26. Februar 2021 - 08:49 Uhr

Patch 9.0.5 - Weitere Verbesserungen für den Gluthof

Habt ihr euch mit eurem Charakter dem Pakt der Venthyr angeschlossen, bekommt ihr über die Sanktumsaufwertungen Zugriff auf den Gluthof. Dies ist ein ziemlich großes Feature, welches wir euch in unserem Guide zum Gluthof genauer erklären. Durch die umfangreiche Nutzungsweise ist es ebenso zeitaufwendig, das Beste aus der Party herauszuholen. Das ändert sich allerdings mit Patch 9.0.5, denn Blizzard bringt diverse Verbesserungen für das System, die nun auch offiziell erklärt wurden. Folgend alle Informationen dazu!

Keine Auffüll-Quests mehr
  • Nachschub und Reparatur: Tipps und Tricks, damit die Feier weitergeht ist ein neues accountweites Upgrade. Dieses kann bei Temel, dem Rüstmeister vom Gluthof, auf ehrfürchtigem Rufstatus gekauft werden. Dadurch müsst ihr die Auffüllen-Quests nicht mehr selbst erledigen, sondern es passiert automatisch. Dies spart nicht nur wöchentlich Zeit, sondern auch Materialien.

Dauerhafte Rückmeldungen
  • Jede Woche müssen erneut die Rückmeldungen aller eingeladenen Gäste freigespielt werden. Doch durch die Dauerhafte Rückmeldung spart man sich diesen Schritt. Für jeden möglich Gast des Gluthofs gibt es ein solches Item, welches den Gast permanent und accountweit freischaltet. Ihr bekommt es nach dem Erreichen der Rufstufe "Bester Freund" bei den einzelnen Gästen.

Dromanin Aliothe einfacher einladen
  • Dromanin Aliothe aus dem Ardenwald ist wohl der am zeitaufwändigsten freizuschaltende Gast. Denn man muss ein Tauschspiel bei den Mittlern in verschiedenen Reichen abschließen. Ab Patch 9.0.5 wird dieses zumindest dadurch erleichtert, dass man nicht mehr in die Bastion und nach Maldraxxus reisen muss. 

Ordnung beim Händler
  • Zu guter Letzt gibt es noch die Änderung, dass Gegenstände bei den beiden Händlern Temel und Lady Ilinca, die man sowie nur einmal kaufen kann, danach auch nicht mehr angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Jasteni - Mitglied
Ordnung beim Händler
  • Zu guter Letzt gibt es noch die Änderung, dass Gegenstände bei den beiden Händlern Temel und Lady Ilinca, die man sowie nur einmal kaufen kann, danach auch nicht mehr angeboten werden.
Endlich! Das war auch dringend nötig. Jede Woche stehe ich da und weiß nie ob ich das schon gekauft hatte oder nicht.
 
2
Edacra - Mitglied
Das not Aliothe stimmt mich sehr, es war immer eine gurkerei. Und dann immer erst nach revendreth um zu sehen welches Handwerksmaterial erst benötigt wird, man sollte auch erlauben, dieses für Rubine zu erwerben 
Sahif - Mitglied
Die Items sind nicht einzigartig. Dadurch kann man einfach immer mal vorbei gucken und wenn iwas kommt, dass man eh in Massen hat kann man sich mit einem Durchlauf nen schönen Vorrat anlegen. So dramatisch war es nicht, aber die Änderung ist schon sinnvoll, alleine das Reisen hat länger gedauert als der Gluthof selbst.
Jasteni - Mitglied
Ich habe mir am anfang mal 25 stück gekauft das ganze tauschspiel gemacht und dann die alle auf die Bank gelegt. Wenn man das natürlich jede Woche aufs neue macht kann/ist das sehr nervig =D
1
Khalzum - Mitglied
@Jasteni:
Meine ganze Bank is voll mit den dingern ^^ hab aber bisher nur zwei gebraucht ^^
Technics83 - Mitglied
Eben. Einfach mehrere Items kaufen und umtauschen, dann hat man erstmal Ruhe. Wenn Blizzard aber mal wieder meint, alles zu vereinfachen, dann ist das halt so.
Edacra - Mitglied
@Sahif:
Danke daran hab ich garnicht gedacht. Dann rüste ich mich demnächst damit aus