10. Juli 2020 - 11:11 Uhr

Patch 9.0.1 - Verderbnis wird entfernt, Essenzen & Azeritboni bleiben!

Mit dem Release eines Pre-Patches der nächsten Erweiterung ändert sich bereits ziemlich viel. Die grundlegenden Neuheiten werden eingefügt, Systemanpassungen werden vorgenommen und so weiter. Es kommt eigentlich all das, was nicht direkt etwas mit dem Content in den neuen Zonen zu tun hat. Im Falle von Shadowlands gehören dazu z.B. die neuen Charakteranpassungsmöglichkeiten oder auch die komplett überarbeitete Levelphase. Ebenso werden mit dem Vorbereitungsupdate auf das neue Addon Inhalte entfernt. Wie z.B. mit Patch 8.0.1 die Boni der Artefaktwaffen.

Und wie sieht es im Pre-Patch von Shadowlands aus? Was wir bereits wussten, die Azerit-Essenzen und die Azerit-Boni sind weiterhin aktiv. Sie haben jedoch keine Wirkung im Jenseits, weshalb sie somit nicht mehr gebraucht werden. Im alten Content stehen sie aber weiterhin zur Verfügung. Und was ist mit der Verderbnis? Nun, hier wurde nun in einem Interview mi Ion Hazzikostas vom Entwickler gesagt, dass die Verderbnis mit dem Pre-Patch entfernt wird. Genauere Details soll es wohl nächste Woche in einem Blogpost geben.

Wieso die Verderbnis nicht auch einfach deaktiviert wird in den Schattenlanden ist noch eine Frage, die es zu klären gilt. Eventuell hängt es damit zusammen, dass die Verderbnis, anders als alle bisherigen Systeme, ziemlich variabel aufgebaut ist und Spieler damit ziemlich stark werden können. Würde das System z.B. weiterhin im Zeitwanderungs-Modus funktionieren, so wie es bei den Azerit -Essenzen der Fall ist, müssten die Entwickler immer wieder ein Auge darauf werfen, dass die Charakterstärke nicht zu hoch ausfällt. Wie wir wissen wurde der Zeitwanderungs-Modus ja extra für die Verderbnis in Patch 8.3 getuned.

Vielleicht liegt es aber auch an anderen Faktoren. Klar ist somit, dass das Sammeln von Verderbnis und den mächtigen Effekten nur noch etwas bis zum Pre-Patch 9.0.1 bringt. Einen Vorteil zum Start von Shadowlands hat man dadurch nicht. So wie es z.B. in Battle for Azeroth mit den Legendarys aus Legion bis Stufe 116 war. Ob es sich also lohnt weiterhin Echos zu sammeln, um Verderbnis zu kaufen, das muss nun jeder für sich selbst entscheiden. 



 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kronara - Mitglied
Da lohnt sich das Farmen echt nicht mehr. Wofür? Farme das Zeug wenn dann nur noch um einen besseren Start in SL zu haben.
Da aber NICHTS davon einen Einfluss auf den Start von SL hat, kann man es auch ganz lassen!
CoDiiLus2 Champion
Ich persönlich sehe es nicht so schlimm, weil ich nicht mehr voll aktiv WoW spiele aktuell, sondern nur noch die letzten Twinks erstmal auf 120 ziehe. Gear ist da dann auf 120 vorerst egal.
Den Umhang hab ich bei irgendwo 80er Verderbniswiderstand aufgehört, weil es eigentlich für mich egal war.
Aber irgendwie auch doof, den so nimmt es eigentlich den Grund die Echos zu farmen und sein Gear zu optimieren oder overpowern. Für Viel-Spieler doof.
Zharr - Mitglied
Gut, dann können meine Twinks die Verbesserungen anziehen, die sie bisher nur mit sich rumtragen, weil überall dieser Schlabber drauf sitzt.

Ich hab die Umhangquest nur mit 2 Chars gemacht (mit dem 2ten auch erst vor 3-4 Wochen), weil dieser ganze Patch für mich echt so ein Griff ins Klo ist... woah.

Klar, die 2 Verderbniseffekte auf meinem Hexer sind schon cool, aber zum Glück hab ich den Kram nicht so "perfektioniert" dass ich in irgendeiner Weise davon abhängig bin.
Auf dem DK siehts auch so aus, der hat im Vergleich zum Hexer allerdings auch nicht viel Verderbniswiderstand, weil ich in den Umhang nicht viel Mühe/Zeit investiert habe. Da war die Luft dann schon wieder raus.

