4. März 2021 - 19:44 Uhr

Patch 9.0.5 - Offizielle Erklärung zum steigenden Cap für Tapferkeitspunkte

Mit Patch 9.0.5 erwartet uns das System der Tapferkeitspunkte, um Dungeonausrüstung aufzuwerten. Bisher gingen wir davon aus, dass es ein allgemeines Cap von 1.500 Punkten gibt und in einer Woche können 750 Punkte gesammelt werden. Doch dem ist nun nicht mehr so, wie die Entwickler im offiziellen Forum erklären. Man hat sich dazu entschieden ein ähnliches System wie bei den Eroberungspunkten im PvP von Shadowlands zu machen. So gib es ein Maximalcap, welches jede Woche um 750 Punkte erhöht wird, wodurch ein Catch-Up-Mechanismus entsteht. Doch nicht nur das, auch beginnt das Cap nicht bei 750, sondern bei 5.000!

Hier ein schnelles Beispiel: Zum Release kann jeder Spieler 5.000 Punkte sammeln. Eine Woche später steigt das maximale Cap auf 5.750 Punkte. Wer zu diesem Zeitpunkt noch gar keine Tapferkeit gesammelt hat, der kann die 5.750 Punkte sammeln. Wenn man bereits 5.000 gesammelt hat, kann man in der Woche nur noch 750 sammeln. Die Woche darauf steigt das Cap auf 6.500 Punkte und so weiter. Gebt ihr verdiente Punkte aus, können diese nicht wieder gesammelt werden. Wenn 5.000 Punkte in der ersten Woche auf dem Konto sind und man 4.000 ausgibt, kann man die Woche danach nur 750 Punkte bekommen, nicht 4.750. 

Somit hat jeder Spieler immer die gleiche mögliche maximale Menge an Tapferkeitspunkten, egal wie viel gespielt wird. Weiterhin gilt übrigens, dass nur 1.500 Punkte auf einmal auf dem eigenen Konto sein können. Man muss also Punkte ausgeben, um z.B. in der ersten Woche an das Cap von 5.000 zu kommen. In unserem Guide zu System findet ihr alle weiteren Infos zu Tapferkeitspunkten: zum Guide!
 VALOR AMOUNTS IN 9.0.5 
As we’ve tested and iterated on the changes in patch 9.0.5, we’ve concluded that Valor for Mythic Keystone Dungeon gear would benefit from an immediate kickstart, so we’re adjusting the configuration of Valor caps. This currency is being added well into Shadowlands Season 1, so we want to pace it as though it’s been available for several weeks, giving players a large measure of gear catch-up capacity from the start.
  • In 9.0.5, there will be a weekly Valor cap that increases by 750 Valor each week, and the cap will start at 5000 Valor earnable in the first week.
  • In the second week of 9.0.5, the Valor cap will be 5750. In week 3, the Valor cap will be 6500, etc.
  • There will be a cap of 1500 on how much Valor a character can hold at a time.
 
As always, thank you for your testing and feedback.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sahif - Mitglied
Ich verstehe nicht, was an dem System kompliziert oder Chaos sein soll. Es ist im Endeffekt das gleiche System wie es schon seit BfA im PvP genutzt wird. Sogar bei den Ruhmstufen hat man dieses Vorgehen mit dem Max Cap das wöchentlich ansteigt statt einem Wochencap.
Das einzige was BiS Jäger stört ist das 1500er Cap für Tapferkeitspunkte im Besitz, aber kompliziert ist das auch nicht.
Erenjaeger - Mitglied
Ist eigentlich schon bekannt ob die Erfolge für die Upgrade Caps Accountweit sind oder müsste man mit allen Chars die 5er, 10er, 15er Key Erfolge machen?
kaito - Mitglied
Da SL sich ja Twinkfreundlich schimpfen will wird es recht sicher Accountweit sein. Ich meine war er früher ja auch.
kaito - Mitglied
Ein riesen Wind und überzogenes Chaos für… was genau?
Machen wir das Spiel doch einfach mal so kompliziert und chaotisch das keiner mehr wirklich durch blickt, es noch mal so wenig Leuten etwas bringt und erzählen dann groß und breit das fühle sich gut und und sei von der Com gewollt… klaaaar Blizzard. Schiebst euch doch sonst wo hin.
Wie war das mit der 14-Seitigen Integralrechnung rückwärts auf komischem Papier? 

