22. November 2019 - 07:59 Uhr

Patch 8.3 - Heldentat & Entfernung des Karawanenbrutosaurus

Die beiden Händler Talutu in Zuldazar und der ausgefuchste Nick in Boralus verkaufen exotische Dinosaurier zu unschlagbar hohen Preisen. So gibt es zum einen das süße kleine Dinobaby-Haustier Verschollener Schnabelsaurus mit einem einzigartigen Modell für 100.000 Gold und zum anderen das Terrorhorn-Reittier Zügel des fahlen Terrorhorns in weißer Farbe für 500.000 Gold. Das Highlight ist aber Zügel des mächtigen Karawanenbrutosaurus, das neue Yak/Mammut-Mount, welches mit 5.000.000 Gold das teuerste Item in World of Warcraft darstellt. Es lohnt sich aber auch dieses zu kaufen, denn es befindet sich ein Auktionator darauf.

Wer die paar Goldstücke übrig hatte, besitzt den Brutosaurus wahrscheinlich schon und wer noch darauf spart, der sollte sich beeilen. Denn wie nun angekündigt wurde, verschwindet das Auktionator-Reittier mit World of Warcraft: Shadowlands aus dem Sortiment der Händler. Danach ist es nur noch möglich den Karawanenbrutosaurus im Schwarzmarktauktionshaus zu bekommen, wo er aufgenommen wird. Für alle Spieler, die ihm vorab in Battle for Azeroth gekauft haben, gibt es ab Patch 8.3 die Heldentat Conspicuous Consumption.
 LOOKS LIKE THE MIGHTY CARAVAN BRUTOSAUR MIGHT BE UNOBTAINABLE IN 9.0.1 
Hello! Yes. About that …

Like all dinosaurs, the Mighty Caravan Brutosaur’s days are numbered. I can confirm that when Shadowlands goes live, the shady vendors Talutu and Tricky Nick will cease selling it. Their other offerings – the Lost Platysaur pet and the Palehide Direhorn mount, will remain available for purchase.

We will make sure that the unforgettable Brutosaur mount is added to the lists of possible items that are sold in the Black Market Auction Houses. And of course, this new Achievement “Conspicuous Consumption” is a Feat of Strength, so as such things go, it’s not actually very conspicuous.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Pearose - Mitglied
Die Entfernung erfolgt mit dem Pre-Patch, der neue Bluepost ist seit Ende Juli draußen.
Andi Vanion.eu
Die Heldentat gehört zu Patch 8.3 und daraus folgt die Entfernung mit Shadowlands. ;)
Nighthaven - Supporter
Ein fetter Schlag ins Gesicht...seit dem Trailer für BfA habe ich mich auf das Mount gefreut und dies als übergeordnetes Ziel angesehen und keinerlei anderen Mounts und Pets für Gold gekauft...trotz ehrfürchtig bei fast allen Fraktionen auf beiden Seiten. Doch die 5 Millionen werde ich nicht innerhalb der nächsten 9 Monate zusammenbekommen, da ich a) kein AH-Seller bin, b) zu wenig goldwertiges in WoW mache, dass das schnell genug anwächst und c) nicht gegen mein Prinzip verstoße, keine dieser WoW-Marken zu kaufen.

Ich stimme butalive zu...es gibt keinen plausiblen Grund, das Mount rauszuwerfen...mir gehts auch nicht um den AH-Fritzen, sondern einfach um den Dino an sich. Die Spinne ist hässlich, aber der Dino... :)  ... :(

Wie dem auch sei, die Entscheidung ist schon frech und man kann Sartans Theorien zum schmunzeln finden...aber ich glaube schon, dass da definitiv wirtschaftliche Interessen hinterstehen. Seien es WoW-Marken oder sei es die Tatsache, dass bis zum Ende von BfA alle ihr Abo behalten und weiter Gold farmen sollen.

Trauriges, armes Blizzard.
 
