21. Juni 2021 - 07:20 Uhr

Patch 9.1 - Das verbesserte Wertungssystem in Torghast

Wir berichteten ja bereits, dass es ab Patch 9.1 ein Wertungssystem in Torghast geben wird. Durch diese gibt es am Ende eines Durchlaufs basierend auf der geleisteten Performance entsprechende Belohnungen und man schaltet neue Ebenen sowie sogar das Bonuslevel Adamantgewölbe frei. Seit der ersten Iteration des Systems auf den Testservern hat sich einiges getan und heute werfen wir noch einmal einen Blick auf das wohl fertige System.


Diamanten sammeln

Diamanten sind eine visuelle Darstellung der Punkteanzahl, die man zukünftig am Ende eines Durchlaufs in Torghast erhält. Dabei repräsentiert ein Juwel immer 40 Punkte. Um fünf Diamanten zu erreichen, braucht man also 200 Punkte. Diamanten dienen dabei drei Dingen.
  • Man muss vier Stück erreichen, um ab Ebene 9 immer die nächste Ebene (10, 11 und 12) freizuschalten.
  • Nach einem Durchlauf mit 5 gesammelten Diamanten, also der maximalen Punktzahl, gibt es die Möglichkeit 2 Bonusstockwerke im neuen Korridor Adamantgewölbe zu spielen, sobald dieses durch das neue Talentsystem freigeschaltet wurde.
  • Je nachdem wie viele Diamanten man gesammelt hat, gibt es mehr Turmwissen für das neue Talentsystem.


Punkte sammeln und Diamanten verdienen

Es gibt drei statische Faktoren, wodurch die Punkteanzahl beeinflusst werden kann. Dadurch können dann insgesamt 200 Punkte erreicht werden. Außerdem können dann noch durch bestimmte Aktivitäten zusätzliche Bonuspunkte erlangt werden, die über die 200 Punkte hinaus gehen. Alle 40 Punkte werden in einen Diamanten umgewandelt. Man benötigt also mindestens 160 Punkte für 4 Diamanten, um eine höhere Ebene (10+) freizuschalten und mindestens 200 Punkte, um einen makellosen Durchlauf zu erzielen.

Gesamter Abschluss
  • Maximal 100 Punkte
  • Der Prozentsatz aller getöteten Gegner während des Durchlaufs. Man muss alles töten, um alle Punkte zu bekommen.
  • Alle befreiten Seelen in einem Durchlauf. Man muss alle Seelen retten, um alle Punkte zu bekommen.
  • So gut wie alle Phylakterien müssen zerstört werden. Wenn 90% zerstört werden, gibt es die volle Punkteanzahl.
  • Puzzle, Schatzkisten und Quests gewähren keinen Fortschritt.

Zeit
  • Maximal 50 Punkte
  • Man muss den Durchlauf in einer bestimmten Zeit abschließen, um die volle Punktzahl für diesen Faktor zu erreichen. 
  • Für jede Ebene gibt es eine eigene Zeitvorgabe. 
  • Zu Beginn jedes Stockwerks wird die Zeit im Eingangsbereich gestoppt. Ebenso, wenn man sich bei Mittler befindet.

Zeit in der Ermächtigung
  • Maximal 50 Punkte
  • Die prozentuale Zeit während des Durchlaufs, in der man sich in einem ermächtigten Zustand befindet. 
  • Während man ermächtigt ist, gibt es doppelte Punkte für das Töten von Gegnern, zerstören von Phylakterien sowie Retten von Seelen.

