1. März 2021 - 08:30 Uhr

Patch 9.1 - Die Mounts der zweiten PvP- und Dungeon-Saison!

Mit Patch 9.1 startet wieder eine neue Saison für Dungeons und das gewertete PvP. Somit können erneut die Ranglisten hochgeklettert, Ausrüstung gesammelt und Charaktere optimiert werden. Außerdem gibt es wieder ganz spezielle Sammelbelohnungen für die Spieler, die entsprechende Meilensteine erreichen. Dabei sprechen wir natürlich über die Saisonmounts. Für PvPler keine Neuheit, denn diese gibt es schließlich schon seit langer Zeit in World of Warcraft. Doch für Dungeonläufer existiert diese Art der Belohnung der seit dem Ende von Battle for Azeroth.

Bereits während der Vorstellung des nächsten Contentpatches auf der BlizzConline 2021 durften wir einen Blick auf die neuen Exemplare werfen. Wie üblich, gibt es für die Gladiatoren einfach eine neue Farbvariante des Reittiers aus der ersten Saison, einen Seelenfresser. Für die Dungeons setzen die Entwickler das gleiche Konzept um und somit gibt es eine weitere Version des Todeswandlers. Die beiden Kreaturen aus dem Schlund sind einzigartig und somit tatsächlich eine Besonderheit, die schnell ins Auge sticht.
 

Das Mount für Gladiatoren


Das Mount für Dungeonläufer


Das ist aber noch nicht alles, denn es gibt weiterhin die boshaften Reittiere für die PvPler, die zwar nicht zu den allerbesten gehören, aber trotzdem eine längere Zeit gewertete Matches spielen. Nach den Kriegsspinnen der ersten Saison gibt es nun die Gorms aus dem Ardenwald mit einer speziellen Horde- sowie Allianzrüstung in den üblichen Farben der Fraktion! Übrigens gibt es noch immer keinen offiziellen Kommentar dazu, wann eigentlich die boshaften Mounts aus Battle for Azeroth endlich für Schreckliche Sattel gekauft werden können.


Die boshaften PvP-Reittiere


Zu guter Letzt noch eine Information für die Dungeonläufer unter euch. Während eines Interviews auf der BlizzConline 2021 haben die Entwickler gesagt, dass sie gerne weitere spezielle Belohnungen für diesen Spielmodus anbieten wollen. Dabei ging es in erster Linie um so etwas wie die Gladiatorenmounts aus dem PvP, die eben nur für die besten der besten Spieler sind. Zwar gibt es das Dungeonmount auch erst, wenn alle vorhanden Dungeons auf Stufe 15+ innerhalb des Zeitlimits abgeschlossen werden konnten, doch diese Herausforderung ist für einen Teil der Community noch nicht genug. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Legendon - Mitglied
Ich glaube das es nicht das Boosten an sich ist, was den Leuten auf die Nerven geht. Es ist eher das Dauerspamen überall was daran hindert ein ordentliches MMO Feeling zu haben. Wenn Blizzard es bestehen lassen möchte, dann wäre es gut wenn sie dafür sorgen, dass die Werbung woanders hin wandert. Sollen sie das Suchtool um Kategorie Boost erweitern xD.

Im realen Leben wollen wir auch nicht die ganze Zeit von Werbung zugeballert werden die uns nicht interessiert und das wäre auch hier der Fall um den Hass gegenüber Boostern zu mildern. Sind sie nämlich aus den Augen, sind sie auch größtenteils für alle uninteressierten aus dem Sinn. 

Aber ja das ist alles nur rumträumerei^^
Lalaland - Mitglied
Dieser Recolor ist ein richtiger motivationskiller. Ich meine S1 - das ding geholt weil es richtig gute Motivation war darauf hinzuarbeiten. Jetzt ein Mount mit gleichem design und bissl andere Farbe? Also wenn das anstrengend wird - dann mach ich es halt nicht mehr.

Bin mir nicht sicher was sich Blizzard dabei denkt. 

Zeigt aber auch irgendwie die Wertschätzung und Interesse seitens Blizzard zu diesem Content
Flixus - Mitglied
Das sehe ich völlig anders. Zu jeder Erweiterung wird ein Gladi-Mount gebracht, dieses hat jede Season eine andere Farbe. Seit 14 Jahren, immer das selbe Spiel und die selbe Logik. Das es nun auch eine vergleichbare Belohnung für m+ gibt, ist super. Das wurde einfach Zeit! Natürlich funktioniert dieses Mount auch nach der selben Logik, alles andere würde keinen Sinn ergeben.

Letzendlich sind genau diese sich wiederholenden Muster seit zwei Addons, ja ein markantes Element in wow. Pro Erweiterung vier Raids und ein Miniraid, Ein Mega-Dungeon - der in der folgenden Season zu zwei Dungeons wird, zwei bis drei neue Gebiete nach der Levelphase, ein Mount für den curve-erfolg beim letzten Raidboss des letzten Raids - dem Endboss einer Erweiterung, und so weiter.

