21. Dezember 2019 - 09:27 Uhr

Patch 8.3 - Verderbnis-System: Zufällige Sockelplätze doch möglich

Bei den Diskussionen rund um das System der kriegs- und titangeschmiedeten Upgrades, welches seit Legion dafür sorgen soll, dass Spieler immer ein Upgrade bekommen können, egal was sie spielen, gibt es vor allem zwei große Themen: der Zufallsfaktor und die Itemlevelerhöhung. Letzteres wird durch das Verderbnis-System mit Patch 8.3 aus der Welt geschafft, denn verderbte Gegenstände bekommen keine zusätzlichen Gegenstandsstufen spendiert. Doch was den Zufallsfaktor angeht, dieser bleibt wohl auf dem gleichen Niveau oder wird sogar noch weiter erhöht.

Während Spieler beim Titanforging auf einen möglichst hohen Sprung der Gegenstandsstufe hoffen müssen, geht es beim Verderbnis-System zum einen um das richtige Verderbnis-Tier und zum anderen um den richtigen Effekt, wovon es pro Ausrichtung etwa 15 Stück gibt. Doch wie sieht es mit Sockelplätzen aus, die ja auch ziemlich mächtig sind? Oder den Tertiärattributen, die auch ganz nett sind. 

Da gibt es nun kurz vor dem Ende der Testphase eine kleine Überraschung. Bisher gingen wir nämlich davon aus, dass verderbte Items keine Sockelplätze / Tertiärattribute "rollen" können. Für die Sockel gibt es aber das Item Ausgestochenes Auge von N'Zoth bei Furorion zu kaufen, mit dem selbst Sockelplätze erschaffen werden. Doch offenbar ist das nur für Spieler gedacht, die nicht so viel Glück haben. Denn wie nun von Testern herausgefunden wurde, ist es sehr wohl möglich, das verderbte Gegenstände einen Sockelplatz oder ein Tertiärattribut bekommen!
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Rotkammfuchs - Mitglied
Ich bin nur mal gespannt, wie gut SimCraft mit der Corruption zurecht kommt...
Andi Vanion.eu
Genau eine solche Möglichkeit sollte einfach für das komplette System eingefügt werden - meiner Meinung nach! Mit Glück bekommt man Upgrades, wer kein Glück hat, der kann es sich nach genügend Spielzeit erkaufen. Sockelplätze, den richtigen Verderbnis-Effekt, das richtige Verderbnis-Tier. Das wäre in meinen Augen eine super Sache. 
Ishdar - Mitglied
Ich find immernoch man sollte komplett von jedem RNG müll weggehen und lieber durch Spielzeit besondere Effekte auslösen. Und mann kann sogar das bisherige System so umstellen das man ein Item "Verderben" kann und durch Boss kills in M+/Raid oder auch durch WQs dan das Item langsam immer weiter "Verdirbt". Dann lohnt sichs auch noch immer wieder nen Raidboss zu killn weil dadurch vllt die Verderbnis am schnellsten steigt und jeder kann es sich erarbeiten wenn er will. 
Und auch mit Sockelplätzen is es furchtbar wenn diese RNG rollen. Gerade auf Ringen sind sockelplätze so stark das man je nach klasse teils 15-20 ilvl nicht mitnimmt. Daher fand ich die bisherige Idee das man sich nen Sockelplatz mit Spielzeit kaufen kann richtig gut. 
Keine Ahnung ich verstehe nicht warum man nicht alles hinter Spielzeit packt und nicht hinter dämlichen Zufall. 
Dieser RNG müll hat mitlerweile dafür gesorgt das wenn ich ein "BIS" Item bekomme ich nicht mal mehr freue wenn es nicht hochgerollt ist. 


 
Rotkammfuchs - Mitglied
@Ishdar: Ist doch ganz einfach. WoW besteht mittlerweile aus 75-80% Gelegenheitsspielern. Die finanzieren unser WoW. Für Vielspieler oft unverständlich, aber für das Spiel überlebensnotwendig.

Würde Blizz auf die 25-20% Vielspieler eingehen, wäre WoW bald verschwunden.
1
Muhkuh - Mitglied

 besteht mittlerweile aus 


"Mittlerweile". Ich verrate dir ein Geheimnis - Grundprämisse Nummer 1 bei der Entwicklung von WoW, war seit deren Planung, ein MMO für "Gelegenheitsspieler" zu machen, in das man nicht 20 Tage Spielzeit stecken muss, um einen Ohrring zu craften. Der Weg hat sich seither kein bißchen gewandelt, einzig was ein "Gelegenheitsspieler" ist, durch technischen Fortschritt und "Marktwachstum" 
2
kaito - Mitglied
"Mit Glück bekommt man Upgrades, wer kein Glück hat, der kann es sich nach genügend Spielzeit erkaufen."

Würde zumindest wieder einen kleinen Anreiz schaffen, aktuell scheiß ich auf Glück, eben weil ich dabei keins habe. Ich bekomm mit "Glück" die Sachen die ich brauche, selbst das meist nur erst nachdem andern den Kram händeln können.