29. Juni 2019 - 12:21 Uhr

Patch 8.2 To-Do-Liste: Was gibt es jetzt zu tun?

Patch 8.2 ist online und wie immer, wenn es einen etwas größeren Patch gibt, weiß man gar nicht so recht, wo man anfangen soll. Denn in vielen verschiedenen Bereichen hat sich etwas geändert. Doch nicht alles kann sofort ausprobiert werden. Auf einige Sachen muss man erst noch warten. Damit ihr eine bessere dazu Übersicht habt, was es nun zu tun gibt, haben wir euch folgend eine To-Do-Liste mit allen wichtigen Informationen angelegt. Kurz und kompakt. Wer genauere Details haben will, der sollte einen Blick in unseren großen Guide werfen. Viel Spaß beim Entdecken!


Der Freischaltungsplan zum Release

Bevor wir mit den einzelnen Aktivitäten anfangen, zuerst noch einmal eine Übersicht zum Freischaltungsplan. Da Patch 8.2 ziemlich groß ist und es viel zu entdecken gibt, werden die ganzen Neuheiten nach und nach durch Quests freigeschaltet. Ihr solltet deswegen auf jeden Fall alle anfänglichen Questreihen durchspielen, um keine Freischaltung zu verpassen.

Die einzelnen Freischaltungen
  1. Reise nach Nazjatar
    Loggt ihr euch nach dem Release des Updates ein, erhaltet ihr automatisch eine Quest, die euch auf das Schiff der Allianz oder Horde in Boralus oder Dazar'alor bringt: Die Offensive des Wolfs (A) oder Befehl des Krieshäuptlings (H). Von dort aus beginnt die Reise nach Nazjatar.
     
  2. Der Sprecher ruft
    Seid ihr im Lager der Ankoaner (A) / Entfesselten (H) angekommen, erwartet euch dort Sprecher Magni und gibt euch die Quest Essenzielle Ermächtigung. Dadurch wird das neue System der Azerit-Essenzen freigeschaltet. 
     
  3. Zurück nach Nazjatar
    Nachdem das erste Kapitel bei Magni durchgespielt wurde, schickt euch der Zwerg zurück nach Nazjatar, wo es weitere Quests zu erledigen gibt. Der nächste Meilenstein ist dabei Ein würdiger Verbündeter (A) / Freunde werden (H), der nach dem Abschluss von ein paar weiteren Aufgaben erreicht ist. Dabei werden auch die Weltquests für Nazjatar aktiviert. Danach kann die Introquest für Mechagon angenommen werden. Der zweite Meilenstein ist das Erledigen der Quest Ein kurzer Aufschub (A) / Hinein nach Nazjatar (H), noch einmal nach einigen weiteren Aufgaben. Denn danach bekommt man die Quest für das nächste Kapitel der Kriegskampagne.
     
  4. Willkommen in Mechagon
    Habt ihr die besagten Quests in Nazjatar abgeschlossen, könnt ihr mit der Freischaltung der Zone Mechagon beginnen. Allianzler bekommen die Quest Die Legende von Mechagon von Tüftlermeister Oberfunks, der neben dem Greifenmeister am Handelswindmarkt von Boralus steht. Hordler wiederum laufen hoch zum großen Siegel, wo neben dem Flugpunkt Goblin Gazlowe steht.
     
  5. Fortsetzung der Kriegskampagne
    Wer den zweiten Meilenstein in Nazjatar erreicht hat, kann das nächste Kapitel der Kriegskampagne durch eine Quest von Jaina (A) / Lor'themar (H) im Hauptlager von Nazjatar starten.
     
  6. Traditionsausrüstung der Tauren
    Tauren und Gnome können ihre Traditionsausrüstung ab Patch 8.2 freischalten. Gnome brauchen dafür nur den entsprechenden Ruf. Tauren müssen die Kriegskampagne durchgespielt haben!
     
  7. Das Abenteuer kann beginnen
    Und nun könnt ihr euch selbst entscheiden, womit ihr weitermachen wollt. Alle Inhalte vom Release wurden freigeschaltet und das Abenteuer kann beginnen. Beachtet allerdings, dass die Hauptstory in Nazjatar erst weitergemacht werden kann, wenn ihre eure Kampfgefährten auf Rang 3 gebracht habt. Doch auch dazu erhaltet ihr eine entsprechende Quest. 


