1. Februar 2019 - 08:59 Uhr

Patch 8.1.5 - Verbesserung von GCD-Fähigkeiten durch Initialeffekt!

Mit Battle for Azeroth haben die Entwickler eine größere Anpassung am Gameplay der Klassen vorgenommen. So gab es nämlich die Bedenken, dass World of Warcraft sich immer mehr zu einem Spiel entwickelt, bei dem es rein um schnelle Reaktionen im Kampf geht. Sie wollen aber lieber in die Richtung gehen, dass Spieler wirklich überlegen müssen, was sie wann einsetzen. Aus diesem Grund wurde vielen Fertigkeiten eine globale Abklingzeit verpasst. Dies trifft vor allem auf defensive und offensive Cooldowns sowie Utility-Skills zu.

Das kam nicht wirklich gut bei der Community an und auch heute gibt es immer noch viel Kritik deswegen. Basierend auf dem Feedback wurde zwar schon wieder der GCD von einigen Fertigkeiten entfernt, doch zufrieden sind viele Fans weiterhin nicht. Aber eventuell ändert sich das ab Patch 8.1.5, denn mit dem Update werden erneut Anpassungen vorgenommen. Negativ ist für viele Spieler vor allem die Tatsache, dass eine Fähigkeit gedrückt wird, man aber dann trotzdem eine gewisse Zeit noch gar keinen Vorteil dadurch bekommt, obwohl der Effekt schon läuft.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Aszendenz von Schamanen. Setzt man sie als Heiler ein, heilt man 15 Sekunden lang mehr dadurch. Eigentlich sind es aber nur knapp 14 Sekunden, weil erst einmal darauf gewartet werden muss, dass nach dem CD die nächste Fähigkeit benutzt werden kann. Aus diesem Grund fügen die Entwickler nun einige Initialeffekte bei CD-Fähigkeiten ein. Im Falle der Aszendenz ist es so, dass diese zukünftig sofort eine Welle von Heilung auslöst. Bei diversen anderen Fähigkeiten kommen auch Effekte hinzu, die den CD an sich angenehmer gestalten, da er besser zu planen ist.


Übersicht zu den angepassten Fähigkeiten

Mit dem letzten Update auf den Testservern, wurden bereits ein paar wenige Fähigkeiten auf Grundlage des neuen Konzepts angepasst. Sehr wahrscheinlich wird es in Zukunft auch noch weitere Neuheiten geben. Haltet einfach die Augen offen, wenn neue Builds auf den PTR gespielt werden. 

Anpassung für Druiden
  • (Gleichgewicht) Himmlische Ausrichtung - Zusätzlich zum Bonus von 15% auf Schaden und Tempo, werden nun auch sofort 40 Astrale Macht generiert. 
Anpassungen für Mönche
  • (Windläufer) Energetisierendes Elixir - Statt 2 Chi zu generieren und direkt die komplette Energie aufzufüllen, werden nun 2 Chi generiert und im Laufe von 5 Sekunden 75 Energie. 
Anpassungen für Paladin
  • (Heilig) Zornige Vergeltung - Zusätzlich zum 30%-Buff auf Schaden, Heilung und kritischer Trefferwertung, wird der nächste Einsatz von Heiliger Schock auf jeden Fall kritisch treffen.
  • (Schutz) Zornige Vergeltung - Zusätzlich zum 20%-Buff auf Schaden, Heilung und kritischer Trefferwertung, wird der nächste Einsatz von Richturteil auf jeden Fall kritisch treffen.
  • (Vergeltung) Zornige Vergeltung - Zusätzlich zum 20%-Buff auf Schaden, Heilung und kritischer Trefferwertung, wird der nächste Einsatz von Göttlicher Sturm oder Urteil des Templers auf jeden Fall kritisch treffen.
Anpassungen für Schurken
  • (Gesetzlosigkeit) Adrenalinrausch - Zusätzlich zu erhöhten Energieregeneration und Angriffsgeschwindigkeit, erhöht sich nun für 20 Sekunden auch die maximale Energie auf 200. 
Anpassungen für Schamanen
  • (Wiederherstellung) Aszendenz - Zusätzlich zur duplizierten Heilung, wird beim Einsatz der Fähigkeit auch sofort für X geheilt. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nighthaven - Supporter
Gute Änderungen. Und ganz ehrlich...man musste sich zwar an die GCD-Änderungen gewöhnen, aber mittlerweile kennt man sie und kann sehr gut damit spielen.

Nur diese 1-Makro-Für-Alles sind eben nicht mehr möglich, fertig.
2
Elorion - Mitglied
Sowas wie beim Schurken würde mir als mm auch gut gefallen. Mehr mögliche Stacks vom aimed. Dann könnte man es endlich direkt im Pull ziehen
Blak24 - Mitglied
Hä? Critet bei Holy Paladin Holy Shock nich immer mit Zornige vergeltung ab 35% crit?
 
Muhkuh - Mitglied
Und welcher Holypaladin hat 35% Crit? Mit dem "Initialeffekt" ist das dann immer, nicht nur wenn man irrsinnig viel eines bestimmten Wertes angesammelt hat, wenn ich das richtig verstehe.
1
Thrinmor - Mitglied
Blak24, ja der critet immer ab 35 Prozent. 35 Prozent ist nicht viel wenn man bedenkt daß man jetzt schon fast 30 Prozent haben kann. Für den Holy Paladin bringt die Änderung daher relativ wenig da der Holyshock sowieso fast immer critet während den Flügeln.Mit 8.2 hätte er das wahrscheinlich sowieso immer da man dort vermutlich die 35 Prozent erreicht hat. Und Muhkuh crit stacken tut wohl fast jeder Holy Paladin das ist nicht ungewöhnlich. Mit Legion hatte man sogar 50 Prozent crit.
Tendas - Mitglied
Das Ganze gilt ja dann auch für Palas die gerade erst 120 wurden oder nicht so gutes gear haben und auch während dem Leveln schon. Das ist doch ein "nice to have" Bonus.
2
Thrinmor - Mitglied
Sicher gilt für alle Level, da den Spell ja alle drei Spezialisationen haben würde der wohl für den DD geändert. Für den Holy ändert dich dadurch fast nichts also nur ein kleiner Bonus den Gcd wieder zu bekommen wäre da deutlich Besser.