Man hätte es ja sinnig, einfach und nützlich bauen können, aber ne, neu ist immer besser als bewehrtes. Irgendwer bei denen hat doch was völlig falsches geraucht.
2
Niveau - Mitglied
Um es zu nutzen muss man auch nicht wissen wie die Caps funktionieren. Gleich wie bei den Eroberungspunkte. Einfach per Mouseover über die Währung und man sieht genau wieviel man aktuell noch verdienen kann.
Und ich persönlich finde es so viel besser umgesetzt, da einfach direkt ein Catch-Up mit dabei ist.
kaito - Mitglied
@Niveau:
Ja, wenn es entsprechend angezeigt wird und nicht so ein Witz wird wie bei den Seelen.
Was aber Grundlegend nichts daran ändert dass das System schrott ist und lediglich darauf zielen soll das die mehr M+ gehen, weil die so schön einfach zu bauen sind.
Sartan - Mitglied
Ich hab noch immer nicht ganz verstanden, was ich mit den Tapferkeitspunkten anfangen soll....
1. maximales itemlvl ist doch 220 (oder so?) - was soll ich damit, wenn ich schon darüber bin?
2. auf alte items kann man das nicht anwenden, also brauch ich erstmal neue items - und die müssen erstmal droppen, was in dem addon etwas länger dauern kann....

 
2
Andi Vanion.eu
Naja das System ist eine vorbereitung auf eine bessere Itemization in Season 2^^
Nighthaven - Supporter
Wie gut, dass das System für viele Spieler absolut gar nichts bringt, da die wenigsten diese Schlüsselsteinerfolge haben. Und wenn das entsprechende Dungeon-Grund-Item eh nie droppt, kann man es auch nicht aufwerten :)
4
Gully - Mitglied
Ich frag mich immer warum sie sowas immer so kompliziert machen müssen.
warum hab ich ein ausgabencap, warum kann ich nicht jemanden die 5k zusammensparen lassen und ihn es dann auf einmal ausgeben lassen.
das wäre ja so wie wenn ich zuerst meinen halben Lohn ausgeben muss bevor die andere Hälfte kommt.
2
Lumean Legende
Ja dieses "Du darfst aber nur noch 1500 haben" ergibt in diesem Zusammenhang auch keinen  wirklichen Sinn mehr. Wer schon gut equipped ist, der kann horten, bringt ihm aber nicht viel weil er ja keine Upgrades mehr kriegt, und wem Gear noch fehlt der wird eh nie so wirklich ans Ausgabencap kommen.
Das einzig blöde hier: Der Spieler, der noch Gear braucht, aber noch keinen Key Erfolg für +10 oder +15 hat. Er würde einen haufen TP bekommen über das "aufholen", aber kriegt sie ab einem Punkt nicht mehr, weil dieses Cap da ist :D und wenn er dann +10 bzw. +15 hat...darf er direkt wieder rennen
kaito - Mitglied
@Lumean:
Das nett man Langzeitmotivation. Oder einfach Boostförderung. 
ich bin schon gespannt was demnächst die Erfolge kosten und wie laut sie wieder in Handelschannel und Tool angeboten werden. 450k für den ersten Erfolgt, 600K für den zweiten? Och 60 Euro sind doch vertretbar. /sarksmus off
Gully - Mitglied
@kaito:
Deswegen ist man grundsätzlich nicht im Handelschat.
Das war das erste was mir die Leute geraten haben nach meiner WoW Pause, verlasse den Handelschat.
Sahif - Mitglied
Ich denk sie wollen damit dafür sorgen, dass man sich stetig verbessert durch aufwerten von Items die vllt nicht BiS sind. Wenn es kein Besitz Cap gibt warten alle nur auf ihr BiS Item und upgraden das dann durch. Aus Spieler Sicht nervig weil man eben sein "BiS" Item haben möchte, aber aus Spielsicht ist die fließende Verbesserung mMn deutlich schöner.
kaito - Mitglied
@Gully:
"Deswegen ist man grundsätzlich nicht im Handelschat."

Tja, das ist aber nur EINE Stelle, in die Allgemeinen, /say und /yell sind sie auch schon und aus dem Tool sind sie nie verschwunden um nicht zu sagen, RND brauchst du da gar nichts mehr suchen.
Schade drum.
Sahif - Mitglied
@kaito:
Ich denke das kommt auf verschiedene Faktoren an. Fraktion, Server, Content.
Auf meinem Server als Ally habe ich z.B. weder im Handelschannel noch im Tool großartig Boostgruppen. Wenn ich auf meinen Hordetwink gehe, da brauch ich keine 2 Minuten auf die erste Boostgruppe warten.
powermax - Mitglied
Und ich dachte die Corona-Regeln die gestern verabschiedet wurden, sind kompliziert xD
6