19. Dezember 2019 - 10:12 Uhr

Patch 8.3 - Kriegsmodus gewährt Bonus in den Angriffsgebieten

Auch in Patch 8.3 lohnt es sich wieder den Kriegsmodus anzuwerfen, denn es gibt mehr zusätzliche Belohnungen in den Angriffsgebieten von N'Zoth. Jedoch haben die Entwickler eine kleine Regelung geändert. Bisher gab es nur über Weltquests 10% - 30% mehr Gold, Artefaktmacht und Kriegsressourcen. Dies führt in Mechagon dazu, dass der Kriegsmodus kaum eine Relevanz hat, da dort bekanntlich nur eine Weltquest zur Verfügung steht. Genau so sieht es auch im Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten aus. Deswegen gibt es dort 10% - 30% mehr Belohnungen von den täglichen Quests. Ein Hinweis darauf gibt ein zusätzliches Belohnungs-Symbol in den Quests. 

Von den täglichen Aufgaben gibt es dann 10% - 30% mehr Kriegsressourcen, Gold und Manifestierte Visionen, die neue Währung für die Verstörenden Visionen. Allerdings muss man dazu sagen, dass die meisten Aufgaben nur um die 50 Visionen gewähren und da 10.000 für den Eintritt in die Verstörenden Visionen benötigt werden, ist das kaum der Rede wert. Doch trotzdem ist es ganz schön zu sehen, dass die Entwickler daran gedacht haben. Eventuell finden somit wieder ein paar mehr Gefechte in den Zonen statt. Da Flugmounts dank der Würmer aus dem Jenseits mit Vorsicht in den Angriffsgebieten genutzt werden müssen, finden sich bestimmt ein paar mehr Helden auf dem Erdboden als z.B. in Nazjatar und Mechagon.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
kaito - Mitglied
Ich bezweifel das die Aussicht das mehr am Boden sind mehr Spieler den WM anmachen lassen wird. Eher wird man wieder auf die Abfarmmassengruppen treffen.
Shneedles - Mitglied
also ich wär dafür dass sie den "abfuckery-mode" wieder aus dem spiel entfernen...
4
Alcono89 - Mitglied
Du bist ja lustig, für mich der einzige Grund WoW noch zu spielen. Open PvP gibt eigentständigen Content und dynamische Ereignisse. Du musst ihn ja nicht spielen oO.
3
Kelturion - Mitglied
@Shneedles: Ich kann da um ehrlich zu sein auch nur den Kopf schütteln. Als ob unzureichende Belohnungen jetzt ernsthaft das Problem des Kriegsmodus wären. Auch wenn die Entwickler oft der Meinung sind, dass man komplexe Probleme einfach damit erschlagen kann, dass man die Leute mit Loot zuschüttet. Aber hier wirds wohl garantiert nichts bewirken.
2
Zandanial - Mitglied
Ich bin dafür, dass er drin bleibt.

Bleibt ja jedem selbst überlassen, ob er ihn nutzt. Mir macht er z.B. Spaß.
3
CoDiiLus2 - Mitglied
Wenn du Ihn nicht haben willst, dann einfach abschalten. Sonderlich schwer ist das nicht.
Ich spiele hauptsächlich PVE und wenn ich doch mal Bock hab schalte ich PVP an. Wenn es mir wieder zu doof wird, mache ich es aus. Super einfach.
1
Thrinmor - Mitglied
Einfach ausschalten, geht eben nicht genau wegen diesen Belohnungen, als Beispiel aus Patch 8.2: um für den mytisch Raid möglichst schnell die dritte Essenz frei zu schalten, benötigte man Azerit, welches man mit Warmode deutlich schneller bekam. Also spielte ich im Warmode obwohl ich den nicht mag. Wenn man Twinks levelt muss man den Warmode auch anmachen um die zusätzliche Ehrfahrung beim leveln zu bekommen. Ich fände es deutlich sinnvoller im Warmode als zusätzliche Belohnung auch pvp Belohnungen zu geben.Z.B. Extra Ehre oder Abzeichen etc. So wie es jetzt ist muss man wieder "PvP" an machen wenn man das maximale für PvE content rausholen will.
2
Muhkuh - Mitglied
enn man Twinks levelt muss man den Warmode auch anmachen um die zusätzliche Ehrfahrung beim leveln zu bekommen.

Ach, man "muss" also....

