4. Juni 2021 - 08:21 Uhr

Patch 9.1 - Neue Kampagne erfordert keinen Abschluss der Release-Kampagne

Mit Patch 9.1 geht die Paktkampagne weiter und wir erfahren in neun Kapiteln mehr über die fortlaufende Geschichte. Von Kapitel 9 an geht es weiter bis Kapitel 18, doch dabei stellt sich natürlich eine wichtige Frage: Muss man die Kampagne vom Release durchgespielt haben, um die neue Kampagne starten zu können? Wer in den letzten Jahren World of Warcraft gespielt hat, der wird wohl wissen, dass es für solche Dinge meist Catch-Up-Mechaniken, Skip-Funktionen oder ähnliches gibt und so sieht es auch mit der erweiterten Kampagne aus.

Wie Blizzard nun klargestellt hat, ist es nicht notwendig die ersten neun Kapitel gespielt zu haben. Man muss bei seinem Pakt nur die Einführungsquest abgeschlossen sowie den Runenmetz freigeschaltet haben. Alle anderen Kapitel sind nicht relevant und können zu einem späteren Zeitpunkt gespielt werden, um die Ruhmstufen von den Quests zu bekommen, die man natürlich trotzdem braucht, um Ruhmstufe 80 zu erreichen. Man sollte sie also sowieso irgendwann abschließen.

Und zur Erinnerung: Man muss die Questreihe von Torghast bis zur letzten Quest Der gefangene König sowie die Questreihe "Der Blick in die Dunkelheit" bis Der Griff des Kerkermeisters durchgespielt haben, um mit der neuen Kampagne starten zu können und Korthia freizuschalten! Diese können allerdings bei Bolvar in Oribos übersprungen werden, um sofort zu beginnen. Beim Überspringen bekommt man NICHT die komplette Menge an (bis zu) 1.000 Seelenasche sowie (bis zu) 2.500 Anima als Belohnung.
  Prepare for Lift Off: Get Ready for Flying 
If you are unable to complete all of the current chapters, you’ll be able to play through the newest storylines in Chains of Domination so long as you’ve finished your covenant’s introductory questlines and unlocked the Runecarver. You’ll still want to complete any of the skipped chapters when you can, as they are a reliable source of Renown which you’ll need to unlock the ability to fly and other coveted rewards.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
SpeedysGames - Mitglied
Wie jetzt, wird man die Einfühungsquest zu SL nicht wie bei den anderen Erweiterungen überspringen können? 
Teron - Mitglied
Richtig so. Wen interessieren schon noch rpg-Elemente in WoW? Wen interessiert schon die Release-Kampagne? Wen interessieren überhaupt noch Kausalitätsprinzip von Ereignissen und die Geschichte von WoW? Es ist mir völlig unklar warum vor diesem Hintergrund noch Einführungsquest und Runenmetz absolviert werden müssen. Ziemlich inkonsequent von Blizzard. Im nächsten Addon wird es nur noch Dungeons und Raids geben, und im übernächsten nur noch Dungeons für M+. Was anderes als M+ interessiert Blizzard und Community doch eh nicht mehr. Dann kann Blizzard noch ein paar Leute entlassen und sich mit den Verbliebenen voll und ganz dem Release von Classic-WotLk widmen.

Das musste mal wieder sein.
Snippey - Mitglied
RP hin oder her, ein wenig übertreibst du schon! Ich begrüße es, mit Twinks nicht die komplette Kampagne nochmal machen zu müssen, der Spieler weiß ja Bescheid. Für neue Spieler fände ich es allerdings schon sinnvoll, aber so ist es in Konsequenz eben für alle offen (du kannst die alte Kampagne dann ja nach wie vor spielen, wenn du magst).

Die Einführungsquest brauchst du, um die Leute nach SL zu bringen, den Runenmetz, um Legendaries zu "verstehen". Beide sind also spielmechanisch sinnvoll. Die Kampagne ist halt "nur" Story und spielmechanisch irrelevant.
1
Tosun - Mitglied
find ich alles supi und so aber trotzdem kein skip für die einführungsquest in die schattenlande