Bonuspunkte
  • Meister der Fallen: 10 Bonuspunkte, wenn man keinen Schaden durch Fallen erleidet.
  • Retter: 5 Bonuspunkte, wenn man alle Gefangenen NPCs in einem Durchlauf befreit. (Questgeber)
  • Plünderer: 5 Bonuspunkte, wenn alle Schatzkisten geöffnet wurden.
  • Den Tod austricksen: X Bonuspunkte, wenn 2 Elite-Gegner innerhalb von 10 Sekunden getötet werden.
  • Vernichter: 20 Bonuspunkte, wenn der Endboss in unter 20 Sekunden getötet wird.
  • Sammler: X Bonuspunkte, wenn man mindestens 30 Animamächte während des Durchlaufs gesammelt hat. 
  • Highlander: 15 Bonuspunkte, wenn keine Animamächte doppelt aktiviert wurden.
  • Draufgänger: 10 Bonuspunkte, wenn ...
  • Scharfrichter: 10 Bonuspunkte, wenn ...
  • Erlöser: 10 Bonuspunkte, wenn man alle Seelen befreit.
  • Räuber: 5 Bonuspunke, wenn ...

Tode
  • Für jeden Tod werden 20 Punkte abgezogen!
 
Kriterium Maximale Punkte Details
Abschluss 100 Punkte 1% = 1 Punkt
Zeit 50 Punkte Einhalten der Zeit = 50 Punkte
Ermächtigt 50 Punkte Zusätzliche Punkte zum Gesamtabschluss
Bonuspunkte ca. 100 Punkte je nach erreichtem Bonusziel
Tode -20 Punkte je Tod


Der makellose Durchlauf

Das Mount Zügel des schlundgebundenen Streitross ist sozusagen die neue Herausforderungsbelohnung, ähnlich wie der Korridorkriecher aus der 8. Ebene der Gewundenen Korridore. Denn dieses neue Pferdchen gibt es vom Erfolg Makelloser Meister. Dafür müssen alle sechs Korridore auf Ebene 12 mit 5 Diamanten abgeschlossen werden. Man muss also so gut wie alle Gegner töten, Seelen befreien sowie Phylakterien zerstören, die Ermächtigung darf nur selten auslaufen und man muss all das innerhalb des Zeitlimits schaffen. Eventuell holt man sich auch noch einige Bonuspunkte.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sadeas - Mitglied
Würde richtig spaßig klingen, wenn sich der Todesritter im Vergleich zu anderen Klassen nicht so ausgesprochen bescheiden schlagen würde :/ Einen Build gibt es mit viel Glück, der auch nur im großen AoE überhaupt Schaden macht, Singletarget Damage sieht sehr mau aus, während andere Klassen mit +150% Damage Traits zugeschüttet werden. Macht jetzt schon mit dem 170er Ele sehr viel mehr Spaß als mit dem 227 DK, das für den Main gewertet zu spielen wird entweder unschön oder teuer.
Snokeseye - Mitglied
Finde ein solches System wäre gut wenn es erst ab Stufe 12 läuft und nur für Erfolge Mounts Kosmetisches etc gilt. So wie jetzt fühlt es sich einfach nach einem Zwang an für die neuen Upgrades und der Zeitdruck nimmt sehr viel an Lust weg. Wenn Sie es schon ab Ebene 8 einführen und man da auch einiges erreichen muss um weiterzukommen sollten sich Belohnungen auch besser anfühlen. In M+ Inis die auch Zeitdruck haben gibts wenigstens Items ^^
1
Sahif - Mitglied
Ich höre bei dem System immer nur Zeitdruck, Zeitrdruck und nochmal Zeitdruck. So als hätten sich 90% der Spieler nicht ansatzweise mit den Änderungen in Torghast auseinandergesetzt. Um die Punktzahl zum freischalten der neuen Stufe zu erreichen muss man das ganze nicht in der Zeit schaffen. 100 Punkte für den Abschluss + 20 Punkte von der Ermächtigung + Bonuspunkte + ein paar Zeitpunkte die man ja auch bekommt wenn man nicht in der Zeit war. Da sind die 160 Punkte ganz schnell erreicht ohne auf die Zeit zu achten. Das Material für die Leggis bekommt man generell beim Abschluss der Ebene, selbst mit einem Kristall noch. Fürs Turmwissen kann man auch mehrmals die Woche reingehen ohne 5 Diamanten zu schaffen bis man am Cap ist. Und das Adamantgewölbe? Da gibt es am Ende auch nur Kosmetiks. Klar droppen da auch die Items für Sockel und Medien, aber die kann man sich auch auf diversen anderen Wegen holen und wirklich relevant sind sie eigentlich auch nur für diejenigen, die das letzte bisschen DPS/HPS rausholen möchten. Im Normalfall sind das selten Spieler, die dann ein Problem mit Zeitdruck haben (auch wenn ich das nicht ausschließen will). Zumal der aktuelle Venari weg ja beim Archivarskodex vorhanden bleibt und es im Endeffekt nur ein kleiner Bonus ist.
Snokeseye - Mitglied
@Sahif:
Finde es einfach im Vergleich zu anderen nicht lohnenswert. Gab viele die sagten thorgast sollte auch andere belohnungen haben und da würde reichen diese nun einfach einzuführen. Das komplette system bräuchte es dafür eigentlich nicht. Und denke auch egal was sie tun thorgast wird nie beliebt werden ^^
Sahif - Mitglied
@Snokeseye:
Das die Belohnungsstruktur nicht nur in Torghast mieserabel ist sollte fast jeder sehen. Ich kann Blizzard aber auch verstehen, wenn sie neben Dungeons, Raid und PvP keine weitere Gear Quelle einbauen wollen. Sonst kommt man wieder ganz schnell in die Richtung von BfA wo man mit Gear einfach nur überschüttet wird. Da sind dann die einzigen "nützlichen" Belohnungen Medien und Sockelplätze. Für Sockelplätze gibt es sogar zwei Quellen über Torghast. Neben dem Adamantgewölbe kann man sich das Item ja auch für Seelenglut kaufen.

