25. Oktober 2018 - 12:30 Uhr

Patch 8.1 - Zwischensequenzen der Vol'jin-Questreihe!

In Patch 8.1 dürfen die Allianzler mit Tyrande auf die Reise gehen, während Hordler sich noch einmal mit dem Geist von Vol'jin unterhalten. Denn Baine Bluthuf will gerne wissen, wer genau Vol'jin zugeflüstert hat und ihm den Rat gab, Sylvanas zum Kriegshäuptling zu machen. Allerdings erinnert sich der Troll nicht mehr daran. Aus diesem Grund macht man sich auf den Weg, um mächtige Personen, die mit dem Tod verbunden sind, zu fragen, ob sie es waren. Die Questreihe dazu ist nun auf dem PTR aktiv und kommt mit einigen Zwischensequenzen. Die Dialoge dazu kannte man zwar bereits, aber sie nun im fertigen Zustand zu sehen und zu hören, ist noch einmal etwas anderes. 

Zuerst geht es zu Bwonsamdi, dem Loa des Todes. Er gibt zu, dass er auf Tod und Krieg steht, aber auch für ihn ist Sylvanas ein wenig zu weit gegangen, denn es sollte immer ein Gleichgewicht geben, welches sie jedoch ins Wanken bringt. Als nächstes geht es hoch zum Frostthron, um den aktuellen Lichkönig zu sprechen. Auch er sagt, dass Sylvanas die Balance stört und er sie sicherlich nicht auf dem Thron haben wollte. Ebenfalls will Vol'jin wissen, ob er es denn ist, der seinen Geist in dieser Welt gefangen hält. Der Lichkönig sagt ihm, dass sein Geist auf die andere Seite gegangen ist, aber wieder zurückkam. Jedoch ist er nicht dafür verantwortlich.

Zu guter Letzt geht es zur Titanenwächterin Eyir, die Herrscherin über die Val'kyr. Dazu gibt es jedoch keine Zwischensequenz. Sie sagt Vol'jin, dass seine Seele keine gewöhnliche Seele mehr ist. Er ist etwas, was für sie gar nicht möglich ist zu erschaffen. Aber wer war es? Laut Eyir, wurde Vol'jin von der Hand des Mutes berührt und diese Kraft hat keine Pläne für den Thron von Sterblichen. Für Vol'jin bedeutet dies, dass die Macht, die ihm Sylvanas Namen zugeflüstert hat, nicht die gleiche ist, die seinen Geist in der Welt der Sterblichen festhält. Im Endeffekt erfahren wird weder mehr über die eine Macht, noch über die andere Macht...
 



 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Crashover1311 - Mitglied
Irgendwas sagt mir das der kleine Prinz wohl bald wieder zurück ist :-)
1
Blades - Mitglied
Mal eine Frage an die "Pro Sylvanas Fraktion"....

Bei dem was da gesprochen wird braucht ihr aber auch eine "Wir verweigern Yol'jin die Hilfe" Option... das hier ist nicht wirklich besser.
"Hmmm...... wir müssen klären wieso ich sio dämlich war Sylvanas zum Warchief zu machen......................."
1
lkionus - Mitglied
Wieso? hier geht es nicht darum Sylvanas zu Gehorchen oder zu verraten sondern einfach darum etwas auf zu klären.
1
Muhkuh - Mitglied
Es muss ja einen Grund geben - sowohl dafür, wer Vol'jin gesagt hat, dass Sylvanas, eigentlich entgegen ihrer persönlichen Wünsche und Pläne, Kriegshäuptling werden soll, weil sie das ist, was die Horde in Zukunft brauchen wird, als auch, warum Vol'jin nicht wirklich "hinüber" gehen kann und beides gilt es zu klären. Baine möchte halt wissen, wer da der Einflüsterer war, weil bisher in den Augen eines Anhängers des romantischen Post-Neugründungs-Ideals einer Völkervereinigung der Ehre, wie es Bluthuftauren und ein Teil der Orcs, wie Thrall oder Saurfang sind und wie Vol'jin es war, halt wenig dabei war, was dieser Bund des Ehreideals, als das sieht, was die Horde braucht - was ja nicht heißt, dass es nicht trotzdem das ist, was sie braucht oder später das wird, was sie braucht.
2
Razurajin - Mitglied
Vol'jin war nicht dämlich er dachte dass es die Loa waren die mit ihm gesprochen haben. Und jetzt rausfinden wollen wer ihn so getäuscht hat ist auch normal! 
1
Blades - Mitglied
Es geht darum das eigentlich alle in den Videos mehr oder weniger schlecht über Sylvanas reden...
Muhkuh - Mitglied
Weißt du warum sie - die Fraktionsanführer - das machen? Weil sie wenige Minuten vorher Zeuge davon wurden, wie Sylvanas nicht wifklich Anteil am Verlust der Zandalari genommen sondern stattdessen aus Rache für eine verlorene Schlacht, den vor langer Zeit gefallen Bruder von Jaina zu einem Untoten gemacht hat.

Warum Bwonsamdi, der LK und schließlich Eyir schlecht über sie reden ist ja wohl klar.
Blades - Mitglied
@Muhkuh

Das ist mir schon klar. Aber z.B. Baine udn auch der Spielerchar hören sich da saber alles schön brav an. Alle die aber immer sagten "Nein.. Saurfang ist unmöglich!!! Sylvanas for ever" die müssten jetzt in der Questreihe eben exakt ebenso kritisieren. So jemand hält auch Baines Kommentare für Hochverrat.