Allgemeine To-Do-Liste für Patch 8.2

Weiter geht es mit den allgemeinen Aktivitäten, denen ihr nun nachgehen könnt. Denn nicht nur in Nazjatar und Mechagon gibt es nun Aufgaben zu erledigen, die ihr weiter unten findet.

Das solltet oder könnt ihr nun tun
  1. Die wohl wichtigste Aktivität zur Verstärkung des Charakters ist das Sammeln von Azerit-Essenzen und deren einzelne Ränge. Nicht alle Essenzen stehen direkt zum Release zur Verfügung. Einige gibt es erst mit dem Start der dritten Saison am 10. Juli. In unserer Übersicht gibt es alle Informationen zu Effekten und Quellen der einzelnen Essenzen: zur Übersicht. Werft auf jeden Fall einen Blick hinein, da Essenzen äußerst mächtig und wichtig sind.
     
  2. Auf Grund der Azerit-Essenzen ist es nun wichtiger denn je Artefaktmacht zu sammeln. Denn die einzelnen Stufen vom Herz von Azeroth schalten weitere Azerit-Essenz-Fassungen frei. Wer vor dem Start der dritten Saison bereits die zweite Fassung haben will, der muss um die 100.000 Artefaktmacht sammeln: Übersicht zur Artefaktmacht.
     
  3. Wer auf bessere Ausrüstung aus ist, der muss nicht erst auf den Start der 3. Saison warten. Denn mit Patch 8.2 wurde ein neues Catch-Up-System eingefügt: die benthische Ausrüstung! Durch das Farmen der neuen Währung Prismatische Manaperlen in Nazjatar könnt ihr Ausrüstungs-Tokens kaufen und diese nach und nach bis Itemlevel 430 aufwerten. Nicht schlecht, oder? Auch ganz gut für Twinks! Das System wird während der ersten Quests in Nazjatar vorgestellt. In unserem Guide gibt es weitere Infos: zum Guide!
     
  4. Das Fliegen für Battle for Azeroth kann nun freigeschaltet werden. Dazu muss der Erfolg Pfadfinder von Battle for Azeroth, Teil 2 absolviert werden. Das dürfte allerdings ein paar Tage Zeit in Anspruch nehmen, da unter anderem Ruf bei neuen Fraktionen benötigt wird. In unserem Guide erfahrt ihr mehr dazu: zum Guide! Hordler können danach übrigens Kua'fon das Fliegen beibringen.
     
  5. Holt euch ein Mount-Ausrüstungsteil. Dieses neue Feature erlaubt es euch, euren Mounts einen Spezialeffekt zu verpassen. Es stehen vier verschiedene Effekte zur Verfügung und die einzelnen Items werden von Handwerkern hergestellt. Schaut am besten einmal in unsere Übersicht, um zu sehen, was es so gibt: zur Übersicht.
     
  6. Apropos Handwerker, in diesem Bereich gab es ein sehr großes Update. Das maximale Handwerkslevel wurde erhöht und es gibt haufenweise neue Rezepte. Diese erlernt man so gut wie alle beim Handwerkslehrer im Lager der Ankoaner / Entfesselten in Nazjatar: zur Handwerks-Übersicht. Lasst euch die Chance Gold zu verdienen nicht entgehen, denn alle Verbrauchsgüter haben neue Versionen erhalten und es gibt noch weitere Möglichkeiten, um das Konto zu füllen: Gold-Guide für Handwerker!
     
  7. Besonders wichtig für die meisten Herstellungsberufe ist der abyssische Fokus. Eine Art Handwerkstisch, an dem hochstufige Ausrüstung hergestellt werden kann. Dieser muss aber erst freigeschaltet und danach aufgewertet werden. Die Questreihe dazu startet in Nazjatar und ihr solltet sie vor der Öffnung des nächsten Raids erledigt haben, um nicht hinterherzuhinken: alle Infos zum abyssischen Fokus!
     
