18. Juli 2019 - 07:54 Uhr

Patch 8.2 Hotfixes vom 18. Juli - Mechagon Nerf, Items, PvP & mehr!

Auch heute gibt es wieder eine Liste an Hotfixes für Patch 8.2 und erneut wurden allerlei Fehler behoben. Interessant ist aber vor allem, dass es viele Nerfs für Zwischengegner im neuen Mega-Dungeon Operation: Mechagon gab. Waren diese nötig? Gerne mal eure Meinung dazu in die Kommentare schreiben. Wer gestern Probleme bei der neuen PvP-Rauferei Klassisches Ashran hatte, der sollte diese nun noch einmal besuchen, denn diverse Bugs wurden entfernt. Die kompletten übersetzten Patchnotes könnt ihr euch folgend anschauen!
 July 17th Hotfixes for Patch 8.2 
Kreaturen und NPCs
  • Jede Datenanomalie in Mechagon gewährt nun nur noch einmal am Tag Beute. Sie werden deshalb nun auch als seltener Gegner markiert. 

Dungeons und Raids
  • Ewiger Palastt
    • Königin Azshara
      • Übereifriger Koloss erhält Erzürnt nun nachdem der erste Kontrolleffekt auf ihm ausgelaufen ist.
      • Es wurde ein Fehler behoben, wodurch der visuelle Effekt der Blitzkugeln manchmal nicht angezeigt wurde.

Items
  • Rechengerät im Taschenformat
    • Der Effekt der roten Lochkarte Zyklotronischer Beschuss kann nun unterbrochen werden und ist nicht mehr einsetzbar, wenn das Ziel unter einem Kontrolleffekt wie Verhexen steht.

Spieler gegen Spieler
  • Krieger
  • Spieler erhalten keinen Deserteur-Debuff mehr, wenn sie die Rauferei Klassisches Ashran verlassen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den manchmal im Chatfenster angezeigt wurde, dass diverse PvP-Talente erlernt wurden, wenn der PvP-Kampf betreten wurde.

Quests
  • Zertifiziert aus zweiter Hand kann nun an jedem Tag abgeschlossen werden, nicht nur an dem Tag, an dem die Quest erhalten wurde.
  • Es wurden mehr tote Bots für die Quest Zerteilte Bots eingefügt.
  • Die Ansturm-Fähigkeit des reitbaren Terrorhorn zerstört nun wieder Barrikaden während der Quest Die Wut der Terrorhornmutter.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler, die noch nicht weit in der Questreihe vom Herz von Azeroth sind, bereits die reparierte Herzkammer angezeigt bekommen haben.
  • Todesritter können Todesgriff nicht mehr auf die Gestohlenen Teilekisten während der Quest Haut sie aus dem Kasten einsetzen.
  • Die Quest Großes Speicherfragment wird nun als abgeschlossen angezeigt, wenn Balnazzar als Datenanomalie getötet wurde.
  • Ein Sieg in der PvP-Rauferei Klassisches Ashran gewährt nun entsprechenden Fortschritt für die Quest Mal was anderes.
  • Die Weltquest Die Seelenbinder wird nun abgeschlossen, nachdem Ulmath getötet wurde.

Weltquest
  • Kreaturen zeigen nun relevante Informationen in ihrem Tooltip während des Events Gerufen aus den Tiefen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
jelzone - Mitglied
Schade das sie op. Mechagon jetzt einen so recht krassen Nerv verpasst haben. Ich fand es klasse so wie es war 
1
Muhkuh - Mitglied
Ich fand es auch nicht schlecht, wie es war. Wird wohl die "Erfolgsrate" wesentlich niedriger gewesen sein, als das intern vordefinierte Ziel für diese Art von Dungeon, wieviele es, nach welcher Zeit bei wie vielen Versuchen, mit welchem Itemlevel, es eigentlich schaffen "müssten".
Ist halt immer ein zweischneidiges Schwert - einerseits Herausforderung ja, andererseits soll der Dungeon aber dann halt auch "genutzt" und nicht tunlichst gemieden werden, sonst war all die Arbeit, damit Zeit und damit im Endeffekt "Geld", die da rein gesteckt wurde, für die Fische.
3
plaetzchen - Mitglied
Warum bitte wurde Operation Mechagon generft... Habe das mit 5 Chars in random Gruppen gecleart. Man hat die Taktiken selbst heraus gefunden und fertig. Zum Glück kommt bal Classic.
jelzone - Mitglied
Kann ich auch nicht nachvollziehen fand es Mega gut so wie es war. Jetzt kann man wahrscheinlich wieder durchrofln 
Muhkuh - Mitglied
Zum Glück kommt bal Classic.

Da ist dann ALLES besser. Das kommt nämlich gleich mit den 2 Milliarden Nerfs, die es bis Patch schon 1.12 gab.^^
Und da niemals mehr Neues dazu kommt, gibt es auch keinen Grund, dort dann nochmal etwas zu nerfen, weil die "Durchfallsrate" doch wesentlich höher ist als erwartet und als Ziel ausgegeben. :)
5
Kronara - Mitglied
Und, was bringt dir Classic in dem Vergleich. Die Taktiken von jedem Boss in jedem Dungeon und in jedem Raid sind bekannt und sie sind alle, verglichen mit den Mechaniken und Taktiken heutiger Bosse, sehr primitiv. Ein Retail Raider, der in einem Kampf wie Königin Azshara oder Lady Aschenwind meistert, kann die Mechaniken der Classic Raids im Schlaf durchspielen.

Ich will Classic damit nicht schlecht machen, ich freue mich auch riesig darauf. Allerdings bietet Classic keine Herausforderung, so wie Du es darstellst.