Natürlich hätte es gereicht, einfach neue Belohungen einzufügen. Man darf aber auch nicht vergessen, dass Blizzard an der Stelle langfristig plant. Warum an etwas festhalten was gescheitert ist. Aus jedem Feature ob gescheitert oder gelungen nehmen die Entwickler Erfahrungen mit in die nächsten Features. Am neuen System sieht man z.B. mit dem Turmwissen auch wieder ein leicht verändertes Element aus den Visionen. Und wenn Blizzard jetzt ein neues Feature entwickelt können sie nur weitere Erfahrungswerte gewinnen, selbst wenn Torghast niemals beliebt werden wird.
Snokeseye - Mitglied
@Sahif:
Belohnungstechnisch würde mir ja kosmetisches reichen aber aktuell sieht man thorgast eher als durchgehen fürs legy und immer das gleiche. Daher hätte mir diese änderung gereicht. Ich fand thorgast eig gut ausser halt das gefühl das man wegen legys gezwungen ist und sonst kaum was dafür kriegt ^^
Bee - Mitglied
@Sahif:
"Mit Gear überschüttet werden" stimmte auch für BfA auch nicht sooo recht. In BfA gabs viel Gear, ja. Aber das was man mit seiner Specc wirklich tragen wollte (!!) war wenig. Jetzt ist es so das die Auswahl an Items die man überhaupt tragen will auch sehr klein ist, aber man bekommt aus der GV und im Raid halt auch jede Menge "Müll" angeboten mit miserablen Stats. 
Also wer einfach nach Ilvl tragen will, wird seine Freude haben, der Rest eher nicht so (je nach Klasse natürlich).
Mal abgesehen davon sind neue Gearqquellen erstmal nix schlechtes. 
Und welche Quellen gabs denn in BfA zusätzlich ?
Visions ? Erst mit 8.3 und da wars nur am Anfang fürn Main interessant weil man corruptions noch nicht kaufen konnte, danach waren 5 Masker eigentlich nurnoch nett für Twinks.
Warfronts ? Auch nur für Twinks nett ich meine ein HC Item. Jeder 15er Stein hatte ne bessere Endbelohnung. 

Wenigstens konnte man in BfA aber das spielen an Content worauf man Bock hatte, und war nicht gezwungen jetzt den GV Dreck mit Optionen zu füllen. Inkl. der Pflicht im Raid xx Bosse zu legen, was innem Mythic-Kader das Problem verursacht, das man eigentlich garnicht passen möchte bei Bossen um anderen auch mal die Chance auf nen Kill zu geben. Wir haben das gemacht, viele andere mir bekannte Gilden nicht. 