  8. Nachdem ihr Nazjatar als Zone freigeschaltet habt, kehrt nach Boralus / Dazar'alor auf das Fraktionsschiff zurück. Dort gibt es eine neue Quest, um Großadmiralin Jes-Tereth (A) / Schreckensadmiralin Segelriss (H) als neuen Champion für das Missionssystem zu rekrutieren.
     
  9. Zwar gab es nicht ganz so viele Klassenanpassungen, dennoch hat sich hier und da was verändert. Werft einen Blick in eure favorisierten Klassenguides, um zu sehen, ob sich etwas geändert hat. Außerdem spielen nun natürlich die Azerit-Essenzen eine große Rolle und ihr solltet überprüfen, ob es bereits Informationen dazu gibt, welche Essenzen ihr benutzen sollt. 
     
  10. Gnome und Tauren können nun ihre Traditionsausrüstung und sogar ein spezielles Spielzeug zum Volk freischalten. Welche Voraussetzungen dazu erfüllt werden müssen, erfahrt ihr in unserem entsprechenden Guide: zum Guide der neuen Traditionsausrüstung.
     
  11. Ihr steht auf PvP und mögt Schlachtfelder? Mit Patch 8.2 wurde Ashran aus Warlords of Draenor in ein episches Schlachtfeld mit saisonalen Quests umgewandelt. Meldet euch einfach über die Warteschlange im LFG-Tool für die Schlacht mit 40 gegen 40 Spielern an.
     
  12. Hordler können ein weiteres Dino-Jungtier aufziehen, um dadurch dann ein Mount zu erhalten: den Spross von Torcali. In Zuldazar steht dafür eine entsprechende Questreihe zur Verfügung, die ähnlich wie die von Kua'fon funktioniert. Werft einen Blick in unseren Guide für weitere Informationen: zum Guide!
     
  13. Haustierkämpfer dürfen sich in einem neuen Haustierkampf-Dungeon austoben. Dieses Mal geht es nach Stratholme und dort warten allerlei Herausforderungen auf die Trainer. Inklusive vielen Belohnungen und neuen Mechaniken. In unserem Guide gibt es dazu alle Infos: zum Guide für Stratholme!
     
  14. Falls ihr ein wahrer Mount-Liebhaber seid, solltet ihr alle Abgesandten der Gebiets-Fraktionen in Kul Tiras und Zandalar besuchen. Denn diese verkaufen nun jeweils ein neues Flugreitter
     
  15. Wer ein Fan von Inselexpeditionen ist, der sollte sich nun wieder öfters für diese anmelden. Denn es gibt zwei neue Inseln: Wappenfall und das Schneeblütendorf. Diese Woche ist auch direkt Wappenfall in der wöchentlichen Rotation mit drin. Dort gibt es neue Belohnungen zu holen und es wurden ein paar Mechaniken verändert. Zudem kann über die Inselexpeditionen sogar eine Azerit-Essenz freigeschaltet werden: alle Infos dazu!
     
  16. Habt ihr einen ehrfürchtigen Ruf bei den Frostwölfen oder den Sturmlanzen (Alteractal PvP-Fraktion)? Dann besucht den Rüstmeister im Vorgebirge des Hügellands, um euch dort das Spielzeug Abzeichen der Sturmlanzen und Abzeichen der Frostwölfe zu kaufen.
     
  17. Leidenschaftliche Transmogger können nun alle Slots ausblenden lassen, bis auf die Hose! Dadurch entstehen sicherlich viele neue Möglichkeiten. Besucht also den Transmog-NPC eures Vertrauens und probiert ein wenig rum!
     
  18. Jäger sollten in unsere Übersicht zu den neuen Wildtieren schauen. Es gibt nicht nur viele interessante Exemplare in Nazjar zu zähmen, sondern auch zwei Raidbosse aus Mists of Pandaria: zur Übersicht.
     
  19. Falls ihr ein Sammler seid, solltet ihr unbedingt in unseren großen Sammelguide zu Patch 8.2 schauen. Es gibt 91 neue Haustiere, 32 neue Mounts, 30 neue Spielzeuge, über 150 neue Erfolge und vieles mehr, was gesammelt werden möchte. Eine unglaubliche Masse an Beschäftigungsmöglichkeiten! 


