29. August 2020 - 08:28 Uhr

Miststück ist nicht mehr - Blizzard ändert Dialoge und entfernt das Wort

"Passt auf, was ihr sagt, Miststück! " - Dieser Satz in einem Gespräch zwischen Sylvanas Windläufer und Garrosh Höllschrei während der Quest Der Kriegshäuptling kommt, die mit Cataclysm ins Spiel eingefügt wurde, hat schon damals zu einigen Diskussionen in der Community geführt und nun geht es auf einmal wieder los. Der Grund dafür: In der Beta von Shadowlands wurde das Wort Miststück entfernt. In der englischen Version wird dabei das Wort "Bitch" verwendet, was eventuell noch ein bisschen härter klingt als die deutsche Variante. Aber wieso genau wurde das gemacht? Lead Narrative Designer Steve Danuser hat es auf Twitter erklärt. 

Erklärung von Steve Danuser (Twitter)
  • Ein Teammitglied schickte sprach darüber, dass er das Spiel gerne mit seinem Kind spielt, aber als sie auf Garroshs Dialog stießen, kam es ihm so vor, als würde das Spiel auf einmal eine ganz andere Sprache nutzen, die so bisher nie vorkam. Die Entwickler diskutierten dieses Feedback und beschlossen eine Änderung vorzunehmen. Steve kann verstehen, dass viele Leute die Szene so mochten, wie sie war. Es war eine denkwürdige Vertonung, keine Frage. Aber am Ende des Tages hatte das Team das Gefühl, dass sie mehr davon haben, es zu entfernen als es zu behalten. 

Zusätzlich fügte er noch hinzu, dass jeder seine eigene Meinung und Gefühle zu dieser Änderung zum Ausdruck bringen darf. Doch es steckt keine ominöse Absicht hinter dieser Anpassung. Es waren einfach nur echte, ehrliche Menschen, die versucht haben das Spiel für zukünftige Generationen ein wenig besser zu machen. Dies ist übrigens nicht die einzige Änderung, denn wie Communitymitglied Kiraser herausgefunden hat, wurde auch der Dialog vom Boss Godfrey aus Burg Schattenfang abgeändert, in dem Sylvanas als Miststück / Bitch bezeichnet wird. Das lässt vermuten, dass es eventuell auch noch an anderen Stellen Änderungen gab. Was denkt ihr über das Thema?
 




Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Telepathie - Mitglied
Sagt der eine Orc im Szenario "Theramores Sturz" (Allianz) nicht zu Jaina, dass sie ein Flittchen ist und er dem Kriegshäuütling ihren Kopf bringt?
Oder wurde das wieder geändert?
Wenn ja, fände ich das auch total übertrieben.
Zaldo - Mitglied
Also ich hätte es auch geändert... Und sie als etwas noch passenderes betitelt!
Robbels - Mitglied
Ist jetzt nichts was mich wirklich Stört, hätte mir jedoch eher gewünscht, das es noch so wäre. Hauptsächlich für spätere Events.

