12. Februar 2021 - 08:21 Uhr

Patch 9.0.5 - Tapferkeitsupgrades nur auf neu erbeuteten Rüstungsteilen!

Die Aufwertung von Ausrüstung aus Dungeons durch Tapferkeitspunkte in Patch 9.0.5 hat bei einem Teil der Community für Freude gesorgt, doch es gab auch einige kritische Stimmen. Letzte Nacht haben die Entwickler noch eine weitere wichtige Information im Forum gepostet, die eher negativ aufgenommen wurde. So wird es nämlich nicht möglich sein die bisherigen Gegenstände upzugraden, die vor dem Patch erbeutet wurden. Nur komplett neue Drops bekommen das Upgrade-Label verpasst und können vom Itemlevel her verbessert werden

Das hat zum einen technische Gründe, die auch nicht neu sind. Schon öfters kam es vor, dass Items durch Hotfixes oder Patches geändert wurden und die alten Versionen von den Anpassungen nicht betroffen waren. Zum anderen schreiben die Entwickler, dass sie auch verhindern möchten, dass Spieler durch alle Items vom monatelangen Farmen in Inventar und Bank durchgehen müssen, um zu schauen, was man am besten aufwertet. Im Endeffekt müssen Dungeonläufer also ihre Ausrüstung, die sie upgraden wollen, erst neu farmen.
 So Valor Points 

Hello.
 

Please note that you will not be able to upgrade items that dropped before patch 9.0.5.
 

While we have technical reasons for this, we also want to avoid the feeling that you should go through months of item history and stuff your bags and your bank in preparation for this.
 

In-game, items that can be upgraded will be clearly labeled as such.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Moss - Mitglied
Wieso übernehmen sie nicht einfach das PvP System... finde das genial. 

Jeder Boss gibt Punkte und wenn man den Dungeon abschliesst nocheinmal...

Beim Händler das gewünschte Item kaufen. 
Je nach Erfolg darf man die Items dann noch upgraden. 


 
Scowli - Mitglied
Dadurch daß man vorhandene Items nicht Upgraden kann wird der loot doch nur noch mehr verknappt. Droppt z.b. nen Ring in sagen wir mal einer m+12 hat er itemlvl 207, man hat genau diesen Ring auf 213 und der ist BiS, dein Gildenmate kann diesen Ring auch gebrauchen weil er selbst den Ring nur als 200er hat. Normalerweise würdest du ihn den Ring Traden nun aber da du ihn auf 220 Upgraden kannst wirst du ihn nicht abgeben weil er für die ja auch ein Upgrade ist. So ein Feature sollte dann doch lieber zu einer neuen Season eingefügt werden um sozusagen ein Reset zu haben.
1
Pixeltod - Mitglied
Ja natürlich gibt man ihn dann ab. Es wäre ein Upgrade für deine Gruppe was sofort greift und nicht erst in 1-2wochen. Es ist viel zu kurzweilig gedacht den iwann in ein paar Wochen hab ich dann das selbe upgrade was mein mate sofort bekommt und was er dann ja auch im gleichen Zeitraum aufwerten kann
entweder für dich upgrade um 7gs in ein paar wochen oder für ihn 7gs sofort plus 13gs in ein paar wochen

 
Scowli - Mitglied
@Pixeltod:
Wer redet davon das ich selbst noch nicht genug Tapferkeitspunkte gesammelt habe um das Item auf 220 pushen zu können? Es kann ja gut sein daß ich trotz 15 Runs kein brauchbares Item bekommen habe weil ich entweder selbst schon 220er oder höhere Items habe. Ich renne mittlerweile 4 Wochen mit dem selben 203er Schild Rum obwohl ich jede Woche min. 10 m+10 aufwärts laufe.
Timmehh - Mitglied
Aus meiner Sicht, ist das neue System für mains in dieser Saison eh noch nicht wirklich nützlich, da wohl so ziemlich jeder aus der Wochenkiste in jedem Slot mindestens 220er items hat, wenn der Patch kommt. Wirklich greifen wird es erst mit Saison zwei. Und da muss man sich dann auch erstmal die Erfolge neu erspielen. Somit wird es auch seine Zeit dauern, bis man sich equiped hat. Ich finde das System aber an sich gut.
Scowli - Mitglied
@Timmehh: laufe momentan ca. m+13 und habe noch 9 Slots die unter itemlvl 220 sind, wenn der Patch in 3-4 Wochen live ist kann ich maximal 4 Slots auf 220 oder höher verbessern also bleiben noch 5 Slots über die ich mit dem System Upgraden könnte, falls ich bis dahin die +15 schaffe. Selbst die 213er items wären bei 5 Slots noch ein Upgrade.
Lalaland - Mitglied
Naja das neue System mit Tapferkeitpunkten ist so oder so nur bedingt nutzbar für den aktuellen Content.