2
Toranato - Mitglied
Direkt aus dem spiel werfen sie es ja nicht. Sie nehmen nur den "Normalen" Weg raus. Man wird es ja über den Schwarzmarkt weiter bekommen können vll sogar für weniger als 5 Mio gold. (Wenn man den Glück hat)  Genau so kann es aber auch für 10 Mio drinne sein hinterher.
1
butalive - Mitglied
Es mutet schon merkwürdig an und gibt allerlei Spielraum für Spekulationen, weil es keine offensichtliche sachliche Notwendigkeit für die Begrenzung/Verknappung gibt. Im Gegenteil: Das Mount ist über mehrere Erweiterungen hinweg als sogenannter "moneysink" geeignet.
1
Bullzhunter - Mitglied
is mir sowas von schnuppe ich brauch ein klick zum portal nach ok und etwa 10 -20 sec zum ah also warum 5 mille ausgeben? noch dazu kann man auch ruhesetin oder den gilden umhang nutzen um schnell nach ob zu kommen ^^ Klar hat das ding auch seine vorzügen zb. in raid instanzen oder anderen inis wo man mounten kann ^^ falls man seine flask vergessen hat oder schnell noch eine vantus rune kaufen will. Wobei ich aber das ganze system mies finde warum muss das ein mount sein warum nich einfach ein teures Spielzeug machen womit man jede stunde oder so ein ah botter beschwören kann oder so dann wäre man nicht so an die beschränkungen zum kann ich hier aufmounten oder kann ich nicht gebunden. für 5 mille sollte sowas schon drin sein das ich egal wo ich bin und ob ich mounten kann oder nicht mir mein ah beschwören kann ...
Toranato - Mitglied
Ich habe anfangs selbst noch mit dem Main char meine autkionen ein und aus gestellt und musste dies teils recht intensiv machen wenn ich bestimmte gegenstände verkaufen wollte. War also auch mit ruhestein oder Gildenumhang dann auch recht am AH gebunden. Weil Farmen oder AH nur eines machbar.  Mit dem 5 Mio mount brauchst du nur einen Briefkasten in der nähe und kannst neben bei dein Ah verwalten. Ist für mich schon ein recht großer  vorteil auch wenn ich daran gebunden bin das ich da sein muss wo ich aufmounten kann. Ein spielzeug wo ich jede stunde einmal ins AH sehen kann für 5 min wäre in etwa das selbe wie ruhestein nutzen in meinen augen ^^.

Aber mit der zeit kam ohne hin mein zweit acc dazu und der steht nun neben bei im AH rum wenn ich mit den Main acc unterwegs bin. War unter anderem auch nen grund warum ich anfang BFA gesagt hab "Warum brauch ich das? würde mir auf dem main nur die taschen zu müllen wenn ich das AH über ihn verwalte."   Ich hab mir das mount auch nur geholt weil ich nichts besseres an zu fangen wusste mit dem Gold.
wowhunter - Mitglied
Schade, dass sie bei sowas nie dazu erklären, warum sie das machen.
Ich könnte mir nur vorstellen, dass sie mit SL vielleicht auch wieder am Gold-System was drehen und/oder es zu einer Inflation kommen wird.
Und damit der Dino seinen besonderen Stellenwert behält, wird auf diese Art und Weise verknappt, weil bald jeder mit Millionen durch die Gegend rennt. :D
Und/oder sie haben festhestellt, dass der Dino doch etwas zu groß geraten ist und wollen daher seine Verbreitung limitieren, damit Probleme mit dem großen Mount nicht zu viele Spieler betreffen.
Aber solange die Devs nichts sagen, können wir spekulieren.

Bin gespannt, ob die Spinne auch entfernt wird?
Sartan - Mitglied
Es gibt eine simple Erklärung dafür:
Viele wollen das mount noch kaufen, bevor es entfernt wird. Und durch die zeitliche Begrenzung wird der Druck erschaffen, die nötige Menge Gold noch vor SL zusammenzubekommen. Der schnellste und legalste Weg zu mehr Gold ist die WoW-Marke. Et voilá, mehr Kohle für Blizz/Activision.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
 
3
Toranato - Mitglied
Also eine Marke könnte ich ja nach volziehen noch ^^  wo bei man die 230k gold auch noch so bekommen könnte in der zeit. 

Bei dem aktuellen wert der Marke 231.219g  währen das Gute 22 Marken also 440€ ^^ jeder der dass für das mount ausgiebt  der hat zu viel geld und keine andren Probleme mehr meiner meinung nach ^^.
Teron - Mitglied
Danke Sartan, dass du uns wieder daran erinnerst was für ein geldgeiler skrupelloser Laden Blizzard ist. Ist zwar von hinten durch die Brust ins Auge, aber dir macht halt niemand etwas vor.
Sartan - Mitglied
XD
Tja, in meinem dunklen Kellerstübchen mache ich mir halt viele Gedanken und lege meinen Aluhut nur zum Duschen ab.
2
kaito - Mitglied
MuhKuh schrieb: "Weniger Schelm, eher Clown."
Weder Schelm noch Clown, eher Realist. Simpelste Marktwirtschafstwerkzeug: Bedarfsweckung durch künstliche Knappheit. Nur so lange der Vorat reicht zieht immer noch ungemein.
Muhkuh - Mitglied
 Simpelste Marktwirtschafstwerkzeug: Bedarfsweckung durch künstliche Knappheit. 