Ich fände es deutlich sinnvoller im Warmode als zusätzliche Belohnung auch pvp Belohnungen zu geben


Da würde dann aber der "Sinn" dahinter verloren gehen, denen, die nicht von Haus aus PvP anmachen würden, einen Anreiz zu bieten, es doch zu tun.
Thrinmor - Mitglied
Achso Muhkuh und ich dachte immer der Sinn des Warmodes wäre es den Spieler die Wahl zu geben ob man open World PvP machen möchte oder nicht
und nicht den Spielern einen Anreiz zu geben open World PvP zu machen. Sonst hätte man einfach mytisch Equip droppen lassen können, dann hätten alle den Warmode an! 
zu dem "muss" hab ich doch eindeutig danach um geschrieben. Man muss um!
1
Nova - Mitglied
Da würde dann aber der "Sinn" dahinter verloren gehen, denen, die nicht von Haus aus PvP anmachen würden, einen Anreiz zu bieten, es doch zu tun.
Er schrieb "zusätzlich".. warum sollte dann der Sinn fehlen. Im Gegenteil.
Nova - Mitglied

also ich wär dafür dass sie den "abfuckery-mode" wieder aus dem spiel entfernen...

Hast Du ihn an und wirst die ganze Zeit umgehauen oder warum nennst Du ihn so?
 
Alcono89 - Mitglied
Thrinmor: Was meinst du denn mit " du musst den Warmode anschalten"  wegen den lächerlichen paar Kriegsressourcen mehr? Finde den Anreiz, außer fürs lvln, jetzt nicht so tolle. Im Gegensatz werde ich zum PvE gezwungen^^.
Schau dir mal die 3k Spieler im 2s und im 3s an, da haben sie von 12 Slots, 10 Teile Myt+ 10 an, weil im PvP so gut wie ncihts droppt. Selbst in einem großen Bg, welches mal eine Stunde dauern kann, bekommst du die Chance auf ein 395 Teil^^. Nach 100 Arena kämpfen auf 2k hat man 1 Teil bekommen, das echt mega wenig.
Thrinmor - Mitglied
Alcono, es geht nicht um die paar Kriegsressouren sondern um Azerit und manifestierte Visionen  (25% mehr finde ich schon ordentlich), das ist nun mal wichtig für hohen pve content.und das 3k pvpler 10 teile aus m+ anhaben ist natürlich auch extrem scheiße. Ich bin für eine komplette Trennung von pvp und pve. PvP Belohnungen nur im pvp und pve belohnungen nur im pve. Deswegen fände ich es auch gut wenn der warmode als extra Belohnung pvp abzeichen oder ähnliches hätte und nicht azerit oder visionen. PvP ler sollten ihre Items auch aus PvP Content bekommen und nicht raiden oder M+ gehen müssen. Ich hoffe du hast jetzt verstanden was mein Problem mit dem Warmode ist
Muhkuh - Mitglied
Sonst hätte man einfach mytisch Equip droppen lassen können, dann hätten alle den Warmode an! 

Es soll ein Anreiz und nicht absolute Pflicht sein, darum ein Plus an der eh schon vorhanden Belohnung und nicht völlig andere Belohnungen aus ganz anderen Spielinhalten, die dann auch keiner mehr machen würde, weil ein anderer "Weg" effektiver ist (niemand, der nicht nur des Spaßes an der Freude wegen raidet - und das tun nur die allerwenigsten-, würde Mythic raiden, wenn Mythic-Items im 1000x einfacheren und wesentlich einfacher zu wiederholendem Content des Warmodes zu bekommen wäre)...
 Ich bin für eine komplette Trennung von pvp und pve.

Und Blizzard seit Mists of Pandaria eben nicht mehr, weil sonst auf beiden Seiten Spieler im Pool fehlen würden, die man aber dringend braucht um adäquate "Wartezeiten "bieten zu können - und da es vor allem an PvP-Spielern fehlt, ist der Umstieg von PvE auf PvP ohne große Hürden möglich aber auch umgekehrt ist der nicht so schwer wie er schon war und es gibt für beide Inhalte X-"Anreize", das andere zusätzlich zu machen, mal mit mehr, mal mit weniger "Muss"
Thrinmor - Mitglied
Wenn du mytisch raidest oder high M+ gehst ist es einfach Plicht den Warmode an zu machen ,zumindest bei worldquests weil deine Gruppe erwartet das man möglichst schnell das Ziel (die dritte/vierte Essenz) erreicht. Das meiste Azerit kommt nunmal daher.Es ist also für mich daher einfach jetzt schon Pflicht und nicht nur Anreiz.
Muhkuh - Mitglied

Wenn du mytisch raidest oder high M+ gehst ist es einfach Plicht den Warmode an zu machen ,zumindest bei worldquests weil deine Gruppe erwartet das man möglichst schnell das Ziel (die dritte/vierte Essenz) erreicht. 