To-Do-Liste für Mechagon

Nachdem Mechagon freigeschaltet wurde, steht die ganze Zone zur Erforschung zur Verfügung. An sich ist das Gebiet relativ klein, doch das bedeutet gar nichts. Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, um sich seine Zeit auf der Insel der Mechagnome zu vertreiben, das glaubt man gar nicht. Wundert euch übrigens nicht, es gibt keine richtige Kampagne. Nach der Einführungsquest ist Schluss und man darf selbst auf Erkundungstour gehen.

Das solltet oder könnt ihr tun
  1. Macht euch als aller erstes mit Pascal-K1N6 vertraut. Bei dem Roboter für Schrottplatztüfteleien können Baupläne hochgeladen werden, die überall auf der Insel zu finden sind, um danach Sachen herstellen zu können. Wie bei einem richtigen Handwerksberuf. Es gibt 38 Baupläne und wer alle haben will, der muss dafür einiges an Zeit investieren: zur Übersicht der Baupläne!
     
  2. Während der ersten Quests in Mechagon schaltet ihr das Rechengerät im Taschenformat frei. Dieses Schmuckstück darf komplett frei durch Lochkarten konfiguriert werden, die man in Mechagon finden kann. Dadurch kann das Itemlevel bis auf 415 gesteigert werden. Viele der Karten gibt es allerdings erst im Dungeon Operation: Mechagon zu holen. Behaltet das Schmuckstück in der Tasche, um es später zu verstärken, falls ihr es nicht direkt anlegt.
     
  3. Der Rostbolzenwiderstand ist die Fraktion in Mechagon. Da es kaum Weltquests auf der Insel gibt, muss man über viele verschiedene andere Methoden Ruf sammeln: zum Rufguide! Diesen braucht man für Belohnungen beim Rüstmeister und natürlich zum Freischalten der Flugfähigkeit. Unter anderem gibt es beim Rüstmeister sogar Azerit-Essenzen! 
     
  4. Ihr solltet vor allem in den ersten Wochen jeden Tag einen Abstecher nach Mechagon machen. Denn täglich kommen drei Besucher in die Stadt Rostbolzen, die verschiedene Quests anbieten. Einige sind nicht ganz so spannend, andere geben jedoch besondere Belohnungen: zur Übersicht der Besucher. Außerdem wechseln auch jeden Tag die Konstruktionsprojekte in Mechagon, die aufgebaut werden können. Besonders interessant sind dabei die Bohrmaschinen, die Höhleneingänge freilegen: mehr Infos zu den Konstruktionsprojekten.
     
  5. Beginnt direkt mit der Quest Werkstattprojekt von Recycler Römms am Eingang von Rostbolzen. Es handelt sich um eine Questreihe, die 12 Tage lang läuft, wenn ihr jeden Tag die neue Quest vom Mechagnom erledigt. Ganz am Ende gibt es als Belohnung ein Spinnenkrabbler-Reittier.
     
  6. Besorgt euch relativ schnell den Bauplan: Extrem sicherer Transporter: Mechagon, um Extrem sicherer Transporter: Mechagon herstellen zu können, mit dem man nach Mechagon teleportieren kann. Ansonsten gibt es nur den Weg über die automatische Flugroute zur Insel. Der Bauplan wird vom seltenen Gegner Getriebeprüfer Radstern fallen gelassen.
     
  7. Haustierkämpfer können nicht nur neue wilde Tiere in Mechagon einfangen, sondern auch 8 legendäre Gegner herausfordern, um an dem Meta-Erfolg Team Aquaschock zu arbeiten, der ein Naga-Baby als Pet gewährt. Die Positionen aller Herausforderungen gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     
  8. Angler haben auch eine interessante Erfolgsserie spendiert bekommen. Für diese müssen erst zehn Fische in Mechagon geangelt werden und danach muss man 30 Fische auf der ganzen Welt finden, um ein besonderes Spielzeug zu erhalten. In unserem Guide gibt es mehr Infos dazu: zum Guide!
     