Jeder der Mythic Progress macht hat so oder so 226er Items
Jeder der auf gleichem Niveau PVP macht ebenfalls.
Jeder der straight 15+ Mythics läuft hat in vielen Fällen bereits 220er Items oder eben noch höher weil er PVP und Mythic ggf. auch raidet.

Diese können nur bedingt ein Upgrade daraus schöpfen. Vor allem muss man bedenken, dass dieses System erst im März kommen wird. Bis dahin vergehen nochmals 3-5 IDs (je nachdem wann der Patch im März exakt kommt). Bis dahin gibt es nochmals paar Items aus der Chest und  ggf. brauchen die dann auch kaum mehr was.

Jene die nicht den 15er Straigh Erfolg haben sitzen weiterhin auf 213 und das gibt es auch im HC Progress. Und vor allem. Wer wöchentlich 10ner In time läuft, der bekommt ja auch 220er Items insofern haben diese auch nur geringen nutzen.

Jop, System mag nett sein aber vermutlich erst auf den nächsten Content Patch mit neuem Itemlevel. Derzeit - oft ist man an einem Zenit.

Und man muss bedenken man braucht das Item erst noch einmal. Das kostet also nochmals Zeit/Glück und kA ob man sich das WIRKLICH nochmals antun will wenn demnächst eine Item Level erhöhung kommt.
Noshock - Mitglied
Also wenn ich dran denke das mein BiS Trinket mich 30 (!) Runs in die elende Ini gekostet hat finde ich es natürölich beschissen wenn ich nun das gleiche Item nochmal farmen muss ( und seit den 30 Runs war ich da nochmal 5-10x drin und es ist nie gedroppt, und dann musste es ja erst nochmal bekommen).
So kann man die Spieler natürlich auch verärgern.
Pixeltod - Mitglied
Also ich bin über die zusätzliche Möglichkeiten an guten loot zu kommen froh!
Ich denke über für 80% der Leute ist es völlig irrelevant welches teil sie auf 220 aufwerten. Ob es nun bis werte hat oder nicht ist so irrelevant und um sich curve zu holen braucht man keine 220er items...solche werden erst relevant für high m+ oder mythisch raid und diese leute kommen auch so an ihr gutes gear ran
Sahif - Mitglied
Ich kann die Kritik nur zum Teil nachvollziehen. Wenn das mit alten Items gehen würde, würden sie das aktuelle Gearing deutlich verlangsamen. Wer würde denn sein BiS Trinket oder seine BiS Waffe abgeben in nem +2 Key obwohl es aktuell durchs Itemlevel schlechter ist als das akutelle? Die meisten würden selbst Items die sie nicht brauchen horten, das Schmuckstück könnte ja gebufft werden oder ähnliches und so andere Spieler noch mehr ausbremsen.
Für Blizzard kommt natürlich noch der Effekt rein, dass man dadurch die Dungeons im Patch 9.0.5 nochmal beliebter macht und die Spieler ggf. nochmal mehr Spielen. Wenn man sein BiS Teil hat ist es natürlich kacke, aber ich empfinde die Nachteile als schlimmer.
ClassiX - Supporter
Das ist doch absoluter Schwachsinn und nur, weil sie es technisch nicht hinbekommen - weil es so nie vorgesehen war.
Schlechtes Game-Design. Aber gut, das Mal am Rande.