Klar, es ist wirklich nichts grosses, aber fand die Szene so mächtig und im Kopf bleibend, genau wegen der Wortwahl. Ganz genau weil es eine komplett andere Wortwahl ist, wirkt sie so Intensiv
2
kaito - Mitglied
Ich bezweifel ehrlich gesagt das den meinsten das irgendwie je aufgefallen wäre das sich am Text etwas geändert hat wenn es diese Gschichte dazu nicht gäbe, dafür sind die meisten einfach viel zu unaufmerksam. Zudem ist Miststück nicht stark genug und Bitch zu alltäglich als das jemand diesen Worten wirklich noch Gewicht beimisst, gut außer der Kerl der gerade einen fraglichen Anflug von Anstand hat weil er mal für 5 min so etwas wie ein Vorbild für seine Kindern sein will. Wetten das vergisst er spätenstens wenn ihn im Walmart einer im Gang das Klopapier vor der Nase weg schnappt. 
kaito - Mitglied
Die Kriegsverbrechen und Gräueltaten die in WoW bespielt, teils in Questen von Spielern begangen werden die sind voll ok, aber Bitch geht ja nun wirklich so gar nicht… ähm, is' klar Blizzard, wenn ihr sonst keine Probleme habt. Und das aus einem Land wo man immer noch mit einer offenen Knarre rumrennen kann. 
6
Rakshasa - Mitglied
Wenn man Questgegner enthaupten muss und den Kopf darauf hin im Inventar mit sich herum trägt und zum Questgeber bringen muss ist das okay, aber wehe jemand sagt mal das Wort "bitch", dann ist Polen aber offen!
8
Muhkuh - Mitglied
Niemand hat sich über irgendetwas beschwert, wieso sollte also Polen offen sein?
Ein Entwickler hat - weil sein Kind gerade zu Spielen begonnen hat - mal wieder, nach längerer Zeit, zusammen mit diesem Kind, "alten Content" gespielt, dabei ist ihm aufgefallen, dass es im Silberwald zwei Szenen gibt, bei dem die verwendete Sprache stilistisch deutlich gegenüber dem Rest des Spiels "abfällt". Das hat er in der Firma zur Sprache gebracht, die haben darüber diskutiert und sind zum Schluß gekommen, dass das wohl stimmt und es wurde geändert. Jetzt machen Spieler einen Aufstand, dass das getan wurde, weil das sicher nur ist, weil Blizzard PC sein möchte- wäre das wirklich der Fall, müsste wohl ein wenig mehr geändert werden, als 2 Textzeilen - JETZT ist Polen zum ersten Mal in dieser ganzen Story, offen, weil "Blizzard hat da doch sicher" irgendeine "Agenda".
Dabei ist es doch eigentlich egal und auch für sämtliche Storyzusammenhänge absolut unerheblich, ob da Garrosh und Godfrey die Frau Sylvanas jetzt bitch nennen oder eben, wie jetzt, nicht.
11
Kyriae - Mitglied

Dabei ist es doch eigentlich egal und auch für sämtliche Storyzusammenhänge absolut unerheblich,

 Natürlich ist es für die Storyzusammenhänge unerheblich, ABER an dieser Wortwahl konnte man schon recht früh sehen, wie Garrosh zu Sylvanas steht (und umgekehrt). 
Und für mich ist es jetzt Wattebälchen. Du magst die Änderung feiern, ich finde sie scheiße.

 
1
Muhkuh - Mitglied
 Du magst die Änderung feiern,

Nö, mir sind sie egal. Ich "verstehe" bloß die Argumentation, warum es letztendlich geändert wurde und mich stört die Änderung nicht, weil ich dahinter weder eine "Agenda" vermute, noch denke, dass das Spiel damit "kindgerechter" gemacht werden soll.
2
Adrianos - Mitglied
Die vulgäre Komponente macht doch überhaupt erst den Unterschied im Stil aus, sodass der überhaupt das nötige Aufsehen und in dem Entwickler das Gefühl der Notwendigkeit hervorruft, das Ganze zu ändern bzw. teilweise zu entfernen. Hätte der Entwickler das Vulgäre per se nicht als negativ empfunden, hätte er es nicht in einem Meeting auf den Tisch gebracht und besprochen. Und es ist offensichtlich, dass es wegen seinem Kind war. Ansonsten wäre der Teil der Vorgeschichte nämlich überflüssig. :o)

Man muss wirklich nicht jeden Vorwand abkaufen. 
Talyus - Mitglied

 Natürlich ist es für die Storyzusammenhänge unerheblich, ABER an dieser Wortwahl konnte man schon recht früh sehen, wie Garrosh zu Sylvanas steht (und umgekehrt). 
Und für mich ist es jetzt Wattebälchen. Du magst die Änderung feiern, ich finde sie scheiße.

beim neuen wort laut kann man genauso gut erkennen wie hoch die abneigung ihr gegenüber ist.

wenn du aber unbedingt beleidigungenn brauchst um zu sehen das jemand einen anderen nicht mag. liegt das eindeutig nur an dir :)
1
Rakshasa - Mitglied
Ich mache keinen Aufstand sondern weise auf die Inkonsequenz hin. Wenn es um die kleinen Kinder geht, die nichts böses sehen dürfen dann dürfen auch keine Icons von blutigen abgetrennten Köpfen im Spiel zu sehen sein, welche man mit sich herumträgt und zum Questgeber bringen muss. 

