11. Februar 2021 - 09:41 Uhr

Patch 9.0.5 - Teleporter in Torghast: Mittlerdurchquerungsverstärker!

Mit Patch 9.0.5 wird es nicht viele große Neuheiten geben, mal abgesehen vom System der Tapferkeitspunkte, dafür aber allerlei kleine Verbesserungen. Eine davon findet man in Torghast. Im Turm der Verdammten gibt es, zum aktuellen Zeitpunkt, zwar keine neuen Belohnungen, aber eine sicherlich lebensrettende Funktion für einige Spieler. Sicherlich kennt ihr die Kettenbrücken in Mort'regar sowie Kaltherzinterstitia, die dazu einladen herunterzufallen und somit den Todeszähler nach unten ticken zu lassen. Ab dem Update sollte das nicht mehr passieren!

Denn dann könnt ihr euch bei Ve'nari für schlappe 825 Stygia den Mittlerdurchquerungsverstärker besorgen! Dieses Gerät ist eine accountweite Freischaltung und sorgt dafür, dass kleine weiße Kügelchen an bestimmten Stellen in Korridoren erscheinen, um euch hin und her zu teleportieren. Primär über die besagten Kettenbrücken, manchmal gibt es aber auch eine Kugel, die einen auf unerreichbare Plattformen bringt, wo sich dann eine Animamacht befindet. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Lalaland - Mitglied
Dieses Teil ist für mich wie Verbotsschilder. Es muss ein Grund geben warum man es einführt. Scheinbar liegt der Grund daran dass eine hohe Anzahl an spieler bei so einer Passage überfordert sind XD.
Kyriae - Mitglied
Ich bin tatsächlich überfordert, da ich eine enorme Höhenangst habe, die sich tatsächlich auch in Games auswirkt.
Es hat einige Jahre gedauert, bis ich es geschafft habe über enge Brücken zu laufen ohne runterzufallen (im Schlingendorntal gab es ja einige), jetzt in Torghast die Ketten sind für mich eine Herausforderung.
Drehe ich die Kamera so, dass ich die Tiefe nicht sehe, falle ich runter weil ich die Kette nicht sehe, drehe ich sie so, dass ich die Kette sehe, sehe ich leider auch die Tiefe, die dafür sorgt dass ich runterfalle. 
Ich verzichte grundsätzlich auf die Animaboni wenn ich über eine Kette muss, es sei denn ich bin in einer Gruppe mit Hexer ...
1
Niveau - Mitglied
Uh das klingt gut - ich denke hier konkret an eine mini Jump'n'run Zone mit Lava, hoffentlich bekommt die auch einen Teleport.
Denn ich hatte es schon 2x, dass ich, gierig wie ich bin, den "du bekommst nen dicken Damage Buff, kannst dafür nicht mehr hüpfen"-Animaboni hatte und dann diese Ebene kam. Sehr tricky, mit Bubble in der Lava gings dann aber auch :D
2
wowhunter - Mitglied
Ui, wenn das bei allen Ketten ist, ist es echt ein Segen. Bin schon oft mit meinem Tauren abgestürzt. Ich verzichte in solchen Korridoren sogar absichtlich auf Geschwindigkeitsbosst, weil das dann noch unberechenbarer ist. :D
1
Maulbeerbaum - Mitglied
Kette rauf nur mit /. Irgendwelche Boosts wegklicken und hoffen das man keine Ecken oder Zacken an der Kette übersehen hat.
kaito - Mitglied
Die Ketten sind da echt das kleinste Problem dort! Aber wenn man auf den ersten paar Stecken die Boni gegen die Flächen nicht bekommt kann man neu starte und neu starten und neu starten…
wowhunter - Mitglied
Du meist diese ausbreitenden schwarzen Todesflächen? Dagegen kann man doch auf Ebene 3 beim Händler sich die rote Kugel holen und dann beim passenen NPC nutzen.
Gab dazu auch mal einen Artikel hier, aber den finde ich leider grad nicht.

Zusammen mit der Reduzierung von Feuerschaden die zwei wichtigsten Einsatzmöglichkeiten für diese roten Kugeln.
Andi Vanion.eu
@wowhunter:
https://www.vanion.eu/guides/erfolgsguide-unendlich-unersattlich-die-unersattliche-animazelle-23376
1
kaito - Mitglied
@wowhunter:
Du hast den Haken selbst erwähnt, 3 Ebene und kaufen. Klar kann man sich bis dahin durchprügeln… aber… ne!
Teron - Mitglied
Ich nehme die sich ausbreitenden Flächen immer in Kauf. Die nerven doch nur, es gibt aber schlimmeres. Ein bisschen planen an welchen Stellen man die Mobs killt, und es ist alles halb so wild. In Mort'regar finde ich es viel schlimmer, dass man auf irgendwelche kleinen Felsen geportet wird, die man vorher nicht einsehen kann, und da sofort 5 Mobs auf meinen armen Heiligpriester einschlagen, möglichst noch 2 Elite dabei.

Und die Ketten? Einfach etwas aufpassen wo man hintritt, dann plumpst man da auch nicht runter. Klar hole ich mir diesen Durchquerungsverstärker, aber wirklich notwendig ist es nicht.
Sahif - Mitglied
Ich verstehe das Problem mit den Ketten auch nicht wirklich. Man kann ja sogar auf der einen Seite der Kette laufen und immer gegen die Kettenglieder lenken, die nach oben rausstehen. Da zu Fallen ist für mich schwerer als drauf zu bleiben.
kaito - Mitglied
@Teron:
Klar kann man den Flächen ausweichen, wenn man den Platz dazu hat oder eh über eine Eigenheilung/Heilung verfügt die einen das locker überstehen lässt. Dann ist das natürlich gar kein Problem und weil Caster auch so locker zu ziehen sind und nicht penetrant da stehen bleiben wo man es nicht gebrauchen kann alles kein Thema, oder wie?

@Sahif:
Ich hab zwar persönlich keine Probleme mit den Ketten, jaaahre lange Übung im Schwarzfels, aber ich denke gerade für größere Charakter kann das schon mal blöd zu sehen sein und da die Ketten nicht glatt gemodelt sind, gibt es an bestimmten Stellen immer mal einen Stolperer, von daher kann ich durchaus verstehen das man da Probleme mit haben kann.
Oder um es mal ganz einfach mit dem Worten eines Kollegen zu sagen: "WoW ist kein fucking J&R!" Womit er nicht unrecht hat, denn neben dem schlampigen Modelling das nur über gute Texturen gerettet wird hat WoW schon immer eine Kollisionabfrageproblem gehabt, da reden wir noch gar nicht über die mangelhafte Kommunikation zwischen Server und Client.