Es kann nicht auf jede noch so kleine Minderheit - und Mythic-Raider sind tatsächlich eine der kleinsten Minderheiten im Spiel - eingegangen werden, für den "Großteil" der Spieler ist es "Anreiz" bzw. als solcher gedacht. Übrigens ist es auch für Mythic-Raider "Anreiz", den sich die Mythic-Raider aber selbst, wegen "Ansprüchen" zur Pflicht machen - was aber auch Blizzards Ziel erreicht, nämlich dass "PvE-Leute" den Warmode anmachen und dieser damit "genutzt" wird.
Thrinmor - Mitglied
Ich habe ja auch geschrieben ich fände es besser und für mich besteht eben nicht die Möglichkeit ihn einfach aus zu machen. Daher ist es eben nicht so einfach wie viele es hier sehen mit ausmachen und gut ist. Es ist keine Wahl die nur bestimmt ob man openworld pvp machen will oder nicht, sondern man hat einen Nachteil der eben auch andere Bereiche des Spiels betrifft wenn man den Warmode ausmacht. So lange es extra Belohnungen gibt wird dieser Nachteil existieren, ob das nun manchen Spielern egal ist hat nichts damit zu tun das man keine freie Wahl hat. Wenn du bei einer Bundestagswahl 50Euro bekommst wenn du CDU wählst, dann ist das auch keine freie Wahl auch wenn viele sagen die 50Euro sind mir egal ich wähle so wie ich will. 
 
Muhkuh - Mitglied
"Anreize", "Motivatoren", "Belohnungen" sind immer dazu da, jemandem etwas schmackhaft zu machen und ihn zu etwas zu bringen oder ihn für etwas, das ihm nicht von sich aus angenehm ist, zu entschädigen, wenn er es trotzdem macht. NATÜRLICH beschneiden sie die frei Wahl, das liegt in ihrer Natur. Wenn dein Chef möchte, dass du arbeitest, obwohl du eigentlich frei hättest, dann versucht er dir das mit extra Entgelt schmackhaft zu machen. Wenn Blizzard möchte, dass du mit Warmode spielst und dafür dessen Nachteile, wie die ständige Gefahr, getötet zu werden und deine Aufgabeberledigung damit zu verzögern, in Kauf nimmst, dann bieten sie dir rin mehr an der erhaltbaren Belohnung. Das Einzige, das deiner freien Wahl unterliegt, ist ob dir das Extra-Entgelt hoch genug ist, um dafür deine Freizeit zu opfern (lustigerweise ist Millenials diese übrigens mehr wert als die meist angebotene Extrarntlohnung, besagen Studien) oder ob dir die Extra-Belohnungen aus WQs den Verlust des Komforts einer reinen PvE-Umgebung wert ist, was in deinem geschilderten Fall, genau so ist was zeigt, dass der "Anreiz" hervorragend wirkt.
Thrinmor - Mitglied
Muhkuh ich streite doch nicht ab das der Anreiz wirkt, ich finde nur es sollte keine geben zumindest keine relevanten für PvE. Als es noch PvP Server und PvE Server gab hat man doch auch nicht 30%mehr Ehrfahrung auf einem PvP Server bekommen. Desweiteren bekommt man auf Allianz 25-30% auf Horde nur 10%. Ich finde einfach die Entscheidung von Blizzard wir wollen das ihr den Warmode an macht nicht gut. Wenn sie wollen dass man World PvP macht dann bitte über andere Anreize am besten über eigene Belohnungen(Titel, Mounts, Transmogg). Dann kann ich auch endlich diesen Modus ausmachen. Das es ihn ingesamt gibt finde ich übrigens nicht schlecht,er darf gerne bleiben aber bitte lasst mir die komplett freie Wahl und stellt die verdammten Portsteine in die Instanzen dann kann man sich auch immer sehen egal ob Warmode an oder aus.
CoDiiLus2 - Mitglied
Also es ist nicht Blizzards Schuld, das du durch deinen Mythic Raids und deiner Gilde gezwungen siehst das anzumachen. Daher muss das ja ncht entfernt werden oder zusätzliche Beute gefallen lassen werden, also jetzt die Zusätze.
kaito - Mitglied
Alconoi89 schrieb: "Im Gegensatz werde ich zum PvE gezwungen^^."

Gezwungen wirst du zu gar nichts. Du willst, weil du Zeug aus dem PvE Content willst. Da du es aber sicher so sehen willst, lass dir gesagt sein, die PvE-Spieler werden auch immer und immer wieder zu PvP gezwungen! Aber das erklärt wohlmöglich das zum Großteil völlig unehrehaftes, unfaires und ausnutzendes Verhalten einiger "Ehremonster" in der freien Welt die interessanter Weise erst recht nur im Rudel auftreten.