11. November 2020 - 07:19 Uhr

Neues deutsches In-Game-Cinematic: Der Zorn der Nachtkriegerin!

Es ist so weit, das Pre-Event für Shadowlands ist endlich gestartet. Unsere Helden können es endlich mit der unkontrollierten Geißel aufnehmen, die sich auf ganz Azeroth ausbreitet. Während einer Questreihe gehen wir dem Ursprung des Ganzen auf die Spur und entdecken den Drahtzieher hinter all dem. Doch nicht nur das, auch geht die Story rund um Nathanos Pestrufer weiter. Denn das treue Schoßhündchen von Sylvanas hat sich in den östlichen Pestländern blicken lassen und Allianz als auch Horde wollen ihn für seine Taten zur Rechtschaffenheit ziehen.

Nathanos fungiert als neuer Weltboss während des Pre-Events und lässt schicke Beute auf einem ganz netten Itemlevel (115) fallen. Das Highlight für jeden Loreinteressieren ist aber ein In-Game-Cinematic, welches ganz am Ende des Kampfes abgespielt wird und uns zeigt, was mit Nathanos geschieht. Überlebt er oder stirbt er? Erfahrt es selbst, denn folgend könnt ihr euch das Filmchen in der englischen und deutschen Variante anschauen. Viel Spaß!


Deutsche Variante


Englische Variante

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
LikeADwarf - Mitglied
Leider ist Nathanos neue, deutsche Stimme weniger stark als die Vorherige. Tatsächlich gefällt mir die Betonung daher im englischen besser...

Trotzdem, immer wieder toll auf was für einen hohen Niveau die deutsche Synchro ist. 
2
Shalandana - Mitglied
Hoffentlich bleibt Nathanos tot und hoffentlich bekommen die Nachtelfen nun mal eine etwas glaubwürdigere Story. Ist auch bitter nötig nach dem Totalausfall in Darkshore. Die Questreihe in Darkshore war aus meiner Sicht sogar so derart schlecht und unglaubwürdig, dass dies sozusagen zur neuen Messlatte (im negativen Sinne) wurde.

Hier wurde Tyrande zumindest mal glaubwürdig dargestellt. Letztlich ist Nathanos nur ein einfacher Bogenschütze, völlig egal ob Champion oder nicht. Daher war es schön zu sehen, dass er dann eben auch keine Chance hatte. Auch wenn das eben zu Darkshore auch schon so hätte sein müssen, aber so ist es jetzt halt.

Hauptsache er bleibt halt jetzt tot.
4
Blades Legende
Naja... tot sein ist ja exakt das was er wollte. Er ist jetzt halt wieder bei Sylvanas und daher werden wir ihn eben sicher wiedersehen.
3
Kaeles - Mitglied
Es mag doof klingen, aber ich hoffe irgendwie, dass Tyrande ebenfalls ein "schreckliches" Schicksal ereilen wird. So sehr, wie dauernd gesagt wird, dass sie hoffentlich nicht von der Macht verschlungen wird und so arrogant und ignorant wie sie geworden ist weil sie voller Rachegedanken ist will ich irgendwie nicht, dass sie am Ende "erlöst" wird und alles wieder gut ist, das fühlt sich für mich komisch an......und bitte erstrecht nicht, indem sie Sylvanas tötet oder in der letzten Minute anwesend ist :/
4
Torgedon - Mitglied
Zwar nicht in Legion. Aber ich bin mir sicher das Tyrande irgentwann aufgehalten werden muss. Ich bin mir sicher das die ein Bestimmer Agressor gegen die Horde werden wird.
 
Kyriae - Mitglied
@Torgedon - Wir haben doch derzeit einen Aggressor auf dem Thron sitzen. Diesen Lichtfanatiker, der ja schon angedeutet hat, dass Arathi nur der Anfang war (dort hat ja lore-mäßig die Allianz gewonnen) und seine Madame (Alleria) sagt ja immer wieder, das Silbermond wieder zur Allianz gehören wird. 

Da bahnt sich einiges an, die Frage ist hier nur, auf welche Seite Genn sich schlagen wird. Zumindest der Teil der Nachtelfen unter Shandris wird wohl eher Wrynn-Konform gehen.

