13. Mai 2021 - 08:48 Uhr

Patch 9.1 - Neue Grafikoptionen für berechnete Effekte

Mit Shadowlands schrauben die Entwickler offenbar ordentlich an den Grafikoptionen von World of Warcraft herum. Bereits mit dem Release des Addons kamen Optionen wie die Zauberdichte oder der Ray Tracing-Schatten hinzu und nun geht es mit Patch 9.1 weiter. In den Grafikeinstellungen auf den Testservern gibt es nun eine Option für die "Compute Effects", also berechnete Effekte. Dazu zählt z.B. der voluminöse Nebel, der damals zu Zeiten von Mists of Pandaria als neuer grafischer Effekt eingefügt wurde und natürlich ordentlich viel Rechenleistung benötigt. 

Durch die neue Option kann der Nebel komplett entfernt oder aber noch verbessert werden. So gibt es vier von Deaktiviert bis hin zu Ultra insgesamt fünf verschiedene Einstellungsstufen. Aber nicht nur der Nebel wird dadurch eingestellt, sondern auch einige andere nicht näher beschriebene Partikeleffekte. Etwas komisch daran ist, dass eine Option auch entfernt wurde. Nämlich die für die Einstellung der Sonnenstrahlen, um tiefenbasierte Sonnenstrahlen mit Blendeffekten zu ermöglichen oder diese eben auszuschalten. Offenbar gibt es nun einfach für jeden Spieler immer die besten Sonnenstrahleffekte.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.