Problematisch finde ich vor allem, dass die Punkte damit das eigentliche Problem nicht beseitigen! Man hofft auf Upgrades und hat vielleicht Mal eine Woche Glück. Gleichzeitig muss ich mich jetzt aber über einen eventuellen Drop ärgern, weil ich weiß, dass ich diesen nicht aufwerten kann.
Bestehendes Equip was seit ewiger Zeit nicht ausgetauscht werden kann, weil nichts dropped, kann auch durch Punkte nicht aufgewertet werden, weil das "aufwertbare" Item nicht dropped. Da dreht man sich doch im Kreis.
Insgesamt 'ne sehr unbefriedigende "Lösung".
1
Pixeltod - Mitglied
Hört sich für mich so an als wäre die Lösung die du gut finden würdest: Ok, du hast den Dungeon abgeschlossen hier ist der Lootpool such dir was aus.

Lootglück gehört nun mal einfach dazu sonst wäre man ja quasi nach einmal laufen komplett bis equiped. Wir bekommen eine neue Option an gut loot zu kommen und wieder wird gemeckert weil es ja dauern kann das perfekte item zu haben.
 
ClassiX - Supporter
@Pixeltod: falsch. Du verstehst den Punkt nicht!

Ich habe mein aktuelles Gear. In vielen Fällen ärgere ich mich, dass ein nötigen Upgrade (nicht nur bei mir!) nicht dropped.
Durch die Punkte könnte ich es aufwerten, wenn auch in den nächsten 10 Dungeons nichts dropped. Geht aber durch die aktuelle Maßnahme nicht! Somit muss ich trotzdem erstmal warten, bis ich das entsprechende Item bekomme.
Schlussendlich habe ich eine Menge Punkte für Season 1 und irgendwann meine items als drop. Entsprechend habe ich unbrauchbare Punkte und immer noch keine erstrebenswerte Belohnung für meine Dungeons.

Das System macht schlichtweg in dieser Form keinen Sinn.
 
Pixeltod - Mitglied
@ClassiX: stimmt weil ihne system hättest du ein 210er item und keine punkte. So hast du die Möglichkeit für 220er und punkte...also hast du genau 0 verlust dadurch du bekommst nur die Möglichkeiten deine sachen noch besser zu machen. 
und wenn man die punkte hat kann man sie ja nutzen so viel unterschied machen die werte ja nun mal nicht
 
Wilfriede - Mitglied
@Pixeltod:
Stimmt nicht wenn ich jetzt das Item auf 210 bekomme kann ich es eben dann nicht auf 220 aufwerten sondern muss dann beim realease dieses "features" wieder erstmal das glück haben das es überhaupt droppt. 
Und das ist das Problem. Alles was jetzt nicht 220 oder höher ist darf ich theoretisch komplett neu farmen. Das ist scheiße. Kann man nicht schön reden. 
3
Wilfriede - Mitglied
Danke das ich nicht meine 500 gehorteten Items durchsimmen soll. Was wäre das auch für eine Zumutung wenn ich mich 2h mit simmen beschäftigen müsste. Da ist es definitiv Zeiteffizienter und sinniger alles neu zu farmen. 
Als ob sich die Items plötzlich ändern würden. Man möchte doch nur seine bisherigen guten Items aufwerten können. Das was schlecht ist wird es auch bleiben. Mal davon abgesehen... wir sind ja an dem Punkt wo für viele Klassen/Speccs eben Gearscore mehr zählt. 
Wirklich danke Blizz, das System könnt ihr euch auch jetzt da hinstecken wo die Sonne niemals scheint. 
1
JKune - Mitglied
Grüß euch!

Also für meinen Main ist das erst Mal ein Schlag ins Gesicht. Hatte mich gefreut mein M+ Trinket von 184 auf bald 213 hoch pushen zu können, welches ich seit fast release schon bei mir habe. War in den letzten zwei Wochen fast zehn "Die Andre Seite" Keys und konnte mich nicht über ein neues Trinket freuen. Wenn ich mir alles neu erfarmen muss, bleib ich beim aktuellen Loot dadurch am selben Stand wo ich war. Somit ist dieses System für bestehende Charaktäre fast umsonst. Für neue Twinks die gerade erst mit M+ starten, bleibt natürlich alles unverändert, da diese sich ja sowieso erst hoch spielen müssen.