An und für sich würde ich mich über so einen Storyverlauf bei uns freuen, wenn das nicht den fahlen Beigeschmack vom Hordefanservice hätte.
Bleakly - Mitglied
Ich weiß nicht warum ihn alle wiedersehen wollen, das war doch ein passendes Ende für den ehemaligen Köter von Sylvanas.
Nachdem sie ihn nicht mehr braucht und ihn... Wie sagt man? An der Tankstelle ausgesetzt hat, hat er sich vermutlich absichtlich finden lassen damit wir ihn erledigen. Auf diese Weise kann er nochmal was "richtig" machen, nämlich den Kerkermeister stärken.
3
Kaeles - Mitglied
Man nennt es ablenken, während er gefunden wurde und sich alles auf ihn konzentriert konnte Sylvanas in aller Ruhe nach Nordend reisen, die Krone zerstören und 4 Anführer entführen.
Ich finde das hat sich gelohnt und dann hat er noch den Bonus, dass seine Seele direkt zu Sylvanas kommt und vom Jailor am Ende noch verstärkt wird. Definitiv eine Win-Win-Situation
Bleakly - Mitglied
Kaeles das siehst du falsch. 
Im letzten Buch haben wir erfahren das Nathanos Bwonsamdi töten sollte, er hat versagt und ging nach Nordend um Sylvanas von seinem versagen zu berichten, zu diesem Zeitpunkt war sie gerade mit Bolvar fertig. Sie hat Nathanos einfach stehen lassen und ist in die Schattenlande gereist.
Der Kampf gegen Nathanos ist also viel später.
5
Kaeles - Mitglied
Also handelt es sich doch nur um einen enttäuschten Mann der einfach nur sterben will.......
Kyriae - Mitglied
Kaeles - Jain. Man könnte es so sehen, dass Sylvanas ihn für sein Versagen bestraft, indem sie ihn nicht gleich mitnimmt. 
Der Dialog geht sinngemäß so (aus dem englischen, wie das im deutschen ist keine Ahnung)

Sylvanas: Muss ich dir sagen, dass du gehen sollst?
Nathanos: Ich werde zurück nach Marris Stead gehen und dort auf deine Anweisungen warten.
Sylvanas: Geh wohin du willst, Nathanos. Aber sei nicht untätig. Der Loa kennt die Schattenlande gut. Ich gehe davon aus, dass du Mittel finden wirst um zu mir zurück zu kehren und seine Einmischung zu verhindern.


Im Grunde kann man sagen: Ja, er hat sich mit Absicht finden lassen, sich mit Absicht töten lassen um zu Sylvanas zurück zukehren und dort dann den Job zu Ende zu bringen, den er auf Azeroth nicht zu Ende bringen konnte. Vielleicht sogar gestärkt von der Macht des Jailor
 
Talyus - Mitglied
Kaeles - Jain. Man könnte es so sehen, dass Sylvanas ihn für sein Versagen bestraft, indem sie ihn nicht gleich mitnimmt. 
Der Dialog geht sinngemäß so (aus dem englischen, wie das im deutschen ist keine Ahnung)

Sylvanas: Geh wohin du willst, Nathanos. Aber sei nicht untätig. Der Loa kennt die Schattenlande gut. Ich gehe davon aus, dass du Mittel finden wirst um zu mir zurück zu kehren und seine Einmischung zu verhindern.

Im Grunde kann man sagen: Ja, er hat sich mit Absicht finden lassen, sich mit Absicht töten lassen um zu Sylvanas zurück zukehren und dort dann den Job zu Ende zu bringen, den er auf Azeroth nicht zu Ende bringen konnte. Vielleicht sogar gestärkt von der Macht des Jailor
keine ahnung wo du das her hast. aber das sagt sie weder im deutschen noch im englischen orginal. in beiden sagt die das es ihr egal ist wohin er geht. es kümmert sie nicht..

also kann man im grunde sagen er will zu ihr weil er denkt er kann ihr so noch hilfreich sein. die dagegen hat mit ihm abgeschlosseno das einzige was er gerade noch macht ist den kerkermeister und sie so durch seine seele stärken ;)
 
1
Kyriae - Mitglied
@Taylus - Ich habe das aus dem eBook von "Shadows Rising" da steht an Position 3893 bei 99% in meinem Kindle Fire folgendes:

"[...] "Must I tell you to go?"
Nathanos swallowed hard, crushing the vial in his hand, a crunch like bone. The shimmering dust slid between his fingers like sand. "I will return to Marris Stead, ma lady, and await your orders."
She heard the note of hope in his voice, fragile as a fledgling dropped from the nest.
"Go where you will, Nathanos, but do not be idle.. The loa knows the Shadowlands well, I expect you will return to me with means to prevent his meddling." [...]"