Blizzard ist dabei nicht desinteressiert, sondern führt schlichtweg einen einheitlichen Fahrplan durch.
1
Wilfriede - Mitglied
Und was machen die Booster euch kaputt? 
Ich kaufe mir auch Boosts weil ich wegen Arbeit eben nicht immer so kann wie ich gern möchte. 
Jetzt ist für mich die Frage was mache ich euch damit kaputt? Das ich nicht spielen kann wäre eine Unterstellung. Was ich dann auch über euch andere sagen könnte. 
Alle guter Dinge sind drei... was mach ich euch kaputt? 
kaito - Mitglied
Das Spielerlebnis von Gruppen gestützten Inhalten.
Ach ja und Arbeit ist, schuldige, in meinen Augen die absolut dämlichste  Begründung sich Boost zu kaufen.
Sekorhex - Gast
Wenn du keine zeit zum zocken hast weil du viel arbeitest dann zock net. So ein mist zu unterstützen ist für leute die wirklich arbeit reinstecken einfach kacke. Wenig erfahrung und dann in raids dungeons oder pvp zu verkacken nervt einfach und es kostet zeit.
jelzone - Mitglied
Sorry das ich euch enttäuschen muss, aber ich selber booste Leute durch m+ und wisst ihr wer die überwiegenden Kunden sind? Erfahrene m+ Spieler mit 1,4-1,8 k Rio die ihre twinks schnell ler nach equippen wollen, der Teil unerfahrener Leute  ist verschwindend gering, 2 der unerfahrenen Leute die stammkunden wurden sind inzwischen in unserem booster Kader weil die sich hervorragend entwickelt haben und nebenbei viel Arbeit investiert haben und ihr skill level verbessert haben.  
Und jetzt dürft ihr gerne weiter haten. 
2
Evillocation - Mitglied
@Sekorhex:
Was kostet dich an Zeit wenn sich irgendwer in m+ oder raids boosten lässt ? Was anderes ist im PvP ... die Booster sind halt besser als jeder Standard Spieler sonst könnten sie Spieler auch nicht boosten und wenn du mit deinem teammate halt verlierst gegen die dann is es halt so das macht absolut keinen unterschied ob du jz gegen einen normalen Spieler oder gegen einen booster verlierst ... deine Leistung war demnach einfach schlechter in dem game und hat mit boostern nix zu tun 
Ryukatsu - Mitglied
ich hab das Gefühl seit Monaten und Jahren wird jedes Modell NUR NOCH recyclet (grüße gehen raus an das Arrakoa Modell in Bastion), so wie z.B. auch JEDES Pferd plötzlich so ein Einhorn ist seit 2017.
Snokeseye - Mitglied
Glaube wird nie eine Lösung dafür geben. Müsste man Booster gezielt sperren und dafür ne Begründung haben :/
BlacksGood - Mitglied
Das Problem sind nicht unbedingt die Anbieter der Boosts, sondern die Leute, die den Kram tatsächlich kaufen ;)
Gully - Mitglied
@BlacksGood:
Seh ich auch so, Angebot und Nachfrage
würde es keiner zahlen würden sies auf Dauer nicht mehr anbieten.
Starscream - Mitglied
Ich weiß gar nicht was da euer Problem ist? Es bieten Leute etwas zum Kauf an was andere selbst nicht können. Wenn ich ne Küche will Kauf ich mir auch eine, weil ich nicht in der Lage bin mir eine selbst herzustellen. Selbes Prinzip gilt hierfür. Wenn sich jemand soviel Gold erfarmt und gern ein Mount hätte dass an soeinen Erfolg geknüpft ist soll er sich's doch kaufen.
Arbeitsspeicher - Mitglied
@Starscream:
Vielleicht im pve ja, aber nicht im pvp wo die booster die Leute platt machen die Erfolg haben wollen. Wenn du es im echten Leben vergleichst, könntest du auch sagen du kaufst dir n doktortitel :D kannst es nicht erreichen, kaufst es aber, entwertest damit aber in gewisser weise alle die sich diesen Titel wirklich geholt haben :)
Starscream - Mitglied
@Arbeitsspeicher:
Mir geht es in erster Linie auch nur ums PVE da ich von PVP sogut wie keine Ahnung habe und deshalb dazu nix sagen kann. 
 