  9. Schaut jeden Tag beim Schrottwattdepot vorbei, um dort eine Wiederverwertung durchzuführen!
     
  10. Natürlich gibt es seltene Gegner auf der Insel Mechagon. Und zwar gar nicht so wenige. Insgesamt 36 Stück können gejagt werden, um Ruf zu sammeln und viele einzigartige Belohnungen zu erhalten. Alle Positionen und die Beute der Rares gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     
  11. Für PvP-interessierte Spieler gibt es die blutige Grotte, die stark an die Arena im Schlingendorntal erinnert. Alle paar Stunden öffnet sich eine Höhle mit einer Kiste drin. Wer die Kiste zuerst öffnet, bekommt entsprechende Belohnungen: mehr Infos zur blutigen Grotte!
     
  12. Es gibt jeden Tag nur eine einzige Weltquest in Mechagon. Diese solltet ihr aber auf jeden Fall erledigen, denn man bekommt dadurch immer einen Galvanischen Oszillator, der später für bestimmte Baupläne von Pascal-K1N6 benötigt wird.
     
  13. Das Herzstück von Mechagon ist der Meta-Erfolg Mechaerfolg. Für diesen müssen 10 andere Erfolge erledigt werden, um danach das Mechmotorrad Schlüssel zum Model W freizuschalten. Doch das wird seehhhhhrrrrr lange dauern, denn es gibt unfassbar viel zu tun. In unserem Guide findet ihr alle Informationen dazu: zum Guide!
     
  14. Mechagon ist vollgestopft mit Belohnungen und wer alle haben will, dem empfehlen wir einen Blick in unsere Sammelübersicht für Mechagon zu werfen. Dort gibt es alle Quellen und Guides zu den möglichen Gegenständen: zur Übersicht.
 

To-Do-Liste für Nazjatar

Nachdem Nazjatar freigeschaltet wurde, steht die ganze Zone zur Erforschung zur Verfügung. Da das Gebiet ziemlich groß ist, gibt es natürlich auch viel zu tun. Anders als in Mechagon, können auch recht viele Quests angenomen werden, die euch durch die Zone führen. Aber das bedeutet nicht, dass es nicht viel selbst zu entdecken gibt. Auch in Nazjatar werden sehr viele unterschiedliche Aktivitäten angeboten.

Das solltet oder könnt ihr tun
  1. Natürlich solltet ihr alle Quests in Nazjatar annehmen, die euch über den Weg laufen. Nicht nur, um die Story erleben zu können, sondern auch für Belohnungen und verschiedene Freischaltungen. Eigentlich kann man kaum etwas verpassen, da man automatisch überall hingeschickt wird. Wichtig ist vor allem die Freischaltung vom abyssischen Fokus für Handwerker. Zudem stehen jeden Tag diverse tägliche Quests im Lager zur Verfügung, die Ruf und andere Belohnungen gewähren.
     
  2. Die Prismatischen Manaperlen dienen als neue Währung in Nazjatar und davon braucht man sehr sehr viele! Beginnt also schon einmal damit sie zu farmen. Ihr bekommt sie von seltenen Gegnern, durch Schatztruhen, wenn ihr Quests erledigt und so weiter. Gebraucht werden sie nicht nur für kosmetische Belohnungen, sondern auch für Azerit-Essenzen und das Aufwerten der benthischen Ausrüstung. In unsere Übersicht gibt es alle Infos zu den Manaperlen: zur Übersicht.
     
  3. Während der ersten Quests in Nazjatar schaltet ihr die drei Kampfgefährten frei. Dabei handelt es sich um Begleiter, wovon man jeden Tag einen mit auf die Abenteuerreise nehmen kann, um Erfahrungspunkte für sie zu sammeln und im Rang aufzusteigen. Dafür gibt es im Laufe der Levelphase bis Rang 30 verschiedene Erfolge und auch Belohnungen: alle Infos zu den Kampfgefährten!
     