Das Argument mit den Items auf der Bank kann ich zum Teil verstehen. Meiner Meinung nach ist es ungerechtfertigt. In meinem Fall liegt bei mir auf der Bank nur ein Hals mit einem höhren Item-Level als mein jetziger, den ich aber derzeit nicht anlegen kann, weil ich wichtige Off-Stas verliere. Kann mir bei der jetzigen Dropchance an Loot net vorstellen, dass sich die Spieler durch Reihen von Items simmen müssen. Wenns jedoch der Fall sein sollte, dann meinen Glückwunsch zu diesem Dropglück! :D

Alles in allem für mich leider der falsche Weg. Dann hätten Sie dieses System erst mit dem nächsten Content-Patch bringen sollen, wo alle wieder neu beginnen müssen! Aber dann auch gleichzeitig mit einer neuen Idee für den Raid-Loot! :)

Glg JKune
Wilfriede - Mitglied
Egal wie das System nun kommt... dein 184er Item hättest du eh nicht aufwerten können da M+ zählt und nicht mythisch 0. 184 ist halt M0 ;) 
Itsover9k - Mitglied
Ich warte auch schon ewigenkeiten auf die schuppe von other side als tank und was krieg ich dd trinkets sogar 2 mal das gleiche in verschiedenen leveln....
JKune - Mitglied
@Wilfriede: Stimmt habs noch Mal nachgelesen :/ Danke für Info! Aber das System ist fürn Anfang besser als Garnix :)
 
Zypher - Mitglied
Ja macht, absolut Sinn, natürlich. Ich mit meinem Waffendropglück hab mich endlich gefreut die 203er Waffe damit aufwerten zu können und wozu? Das ich NOCHMAL 6 Wochen einer Waffe hinterherrennen darf, weil der Scheiß Vault nur Dreck drin hat und nie irgendwo ein Token oder eine Waffe droppt um die dann aufwerten zu können. Das Update kann sich Blizzard sonst wohin stecken. Was für einen Sinn macht es Sachen erst nach Drop aufwerten zu lassen, wenn man genau wegen der Schwierigkeiten dieser Drops nach den Aufwertungen verlangt hat? Aber ja, Blizzard hört zu und dreht und verkorkst es dann so wie es ihnen gefällt mit einer passenden Ausrede auf den Lippen. Super gemacht mal wieder. Valor Points braucht man jetzt auch nicht mehr.
1
Noshock - Mitglied
Absolut richtig, auch bei mir dasThema mit der Waffe ( in Nathria bis heute nur 1x ein Waffentoken für Schami gesehen). Wär bei mir das gleiche, bräuchte meine Waffe, Trinket und Schultern aufwerten. Das wird pures Glück werden, oder eben ein System das nur ein weiterer Glücksfaktor ist und keinerlei Planbarkeit beinhaltet.
Sonari - Mitglied
Ich verstehe nicht warum sich manche an den "neu farmen" so aufhängen. Das müsstet ihr früher oder später sowieso machen, es ist ja nichts neues das sich die Item-Level mit der Zeit immer weiter erhöhen. Seht es also nicht als Feature für aktuelle Items sondern eher für die zukünftigen.
Andi Vanion.eu
Dann sollte das Feature auch erst mit S2 kommen, so wie ja scheinbar auch erst mit Tier 2 die Verbesserungen für Raids kommen. So wie es jetzt gemacht wird ist es klar, dass die Kritk groß ist. Man soll nun mitten in der Saison sich noch einmal (halbwegs) neu equippen. Beim Thema Raids haben die Entwickler gesagt, dass sie das extra jetzt noch nicht machen, weil die Beutetabellen von Schlachtzuügen zu statisch sind und sie sich noch etwas mehr Zeit zum Nachdenken nehmen, wie man es gut umsetzt. Schaut man sich nun das Tapferkeitssystem an, hätte die Zeit diesem auch gut getan. 

