31. Oktober 2018 - 10:44 Uhr

Patch 8.1 - Nerf der Rassenboni Arkaner Strom und Berserker

Im Laufe der verschiedenen Erweiterungen hat Blizzard immer wieder die Volksfähigkeiten angepasst. Mal waren einige Völker schlichtweg zu stark. Ein anderes Mal waren bestimmte Fähigkeiten einfach zu schwach. Die Entwickler haben schon des Öfteren versucht, eine Balance zwischen den Völkern herzustellen. So sollen die Fähigkeiten kein wirklicher Grund sein, entweder die Allianz oder Horde für PvP- oder PvE-Aktivitäten zu bevorzugen.

Ob das bisher nun wirklich so gut geklappt hat, darf jeder für sich selbst beantworten. Klar ist aber, dass mit Patch 8.1 erneut ein paar Anpassungen vorgenommen werden. Nämlich an den Boni für Blutelfen und Trollen. Erst zum Release von Battle for Azeroth wurde der Arkane Strom der Horde-Elfen bereits überarbeitet, doch mit dem nächsten Update gibt es dann doch noch einmal eine Änderung. So wird die Abklingzeit von 1,5 Minuten auf 2 Minuten erhöht.

Bei den Trollen betrifft die Anpassung den Bonus Berserker. Ein äußerst beliebter Bonus, bekommt man doch einige Sekunden einen netten Bonus auf die Tempowertung. Bislang waren es 15% für 10 Sekunden! Ab Patch 8.1 sind es nur noch 10%, dafür aber für 12 Sekunden. Weiterhin mit einer Abklingzeit von 3 Minuten. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Pyroxan - Mitglied
Dadurch wird troll wahrscheinlich nicht mehr die beste Rasse für die meisten Klassen sein.. Ist auf jedenfalls ne krasse Änderung fürs pve race.. Blodelf wird nur minimal schlechter.. 
Kronara - Mitglied
So viel schlechter wird es auch nicht, da der Buff etwas länger hält. WAr halt etwas OP.
rathura - Mitglied
wow, das reicht doch nicht ansatzweise um die Wahl zwischen Horde und Allianz zu beeinflussen. Horde wird dadurch doch immernoch die klar bessere Wahl bleiben.. und 2Minuten anstatt 1,5... das ändert nichts dass man den Spell in fast jedem Dungeon gebrauchen kann
1
Ausrastelli - Mitglied
Und im PvP hasse ich Nachtelfen die mit ihren spielbaren Klassen sich an jeder Base unsichtbar machen können ... So weiß man nie ob da gerade niemand ist oder gleich 5 auf einen warten.
2
rathura - Mitglied
naja darauf kann man sich aber einstellen und in der Arena hat es nicht wirklich auswirkungen
Sekorhex - Mitglied
Beim Troll hätten die wenigstens nur die Abklingzeit erhöhen müssen mehr net und nicht den Buff komplett nach unten schrauben. Ich mein 5% weniger Tempo ist schon ne menge.
2
CoDiiLus2 - Mitglied
Also die Abklingzeit von 3 Minuten ist doch schon lang genug, daher ist ein Nerv des Tempowertes nur verständlich. Die im Kampf effektiv nutzbaren Rassenbuffs haben doch alle keine höhere Abklingzeit als 3 Minuten. (Korrigieren wenn falsch)
Mit 10% Tempo ist er damit immernoch ein recht guter Buff, der hier immernoch besser ist als manche Rassen-Buffs.
1
Sekorhex - Mitglied
An die typisches Disliker. Ich könnt ja mal eure Meinung mal hier reinschreiben, anstatt nur zur disliken.
3
kaito - Mitglied
Seine Meinung offen zu sagen könnten ihnen aber einen Dislike einbringen ;)

Aber, auch wenn man deine Meinung nicht mag, sieht man sich die Diskussionen und Nerfs an kommt nicht nur dir diese Idee. Ja, wir sind schon mindest zwei. 
1
rathura - Mitglied
@Sekorhex ... Klassenbuffs entfernen ist die einzige richtige maßnahme die getroffen werden muss. Blizzard hat es voll vermurkst. In MOP sind alle PVP Spieler zur Allianz wegen den Menschen Bonus, in Legion und BFA sind die meisten top PVE Spieler zur Horde, wegen Troll/Ork/Belf.... 