  4. In Nazjatar gibt es eine Fraktion für Allianzler und eine für Hordler: die Ankoaner sowie die Entfesselten. Zwar werden in der Zone Weltquests angeboten, aber es gibt auch verschiedene andere Methoden, um Ruf zu sammeln: zum Rufguide! Diesen braucht man für Belohnungen beim Rüstmeister und natürlich zum Freischalten der Flugfähigkeit. Unter anderem gibt es beim Rüstmeister sogar Azerit-Essenzen! 
     
  5. Im Gebiet gibt es insgesamt drei verschiedene Arten von Schatztruhen, die alle etwas anders funktionieren. So findet man manche nur durch ein spezielles Item und andere müssen durch Minispiele geöffnet werden. Perfekt um Manaperlen zu farmen oder für andere Belohnungen. Schaut einfach in unsere Übersicht für Hinweise und Koordinaten der Schatztruhen: zur Übersicht der Schatztruhen!
     
  6. Wenn ihr in Nazjatar angekommen seid, solltet ihr direkt mit dem Handwerkslehrer im Hauptlager reden, um alle neuen Rezepte zu erlernen. Außerdem finden Bergbauer, Kräuterkundler und Kürschner viele neue Ressourcen in der Zone, die es zu farmen gilt, um die ganzen Neuheiten herstellen zu können.
     
  7. Erledigt die Questreihe von Kelya Mondsturz, die mit der Quest Hoch geboren, tief gefallen beginnt. Sie befindet sich bei den Koordinaten 74/29 in den Ruinen von Zin-Azshari. Dadurch schaltet ihr die Benutzung der Pfeife des Flugmeisters in Nazjatar frei: Pfeife des Flugmeisters verbessern: Nazjatar!
     
  8. Haustierkämpfer können nicht nur neue wilde Tiere in Nazjatar einfangen, sondern auch 12 legendäre Gegner herausfordern, um an dem Meta-Erfolg Team Aquaschock zu arbeiten, der ein Naga-Baby als Pet gewährt. Die Positionen aller Herausforderungen gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     
  9. Ganze 40 seltene Gegner warten in Nazjatar auf euch! Sie können gejagt werden, um Ruf zu sammeln und viele einzigartige Belohnungen zu erhalten. Alle Positionen und die Beute der Rares gibt es in unserem Guide: zum Guide!
     
  10. Nicht direkt ein seltener Gegner, aber trotzdem eine Besonderheit, ist das Seepferdchen Fabius. Dieses muss mit der S.E.L.F.I.E.-Kamera fotografiert werden, um es als Mount zu bekommen. In unserem Guide gibt es alle Infos dazu: zum Guide!
     
  11. Wollt ihr mit euren Unterwasser-Mounts in Nazjatar herumreiten (und später fliegen)? Beim Händler für Prismatische Manaperlen im Hauptlager könnt ihr eine Knospende Tiefenkoralle kaufen, die das ermöglicht. 
     
  12. Alle paar Stunden findet das Event Gerufen aus den Tiefen in Nazjatar statt. Ein kleines Szenario mit einer Boss-Herausforderung. Markiert wird das Event durch einen Totenkopf auf der Karte. 
     
  13. Ebenfalls alle paar Stunden findet das Event Elite-Kommandanten statt. Allerdings nur, wenn ihr keinen Kriegsmodus aktiviert habt. Es erscheinen fünf Elite-Kommandanten in Nazjatar, die auf der Karte mit einem lilanen Totenkopf markiert sind. Besiegt ihr diese, gibt es pro Gegner 2 Prismatische Manaperlen.
     
  14. Apropos Events, für PvPler gibt es eine große Besonderheit im Königreich von Azshara: die Schlacht um Nazjatar! Alle paar Stunden verwandelt sich Nazjatar in ein Open-World-PvP-Schlachtfeld und wenn ihr den Kriegsmodus aktiviert habt, können Festungen eingenommen sowie gegnerische Spieler getötet werden, um Punkte zu sammeln. Welche Fraktion zuerst 3.000 erreicht, bekommt Schlachtbelobigungen als Belohnung. Diese Währung wird bei einem Händler im Hauptlager für diverse Belohnungen ausgegeben. Unter anderem ein Mount, Spielzeuge und sogar Azerit-Essenzen!
     