Ginge es nur um einen Stilbruch, dann wäre die Information, dass es dem Entwickler ausgerechnet beim Spielen mit einem kleinen Kind aufgefallen sei irrelevant und würde dementsprechend auch nicht in der Erklärung auftauchen. 
Muhkuh - Mitglied
Da steht 1. nicht "kleines Kind" sondern nur "Kind" und meint deutlich wahrscheinlicher eher "Kind"  im Sinne von "Nachkomme", als im Sinne von "sehr junger Mensch" und 2. ist dieses "Kind", die Begründung, weshalb dieser eine Entwickler den 10 Jahre ausgerechnet diesen alten Kram nach all den Jahren auch mal wieder gespielt hat, nicht die, warum es ihn "gestört" hätte.
 
Nighthaven - Supporter
Sie hätten es ja ändern können in beiden Kontexten in das Wort Hexe.

Das ergibt nicht nur Sinn, sondern ist keine so krasse Beleidigung wie z.B. "bitch" . "Miststück" selber fand ich persönlich auch nicht so heftig, aber wenn es in den Sprachkontext nicht passt, kann man es natürlich ändern. Eben in das Wort "Hexe".

:)
2
Muhkuh - Mitglied
Eben in das Wort "Hexe".

Was ja auch, soweit ich mich erinnere, tatsächlich mehrmals verwendet wird.
1
Faen - Mitglied
Mir wäre es eh lieber wenn wow ab 16 noch besser 18 wäre.. es gibt halt viele szenen die sehr grenzwertig sind in wow ;)
1
Muhkuh - Mitglied
Lustig, dass sich so viele daran festbeissen, dass da ein Kind mit dabei war und, dass so viel anderes auch nicht "kindgerecht" sei, dabei ist dieses Kind gar nicht der springende Punkt oder der grund für die Änderung, sondern bloß der Grund, warum der Entwickler, der das im Teammeeting angesprochen hat, den alten Inhalt mal wieder gespielt hat, im Zuge dessen ihm die vom Rest der im Spiel verwendeten Sprache abweichende Sprache aufgefallen ist.
3
Khalzum Champion
Ich seh das als Beweis, das die Entwickler auch selber manchmal spielen. Wird ja oft behauptet das die Ihr eigenes Spiel nicht richtig kennen ;)
Rakshasa - Mitglied
Ginge es nur um einen Stilbruch, dann wäre die Information, dass es dem Entwickler ausgerechnet beim Spielen mit einem kleinen Kind aufgefallen sei irrelevant und würde dementsprechend auch nicht in der Erklärung auftauchen. 
Muhkuh - Mitglied
Woher hast die Info, es wäre ein "kleines" Kind gewesen? Ist es diese, überhaupt nicht vorhandene, also "ausgedachte" bzw. angenommene Information, diese Überinterpretion eines verwendeten Wortes, die dich auf den Schluß bringt, dass es deshalb geändert worden wäre, weil es nicht "kindgerecht" sei - in einer Zone und Szene, in der es um Leichenschändung und das Töten mit Giftgas geht? Du hast ja selbst bemerkt, dass einiges Anderes noch deutlich weniger "kindgerecht" ist, was aber nicht geändert wurde oder wird, ich meine, wir reisen demnächst in das Reich des Todes, wo "Folter" eines der ganz großen Themen wird und du bist wirklich der Annahme, man würde das so designen, wenn man Schimpfwörter ändert, weil sie nicht "kindgerecht" sind und man ein "kindgerechteres" Spiel will?
1
Calendrius - Mitglied
Also wegen einem Kind das Wort "Miststück" rausnehmen finde absolut lachhaft....!! Die Kids lernen solche Wörter schon im Kindergarten oder der Grundschule, das ist heutzutage nunmal nicht mehr so wie bei uns damals!! Wenn ich mir heute die Kids anhöre was die sich gegenseitig oder ihren Eltern an den Kopf werfen, kann ich nur den Kopf schütteln. Sowas hätten wir uns damals nicht trauen dürfen und wenn doch hätte das nen Anschiss gegeben. Und wegen einem Wort so ein Aufriss.. dann müssen aber auch viele Quests geändert werden, damit sie "Kindgerecht" sind! Ich sage nur abgetrennte Köpfe und andere Gliedmaßen...
Calendrius - Mitglied

Sinnerfassend lesen lernen... 