Kalesch - Mitglied
@Starscream:
Ich weiss ja nicht, ob du dich  die Tage mal in einer Hauptstadt aufhälst oder nicht, aber jede Sekunde ein neues Boostangebot im Handelschat zu haben, nervt tierisch. 
Zum anderen sieht man halt auch extrem viele Leute, welche die einfachsten Bossmechanicken nicht können... 

und sind wir mal ehrlich, viele farmen das Gold nicht sondern kaufen es... 
Schorsche - Mitglied
@Arbeitsspeicher:
Was erreichen denn Leute, die sich großes vornehmen, aber nicht 2vs1 gewinnen? wenn sich einer ein 2k rating kauft, und du bei 1800 auf den Typen triffst, und hart verlierst, dann wird wohl auch 1800 das Rating sein, wo du hingehörst. Das hat so ein ELO Rating an sich. Und bitte keine Kommentare darüber, dass das ganze Rating Schwachsinn ist. Es wird in vielen Sportarten genutzt und schon sehr erfolgreich. Siehe Schach. Da kanst dich auch vom Carlsen auf 2k ELO pushen lassen. Bringt dir hinten raus aber gar nix.
Genauso ist es eben da dann auch.
Der eine loss wird dich nicht meilenweit zurückwerfen.
Siehe Beispiel mit der Küche. Bestes Beispiel. WEnn ich nicht gerade tippen würde, würde ich Applaus klatschen.
Schorsche - Mitglied
@Kalesch:
Handelschat deaktivieren? Da wird doch eh nichts mehr angeboten.
Sekorhex - Gast
Leider ja :/ und die leute die genug geld haben geben auch für den rotz aus und wir spieler die richtig arbeit reinstecken sind die leittragenden :c
Starscream - Mitglied
@Kalesch:
Ich habe den Handelschat deaktiviert.
Naja selbst wenn Leute sich das Gold kaufen und darüber Curve oder das +15 Mount ist es Legitim Blizz bietet nicht umsonst das Token an. 
Und wenn ich vermeiden möchte dass ich Leute in den Raid oder dieGruppe bekomme die "einfachste bossmechaniken" nicht spielen können muss ich mir halt Logs oder mehr als nur die Rio Score Überschrift ansehen. 

Viele Top Gilden verdienen sich durch die Curve Kills halt ihren Myth Progress  oder sogar Welt First Race. Von denen haben halt die wenigsten Zeit zum Farmen und wahrscheinlich auch die Lust. Das gute ist ja das jeder sein Gold so verdienen kann wie er möchte! 
 
kaito - Mitglied
@BlacksGood:
"Das Problem sind nicht unbedingt die Anbieter der Boosts, sondern die Leute, die den Kram tatsächlich kaufen ;)"

Ja, damit reden sich 99,9% der Booster mit raus. Das ist wie mit den Drogenhändlern… ja ich verkauf ja nur was gewünscht ist.

@Starscream
"Naja selbst wenn Leute sich das Gold kaufen und darüber Curve oder das +15 Mount ist es Legitim Blizz bietet nicht umsonst das Token an."
Das ist so richtig schön Öl ins Feuer derer die jetzt schon sagen das WoW mehr und mehr P2W wird und unter dem Aspekt geb ich ihnen sogar recht. Sprich, entweder feste Gruppe, oder aber Glück, oder aber sehr sehr sehr viel Ausdauer und Zeit. Damit sind wir nicht umbedingt beim P2W wohl aber sehr nah dem, was in vielen Handy-Games jetzt schon ist, was je nach Gewichtung dann doch wieder ein P2W wird.
Es war schon spannend zu sehen, das selbst die TW-Raids mittlerweile verkauft werden, oder schon länger und ich habs die letzte Male nicht bemerkt.

Ich frag mich nur, warum Blizzard beim PvP was dagegen hat und im PvE das voll ok geht.
Starscream - Mitglied
@kaito:
Ich gieße da gar kein Öl ins Feuer da es im PVE Bereich einfach kein Pay to Win gibt, da du keinen nennenswerten Vorteil erhältst ,selbst wenn ich jemanden komplett 226-233 Geare und er keine Erfahrung hat in dem was er macht wird er nicht performen weder im Raid noch in M+. Jemand der  im RL viel arbeiten und auch noch Familie hat und nur wenig zeit für WoW aufbringen kann sprich keine zeit zum Pushen oder Farmen hat aber trotzdem das +15 Mount will soll sichs doch über Token holen das kostet halt dann Betrag X wenn es demjenigen das Wert ist soll er sich es doch kaufen! Oder auch aus sonstigen gründen jeder kann sein geld ausgeben für was er möchte. Und du wirst in deinem Spielerlerlebniss dadaurch 0 behindert!
Ich kann nur wieder sagen wenn Ich etwas selbst nicht kann, aber es trotzdem will, muss ich es mir kaufen. Es ist nichts andres sich einen Boost zu kaufen als ein Flask im AH Ich kann mir kein Flask herstellen also kauf ich mir das. Ich kann den Raidboss Hero nicht legen oder ne M+15 laufen also kauf ich mir das.
Boostgrp verkaufen eine Dienstleistung und möchten bezahlt werden. Du gehtst ja auch nicht umsonst Arbeiten.
 
Scowli - Mitglied
@Kalesch:
Jetzt mal ehrlich, was ist daran schlimm wenn sich Leute für Echtgeld Gold kaufen?
Phribos - Mitglied
@Scowli:
Diese Frage konnte in den letzten 16 Jahren nicht vollständig beantwortet werden. Viel Erfolg! ;-)