Meinetwegen kann 9.0.1 nächsten Mittwoch starten (oder übernächsten, da hab ich Urlaub) ^^


Für diejenigen, die sich mit dem System wirklich auseinandergesetzt und ihre Spielweise darauf ausgelegt haben tuts mir leid. Verständlich wenn man sich darüber ärgert.

 
Muhkuh - Mitglied
Für diejenigen, die sich mit dem System wirklich auseinandergesetzt und ihre Spielweise darauf ausgelegt haben tuts mir leid. Verständlich wenn man sich darüber ärgert.

Aber irgendwie absehbar, weil das zugehörige Balancing, das so ja schon nicht ideal ist, mit dem Level- und Wertesquish völlig außer Rand und Band geraten würde und sich ein erneutes, so extremes Balancing, für 4-6 Wochen, bis das System im neuen Inhalt sowieso nicht mehr zur Anwendung kommt, nicht wirklich lohnt.
1
Kronara - Mitglied
Ne Muhkuh... zu erwarten war eigentlich, dass die Sachen bis Level 55 aktiv bleiben und dann abgeschaltet werden... oder irgendwie sowas.
So war es in den letzten beiden Erweiterungen mit Legendaries und Co. ja auch.
Drachenblut - Mitglied
Das zu lesen Erleichtert mein Herz ein Wenig. Denn dieses System hat VIELE Probleme mit sich gebracht. Und ich frage mich bis Heute was Blizzard sich mit so einem System eigentlich gedacht hat. Wenn man Balancing zerstören möchte hätte man das auch direkt zu Anfang von BFA machen können. Es hat extrem den Spielspaß genommen und hat viele Exploits hervorgebracht die im Nachhinein dann noch durch Hotfixes weggemacht wurden. Das wäre nie passiert hätte man sich das System von Anfang an richtig angeschaut. Ich hoffe diesen Fehler begehen die mit Shadowlands nicht noch einmal.
Muhkuh - Mitglied
Denn dieses System hat VIELE Probleme mit sich gebracht. Und ich frage mich bis Heute was Blizzard sich mit so einem System eigentlich gedacht hat

Man wollte das jahrelang kritisierte aber eigentlich ganz gut funktionierende System der möglichen höheren Itemlevel ersetzen, mit einem System, das den eigentlich Sinn dahinter - nämlich jedem Inhalt, egal bei der wievielten Wiederholung, die Chance zu geben, doch noch etwas zu droppen, das den Spieler besser macht, egal welche Inhalte er sonst spielt und was er dort schon für Belohnungen erhalten hat, und damit Spieler zu häufigeren Wiederholungen, als sie vor dem System gemacht haben, zu animieren - beibehält. Und das mit einer Entwicklungszeit von grade mal etwas um die 3 Monate für dieses neue System. 
1
Tendas - Mitglied

das jahrelang kritisierte aber eigentlich ganz gut funktionierende System

Ja so gut ist es dann wohl doch nicht, wenn es jahrelang kritisiert wird und bei den Spielern nicht gut ankommt ;)
Und statt den Randomfaktor den alle so kritisieren zu entfernen oder zumindest zu verringern, haben sie einfach noch mehr random eingefügt.
Das kann doch echt keinen wundern, dass sowas nicht gut ankommt oder Probleme löst.
3
Muhkuh - Mitglied
Der "Randomfaktor" WAR aber genau das, was den tieferen Sinn in dem Ding überhaupt erst erfüllt hat. Ohne die Chance, auch im 200sten Mythic-Dungeon-Run noch eine Verbesserung bekommen zu können, keine spielseitige "Animation", den Dungeon vielleicht doch auch noch zum 201sten Mal zu besuchen. Der "Randomfaktor" konnte also gar nicht entfernt werden, sondern es musste, wenn man das bewährte System schon wegnimmt, damit zumindest ein paar der Beschwerdepunkte, wie die Angst einiger, dass Leute die nur LfR gehen, itemlevelmässig gleichwertige oder bessere Ausrüstung bekommen können, wie HC- oder gar Mythic-Raider, aus dem Spiel sind, ein System mit ähnlichem "Randomfaktor" ge- und erfunden werden. 
Da das neue System aber nichts wirklich besser gemacht hat und scheinbar auch nichts gefunden hat, das ihm nachfomgen kann und das besser wäre, verzichtet man nun zukünftig, wahrscheinlich schweren Herzens, auf ein solches "Animiersystem". Zumindest ein so ausgestaltetes 
 