Am wenigsten verstehe ich dass man Blutelf "nerfen" will, den Silence entfernt und dadurch einen Mass Dispell einführt, dann aber jede Instanz so zu designen dass man den gut gebrauchen kann ist einfach fail und es will mir einfach nicht in den Kopf gehen wie sowas passieren kann..
1
Kelturion - Mitglied
@Sekorhex:  Ja das könnte man tun, wenn man das Ziel verfolgt noch mehr Einheitsbrei zu bekommen und WoW somit noch mehr in Richtung einer Sportveranstaltung und weg vom Rollenspiel zu treiben.

Ich wäre eher dafür, dass man die gegenteilige Richtung einschlägt. Für mehr Klassenbuffs und mehr fraktionsspezifische/klassenspezifische Unterschiede. :)
Jasteni - Mitglied
@rathura das war sowieso die Krönung. Früher konnte man bei 3 von 4 Mobs einen Spell damit unterbrechen. Nun kann man bei 3 von 4 Mobs damit einen Spell entfernen. Praktisch hat sich eig. nichts geändert im PVE bereich. Im PVP finde ich den Rassenbonus sogar noch um einiges stärker weil er nicht 1 Debuff wegnimmt sondern alle. Und wenn ich mich nicht täusche auch noch in einem 8 Meter Radius. Das ganze ist schon echt stark.

Also ich bin auch dafür das die aktiven Rassenboni entfernt werden oder man ändert sie zu passiven und schwächt sie ab. Meinetwegen bekommen Trolle dauerhaft 1 % haste und der Blutelfen Boni sollte vllt ein Arkanes Schild sein. Dann haben die Draenei ihren Heal und die Blutelfen eine Schild.
Muhkuh - Mitglied
 Praktisch hat sich eig. nichts geändert im PVE bereich.

Eigentlich ist es sogar ein riesiger Unterschied, ob man damit alle 90 Sekunden mehrere gewirkte Spells unterbrechen oder einen Buff - nichts anderes ist ein "positiver Effekt" - entfernen kann.
Meinetwegen bekommen Trolle dauerhaft 1 % haste

Was unterscheidet sie denn dann von Goblin und Gnom, die genau das haben? Man kann nicht einerseits danach rufen, dass nicht alles Einheitsbrei sein soll und sich bitte alles mehr unterscheiden soll und auf der anderen Seite genau diese Unterscheidungsmerkmale streichen oder angleichen wollen.
dann aber jede Instanz so zu designen

Eine Huhn/Ei-Problematik - was war zuerst? Zuerst wurden die Dungeons designed, dann erst wurde der Spell geändert, und das nur, weil er zuvor als zusätzlicher Massen-Unterbrecher mit relativ kurzer Ablingzeit noch viel viel mächtiger in besagten Instanzen war.
rathura - Mitglied

Eine Huhn/Ei-Problematik - was war zuerst? Zuerst wurden die Dungeons designed, dann erst wurde der Spell geändert, und das nur, weil er zuvor als zusätzlicher Massen-Unterbrecher mit relativ kurzer Ablingzeit noch viel viel mächtiger in besagten Instanzen war.

Vollkommen egal. 
Wenn die Dungeons zu erst da waren, ist der Spell schlecht designed. Wenn der Spell zuerst da war, sind die Fähigkeiten der Mobs ein fail.

Ich wäre eher dafür, dass man die gegenteilige Richtung einschlägt. Für mehr Klassenbuffs und mehr fraktionsspezifische/klassenspezifische Unterschiede. :)

Bin ich grundsätzlich bei dir, dann müsste Blizzard aber sich mal damit beschäftigen und das Balancing auf die Reihe bekommen, nicht nur nach einem halben Jahre mit einem mini Nerf reagieren
1