21. Juni 2021 - 12:09 Uhr

Patch 9.1 Key Art - Der gefallene König

Seit einiger Zeit ist es Tradition bei Blizzard, dass sie zu einem neuen großen Contentpatch für World of Warcraft ein sogenanntes Key Art veröffentlichen, welches das Update repräsentiert. Diese sehen immer äußerst hübsch aus und können gut als z.B. Hintergrundbild für euren Desktop genutzt werden. Nachdem wir nun kurz vor der Veröffentlichung von Patch 9.1: Ketten der Herrschaft stehen, haben die Entwickler auch das entsprechende Key Art zum Update veröffentlicht.

Dieses fokussiert sich voll und ganz auf eine Person: Sylva... Nein ... den Kerkerme... Nein, auch nicht ... Anduin! Das Bild nennt sich "der gefallene König" und zeigt uns Anduin, der vom Kerkermeister als Marionette benutzt wird, was im Bild sehr gut durch den Schemen von Zovaal hinter ihm repräsentiert wird. Inklusive der neuen Ausrüstung und vor allem der Gramklinge Königsgram, die aus Shalamayne geschmiedet wurde. Zwar bekämpfen wir in Patch 9.1 Anduin und den Kerkermeister nicht direkt, doch sie tauchen im Kampf gegen Endboss Sylvanas im Sanktum der Herrschaft auf.

Weiterhin ist nicht bekannt, was mit Anduin im Laufe der Geschichte passieren wird. Schaffen wir es ihn zu retten? Was denkt ihr? Schreibt eure Meinung unten in die Kommentare!
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Wolkenschaf - Mitglied
Mein kleines Simp-Herz splittert in millionen Scherben...und ich hoffe er wird kein Boss in irgendeinem Raid oder einer Instanz, ich will Anduin nich' auf die Nase hauen müssen :(  Gebt mir stattdessen Sylvanas 2x, da hätt ich Freude dran :p 
MetaBowser - Mitglied

können gut als z.B. Hintergrundbild für euren Desktop genutzt werden.

Dieses Ding hier im Briefmarkenformat taugt nichtmal für meinen alten Röhrenmonitor aus dem Jahre 1997. Gibts das auch mit FullHD Abmessungen?
Nymue - Mitglied
Gabs nicht irgendwo einen Comic, welcher Anduin als alten Mann zeigt? Daher müsste er ja zumindest irgenwann befreit sein, vom Einfluss des Kerkermeisters. 
Cocoon26 - Mitglied
Ich meine das jemand mir mal gesagt hat das es sich dabei um eine mögliche Zukunft handelt. Ich glaube aber auch nicht das Anduin ewig so bleibt oder stirbt bevor WoW die Server down schaltet. Er ist halt so ein Charakter wie Thrall, Jaina und Bain die scheinbar nie sterben meiner Meinung nach.
Teron - Mitglied
Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass wir Anduin nicht werden retten können, und er zumindest vorrübergehend von der Bildfläche verschwindet. Anduin ist beim männlichen Teil der Community leider ausgesprochen unbeliebt, da er nicht dem Klischee des harten Machotypen entspricht. Insofern muss ich Kyriae leider recht geben. Vielleicht sucht Blizzard nur nach einer Gelegenheit ihn loszuwerden. Als vorübergehnder Anführer der Menschen würde sich dann Genn Graumähne anbieten, bis eine neue Führungsfigur aufgebaut ist. Und wer weiß, vielleicht klopft Anduin ja eines Tages wieder an die Tür des königlichen Palastes. Schließlich war Daddy damals ja auch ein paar Tage weg, um sich in den Kampfarenen der Orcs ein paar Narben abzuholen, bevor er König der Menschen und Anführer der Allianz wurde.
2
Scowli - Mitglied
Es gibt doch schon einen neuen Fanatiker der auf den Thron Sturmwinds sitzt, da braucht man Denn nicht Mal befördern. War nicht nur ein Teil von Varian als Gladiator unterwegs während die andere Hälfte von Onyxia manipuliert wurde?
Valmaris - Mitglied
Ich hoffe so sehr, dass wir ihn befreien und er durch diese Erfahrung einfach gewachsen ist. Er soll kein 2.0 Varian werden aber ein ANduin der energischer mit dem Licht seine Ziele durchsetzt fände ich sehr, sehr gut. 
4
kaito - Mitglied
Mit Schattenzauber hat er doch schon seine Ziele durchgesetzt. Ich habe immer etwas das Gefühl der wird gern unterschätzt gerade weil er so bubihaft rüber kommt.
Andi Vanion.eu
@kaito:
Nein, durchgesetzt hat er sie nicht. Falls du dich auf das Ereignis in Shadows Rising beziehst. Da war es ja nur so, dass für einen kurzen Moment Schattenmagie in seinen Händen zu sehen war. Worüber erst selbst erschrocken war. 
Cocoon26 - Mitglied
@kaito

Ich habe immer etwas das Gefühl der wird gern unterschätzt gerade weil er so bubihaft rüber kommt.

