21. Januar 2020 - 21:50 Uhr

Neues In-Game-Cinematic: Furorion und Xal'atath!

Die Verderbnis von N'Zoth breitet sich langsam, aber sicher auf Azeroth auf. Statt sich mit voller Feuerkraft den Planeten unter den Nagel zu reißen und das Schwarze Imperium wieder aufleben zu lassen, geht der alte Gott einen anderen Weg. Er greift uns da an, wo es am meisten weh tut: in unserem Kopf. Freunde werden zu Feinden, wir verlieren die Kontrolle über uns selbst und dienen am Ende des Tages eventuell selbst den dunklen Mächten. Um das zu verhindern, reisen wir nach Ny'alotha, der erwachten Stadt, um N'Zoth in seinem eigenen Bereich zu besiegen. Leichter gesagt als getan, denn dort herrscht natürlich der pure Wahnsinn. Ein Glück, dass Furorion uns jedoch durch den legendären Umhang einen entsprechenden Schutz besorgt hat.

Morgen beginnt also das Abenteuer! Zumindest für die europäischen Spieler, denn auf den amerikanischen Servern ist der Raid bereits online und es hat nicht viele Stunden gedauert, bis die ersten Gilden vor N'Zoth standen! Zumindest vor dem Panzer von N'Zoth und schon dort gab es eine Überraschung. Ein neues In-Game-Cinematic wurde abgespielt und zeigt, wie Furorion versucht den alten Gott anzugreifen. Und zwar mit der Klinge Xal'atath, die ihm von Azshara im Raid nach dem Sieg über Xanesh überreicht wird. Angeblich soll es damit möglich sein N'Zoth zu besiegen. Wie ihr folgend sehen könnt, klappt das allerdings nicht. 


Bisher steht nicht fest, ob es am Ende des Raids noch ein weiteres In-Game-Cinematic geben wird. Die Dataminer haben dazu keine Infos in den Spieldateien gefunden. Klar ist aber nun auf jeden Fall, dass Xal'atath nicht viel gebracht hat und die Essenz des alten Gottes somit nicht aufgesaugt wird. Wir sind gespannt, wie es nun weitergeht. Was denkt ihr?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nefraya - Mitglied
So wie das für mich aussieht, wollte er ihn nicht einsperren, sondern nur den Panzer aufbrechen. Völlig legithim... Weil er grinst danach und schaut nicht enttäuscht aus.
Jaina - Mitglied
Dieses Cinematique ist kürzer und um einiges besser als das Letzte, aber auch hier fehlt es an Emotionen.
Privatier - Mitglied
Meine Analyse zum Raid-Abschluss kurz und knapp: enttäuschend!!! ....und ein Alter Gott und Gebieter des Zwielichts läßt sich da mal einfach so umnieten und alles bricht zusammen? Oh Blizz. Wie einfallslos!! Und wir sind jetzt also die "Champions von Azeroth". Hm. Und Azeroth blutet weiter aus? Oder was ist mit dem Schwert in Silithus? Nicht mehr so wichtig? Naja, lass mal stecken. Wir ziehen ja bald weiter nach Shadowland. Irgndwie wird das alles ziemlicher Mischmasch ohne weitere Bedeutung. Den Lore-Fans dreht sich täglich der Magen um.....
2
Adrianos - Mitglied
C'Thun und Yogg-Saron waren jetzt auch keine größeren Nummern. :P
Andi Vanion.eu
C'Thun und Yogg-Saron waren noch in ihrem Gefängnis. N'Zoth war, auch wenn er der schwächste der alten Götter ist, frei... ;)
Toranato - Mitglied

auch wenn er der schwächste der alten Götter ist, frei

Und gerade erst aus dem Knasst raus.
MonTyphon - Mitglied
Aber cthun und yogg saron leben beide noch da wir sie damals nicht getötet haben nur in ihr Gefängnis zurück gedrängt haben 
Muhkuh - Mitglied
Den Lore-Fans dreht sich täglich der Magen um.....

Öhm...nein ! DIR dreht sich eventuell "der Magen um", mir wiederum nicht, also "nicht -Fans"den Lore. Aber ich mag dein Selbstbewusstsein, dass dich annehmen lässt, deine Meinung wäre die allgemeingültige.
2
Sekorhex - Gast

Aber cthun und yogg saron leben beide noch da wir sie damals nicht getötet haben nur in ihr Gefängnis zurück gedrängt haben 

Man sollte auch keinen Gott töten, weil das schwere auswirkungen auf die gesamte Welt hat. Deshalb schwächen wir die nur und nicht töten.
Muhkuh - Mitglied
Diesen Alten Gott töten übrigens auch nicht "wir", sondern Azeroth, also quasi ihr eigenes "Immunsystem", mit ein bißchen "ärztlicher" Hilfe durch die Maschinen, die Azeroths Geschwister auf ihr gebaut haben.
2
Initrix - Mitglied
Und Fans der deutschen Rechtschreibung bekommen bei deinem Text Magengeschwüre.
Blades Legende
Am Ende des raides kann nur diemal auch heissen.. am Ende von mythic... denn das hat eine Phase nach dem bekannten Ende.
Suros - Mitglied
Ich hoffe immer noch auf ein richtiges letztes render Cinematic. Würde mich etwas versöhnlich stimmen, da ich den Patch ansonsten echt nicht gut finde :(