14. April 2021 - 10:41 Uhr

Patch 9.1 - Das ist Korthia: Bilder zum neuen Gebiet im Schlund

Zwar wird in Patch 9.1 weiterhin der gesamte Schlund Content bieten, aber das Highlight ist dabei auf jeden Fall das neue Teilgebiet Korthia. Von der Geschichte her ist Korthia ein eigenes kleines Reich in den Schattenlanden, in dem Geheimnisse von den Bediensteten (die NPCs aus Oribos) beschützt werden. An genau diese Geheimnisse will der Kerkermeister heran, weshalb er Korthia mit den Ketten der Herrschaft in den Schlund gezogen hat. Zumindest einen Teil der Landmasse, die nun neben der uns bekannten Zone umherschwebt und ohne Ladebildschirm oder Zonenwechsel besucht werden kann.

Wir haben uns Korthia auf dem Testserver bereits kurz angeschaut und einige Bilder aufgenommen, damit ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen könnt. Denn bisher wusste man nicht sehr viel über das Gebiet. Alles in allem ist es vergleichbar mit der Größe von Mechagon aus Battle for Azeroth und es handelt sich primär um einen zerstören Wald. Hier und da stehen ein paar Bauwerke der Ersten herum, aber mehr auch nicht. Besonders schick ist aber die Weitsicht auf den gesamten Schlund und die Ketten zum Turm der Verdammten. In Korthia selbst findet man allerlei neue Wildtiere und diverse Schergen vom Kerkermeister.






















Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Teron - Mitglied
Wie schon geschrieben, sieht es aus wie der Schlund, wo aber schonmal ein bisschen was wächst. Ich erwarte aber auch nie allzuviel von neuen Gebieten in Content-Patches, von daher ist es okay. Ich hoffe es wird nicht von mir erwartet, dass ich die Ketten hochlaufe. Da bin ich Tolpatsch in Torghast schon oft genug in den Tod gestürzt.
Zulubas - Mitglied
Ehrlich gesagt finde ich das ganze recht trist, selbst Argus fand ich da spannender. Ich hoffe Blizzard zieht dieses trostlose Design nicht für den Rest des AddOns durch, das fände ich wirklich schade, da das Artteam potential für so viel phantastischere Welten/Gebiete hat.
1
Tiyer - Mitglied
Verstehe ich das richtig. Mit Patch 9.1 bekommen wir nur die Zone Korthia? Welche die Größe der Insel Mechagon hat? Mit Legion bekamen wir mit Argus 3 Zonen, mit BfA bekamen wir Mechagon UND Nazjatar. Selbst zu WoD war die neue Zone größer. Was ist da nur los bei Blizzard^^
lkionus - Mitglied
Nein, Zu Legion haben wir die Broken Shore bekommen, mit BfA die überarbeitete Version der Dunkelküste und in WoD garnix.
kionus - Mitglied
@Tiyer: Ja, WOD hatte Tanaan, aber nicht mit dem ersten content patch. Genau wie Argus und Nazjatar ist das erst in einem späteren content patch gekommen.
 
Sauerkirsche - Mitglied
Heißt das, dass ist nur ein weiteres Schlundgebiet, oder ist das für sich? Also hat der Kerkermeister dort auch sein "Auge"? Bitte nicht....
Sadeas - Mitglied
Es ist ein Schlundgebiet, aber dort gibt es kein Eye of the Jailer. Auch das bisherige Auge im bekannten Schlund wird wohl abgeschwächt.
1
Eisenflamme - Mitglied
Flair haben die Bilder schon, aber mal am Abend den PTR-Client aktualisieren und mal live schauen gehen.
Nartian - Mitglied
Ist nicht gar so trostlos wie der Schlund - mir gefällts auf den Bildern ganz gut.
1
Creepy - Mitglied
wie siehts eigentlich mit reiten im schuld aus? Konnte es heute morgen aufn ptr noch nicht
Andi Vanion.eu
Das muss man über Quests freischalten wurde während der BlizzConline gesagt. ;)
Andi Vanion.eu
Ich gebe zu... ich hatte mir mehr erhofft. Vor allem bei der Beschreibung "uralte Stadt voller Geheimnisse". 
3
Kyriae - Mitglied
Naja, es ist ja nur ein Teil von Korthia. Vielleicht ist die Stadt ansich nicht mit runtergezogen worden. Das eine Teil sieht ja aus wie ein inaktives Portal. Mal schauen... hat meiner Meinung was von Drustvar
Faen - Mitglied
Ich stimme dir zu Andi. Worldbuild Technisch ist das keine Meisterleistung im gegensatz zu den anderen 5 Gebieten.
Ahriel - Mitglied
@Faen: Liegt wohl an zwei Gründen, einmal daran, dass die Designer mit volldampf am nächsten Addon arbeiten, dass vielleicht ja schon im November oder später geteasert wird, und zum anderen weil der neue Dungeon und Story-Raid diesesmal im Vordergrund stehen und nicht unbedingt eine aufwendige Landschaft. Korthia war aber auch meine grösste Vorfreude... und ich frage mich ja auch warum nicht mehr Leute an den Patches arbeiten um eben solches auch perfekt zu machen, vielleicht weil eben viele Spieler zuwenig Wert auf Kunst / Liebe und Gestalltung legen - viele Spieler interessieren eben nur Zahlen / Damage und rushen nur durch, anstelle es zu geniessen, ihre Kunst zu loben und alles genau anzusehen (oft wird von Fans über Zahlen geredet) daher hat man es wohl bei Korthia bisschen gelassen ein detailver"Liebtes" Gebiet zu designen und hat die Ressourcen daher in die neuen Instanzen und auch künftigen Inhalten eingesetzt das sehn wir ja bald :o)
 
Kyriae - Mitglied
@Ahriel:

 dass die Designer mit volldampf am nächsten Addon arbeiten,


Das weißt du woher? Wurde das irgendwo von Blizzard selber gesagt oder ist das wieder eine "Fanbehauptung" weil man sich nicht vorstellen kann, dass Home Office in solchen Zeiten einfach dazu führt, dass es länger dauert, abgesehen davon, dass wir nicht wissen, ob es nicht krankheitsbedingte Ausfälle gibt

 warum nicht mehr Leute an den Patches arbeiten 


Du kennst die Anzahl der Personen, die an den Patches arbeiten?
Woher? Kann man die einsehen? Interessiert mich auch.
Ahriel - Mitglied
@Ahriel:
Korthia gefällt mir sehr gut... gerade am spielen... finde die Flora und Fauna gelungen... und bin gespannt auf die Geheimnisse...