Weil die meisten Spieler nicht drauf klar kommen das ein Charakter ohne Blutbad und Massenmord auch etwas erreichen kann. Ich finde Anduin persönlich viel besser als so manch anderen "Held" von Azeroth genau so wie ich Bain als besten Charakter der Horde betitel in meinen Augen. Solche Charaktere wie Genn, Sylvanas und Tyrande können von mir aus so langsam ihren letzten Schnaufer machen.
kaito - Mitglied
@Andi:
Nein, ich mein die Questreihe um den Weißen Bauer in MoP, als man mit der Si:7 bei ihm auftaucht. Da wendet unser lieber "Bubi" nämlich Gedankenkontrolle auf den Zwerg an um seinen Willen durchzusetzten. Ich mag mich jetzt irren, aber der Zauber wird meines Wissens nach als Schattenmagie geführt.

@Cocoon26:
Anduin ist smart. Ganz nach dem Motto: "Warum soll ich Soldaten verpulvern, wenn ich mit Köpfchen weiter komme." Anfänglich ging er mir in MoP auf den Keks, allerdings gestehe ich ihm mittlerweile eine Weitsicht zu, die ich bei vielen anderen Führungs-Chars vermisse, ins Besonderen bei Tyrande. Keine Ahnung was ich an der mal gemocht habe.
2
Cocoon26 - Mitglied
@kaito

Geht mir genau so mit Tyrande. Damals war sie für mich die Weise und liebevolle Anführerin die nie etwas unbadacht durchziehen würde. Aber nun bin ich froh wenn ich sie mal nicht sehen oder retten muss. Dafür finde ich Shandris mittlerweile umso besser.
Shalandana - Mitglied
Dann kann Anduin endlich sterben, Yrel kommt mit ihren Lichtraumschiff, rettet den Tag und führt dann die Allianz an und dann wird Azeroth geläutert.

Sylvanas wird irgendwo hingezogen und kommt Karriganmäßig an einem späteren Punkt zurück und kämpft dann gegen Yrel und dann geht alles den Bach runter und alle bekämpfen sich und dann kommt WoW 2. Ende.
 
Kyriae - Mitglied
Eher stibt diese nervtötende Draenei. Auch wenn das mein Lieblingsvolk ist, es wundert mich gar nicht was aus der Göre geworden ist.
Und dass das Vieh irgendwann auftaucht wurde quasi schon bestätigt.
Anduin ist einer der wenigen wirklich noch interessanten Charaktere, auch wenn ich weiß, dass sich viele mit ihm gar nicht beschäftigt haben oder beschäftigen wollen weil sie ein komisches Männerbild haben. 
1
Teron - Mitglied
@Kyriae:

Eher stibt diese nervtötende Draenei.

Niemals! Yrel ist toll! Allerdings könnte sie mal aufhören ständig das "r" zu rollen.
2
Nebel - Mitglied
@Teron  
Yrel hat sich arg verändert und ist jetzt eine Radkale die Allen das Licht aufzwingt. Falll du das noch nicht kennst oder hast, spiel mal die Mag'har frei. Dann wirst du sie mal anders sehen. 
kaito - Mitglied
Das Bild ist auf jeden Fall extrem cool!
Trotzdem, "gefallen" würde ich ihn nicht nennen, "versklavt" ist da wohl eher stimmig, immerhin ist er anders als Arthas nicht freiwillig blind ins Netz gerannt. Aber Blizzard hat es halt mit 2.0-Versionen.
1
Ahriel - Mitglied
sieht schick aus, wo wurde es denn veröffentlicht? gibts auch eine höhere auflösung ?
Gallad - Mitglied
Anduin wird der letzte Boss im finalen Raid, gesteuert von zooval. 
1
Kyriae - Mitglied
Würde ich als Anduin-Fan tatsächlich gut finden, wenn wir quasi gegen diverse Arten von Schemen von ihm kämpfen müssen um ihn wieder zum klaren Verstand zu prügeln. Wenn er am Ende dann ein wenig erwachsener (obwohl er in vielen Dingen erwachsener ist als Genn, Tyrande & Co) ist, seine schicken neuen silber-weißen Haare behält und den geilen Cast, den wir im Raid erleben werden, dann kann sogar meinetwegen die verwesende Elfe wieder normal werden.