Echo swept for a 2-0 victory to secure their spot in the Grand Final match.  On a day 3 filled with clean sweeps, the final match proved no different as Echo quickly defeated Perplexed for the second time this tournament.
 

In speaking with Gillian “Eiya” Long after the Grand Final, Gingi said “We went undefeated in the finals! And back to back to back, I couldn’t be more excited…I couldn’t ask for a better team.” You can catch the full interview on the WoW Esports Twitter.

 

Final Bracket MDI GF.png

 

Ahead of Cup 1, Golden Guardians one of the favorites to take the whole season, but were never quite able to pull ahead of the pack. After falling to Perplexed in the quarter-finals 2-1, Golden Guardians quickly beat Obey Alliance to advance to the second semifinal. While they were once again bested by Perplexed, Golden Guardians have still finished the Global Finals with the bronze medals.
 

Echo and Perplexed were consistently dominant throughout the cups, so it was no surprise to see them battle it out in the Grand Final,” said Adrian Archer-Lock, MDI Program Lead. “With Echo’s mind-blowingly fast Necrotic Wake in game 1, we knew this was going to be a Grand Final unlike any other. While these are the best dungeon-running teams in the world, no matter how good a team is the beauty of MDI is how unpredictable each match actually is. I can’t wait to get Season 2 started and see how teams will continue to evolve.”

While MDI Season 1 has concluded, the dungeon-running action is far from over. On May 28-30, on YouTube and Twitch, we have The Great Push where teams will push Keys as high as possible in our first one-off tournament of the year. And don’t miss a moment of next weekend’s Arena World Championship Season 1 Final, May 1-2 on YouTube. Thanks for joining us this weekend, and as our Associate Content Manager, Jess Downey, said: “The MDI Global Finals were cool and good. Wicked sick.” We’ll see you in the Dungeon Finder!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
AFGhane - Mitglied
und da haben wir wieder das drama ... S C H E I S S  social media ... LÖSUNG: jeder meldet sich mit echter ID und Namen an (ich tue es auch noch nicht) ... und dann gibt es wohl komischerweise weniger HATE-speech und die Welt wird vielleicht wieder ein bißchen vernünftiger ...
kaito - Mitglied
Also kritischen Meinungsaustausch oder eine hitzige Diskussion gleich "HATE-speech" zu nennen find ich etwas seltsam. Selbst Lalalands seltsamen Einwurf würde ich nicht als "HATE-speech" werten, eher als dumm.
Sadeas - Mitglied
Also diese nicht funktionierende Lösung in Ehren (Siehe jede Facebook Kommentarspalte, viele Namen und Gesichter drin), aber ich glaube nicht, dass hier irgendwer irgendwas gesagt hat, was er nicht auch unter seinem echten Namen vertreten würde. Man kann durchaus dazu stehen, anderer Meinung zu sein, sogar sich nicht leiden zu können, ohne dass man gleich das 14. Anti-Hass-Gesetz novellieren muss.
kaito - Mitglied
Na, das können sie ja jetzt fröhlich in ihre Booostangebote schreiben.
1
BlacksGood - Mitglied
Wenn du gesehen hast, wie beeindruckend Echo durch die Inis rennt, würdest du nicht soein sarkastischen Unterton an den Tag legen.

Ausserdem sind Boostangebote von normalen Gilden total normal seitdem es WoW gibt. Daran ist nicht verwerfliches. Oder was meinst du, wie die ihre Raids finanzieren?
 
5
kaito - Mitglied
@BlacksGood:
Nur weil etwas "schon immer" gemacht wurde ist es nicht gleich voll ok. Wobei, so kann man sich auch für Drogenhandel, Mord und co stark machen. Wird auch seit Menschengedenk gemacht. Oder gehen wir mal in den physischen Sport, Doping wird auch seit jeher gemacht. Ist es deswegen ok?
Aber ja, ich finde das hausieren gehen mit nicht selbst erbrachter Leistung durchaus moralsch verwerflich. Und sich in einem Hobby gegenseitig über den Goldtisch ziehen finde ich durchaus auch eher abartig dämlich. Wer zudem seinen Raid über Gold finanzieren muss beweist letztlich doch nur wie sehr das Spiel eben doch P2W geworden ist.
Zuletzt, das war kein sarkastischer Unterton sondern offener Zynismus.

