21. November 2018 - 07:30 Uhr

Patch 8.1 - Vereinfachung des Belohnungssystems der Expeditionen

Jedes Mal, wenn es um die Belohnungen der Inselexpeditionen geht, schreiben wir folgendes: über 300 Haustiere, Reittiere, Spielzeuge, Questitems, Rufgegenstände und Transmog-Ausrüstungsteile, die man relativ zufällig am Ende einer Expedition erbeuten kann! Und man kann es gar nicht oft genug sagen, denn es ist sowohl bemerkenswert, wie viele verschiedene Dinge man über das Feature erhalten kann, als auch total, auf gut Deutsch gesagt, bescheuert, dass diese so schwer zu bekommen sind. Natürlich hat auch das wieder mit etwas Glück zu tun, aber die meisten Spieler, auch wenn sie öfters mal in der Woche auf Expeditionen gehen, haben bisher nur ein Bruchteil der möglichen Items erhalten.

Viele Spieler wissen zudem gar nicht, wie das Belohnungssystem funktioniert und wenn man ehrlich ist, weiß es eigentlich niemand, außer das Entwicklerteam selbst. Zwar wurde bereits viel Arbeit investiert, um herauszufinden, wie man welche Beute halbwegs gezielt erfarmen kann, aber wie die Entwickler erst vor kurzem in einem Interview auf der BlizzCon 2018 erwähnten, wurden noch nicht alle Aspekte des System entschlüsselt.

Die Zufallsmechanismen auf den Inselexpeditionen sind zwar zum einen gut für den Wiederspielwert, aber zum anderen äußerst unschön für das Belohnungssystem. Es müssen bestimmte Gegner getötet werden, um die Chance auf Loot zu erhöhen. Aber wenn man Pech hat, tauchen diesen Gegner wochenlang nicht auf. So wie die Bösewichte, die den Tiefenlichtgischtrenner fallen lassen sollen. Die Entwickler bestätigten gestern Abend auf Twitter, dass es bisher nicht möglich war, das Haustier zu erhalten, weil noch nicht die richtigen Gegner aufgetaucht sind. Ob man das nun gut oder schlecht finden soll, darf jeder für sich selbst entscheiden.


Anpassungen mit Patch 8.1

Nachdem es viel viel Kritik aus der Community gab, haben die Entwickler sich aber offenbar dazu entschieden, doch etwas an dem Belohnungssystem zu ändern. Bisher war keine Rede davon. Ganz im Gegenteil, die Entwickler sagten sogar, dass sie das Belohnungssystem so gut finden, weil es Abwechslung hineinbringt und den Aspekt des Entdeckens fördert. Das stimmt wohl, aber nicht, wenn es über 300 Dinge zu holen gibt und man nur alle paar Durchläufe irgendwas bekommt. Heißt das man soll 1.000 bis 2.000 Expeditionen abschließen, um irgendwann alles zu haben? Klingt nach nicht so wenig.

Lange Rede, kurzer Sinn, wir wissen aktuell noch nicht, was die Entwickler vorhaben. Bisher wurde nur auf Twitter gesagt, dass mit Patch 8.1 Anpassungen gemacht werden und es sollen bald weitere Informationen dazu kommen. Wir sind gespannt! Was würdet ihr euch wünschen? Einfach alles bei einem Händler anbieten? Oder eventuell direkte Drops von bestimmten Gegnern auf den Inseln, statt erst ganz am Ende? Übrigens werden ja auch mit Patch 8.1 noch viele weitere neue Belohnungen eingefügt, wodurch wir vor noch mehr als 300 möglichen Belohnungen stehen!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Mailiin - Mitglied
Ich denke es wäre vielleicht hilfreich, wenn man spezielle Items kaufen könnte, womit man spezifische Invasionen auslösen kann (welche dann auch nicht erst kurz vor dem Ende spawnen sondern ein bisschen früher). Diese funktionieren aber nur auf passenden Inseln. Die Items könnte man dann vielleicht mit Dublonen kaufen. Nur so eine Idee ^^ 
Xerx - Mitglied
bin letzte woche in eine gruppe gekommen mit 2 heilern - keiner von denen wollte auf dd wechseln (ist ja viel angenehmer sich als heiler von dds oder tanks ziehen zu lassen) - da kann man einfach nur die gruppe verlassen...
Kyriae - Mitglied
Heiler lassen sich also ziehen. 
Soso, da kann man nur hoffen, dass du in Zukunft in jede Gruppenheilung reinläufst oder genug Selbstheilung hast

