20. Oktober 2020 - 07:38 Uhr

Patch 9.0.1 Hotfixes vom 20. Oktober: Battle for Azeroth-Kampagne!

Letzte Woche erschien Patch 9.0.1 und für die Entwickler war danach die Arbeit nicht getan. Denn ein großes Update bringt natürlich auch immer unvorhergesehene Fehler mit sich. Viele davon wurden bereits in den ersten Tagen durch einige Runden an Hotfixes behoben, doch noch lange nicht alle und nach einem erholsamen Wochenende geht die Arbeit nun weiter. Diese Nacht wurden wieder neue Hotfixes aufgespielt und diese sind vor allem im Bereich der Levelphase wichtig. Spieler der Allianz können jetzt wieder die Battle for Azeroth-Kampagne am Heldenruf in Sturmwind annehmen und die Zeitwanderungskampagnen werden nach der Insel des Verbannten nun besser erklärt. Wir haben euch die aktuelle Liste an Patchnotes folgend übersetzt. 
 Hotfixes: Ocotber 19, 2020 

Dungeons und Raids

  • Ny'alotha
    • Vexiona
      • Es wurde ein Fehler behoben, wodurch Vexiona manchmal nicht ihr Ziel verfolgte. 


Inselexpeditionen

  • Es wurde ein Fehler behoben, wodurch der Azeritextraktor manchmal nicht korrekt funktionierte.


Spieler gegen Spieler

  • Es ist nun wieder möglich sich im LFG-Tool für gewertete Schlachtfelder anzumelden.


Quests

  • Nachdem Das Ende vom Anfang beendet wurde, gibt es nun klarere Hinweise darauf, wie die Zeitwanderungskampagnen freigeschaltet werden, wenn man bereits einen Charakter hochgelevelt hat.
  • Spieler, die bereits mit der Battle for Azeroth-Kampagne begonnen haben, können nun auch wieder die Quest Die Rückkehr der Legion beenden und die dazugehörigen Einführungsquests in die Erweiterung.
  • Nathanos ist wieder sichtbar für Spieler, die die Quest Die Schlacht um Lordaeron abgeben wollen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, wodurch Allianzler nicht in der Lage waren die Battle for Azeroth-Kampagne mit der Quest Gezeiten des Krieges zu starten.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Noshock - Mitglied
Bei uns waren gestern in Boralus M+ bei Lübcke die Kanone nicht da/anklickbar . Durften 5 Wellen spielen. 
Snippey - Mitglied
Was ja auch noch mal für neue Spieler p0rno wäre, würden die Startquests, die man ja auch ohne Chromie irgendwo annehmen kann, den Hinweis geben, zu welchem Addon diese Quest gehört. Ein Kumpel (Neueinsteiger) war plötzlich in Pandaria...
1
Blackace - Mitglied
War es nicht so geplant das Neueinsteiger mit dem ersten char bfa nehmen müssen oder wurde da was dran geändert? dann hätte er ja garnicht nach mop kommen dürfen...
3
mrnevernever - Mitglied
Das halte ich generell für sinnvoll. Nicht nur für Neueinsteiger. Jetzt mit dieser Skalierung sind so viele Ausrufezeichen zum Annehmen in OG zB , dass ich da auch nicht mehr durchblicke welche Quest eigentlich letztendlich wo hinführen soll . . 
1
Muhkuh - Mitglied
War es nicht so geplant das Neueinsteiger mit dem ersten char bfa nehmen müssen oder wurde da was dran geändert? 

War es und es ist auch so, wenn man dem Questverlauf folgt - man kommt aus dem Startgebiet zurück, kriegt vom Hauptquestgeber eine Quest, die einen durch die Hauptstadt leitet, macht diese Questreihe und wird dann zum Fraktionsanführer gerufen und solange diese Questreihe aktiv ist, scheinen keine anderen Quests rundherum auf - und nicht irgendwo dazwischen irgendwohin, wo einen diese Questreihe gar nicht hinführt, abbiegt was gleichbedeutend ist damit, dass man die "Stadtführungs"-Quest abgebrochen oder gar nicht erst angenommen hat. Wer das befolgt, was er auf der "Insel der Verdammten" gelernt hat, nämlich das gelbe Rufzeichen auf dem Kopf eines nahestehenden NPCs zu beachten, diesen NPC anzusprechen und seine Quest anzunehmen, der kann gar nicht anders, als nur direkt nach BfA zu gehen.
1
Snippey - Mitglied
@Muhkuh "der kann gar nicht anders" sollte dann eventuell in "sollte nicht anders können" umformuliert werden. Dass mit Anfangscharakteren und ihren Quests irgendwas im Argen ist/war ist nun schließlich hinlänglich bekannt.  Er hat übrigens im Gnomenstartgebiet angefangen, nicht auf der Insel - wie er das geschafft hat, weiß der Geier...
Muhkuh - Mitglied

 Er hat übrigens im Gnomenstartgebiet angefangen, nicht auf der Insel - wie er das geschafft hat, weiß der Geier...


Das geht ja eigentlich nur, wenn es nicht ein überaus seltener und verkorkster Bug ist, wenn es doch nicht der allererste Charakter des Accounts ist.
Snippey - Mitglied
Ok anscheinend hatte er vorher einen DH gerollt, aber hatte schon im Startgebiet keine Lust mehr auf den. Insofern ist der Gnom sein zweiter Charakter. Eventuell macht das den Unterschied.
Sekorhex - Gast
Kann es sein, dass dein Kumpel evtl den DH geboostet hat? Falls ja fallen die neuen Spieler mechaniken raus. Finde es sowieso merkwürdig, dass man die booster als neuling direkt nutzen darf. Man sollte mindestens einen auf 50 haben damit man weiss was man machen muss..
Kronara - Mitglied
Die Boosrer sind doch gerade für Neulinge gedacht, damit sie schneller hinterher kommen!
Das ist zwar durch den Level Squish nun einfacher und schneller möglich, aber mir dem Boost immer noch schneller. 
Nur dafür hat Blizzard den eingeführt, nicht für Twinker etc. 
Zarthan - Mitglied
Die Zeitwanderung fühlt sich schonmal viel besser an.
Bin nach dem Hochberg jetzt Lvl 26. Will auf jeden fall Surumar leveln für die Nachtgeborenen. 
Aber Chromi ist recht unspektakulär. Einfach anklicken und man hat die Quest von damals. :) 
Xerv - Mitglied
Waer schoen wenn sie Anduin mal wieder in die Burg nach SW packen-. -, komme nicht weiter nach Nazjatar weil ich mit Anduin sprechen muss aber Turalyon da hockt 
PaddyWho - Mitglied
Machst du das hier alles alleine oder hast du ein Team hinter dir? 
Aber aufjedenfall großen dank für deine/ eure Arbeit, ich schaue mehrmals täglich rein um news abzuholen :)