21. Juni 2021 - 11:45 Uhr

Patch 9.1 - Neue Kriegsmodus-Weekly in Korthia mit Ausrüstungsbelohnung

Seit dem Release von Shadowlands gibt es jede Woche einige PvP-Quests in der Enklave von Oribos beim PvP-Bereich abzuholen. Diese sind jedoch meist nur für das instanziierte PvP. Mit Ausnahme von der Quest Ungleichgewicht der Kräfte für den Kriegsmodus, die aber nur von der Fraktion angenommen werden kann, die gerade einen Nachteil im Fraktionsgleichgewicht hat. Durch sie können zusätzliche Eroberungspunkte und Anima gesammelt werden. Ab Patch 9.1 gibt es jedoch eine Neuheit.  

So bietet Zo'Sorg die wöchentliche Quest Neue Möglichkeiten warten an. Ihr könnt sie nur annehmen, wenn der Kriegsmodus aktiviert wurde. Um die Quest abzuschließen, müssen 20 Spieler in Korthia besiegt werden. Als Belohnung gibt es ein zufälliges Ausrüstungsteil vom PvP-Eroberungshändler für ungewertete Ausrüstung auf Itemlevel 233 (PvP) / 220 (PvE). Also ähnlich wie die "Ruf zu den Waffen"-Quests in Battle for Azeroth. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Technics83 - Mitglied
Solche Quests sorgen nur wieder dafür, dass sich Zerggruppen bilden und man keine Chance hat, vernünftig in Korthia zu agieren, ohne den Warmode auszuschalten.
kaito - Mitglied
Kriegsmodus gibt es noch? Machen doch gefühlt nur noch Levler und Ganker an. … leider.
Ogami - Mitglied
Blizzard müsste only PVP Server machen. Es gibt halt mal zwei Fraktionen. Und diese sind verfeindet. Somit wäre auch in der Offenen Welt mehr los. Diese Zwei "phasen" Kriegsmodus an/aus ist einfach nur Mist, und macht die Gebiete viel leerer.
1
Teron - Mitglied
@Ogami:
Gabs mal. Nannten sich PvP-Server und wurden kurz vor BfA abgeschafft. Ich habe auch auf einem gespielt und weine ihm keine Träne nach ;)
1
Sahif - Mitglied
@Ogami:
Diese 2 Phasen WM on/off sind nicht das Problem warum die Gebiete leerer sind. (Wenn sie es denn überhaupt sind). Wie Teron geschrieben hat gab es die PvP-Server bereits und das Ende vom Lied waren Server, auf denen entweder die Horde oder die Allianz in der Überzahl war und das ganze für die andere Fraktion sehr unangenehm wurde. Ein anderer negativer Effekt von den PvP-Servern war der, dass man beim erstellen von Gruppen über das Tool tierisch aufpassen musste. Da konnte es dir dann passieren, dass du als PvE Spieler plötzlich mitten zwischen die gegnerische Fraktion auf einen PvP Server gephased wurdest. Der Kriegsmodus hat an der Stelle bis auf 2 kleine Ausnahmen nur Vorteile. Du kannst ohne Charaktertransfer zwischen PvP und PvE wechseln, du bist also nicht gezwungen dich festzulegen. Definitv ein Vorteil wenn man z.B. bei einer Weltquest abgefarmt wird und dann im nächsten Ruhebereich den Kriegsmodus ausmachen kann. Außerdem kann man sich so auch als nicht PvPler mal probeweise im PvP versuchen ohne direkt einen neuen Char hoch zu spielen. Der 10%+x Bonus auf Gold und Anima ist in Shadowlands jetzt auch kein großer Nachteil mehr, wenn man nur PvE Spielen kann. Die beiden Nachteile sind zum einen das Beschwören von Gruppenmitgliedern am Dungeon und zum anderen das Handeln wenn einer den Kriegsmodus an hat und der andere ihn aus hat. Da wünsch ich mir immernoch, dass man z.B. Schemenhaft das Gruppenmitglied und das entsprechende Portal sieht und anklicken kann. 

Für das Phänomen der leer wirkenden Gebiete ist eher das Phasing an sich verantwortlich. Da wird dann nur eine bestimmte Anzahl an Spielern in eine bestimmte Phase gelassen und dann kommt es sogar dazu, dass Spieler vom selben Server sich nicht sehen obwohl sie beide den Kriegsmodus aus haben.
kaito - Mitglied
@Ogami:
"Blizzard müsste only PVP Server machen."
Wie Teron schon richtig sagt, das System gab es seit Classic genau so. Allerdings wurde es zu BfA abgeschafft unter anderem wegen dem Serverweiten CRZ-System, das immer wieder Spieler die von Nicht-PvP-Servern kam ins PvP gezwungen hat.
Ich glaube immer noch, das WM dann funktionieren würde wenn Blizzard Ganker und Farm-Gruppen masiv bestrafen würde, Stichwort Negativ-Ehre, allein das System dahinter würde wohl sicher sehr kompliziert. Sie haben es über das System des "ehrlosen Ziel" versucht, hat nur keinen interessiert.
Snippey - Mitglied
@Ogami:
Was die anderen geschrieben haben, brauche ich ja nicht wiederholen.

Zur Lore: Zwischen den Fraktionen herrscht Waffenstillstand. Die namhaften Anführer, besonders Anduin, Baine, Jaina und Thrall unterstützen sich gegenseitig. Ja, es gibt reichlich Splittergruppen, die gegen diesen zerbrechlichen Frieden sind. Aber es gibt auch solche, die für den Frieden sind. Und genau deshalb ist auch der Kriegsmodus sinnvoll: nicht alle Spieler wollen die andere Fraktion bekämpfen, nicht alle Spieler wollen Charaktere der anderen Fraktion lebendig sehen. Zur aktuellen Story passt das meiner Meinung nach hervorragend.