1. Mai 2021 - 10:03 Uhr

Patch 9.1 - Neuer Meta-Erfolg "Ketten brechen" im Schlund gewährt Mount

Mit Battle for Azeroth haben die Entwickler in Mechagon und Nazjatar zum ersten Mal richtige Meta-Erfolge für Zonen in der offenen Welt inklusive cooler Belohnung eingefügt. Diese waren ziemlich schwer zu bekommen, für Spieler, die primär in der offenen Welt Inhalte erleben wollen, aber eine tolle Langzeitmotivation. Auch in Patch 9.1 gibt es wieder ein solches Achievement und dieses Mal für den Schlund sowie Korthia! Er nennt sich Ketten brechen und erfordert (bislang) den Abschluss von 6 Teilerfolgen, die fast alle nicht ganz so schwer zu bekommen sind.

Vom Aufwand her ist dieser Meta-Erfolg also nicht zu vergleichen mit denen aus Patch 8.2 von Battle for Azeroth. Trotzdem gibt es eine coole Belohnung. Nämlich die Armschienen von Salarangor für das Mount Hand von Salarangor. Eine Farbvariante der reitbaren Griffe des Schlunds im coolen schwarz und rot. 

Besonders zeitaufwändig werden nur die beiden Erfolge Schergen der kalten Dunkelheit, wofür man sehr oft an den neuen Peiniger-Events im Schlund teilnehmen muss, sowie Reliquiarwiederherstellung. In Korthia können Relikte als neues Sammelsystem gefunden werden, jedoch ist darüber bislang nicht viel bekannt. Für den Erfolg müssen allerdings alle Relikte wiederhergestellt werden, was sich nicht ganz so einfach anhört. Alle anderen Erfolge macht man eigentlich so gut wie automatisch!


Der Meta-Erfolg im Detail

 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Suidacra - Mitglied
Naja, toll ist was anderes, wobei auch wieder Ansichtssache.....wenn man dann bald eh mit allen Mounts dort reiten kann, dürfte jeder auf sein 2-3 Standard Mounts unterwegs sein...
Kenpachi - Mitglied
Hübsch ist tatsächlich was anderes, aber endlich mal ein neues Modell.