Sinnerfassend leise sein, wenn man nix nettes zu sagen hat..
 
1
Hogzor - Mitglied
Sinnerfassend lesen lernen, bitte, und ein schönes Wochenende noch. 
besser?
Muhkuh hat in den Kommentaren auch oft genug erklärt, wieso es geändert wurde und dass es nicht an "Kindergerechter Sprache" liegt.
1
Calendrius - Mitglied

Muhkuh hat in den Kommentaren auch oft genug erklärt, wieso es geändert wurde und dass es nicht an "Kindergerechter Sprache" liegt.

Schön für Muhkuh, was sollte mich das Interessieren? 
1
Razeela - Mitglied
Hogzor ist dir langweilig oder warum reagierst du auf die Nachrichten von dem?
1
Shalandana - Mitglied
Schlechte Änderung, würde mir eher das Gegenteil wünschen. Die Hauptspielgruppe ist mittlerweile 30+

Mir gefällt das Weichkochen der Story nicht.
5
Muhkuh - Mitglied
Es.geht.nicht.um.das.Alter.Das.Kind.war.nicht.der.Grund.für.die.Änderung.
Das Kind war lediglich der Grund, dass der Entwickler, der das zur Sprache gebracht hat, wieder einmal diesen "alten" Inhalt gespielt hat und es ihm dabei aufgefallen ist, dass die hier verwendete Sprache deutlich vom Rest der verwendeten Sprache abweicht.
2
Shalandana - Mitglied
Mir ist bewusst das du absolut jede Änderung auf der Seite hier verteidigst, egal welche. Und das ist okay.

Aber du musst damit leben, dass Menschen andere Meinungen haben. Und vielen gefällt diese Änderung eben nicht, ist mir völlig gleich ob es wegen dem Kind war oder nicht.

Mir gefällt die Richtung grundsätzlich nicht. Ich will nicht das sich WoW mehr in Richtung kindergerecht bewegt sondern in eine ernstere Richtung. Das wäre nur richtig, da die Hauptzielgruppe die 12 Jahre weit hinter sich gelassen hat. Zudem denke ich, dass Blizzard die jungen Menschen hier deutlich unterschätzt.
5
Muhkuh - Mitglied
Mir ist bewusst das du absolut jede Änderung auf der Seite hier verteidigst, egal welche. Und das ist okay.

Tu ich nicht, die Änderung ist mir ziemlich, nein sogar absolut, egal. :)
Ich finde nur, nennen wir es kindgerecht, "spannend", dass die Gegenargumentation so deutlich daneben schießt. Als ob tatsächlich ein anwesendes "Kind" der Grund für die Änderung gewesen sei...
1
Ernie - Mitglied
naja...
du weißt aber schon, dass das nur ein vorgeschobener grund ist? niemand kann ernsthaft der meinung sein dass es nicht passt (gut, bei der deutsche übersetzung vllt). zum einen weil es mehrere stellen gibt und zum anderen weil ein rauer ton allg öfter herrscht 
Muhkuh - Mitglied
zum einen weil es mehrere stellen gibt 

Dann zähl doch mal ein paar mehr als diese beiden auf, in der die Sprache auf dieses Sprachniveau - das der Schimpfworte - geht :)
gut, bei der deutsche übersetzung vllt

Die deutsche Übersetzung hat da aber schon die netteste Übersetzungsmöglichkeit des Wortes verwendet ^^
2
Ernie - Mitglied
ich meinte damit eher, dass man miststück gezielt verwendet und bitch auch slang- und spaßmäßig ne hohe verwendung hat 
1
Crichton - Mitglied

und es ihm dabei aufgefallen ist, dass die hier verwendete Sprache deutlich vom Rest der verwendeten Sprache abweicht.