1
Tendas - Mitglied
Den tieferen Sinn dahinter kann ich durchaus nachvollziehen, aber das ging halt komplett nach hinten los. Die Leute fühlten sich dadurch eher gezwungen das immer und immer wieder zu grinden, weil es könnte ja noch die Chance auf einen proc bestehen. Selbst wenn man das höchste Ilvl hatte, könnte ja immer noch ein Sockel drauf sein das nächste mal... das ist genau das was keiner wollte. Jedes mal wenn man einen Twink gespielt hat, hatte man das schlechte Gewissen, man könnte es auch mit dem main machen und auf genug Glück hoffen für ein Upgrade. Viele Raider haben sich deshalb auch immer wieder den lfr angetan.

Darum kehrt man auch wieder zurück zu "let loot be loot", irgendwann will man auch mal "fertig" sein und auch mal die Twinks spielen oder sich auf andere items konzentrieren und nicht jedem noch so kleinen Upgrade nachrennen. Die Idee ist durchaus nobel gewesen, aber mit der heutigen Min/Max Community die sich oft unnötig selbst unter Druck setzt funktioniert sowas nicht mehr. Da muss man sich immer wieder anpassen. 
2
Kronara - Mitglied
@Muhkuh 
Den Spielern war das System aber ein Dorn im Auge. Und früher hat es auch ohne geklappt, dass man noch 100 in einen Dungeon oder Raid gegangen ist, weil einem immer noch "das eine Item" fehlte. Da brauchte es auch kein Warforged und Co.
Denn das war keine Animation, sondern ein ZWANG und das hat Blizzard ja selber erkannt. Der Ersatz mit dem Verderbnis, der dieses Random System beibehielt hat genauso wenig funktioniert und die Leute haben schon angefangen, dann lieber gar nicht mehr zu spielen.
Desegen gibt es diesen Random Faktor in SL ja auch nicht. Sie haben es endlich eingesehen und streichen es Ersatzlos. Und deswegen wird WoW nun trotzdem nicht untergehen!
MiddenMaes - Mitglied
Eigentlich nicht schlimm, aber dann doch nicht so prickelnd für Gilde die gerne noch den ein oder anderen mythic Boss legen wollen ( oder zb das Mount von Nzoth farmen).
Kronara - Mitglied
Und? Können sie doch noch. Das wird angepasst, so wie die Raids in Legion auch angepasst wurden, dass man sie mit den deaktivierten Waffen schaffen konnte.
Faen - Mitglied
Find ich gut, dann kann ich mal etwas schaden froh sein.
Scheiß Verderbnis-System hat die Balance halt komplett zerstört.
4
jelzone - Mitglied
Sehr schön, und plötzlich rennen nichtmal mehr die Hälfte der Leute highkeys :D 
recktard - Mitglied
Zum Glück! Weg mit dem Dreck :D Ergibt auch Sinn dass die Corruption etnfernet wird bzw. nicht mehr vorhanden ist, da N'zoth ja "besiegt" wurde. Bald wird das Spiel wieder besser :)
5
Vola - Mitglied
Danke für die tolle Arbeit Andi! Ich schreib zwar nicht viel aber lese mir immer gerne die Beiträge.
3
Lysander - Mitglied
Bisschen Off Topic: abnormal was du an News raushaust. Vorgestern 9, gestern 12 und heute ist es nicht mal 12 Uhr und auch schon wieder 6 News. Danke für deine Arbeit Andi.
4
Andi Vanion.eu
Danke dir, meine Hände bluten (glaube ich) auch schon. ;) Und es kommt noch EINIGES! ^^
10
Bullzhunter - Mitglied
Ja machst echt ein tollen job ^^ Freue mich schon auf deine nächstens Streams ^^ 
Bullzhunter - Mitglied
Ich hör schon alle Hexenmeister weinen wenn sie plötzlich von 120 % Tempo auf 20 % Tempo fallen. Oder die ganzen Mastery getunten mages plötzlich kaum noch dmg machen ... Das wird wohl ein einschneidendes erlebins werden. Naja echos sammeln um noch einmal so richtig mächtig zu sein. kommt drauf an wann der pre patch kommt ^^ Da wäre dann ein Datum recht interesannt. Aber irgendwie freue ich mich auch drauf wenn wir endlich nicht mehr dem Auge oder dem amokläufer ausweichen müssen. Grade im mytischen Raid content hab ich einfach schon zu viele leute wegen ihrer corruption sterben sehen.
1