  15. Wer dem Murloc Mrrl hilft, der schaltet ein besonderes Tauschspiel frei. Jeden Tag können dadurch andere Belohnungen freigeschaltet werden. Das Highlight ist dabei ein Mount, welches aber noch einige andere besondere Voraussetzungen hat: alle Infos zum Tauschspiel.
     
  16. Findet ein paar arkane Schatztruhen, um ein Silbermesser zu erhalten: Positionen der Schatztruhen. Schließt die Questreihe ab, um danach Schätze von Nazjatar freizuschalten. Dabei handelt es sich um spezielle Weltquests für versiegelte Truhen von Mardivas.
     
  17. Während eurer Abenteuer in Nazjatar könnt ihr besondere arkane Reagenzien finden. Diese werden benötigt, um in Mardivas Labor Experimente durchzuführen, durch die man ebenfalls diverse Belohnungen freischalten kann. Werft einen Blick in unseren Guide, um mehr zu erfahren: zum Guide für Mardivas Labor.
     
  18. Auch in Nazjatar gibt es einen gewaltigen Meta-Erfolg: Unterwasserusurpator! Für diesen müssen 17 andere Erfolge erledigt werden, um danach ein besonderes Mount und einen Titel freizuschalten. Doch das wird seehhhhhrrrrr lange dauern, denn es gibt unfassbar viel zu tun. In unserem Guide findet ihr alle Informationen dazu: zum Guide!
     
  19. Ebenso ist Nazjatar vollgestopft mit Belohnungen und wer alle haben will, dem empfehlen wir einen Blick in unsere Sammelübersicht für das Gebiet zu werfen. Dort gibt es alle Quellen und Guides zu den möglichen Gegenständen: zur Übersicht.


Erst ab dem 10. Juli verfügbar

Und zum Schluss noch einmal eine Liste zu all den Inhalten, die erst ab dem 10. Juli zur Verfügung stehen. Denn an diesem Tag beginnt die dritte Saison von Battle for Azeroth. Bedeutet also: neuer Raid, neuer Dungeon, neue PvP-Wertungen, neue mythisch-plus Herausforderungen und so weiter.

Die Inhalte der dritten Saison

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Murtaw - Mitglied
Andi ich küss dein Auge! Diese To-do-Listen erleichtern einem so sehr die Planung und räumen diese Infoflut ordentlich auf, sodass man direkt einen Plan hat was man machen möchte. Richtig geil von dir!
2
NBNico Legende
Ich lese diese wirklich tolle Auflistung und denke mir dabei leicht grinsend "Und sie entschuldigen sich bei uns das es keine Faktenvideos gibt" :D

Danke für die gute Arbeit und das ausführliche Aufführen der To-Do's :)
1
Andi Vanion.eu
Ich sag mal so, das Faktenvideo wäre noch länger gewesen :P

Aber danke die für das Lob! ;)
1
NBNico Legende
Haha ja das stimmt :P aber gerade wenn die zeit knapp ist muss es ja nicht mehr sein als nötig :)

Frohes schwitzen dir weiterhin :D
Shadeja - Mitglied
Vielen Dank für diese Fülle an Informationen. Das muss ja eine Heidenarbeit sein, das alles bereit zu stellen.
 
1
Sascha117 - Mitglied
Als ich die Traditionsrüstung der Gnome machen wollte und in die boreanische tundra musste bin ich von Sturmwind per Portal nach Dalaran gereist. Dort hat mir das super dupa neue Questsytem empfohlen das Portal nach Sturmwind zu nehmen um dort das schiff zu nehmen. Als ich dann von Dalaran losgeflogen bin hat es mir empfolen in der Drachenöde von mo aki aus das "Schiff" nach une pe in die Tundra zu nehmen... was überhaupt kein Umweg gewesen wäre.

Vlt ist es für Neueinsteiger ja ganz nützlich die die ganzen Wege nicht kennen. Aber für mich ist es einfach nur fehlerhaft und nutzlos^^
Andi Vanion.eu
Ich sag mal so, an sich fördert es wieder Quests zu lesen xD Darüber erfährt man dann, wo man WIRKLICH hin soll :P