Dieses Argument finde ich gleich noch viel Schwachsinniger, als wenn sie die Änderung tatsächlich wegen dem Kind gemacht hätten.
Nicht jeder Charakter in einer so riesigen Welt verwendet die selbe Ausdrucksweise. Und gerade zu Garrosh passt es meiner Meinung nach sehr gut. Er ist sicher niemand, der solche Wörter nicht in den Mund nehmen würde.

Muhkuh - Mitglied
Er ist sicher niemand, der solche Wörter nicht in den Mund nehmen würde.

Er macht es, in seinen mehreren hundert Sätzen aber auch genau nur ein einziges Mal, es ist also auch nicht "seine" übliche Ausdrucksweise. 
Nova - Mitglied
Gute Änderung.. es hätte nämlich wesentlich besser gepasst lt. bisher benutzter Sprache, wenn er undead Bitch oder Witch gesagt hätte als Miststück. Das Wort an sich passt nicht zu den Dialogen.
2
Nova - Mitglied
Eigentlich meine ich, dass es bei der Änderung um den Sprachstil geht., nicht um die tatsälcih gesprochene Worte. So wie sie es geändert haben ist es ja auch gut. Aber Miststück passt irgendwie nicht rein. 
2
Heresiarch - Mitglied
Ich plediere dafür, das Sylvanas ab sofort nicht mehr "der kleine Löwe" sagen darf. Das ist eine zu starke Verniedlichung in einem ernst zunehmendem Kontext.
7
Kyriae - Mitglied
Also "Little Lion" geht ja noch, aber das "Boyking" ist schon hart an der Grenze zum Mobbing. 
1
Ernie - Mitglied
Die änderung ansich ist mir völlig latte. 

aber die begründung ist mal wieder witzig. es passt sehr wohl in das ganze spiel und vor allem zu garrosh. 
und da das wort ja alleine schon mindestens 2 mal vorkam, ist es nicht so dass es sich vom rest des spiels ganz plötzlich in der einen situation abgrenzt. 
aber wie gesagt. ändert ja nix am spiel. 

und ja, in der heutigen zeit mag es sein dass leute in jedem 2. wort fluchen. aber wenn ich 10000 wörter rede sind auch nur 3-4 schimpfwörter dabei. muss ich sie jetzt ändern oder aus dem wortschatz ändern? nein. bin ja kein sjw 
2
diehappy - Mitglied
Hat er sich mit den abgetrennten köpfen im inventar oder ohne sie darüber aufgeregt?
4
Muhkuh - Mitglied
Es geht nicht darum, dass sich jemand aufgeregt hätte - ist nämlich nicht der Fall -, es geht nicht darum, dass es nicht "kindgerecht" wäre, es geht darum, dass in Tausenden von Textenzeilen die 3 oder 4 Mal auf diese Art geflucht wird, was zu den anderen Millionen von Wörtern, irgendwie gar nicht passt und dadurch deutlich heraussticht.
2
Melinalike - Mitglied
Was ein Schwachsinn. Manchmal frage ich mich ob die einen trollen wollen oder ob sie es wirklich ernst meinen. Er will das Spiel mit seinem Kind spielen? Verdammte Axt in dem ganzen Spiel wird getötet gemetzelt und hingerichtet. Was ist los mit den Menschen? Und dann regt man sich über so ein lächerlichen Dialog auf? Mir fällt da eine Szene im Anfangsgebiet der Todesritter ein. da muss man bei einer Quest seinen alten weggefährten hinrichten. Aber das ist ja natürlich sehr Familienkonform. Diese Verblendung ist gar nicht mehr zu ertragen.
5
Muhkuh - Mitglied
Es geht nicht darum, dass es "nicht familienkonform" ist, es geht darum, dass es aus der sonstigen Sprache im Spiel deutlich heraussticht. Das mit dem Kind ist die Erklärung, warum man überhaupt nach fast 11 Jahren darauf aufmerksam wurde, es ist aber nicht der Grund, warum es geändert wurde. Es ist Blizzard durchaus bewusst, dass es im Spiel auch um Krieg, Folter, Mord und Genozide geht.
NovaComander - Mitglied
@Muhkuh dann soll im Spiel halt mehr geflucht werden damit es eben wieder passt.