17. Juni 2021 - 12:11 Uhr

Patch 9.1 - Bosse in Torghast regenerieren ihre Lebenspunkte nicht mehr

Mit Patch 9.1 bekommt Torghast allerlei Neuheiten sowie Anpassungen spendiert, um das bisher nicht ganz so beliebte Feature attraktiver zu machen. In unserem umfangreichen Guide findet ihr dazu alle Informationen. Heute möchten wir euch noch über ein ganz besonders interessantes Detail informieren. Denn die Bosse auf dem letzten Stockwerk bekommen einen knallharten Nerf spendiert.

Einer der größte Kritikpunkte war bisher der, dass man zwar oftmals durch alle Stockwerke durchkam und dafür recht viel Zeit investiert hat, doch der Endboss hat einen dann so oft aus den Latschen gehauen, bis keine Leben mehr übrig waren. Eine unschöne Situation, da man im Endeffekt ohne Belohnungen aus der ganzen Sache herauskam. Ab Patch 9.1 wird das aber nicht mehr passieren, was in erster Linie daran liegt, dass es keine Leben mehr gibt und man so oft sterben kann, wie man möchte.

Doch viel interessanter ist die Änderung, dass die Lebenspunkte vom Boss nicht mehr zurückgesetzt werden, wenn man wiped. Irgendwann schafft es also wahrscheinlich jeder die Bosse zu töten, wenn man es nur lange genug versucht. Es handelt sich dabei übrigens nicht um einen Bug, auch in den offiziellen PTR-Patchnote wird diese Anpassung aufgelistet.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Bee - Mitglied
Gute Änderung. Wenn ich mir anschaue das nicht wenige Spieler sich tatsächlich TC Layer 8 immernoch boosten lassen, scheint einfach der Bedarf nach Easymode riesig zu sein.
Foradon - Mitglied
Wirkt für mich so als versucht man jetzt mit der Brechstange ein grundlegend vermurktes Feature irgendwie spielbar zu machen.
Wenn Thorghast interessantere Animaboni hätte, man lustige Builds gezielt bauen könnte usw./o.ä. bräuchte es auch solche Änderungen nicht.
Jetzt wird es halt wieder reiner brain-afk-content, wie zuvor schon Inseln, Warfronts, LFR usw.
1
Bee - Mitglied
Der Unterschied ist, Inseln brachten mal neben den cosmetics eben auch wertvolles Azerith, Warfronts brachten zumindest für Twinks ein ganz nettes Item. Selbst der alte LFR war besser als Torghast jetzt oder in 9.1, denn dank der runen gab es wirklich mehr Gold xD
Torghst is einfach nur Zeit verplempern.Wird also keiner machen der seine Cinder zusammen hat.
Chicola - Mitglied
Es gibt allerdings Bosse, die heilen sich selber. Bei denen kann es dann immer noch passieren, daß man "umsonst" drin war. Aber prinzipiell eine gute Änderung.

Da man aber Thorgast zu einem MPlus 2.0 entwickeln will, wird es wohl für mich nicht mehr so attraktiv sein.
Lottzel - Mitglied
Find ich in Ordnung die Änderung.
Wenn ich bedenke, dass ich auch mal arge Probleme bei einem Endboss in den Korridoren hatte, nur weil ich das "Pech" hatte keinen einzigen Buff fürs Leben zu bekommen und er mich einfach mit seinem Dauer-Cast (Ja kann man unterbrechen aber wenn er es während dem 30sec -1min cooldown noch 3mal castet...) einfach nur geonehittet hat... also für solche Moment finde ich die Änderung gut :)
1
Lalaland - Mitglied
Bei so Sachen sehe ich das immer mit Verbotsschilder. Jedes Schild hat seine Story. Dieses "Schild" hier sagt für mich aus, dass in WOW es eine sehr hohe Dunkelziffer gibt von Spielern die scheinbar ultimative Basics einfach nicht verstehen und Blizzard diesen nun Hand anbieten muss. Das ist etwas was ich nicht verstehen kann aber du gut. Wieder eine vereinfachung - wers braucht sei gegönnt.
Rosenstolz - Mitglied
Das mag grundlegend sein, aber:
Viele Torghastbosse haben einfach dumme zufällige Fähigkeiten, die man mit entsprechend Skill nicht ausgleichen kann.
Sicher, mit Gear geht alles, aber das finde ich sehr schändlich. Man ist fähig, aber das System bestraft einen,
weil man sich nicht der unsinnigen Itemspirale hingegeben hat.
 
Sahif - Mitglied
@Rosenstolz:
Dann wäre aber die sinnvollere Lösung die Bossfähigkeiten anzupassen. Mit Skill ausgleichen kann man da an der Stelle auch nicht mehr als vorher. Im Endeffekt hofft man dann jetzt, dass es irgendwann vorbei ist weil man den Boss nach dem 10. Tot dann endlich auf 1% hat und Oneshotten kann.
Bee - Mitglied
@Rosenstolz:
Diese "unsinnige" Itemspirale ist, mal neben Story, das Herzstück eines jeden Rollenspiels. Es geht natprlich darum den eigenen Char stärker zu machen um mehr herausforderungen zu bewältigen und mehr Quests (=Story) zu schaffen