Ich mag Upgrade-Systeme an sich. Man muss was tun, wird belohnt für Content, hat eigene Kontrolle über Ausrüstung und längere Zeit etwas zu tun. Aber diese Umsetzung ist nicht gut gelungen. Doch wie heißt es so schön? Ist ja noch PTR! :)
1
kaito - Mitglied
@Andi:
"Ich mag Upgrade-Systeme an sich. Man muss was tun, wird belohnt für Content, hat eigene Kontrolle über Ausrüstung und längere Zeit etwas zu tun."
Vor allem hat man das Gefühl wirklich auf ein Ziel hinarbeiten zu können und das ist und bleibt um Längen befriedigender als zum 14 Mal bei dem Boss oder in der Ini zu stehen wo einem ein BiS erwartet und es wieder nicht zu bekommen.
Glück ist und bleibt keine Belohnung, es ist und bleibt Glück. Klar, Glückspiel kann süchtig machen, aber das kann doch nicht wirklich Sinn eines guten Spiels sein.

"Doch wie heißt es so schön? Ist ja noch PTR!"
Ja, und die Hoffnung stirbt zu letzt, ne? ;)
jelzone - Mitglied
Ja wow... Also soll man sich sein gear nochmal neu farmen weil das schon so einfach zu bekommen war
1
Connor - Mitglied
Warum lernt Blizzard nicht von anderen Spielen? Bei Cyberpunk und ESO z.B. kann man mit seinem Beruf/einer Fähigkeit jede gefundene und gekaufte Ausrüstung verbessern.
 
kaito - Mitglied
Müssten sie nicht mal, sie müssten nur noch mal in den eigenen Addons nachsehen, da gab es schon ganz gute Ideen die man sinnig weiter entwickeln oder auffrischen könnte.
Sadeas - Mitglied
Und da hatten die Spieler UM EIN HAAR mit einem nützlichen Update gerechnet, aber nicht mit Malte :D

Edit: Eine vergleichbare gute Idee, die dann sicher nächste Woche angekündigt wird: Aus "technischen Gründen" können nur Items aufgewertet werden, die auch auf einer Upgrade-Stufe liegen, heißt nur 207 kann auf 213 aufgewertet werden, wer ein Mythic 15 Item auf 210 hat, hat leider Pech. Ärgerlich :)
2
kaito - Mitglied
"Zum anderen schreiben die Entwickler, dass sie auch verhindern möchten, dass Spieler durch alle Items vom monatelangen Farmen in Inventar und Bank durchgehen müssen, um zu schauen, was man am besten aufwertet."

Ja, Blizzard, genau DAS glaub ich euch ganz sicher, dass ihr den armen Spielern das nicht zumuten wolltet… gaaaanz sicher /triefendersarkasmusoff
Eines kann man bei Blizzard wirklich gut lernen, Ausreden finden. ;o)
1
Sadeas - Mitglied
Warum sollte überhaupt jemand seine outdatet Sachen bislang aufgehoben haben, sodass das so eine Riesensorge der Entwickler ist? :D
kaito - Mitglied
Wie? Du hebst echt nicht jedes Item auf für den Fall, dass du es irgendwann noch mal gebrauchen kannst, selbst wenn es 20 Itemlevel unter dem aktuellen ist?
Dachte dafür ist das Leerenlager noch im Spiel. ;)
Buzzdeebear - Mitglied
Bin mal gespannt wie teuer das Upgraden wird. Sonst lohnt sich ja low Keys farmen dann immens. ^^
Dreaded - Mitglied
14 Tage 1 Item hört sich für Blizzard doch gut an. Man soll sich ja nicht wie im Raids mit items zum Müllen.
/ironie off
Sadeas - Mitglied
Auf 200 wird vermutlich bei 5000 Punkten anfangen und dann pro Stufe um 5000 Punkte steigen. Da Blizzard mit dem Currencybalancing bisher zufrieden war, wird es bei 35 Punkten pro Dungeon bleiben :^)
Noshock - Mitglied
@Dreaded: Am Ende des Tages ist das sowieso eine Entwertung der Raids.
 
Dalerija - Mitglied
.... was soll man dazu noch sagen. Fand das ja cool aber schön, dass ich nun alles neu farmen kann.