Da scheinst du wohl was überlesen zu haben. 


 
DanielMK - Mitglied
juckt richtig in den fingern auf play zu drücken
aber ich warte bis ich es in game sehn kann
3
Kyriae - Mitglied
Irgendwie hört er sich an als ob er besoffen wäre.
Bin mal gespannt, wie es mit ihm weitergeht. Ob es mit ihm weitergeht.
1
LikeADwarf - Mitglied
Wie kann man Nathanos eigentlich nicht lieben?!

Tyrande ist endlich mal wieder ein wenig cooler, eben mehr wie in WC III. Richtig fesseln tut sie mich allerdings nicht mehr. Hoffe sie wird bald von ihrem Leid erlöst. 
Von Nathanos werden wir sicher bald wieder was hören. 
3
Calendrius - Mitglied
Naja so wie man Sylvanas eben auch nicht lieben kann (wenn man Worgen spielt) :P
2
Nova - Mitglied
Nach dem ich Tyrande jahrelang einfach nur nervig fand ist dies das erste Mal, dass sie und damit auch die Nachtelfen in etwa so dargestellt werden wie sie Storietechnisch eigentlich auch sind. Geiles Video. Auch wenn es kurz und um den Kampf in den ÖP geht, wenn dies die neue Qualität der Ingame Movies ist.. Genial. 
Und Pestrufer werde ich sicher mehr als einmal legen. ! Ich persönlich hoffe nicht auf ein Wiedersehen im Maw. Enough is enough
6
Calendrius - Mitglied
Sie kam - sie tötete - sie verschwand xD Musste da grad an den einen erfolg im Tanaan denken^^

Aber schickes Video! 
2
Bootz - Mitglied
Als Loyalist werde ich sicher NICHT gegen Pestrufer kämpfen. #ForTheDarkLady
4
Wilfriede - Mitglied
Soo siehts aus ^^ Selbst mit meinem Gildennamen huldige ich ihr :) 
1
Kyriae - Mitglied
Dabei ist das doch ihr Plan. Also der eurer verwesten stinkenden Elfe, dass ihr und wir Nathanos töten, damit er zu ihr kommen kann. 
Aber wenn ihr das nicht macht, um so besser, dann kommt ihr Toyboy nicht zu ihr. 
1
Kronara - Mitglied
Pestrufer und Loyalist haben nichts miteinander zu tun.
Ich bin auch Loyalist. Aber meine Loyalität gilt einzig und alleine Sylvanas und nicht diesem Schoßhündchen!
Als Champion von Azeroth habe ich mehr erreicht, als dieses NICHTS jemals erreichen könnte und er hält sich für etwas so viel besseres, nur weil er das Spielzeug unseres wahren Kriegshäuptling ist. Aber am Ende ist er nun mal nicht mehr, als ein Schoßhund und ein Spielzeug seiner Herrin!
Muhkuh - Mitglied
unseres wahren Kriegshäuptling

Also Vol'jin?
Oder meinst du dessen Nachfolgerin, die das aber nur wurde, weil der Todes-Loa der Sandtrolle, Mueh'zala das auf den Befehl des Kerkermeisters hin, dem sterbenden Vol'jin eingeflüstert hat? Also meinst du das Schoßhündchen des Jailors?
5
Yina - Mitglied

Also Vol'jin?

Der einzig WAHRE Kriegshäuptling war Garrosh! Freue mich schon auf ein Wiedersehen mit ihm. Für die Wahre Horde!

1
Silberfaust - Mitglied
Hoffe das Nathanos ein gutes Ende bekommt. MMN einer der besten Hordecharaktere.
2
woldes Champion

Auf ein baldiges Wiedersehen im Jenseits! 


Ich hoffe man sieht in nur in einem dunklen Käfig eingesperrt in Revendreth.

4
Kyriae - Mitglied
@woldes - Alle Seelen kommen in den Schlund. Er kommt also zu seiner angebeteten versifften Leiche... äh.. zu Sylvanas
1
GnomThron - Mitglied

 Er kommt also zu seiner angebeteten versifften Leiche... äh.. zu Sylvanas

Besser hätte man das nicht beschreiben können.
Suza87 - Mitglied
Bitte lasst Nathanos nicht wieder auftauchen! Er hatte lange genug seinen Auftritt.