24. Januar 2020 - 08:15 Uhr

Patch 8.3 Hotfixes vom 24. Januar - Mechagon, Verderbnis, Raid & mehr!

Weiter geht es mit den Hotfixes für die World of Warcraft-Liveserver, um die Probleme zu beheben, die Patch 8.3 so mit sich brachte. Die Patchnotes sind erneut recht lang und es gibt allerlei Verbesserungen. Zuerst einmal wurde die Berechnung des Schadens von einigen Verderbnis-Effekt verändert, wodurch sie nun mit dem Itemlevel des Ausrüstungsteils skalieren. Wer die Azerit-Essenz aus dem Mechagon-Dungeon noch braucht, kann sie nun auch im mythisch-plus Modus einsammeln. Lest euch am besten selbst die von uns übersetzten Patchnotes durch.
 Januar 23rd Hotfixes 
Verbündete Völker
  • Die Abklingzeit der Volksfertigkeit Trickkiste der Vulpera wird nun durch Tempowertung modifiziert. 
 
Kreaturen und NPCs
  • Lehrensucher Cho sollte nun wieder für alle Spieler im Tal der Ewigen Blüten sichtbar sein.
 
Dungeons und Raids
  • Operation: Mechagon
  • Ny'alotha
    • Panzer von N'Zoth
      • Es wurden diverse Fehler korrigiert, die bei der Nutzung von Ashjra'kamas, Tuch der Entschlossenheit während des Kampfes auftraten. So werden keine Spieler-Buffs mehr entfernt, der Umhang sollte den Spieler immer zu Furorion bringen und die Abklingzeit der Fähigkeit sollte zurückgesetzt werden, wenn der Kampf gegen den Panzer von N'Zoth gestartet wird. 
      • Die Lebenspunkte von Myzelzyste wurden um 30% reduziert. 
    • N'Zoth der Verderber 
 
Verstörende Visionen
 
Items und Belohnungen
  • Verderbnis
    • Der verursachte Schaden der Effekte Unendliche Sterne, Entstellte Gliedmaße und Klaffende Wunde basiert nun auf dem Itemlevle der verderbten Ausrüstungsteils, statt dynamisch mit Angriffskraft oder Zaubermacht zu skalieren. 
    • Die durch Selbstverblendung beschworenen Entitäten verschwinden nun nicht mehr, wenn ihr Erschaffer unter einem Kontrolleffekt eines gegnerischen Spielers stehen. 
  • Band des lauernden Intriganten kann nun keinen zweiten Sockelplatz mehr bekommen.
  • Groll des verderbten Gladiators hat nun einen verbesserten visuellen Effekt, um feststellen zu können, ob Verderbnisflächen gutartig oder bösartig sind.
  • Der visuelle Effekt von Summende schwarze Drachenschuppe sollte nun keine Animationen mehr abbrechen und korrekt angezeigt werden, wenn Spieler sich auf einem Reittier befinden.
 
Quests
  • Wenn Spieler während der Quest Das Wecken eines Träumers sterben, muss die Quest neu angenommen werden, um sie beenden zu können.
  • Das Tanzen durch D.I.S.C.O. ist nun in der Nähe des Teleporters zur Herzkammer verboten.
  • Unverwüstlicher Hyänenpelz wird nun von allen Hyänen in Uldum fallen gelassen. Außerdem auch von Jäger der Amathet. Spieler mit dem Beruf Kürschnerei können die Hyänen nach ihrem Tod häuten und einen garantierten Pelz bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
DruideXis - Mitglied
Endlich der Hyänenpelz auch von den Hyänen :D
Es war eine Quälerei sich mit 5er-Gruppen der Allianz um die Jäger der Amathet zu kloppen