Aber ansonsten unterscheiden sich BfA und SL doch so gut wie garnicht für den nicht Endgame Spieler ? Aus WQs gabs Norm Raid Ilvl, wie jetzt bei den Callings auch. Das einzige was es vor der corruption gabs war WF/TF was dafür gesorgt hat, das auch mal ein Spieler mit weniger Zeit und/oder weniger endgame drang trotzdem noch mal verbessern konnte und ein schönes Item bekam. 
Hat ebenfalls dafür gesorgt das sich jeder Content irgendwie noch halbwegs wertig anfühlte. HC Gilden strugglen gegen Mitte/Ende von 9.0.5, weil warum da reinrennen, wenn man in M+ viel besseres Gear hinterhergeworfen bekommt ?

Naja also Gearing in SL ist wirklich mies. Mainchar hat 0,0 Probs, was am Mythic raiden und M+ liegt, denen die das auch machen wird es aber egal sein obs mehr loot gibt. ALLE anderen würden von mehr Loot und/oder einer TF/WF Mechanik schlichtweg profitieren. Egal ob nun der Dungeon-Läufer, der Casual, der HC-Raider, etc.


Naja und ich würde mich freuen wenn ich meine Twinks mal anderes als mit M+ gearen könnte. Weil PuG Raids machen meist Spass wie ...



 
Sahif - Mitglied
@Bee:
Die verschiedenen Gear Quellen waren in BfA nicht das Problem. Man hat nur aus den einzelnen Quellen deutlich mehr bekommen. Zum Teil hatte man das Gefühl WoW ist zu einem Lootshooter geworden. Gerade im M+ hat man massig Gear über HC Itemlevel bekommen, sodass man sich sehr schnell nurnoch über die M+ Kiste oder eben Mythic Raid verbessern konnte. Ob man die Sachen bekommt die man braucht liegt dann an Glück und Zeitaufwand. Ich hatte fast immer nach 3-4 Wochen das Problem, dass mir nurnoch Items aus der Wochenkiste fehlten oder eben Mythic Raid, wovon mein Raid zu dem Zeitpunkt nur geträumt hat.

Dass WF/TF komplett eingestampft wurde sind die Spieler leider selbst schuld. Das System hatte seine Macken. Eine Bad Luck Protection wie z.B. jetzt das Aufwertungssystem nur "langsamer" und ggf. ein Cap von maximal 15 Itemlevel Upgrade hätten dem System meiner Meinung nach gut getan.

 ALLE anderen würden von mehr Loot [...] schlichtweg profitieren.

Genau den Punkt sehe ich langfristig als falsch an. Die meisten Spieler hören auf zu spielen, wenn sie alles erreicht haben, was sie erreichen wollen. Bekommen sie schneller Gear heißt das auch, dass der KSM schneller erreicht wird, dass der Endboss im Raid auf der Stufe die man spielt schneller liegt und dass man auch alle anderen Aktivitäten mit geringerem Zeitaufwand abschließt. Klar, kurzfristig würde man sich über den schnellen Fortschritt freuen, aber danach kommt dann das Loch. Sowohl in der Motivation als auch im Content. 
 
Shalandana - Mitglied
Schade dann wird aus Torghast ein weiterer Timerun, für mich leider keine Verbesserung sondern eine erhebliche Verschlechterung.
2
Wilfriede - Mitglied
Mal ausprobieren wie es sich dann wirklich spielt wenns live ist. So wie es sich liest gefällts mir aber auch nicht. Die Hoffnung ist es lässt sich besser spielen als es sich liest. 
Sahif - Mitglied
@Wilfriede:
So wie ich das sehe kann man komplett ohne die Zeit zu beachten die nächsten Stufen erreichen. Für das Adamantgewölbe reichts natürlich nicht.
Sheng - Mitglied
Danke für die viele Arbeit! Vor allem jetzt bei dem was ansteht und den Temperaturen!