Aber immer wieder spannend wer alles kreischend aus den Löchern springt und sich für Boost stark macht wenn man es auch nur ansatzweise negativ erwähnt.
Rappen - Mitglied
@kaito:
Einfach mal RL, Drogenhandel und Doping mit leuten die Gold in einem Video Spiel Gold machen verglichen. Crazy :(
1
Sadeas - Mitglied
@kaito:
Ja, also Mord und ein verkaufter Boost stehen vollkommen auf einer Stufe, das war ein sehr verhältnismäßiger Vergleich.
Mit dem Unterschied halt, das Boosts niemandem schaden und auch in der Weltgeschichte noch NIE jemand auf einen Spieler "reingefallen" ist, der mit erboosteten Leistungen angibt, allein schon, weil es davon kaum welche gibt. Wir verkaufen für Weekly-Chests, für undergearte Twinks oder einfach nur Mountsammler - aber ich hab noch nie erlebt, dass jemand allen sagen wollte wie krass sein 1300er Score ist, von dem man in Sekunden nachprüfen kann ob er gekauft ist oder nicht :')
1
BlacksGood - Mitglied
@kaito:
Wenn jmd. bereit ist Hunderte-Tausend an Gold für ein Boost auzugeben, kann dir egal sein. DU hast nicht das Recht darüber zu entscheiden, ob jmd. das Gold für sowas ausgibt oder es auf der Bank verrotten lässt.
Mal davon ab, rede ich hier von "normalen" Gilden, die über sowas ihren Progress finanzieren.
Deinen Argumenten nach hast du nie wirklich einmal Progress geraidet und weißt nicht, wie teuer das werden kann.

Mal davon ab könnte ich den Spieß auch umdrehen.
Interessant, dass du immer irgendwas gegen Boosts sagst, sobald irgendein Artikel hier dieses Thema auch nur entfernt anschneiden könnte.
Da könnte ich nun auch behaupten, dass du einfach neidisch bist, da du es dir nicht leisten kannst und keine Gilde/Freunde hast, die dir helfen, deine Ziele zu erreichen.

 
1
Lalaland - Mitglied
@BlacksGood:

kaito ist einfach ein Pleb von Troll auf Vanion - mehr nicht. Einfach ignorieren. Der hat seine Weltbetrachtung und thats it - abweichende Lebensstile und Möglichkeiten sind pööööööööööse
 
kaito - Mitglied
@Rappen:
Und warum genau ist Doping im physischen Sport etwas anderes als im viturellen? Das erklär mir mal einer, wo doch der E-Sport auch mitlerweile so eine Geldmaschiene ist und es um Leistung geht? Mal neben dem, das ja die Marke echtes Geld bedeutet, also Gold mit einem gewissen Umrechnungsfaktor echtes Geld ist.

@Sadeas
Das du das mit dem Mord nicht verstanden, bzw, in den falschen Hals bekommen hast tut mir leid, aber das war kein Vergleich auf das Spiel bezogen sondern darauf, das nur weil etwas lange und oft gemacht wird deswegen nicht gleich gut zu heißen ist. Das Mord und Drogenhandel dabei etwas drastisch gewählt waren, jo, kann man mir vorwerfen, diente aber an der Stelle rein der Rhetorik.

@Lalaland:
…sprach der, der nur toxisch und beleidigend, aber nicht bei der Sache bleibend, anderen angeht. Das dir was beim Thema Meinungsaustausch und Diskussion etwas fehlt ist mir schon aufgefallen.

@BlacksGood:
Mir ist reichlich egal wofür Leute ihr Gold ausgeben und wenn solche wie du meinen anderen über eigene Leistungen täuschen zu müssen oder bei solchen Täuschungen verdienen zu müssen ist das auch dein Bier, trotzdem werde ich es nicht gut heißen und will mit solchen Leuten nichts zutun habe. Leider hab ich das, weil sie mir mit teilweise weit über 50 einträgen das Suche-Tool versauen, oder so Spaßvögel meinen mit Erfolg-Posts sich in Gruppen reinlügen zu wollen.
Was das Dingen mit dem Umdrehen angeht, ne, anders wird ein Schuh drauß, das du dich so sehr von einem zynischen Kommemtar gestört fühlst da du gleich gegen wettern musst. 


Ist ja ok wenn ihr es gut heißt und nutzt, bzw. anbietet andere im Spiel zu täuschen oder das Dienstleistung zu nennen. Ganz eure Sache, stimmt. Mir aber dann vorzuwerfen das ich so etwas nicht gut heiße und mich dadurch gestört fühle ist scheinheilig. 
Rappen - Mitglied
@kaito:
Und warum genau ist Doping im physischen Sport etwas anderes als im viturellen?
Naja also wenn du dir die Frage ernsthaft stellen musst, dann ist sowiso schon alles verloren.

Selbst wenn sich spieler A von spieler B Boosten lässt, ist spieler A im nachhinein der selbe Noname wie davor. Der Boost bringt ihm einfach nichts, wenn spieler wie du das dann auch nicht durschauen können ob jemand geboostet ist, dann selber schuld gg.
Mal neben dem, das ja die Marke echtes Geld bedeutet
"Echtes Geld", dass deinen Blizzard acc niemals verlassen wird meinst du :^)
Mich freut es allerdings, das du dich bei einem Beitrag über den MDI sieger so sehr über Booster aufregen kannst.