Weil nämlich Viele deshalb Marken - nach aktuellem Wert - um 440 € kaufen werden und Blizzard genau auf diese ungemein große Zielgruppe abzielt. Dabei gäbe es doch einen viel einfacheren Weg, da Geld zu verdienen - den Goldpreis des Mounts zusätzlich zu senken, sodass wirklich auch Leute verleitet wären, Marken zu kaufen, weil "wirklich" für mehr Leute erreichbar.
Ich wäre so ein guter User-Melker.
Sartan - Mitglied
Du solltest dich bei Activision bewerben MuhKuh!
Aber eines habt ihr dabei nicht bedacht.
Ca 440€ würde wohl niemand so leichtfertig ausgeben, da das doch ein ganzer Batzen Geld ist. Das mount billiger zu machen geht aber am Ziel vorbei.
Die Spieler, die das haben wollen sparen sicher schon seit einem Jahr darauf, sind nun also geschätzt bei 3 oder 4 Millionen Gold. Und von dem Standpunkt aus gesehen, sind es nun "nur noch" 5 Marken bis zu den 5 Mille. Das klingt doch gleich viel erschwinglicher und der Druck, noch schnell an die letzte fehlende Million zu kommen, wird größer. Ein Psychospielchen mit der sprichwörtlichen Karotte am Stiel.
Und genau auf diese Personengruppe hat Blizz es abgesehen.
 
Toranato - Mitglied

Und genau auf diese Personengruppe hat Blizz es abgesehen.

In den letzten wochen vor Sl vll. Wer seit einem jahr drauf spart wird sich jetzt auch nicht dafür entscheiden eine marke zu kaufen da er immer noch fast ein jahr zeit hat.
1
Tendas - Mitglied
@Muhkuh: Guter User Melker? Damit würdest du mehr Leute vergraulen als melken... den Shitstorm willst du nicht erleben wenn das Mount auf einmal billiger wird.
Muhkuh - Mitglied
Ich frag' mich, wer wohl mehr Leute sind - die, die das Mount bereits haben, eeil sie 5.000.000 Gold einfach so zum Ausgeben für ein einziges Mount haben und die sich auf den Schlips getreten fühlen würden oder die, die es gerne hätten, es sich zu seinem Preis aber nie leisten könnten und es deshalb gar nicht erst versuchen und die einen gesunkenen Preis nur zu gerne annehmen würden ;)
Toranato - Mitglied

Ich frag' mich, wer wohl mehr Leute sind

Bei mir im raid von 14 Leuten. 1 die das mount hat. Der rest hat nicht genug Gold dafür.
Sartan - Mitglied
... und ich vermute mal, dass ab SL der Auktionator am mount durch einen unnötigen Händler ersetzt wird.
So etwas gabs meines Wissens nämlich auch schon einmal.
Toranato - Mitglied
Damals wurde der typ zum umschmieden entfernt. Etwas das es seit WoD nicht mehr gibt.
Ob man den dafür eingesetzten Transmogg Npc als unnötig sieht sollte wohl jeder selbst entscheiden. Für mich war der neue npc erst nen kaufgrund.
3
Muhkuh - Mitglied
Nein der Auktionator wird nicht entfernt, das Auktionshaus gibt es in SL weiterhin, anders als den Umschmieder in WoD.
Teron - Mitglied
Für mich war der Umschmieder auf dem Yak damals ein klarer Kaufgrund. Als der durch einen Transmogrifizierer ersetzt wurde, habe ich mich schwarz geärgert. Mit Transmog habe ich nämlich nix am Hut und mein Zeug reparieren kann ich auch mit dem wesentlich preiswerteren Mahmut aus Dalaran. 
Muhkuh - Mitglied
Hätte man dir den Umschmieder drauf lassen sollen? Der zwar nix mehr machen kann, weil es Umschmieden als Ganzes nicht mehr gibt, aber der halt drauf sitzt? ;)
4
Sartan - Mitglied
Logischerweise nicht! Aber viele haben das mount deswegen gekauft und es wurde später "abgewertet".
Zu Panda-Zeiten war das Gold auch noch mehr wert, als später, wo der transmogger raufkam.
Daher wage ich zu behaupten, dass viele es um das "teure" Gold nicht gekauft hätten, wenn von vorneherein der transmogger drauf gewesen wäre.
Heute kann es jeder aufgrund der Inflation nebenbei kaufen.
So her gesehen, war es schon ein "Reinleger" von Blizz.
1
Teron - Mitglied
Nein, der Unschmieder war irgendwann natürlich nutzlos. Aber man hätte etwas nehmen können, womit wirklich jeder etwas anfangen kann. Ein ständig verfügbarer Briefkasten oder Auktionator wäre vielleicht zu viel des guten gewesen. Aber einer davon, der dann alle 4 Stunden verfügbar ist. Ungefähr wie der Argentumknappe. Sehr praktisch. Aber einmal benutzt macht er erstmal ein paar Stunden Pause. Mit einem Briefkasten sollte doch jeder etwas anfangen können. Als der Transmogger kam, habe ich mich hintergangen gefühlt 
1
Toranato - Mitglied
Aber viele haben das mount deswegen gekauft und es wurde später "abgewertet".
Ich sehe es nicht als abgewertet und es gibt sicher genau so viele die es sich wegen den transmogger geholt haben.
Daher wage ich zu behaupten, dass viele es um das "teure" Gold nicht gekauft hätten, wenn von vorneherein der transmogger drauf gewesen wäre.
Hatte ich noch zu Mop gekauft  jedoch erst kurz vor dem WoD patch.
So her gesehen, war es schon ein "Reinleger" von Blizz.
Naja egal ob da jetzt nen Transmogger drauf sitzt oder immer noch der umschmieder der nichts mehr bringen würde währe es dann wohl in beiden fällen für dich ein "Reinleger" da es mit dem Umschmieder noch weniger bringen würde.
 