PS: Ich gehe immer als Heal auf die Inseln und bisher habe ich noch jeden DD und jeden Tank im Schaden locker in die Tasche gesteckt.Wie übrigens auch im PvP und dennoch halte ich meine Leute alle oben. 
kaito - Mitglied
"[...] Heal auf die Inseln und bisher habe ich noch jeden DD und jeden Tank im Schaden locker in die Tasche gesteckt.Wie übrigens auch im PvP und dennoch halte ich meine Leute alle oben. [...]"

Finde den Fehler. Wird langsam echt Zeit das Blizzard das wieder richtet.
Xerx - Mitglied
tja kyriae ist nunmal nicht jeder so dmg affin wie du - die meisten healer drücken sogut wie nichts an dmg - schade das du so schwache dds hattest das du sie immer outdpsed - habe ich in keiner island bisher gesehen (und ich spiele 5 chars aktuell sehr aktiv hc clear + weekly 5 islands)
Raske - Mitglied
Wenn man gezielt was farmen möchte braucht man ein feste Gruppe.
Aber wer ist schon so "bekloppt" und macht andauernd diese Runden um ein Pet oder Spielzeug zu bekommen.
Ok ich würde es machen, aber sonst kenne ich keinen. :)
In Randomgruppen ist es einfach schwer alleine loszulaufen und gezielt was zu farmen (erst recht als Heiler).
Da dauern die Mops einfach rel. lange und schwups ist die Ini fertig bzw. man wird gekickt.
Da kommt echt keine "Abwechslung" auf und auch nicht Interesse an den "vielen tollen Aspekten".

Zur Strafe sollte das Entwicklerteam mal solange die Inseln spielen, bis sie alle Pets zusammen hat.
1
Muhkuh - Mitglied
Wenn man gezielt was farmen möchte braucht man ein feste Gruppe.

Ich vermute, das könnte durchaus im Sinne des Erfinders sein, dass "Farmen" nicht unbedingt in zufälligen, toolseitig erstellten PUGs stattfindet, verhält es sich doch zB. mit diversen anderen Farmaktionen wie Raid- und Instanzerfolgen, ganz ähnlich.
1
Muhkuh - Mitglied
Selbstverständlich.
Schon alleine 2500 + X sehr einfach verdiente Artefaktmacht wären Ansporn genug - schon in Anbetracht dessen, dass relativ bald kommenes, höheres Azeritgear, freiclich auch höhere Azeritlevel voraussetzt.
2
Mari - Mitglied
Ich für meinen Teil habe aufgehört Expeditionen zu spielen, da ich außer der Azeritmacht keinen weiteren Nutzen erkennen kann.

Die Kette extra zu leveln mit bescheuerten Machtunsummen ist mir persönlich zu ineffizient und die Azeritgear Traits hauen mich auch nicht vom Hocker.

Da versuche ich lieber den Legions Pfadfindererfolg mir zu erarbeiten
Nighthaven - Supporter
Ich spiele die zum Spaß, momentan allerdings mehr mit Twinks für die Weekly, um darüber zu leveln. Für Mythic Expeditionen findet sich allerdings selten wer, sodass ich mit dem Mainchar mir das Ganze mittlerweile spare. Das Artefaktmachtgegrinde zum aktuellen Zeitpunkte finde ich nur eher nervig und soll nur die Leute bei der Stange halten, die massiv viel Zeit investieren, damit das Halsteil 2 Itemlvl mehr hat. Wenn später höhere Azeritlevel kommen, kann ich immer noch Artefaktmacht mit höherem Artefaktwissen nachfarmen.
1
Jasteni - Mitglied

1.000 bis 2.000 Expeditionen abschließen, um irgendwann alles zu haben? Klingt nach nicht so wenig.