Aber man hätte etwas nehmen können, womit wirklich jeder etwas anfangen kann.
Das hat man. Jeder kann Transmoggen und könnte diesen NPC so mit nutzen.
Ein ständig verfügbarer Briefkasten oder Auktionator wäre vielleicht zu viel des guten gewesen. Aber einer davon, der dann alle 4 Stunden verfügbar ist. Ungefähr wie der Argentumknappe. Sehr praktisch.
Briefkasten wurde zu Legion eingefügt als spielzeug für jeden  mit 3 oder4h cd?  weiss ich gerade nicht mehr genau ich nutze den als Ingi nicht all zu oft. Das AH bekommt man ja schließlich durch das 5 Mio mount. Später dann ja auch mit glück günstiger mit pech teurer.


Edit: Achja und dass du nichts mit Transmoggen anfangen kannst lasse ich jetzt mal nicht gelten weil ich kenne auch leute die mit dem AH nichts anfangen könnten :P Man kann es eben nciht allen recht machen.
Sartan - Mitglied
Ich denke, du hast da was missverstanden @ Toronato
Was Teron und ich sagen wollen ist folgendes:
wenn von Anfang an der transmogger drauf gewesen wäre, hätten wir beide (und vermutlich viele andere) das mount erst gar nicht gekauft.
Heute ja, weil es mittlerweile (trotz Nutzlosigkeit für uns - und viele andere) einfach günstig ist, aber damals, vor Allem zu Anfang von Panda war das noch richtig teuer.
Leute, die nichts mit dem AH anfangen können, kaufen den Dino auch nicht - Und Leute, die nichts mit moggen anfangen können, kaufen das Yak nicht.
Toranato - Mitglied

und vermutlich viele andere) das mount erst gar nicht gekauft.

Ja das hab ich schon verstanden aber wie du selber schreibst vermutlich. So mit könnt ihr es nicht genau wissen. es kann genau so gut sein das an eurer stelle es sich zwei andere gekauft hätten die den transmogger besser fanden. Wie viele mit der änderung unzufrieden sind könnt ihr auch nicht wissen. Genau so wenig wie ich wissen kann wie viele wirklich damit nicht zufrieden sind.

Leute, die nichts mit dem AH anfangen können, kaufen den Dino auch nicht - Und Leute, die nichts mit moggen anfangen können, kaufen das Yak nicht.

Das stimmt auch. So lange man die dinger nicht eh sammelt.

aber damals, vor Allem zu Anfang von Panda war das noch richtig teuer.

Und hat euch über die zeit des addons ja auch das gebracht was ihr wolltet. Dem Gold braucht man ja auch dann nicht mehr nach weinen weil ab WoD einen das ja eh zugeflogen ist .  Man hat es sich eben für das gekauft was man damit machen wollte und das hat man doch oder etwa nicht? :)  Ich kauf mir ja auch nichts was ich nicht brauch.
Muhkuh - Mitglied
Und ich gehe stark davon aus, dass auch Blizzard Anfang Mists noch nicht wusste, dass sie das Umschmieden mit dem nächsten Addon gänzlich entfernen werden und als das Mount aktuell, "teuer" und gefragt war, war es für 2 Jahre auch nützlich für diejenigen, die es wegen dem Umschmieden gekauft haben.