Also ich habe ca. 100 Expeditionen hinter mir. Und ich habe 1 Pet! und 4-5 Ruf Azerit/Ruf Items gehabt.
Da heißt es eher für mich 30.000 Expeditionen machen. Und ich habe angefangen nach dem System vorzugehen als es im Forum/Reddit rumging.
Also vllt sollte man hier für jedes Item eine Bad Luck Protection oder irgendwie sowas einführen.
Weil erarbeiten kann man sich das ganze ja nicht wirklich da alles auf Glück basiert.
Muhkuh - Mitglied
Und ich habe angefangen nach dem System vorzugehen als es im Forum/Reddit rumging.

Ich bin nicht sicher, ob dieses System zu 100% korrekt ist - Blizzard will sich demnächst - soon TM - ja dazu äußern, wie es wirklich funktioniert, so zumindest nach Muffinus, und wie sie es zukünftig ein wenig vereinfachen.
Xilo - Mitglied
Mir ist nachwievor nicht klar, wie es möglich sein soll, in der Zeit, die einem bleibt, bevor die eigene Gruppe oder der Gegner die benötigten Azerit-Mengen hat, auch noch auf die Suche nach speziellen Gegner gehen kann. Bisher habe ich nur erlebt, das möglichst schnell durchgerusht wurde damit man nach ein paar Expeditionen das Wochen-Cap hatte.

Spass macht das NULL - und am Ende gibts dann nur Dublonen, die ich noch nicht mal wegwerfen kann, weil ich mich so darüber ärgere... :(
1
Muhkuh - Mitglied
 Bisher habe ich nur erlebt, das möglichst schnell durchgerusht wurde damit man nach ein paar Expeditionen das Wochen-Cap hatte.

Vll. nicht unbedingt Mythic- oder HC- Expeditionen spielen, wenn man in erster Linie zum Farmen dort ist? Mit Equip um 350 und höher, killt auf Normal einer alleine das andere Team und das Team hat alle Zeit der Welt.
1
Xilo - Mitglied
Ich mache die nur auf Normal.

HC oder Myth mit Random ist analog LFR oder M+-inis regelmässig eine Pein. Ich hatte ich ja auch schon die Vermutung, das nur auf HC und Myth der Loot droppt - und auch DAS ein Grund für die enttäuschenden Ergebnisse nach einer Normal-Expedition ist.
Muhkuh - Mitglied
Nene, der droppt schon auf allen Stufen - ich ab schon während dem Leveln Pets bekommen - und da ging es sogar wirklich nur ums schnell durch kommen.
2
kaito - Mitglied
Mit ständigem Zeitdruck etwas zu erforschen und dann dabei noch Spaß zu haben oder gar zu geniesen ist meiner Meinung nach eine pardoxe Idee.
4
Muhkuh - Mitglied
Das stimmt wohl, aber nicht, wenn es über 300 Dinge zu holen gibt und man nur alle paar Durchläufe irgendwas bekommt.

Der ursprüngliche Fragensteller hatte bis auf den Tiefenlichtgischtrenner, darum kam er überhaupt erst zu der Frage, zumindest schon mal ALLE erhältlichen Pets und ihm werden sicher nicht nur Pets gedroppt sein^^ - es ist also zumindest möglich, das System korrekt zu bespielen, wie der Spieler das dann gespielt hat, das ist halt nicht klar.
Ausrastelli - Mitglied
Ne Mischung aus Dropglück vom Gegner in der Expedition und vom Händler für Dublonen. Da gibt's am Ende einer Expedition nur noch Dublonen. Bei 10 Dublonen pro Expedition kostet dann Mount 250-500 Dublonen und Gegner haben Dropchance von ein paar Prozent ???
1
Andi Vanion.eu
Also 50 Expeditionen für ein Mount bei knapp 10 Reittieren? Mhhh mhhh ;)
Ausrastelli - Mitglied
Wir können natürlich über den Preis verhandeln, ich biete jetzt 200 Dublonen. ^^