26. Mai 2021 - 07:05 Uhr

Patch 9.1 - Nun wohl doch: Raidtest für Sylvanas angekündigt

Update - Offensichtlich gab es doch einen recht einfachen Grund dafür, wieso der Kampf gegen Endboss Sylvanas Windläufer bisher nicht getestet wurde: er war nicht fertig! Diese Nacht wurde nun aber ein Raidtest im heroischen Modus angekündigt, der kommenden Donnerstag stattfindet. Eventuell erfahren wir dann auch schon ein paar wichtige Lore-Fakten!
 Raid Testing Schedule - May 27th - June 1st 
On Thursday, May 27th, we will be continuing our raid tests in the Sanctum of Domination.
 
Once mythic testing has concluded on the 27th we will be opening the third wing of LFR, Shackles of Fate, for the remainder of the weekend.
 
Thursday, May 27th
 
Sylvanas Windrunner - Heroic Sanctum of Domination
12:00 PDT (15:00 EDT, 21:00 CEST)

[...]

Originalmeludng - Die Raidtests für das Sanktum der Herrschaft auf den Testservern von Patch 9.1 sind so gut wie durch. Die heroischen Raidtests wurden abgeschlossen, der mythische Modus ist auch fast durch und der zweite LFR-Abschnitt kann derzeit ebenfalls besucht werden. Was noch übrig bleibt ist der normale Modus, der irgendwann für einen kompletten Durchlauf freigeschaltet werden sollte. Doch eine Sache fehlte bisher komplett: der Kampf gegen Endboss Sylvanas Windläufer.

Dass wir diesen im mythischen Modus nicht sehen, das ist ganz normal. Doch seit Battle for Azeroth testen die Entwickler die Endbosskämpfe im Raid zumindest über den heroischen sowie normalen Modus, um unschöne Bugs und Probleme vor dem Release zu identifizieren. Auch für Graf Denathrius in Schloss Nathria wurde dies während der Betaphase von Shadowlands gemacht. Wie fragen uns also, was es mit Sylvanas auf sich hat. Eigentlich fallen uns nur zwei Gründe ein, weshalb es noch keinen Raidtest gab.

Zum einen, weil der Encounter einfach noch nicht fertig ist. Schaut man sich den Kampfablauf und die Fähigkeiten im Abenteuerführer auf dem PTR an, sieht man schnell, dass der gesamte Kampf ziemlich aufwändig gestaltet sein dürfte. Viele Mechaniken und vor allem auch Ortswechsel. Zum anderen ist es allerdings auch gut möglich, dass dieser Kampf geschichtlich eine so große Relevanz hat, dass die Entwickler ihn vorab nicht zeigen wollen, um Spoiler zu vermeiden. Bereits in Interviews während der BlizzConline wurde gesagt, dass dieser Encounter ziemlich spektakulär sein wird.

Eigentlich ist es auch ein eher offenes Geheimnis, was wohl während der Begegnung mit Sylvanas (und dem Kerkermeister) passieren wird. Durch Datamining und ein paar Tricksereien wurde schließlich schon einiges herausgefunden. Wie z.B. die Tatsache, dass wir am Ende des Kampfes in der Kammer der Seelenrichterin sind. In einem eigenen Spoiler-Artikel haben wir uns den Kampf bereits näher angeschaut, falls ihr weitere Infos haben wollt.

Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt auf Sylvanas im Sanktum der Herrschaft. Wenn die Entwickler wirklich wegen der Story alles geheim halten wollen, dann dürfte uns wirklich etwas Großes erwarten. Schließlich wurde bisher auch nie ein Hehl daraus gemacht geschichtlich relevante Infos während der Raidtests zu spoilern. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Snippey - Mitglied
Ich würde mir wünschen, dass es für alle Inhalte gilt, dass sie vor Veröffentlichung nicht getestet werden. Bereits Monate vor Veröffentlichung gibt es seitenweise Infos und Guides, so dass man den Patch eigentlich schon auswendig kennt, wenn er dann losgeht. Und dann beschweren sich die Leute umso schneller dass es "nichts mehr zu tun" gibt. Auch wenn man sich vorm Patch selbst nicht auf Seiten wie Vanion herumtreibt (hab's versucht, hat nicht geklappt :D ), irgendwelche Gildies tun das bestimmt und hauen im Voice unbedarft irgendwelche Spoiler raus. 

Mir ist aber klar, dass es in so großem Stil einfach nicht funktioniert. Denn schon jetzt merkt man ja, dass ohne die Tests das Nachjustieren langwieriger sein dürfte. Insofern erwarte ich, dass der Booskampf zwar überaschend sein wird, aber gerade in den Wochen nach Öffnung des Raids sicher viele Patches und Hotfixes folgen werden.
Shadeja - Mitglied
Na dann hoffe ich mal, dass der Besuch des Raids nicht zur Pflicht wird. Bin nun mal kein Raider.
2
Kusstro - Mitglied
Dafür gibts ja LFR um auch ohne aktives Raiden die Story nicht zu verpassen.

Und wenn dir auch das nicht gefällt gibt es immernoch Youtube.
2
kaito - Mitglied
@Kusstro:
Auf das man als Nicht-Raider auch gefälligst in die Röhre guckt. (Achtung, Wortwitz)
Snippey - Mitglied
Wann ist jemals ein Raid zur Pflicht geworden? oO

Natürlich rundet ein Raid immer die Story des jeweiligen Patches ab und weist in einigen Fällen auf die Zukunft hin, aber wenn dich das früher nicht gestört hat, wieso sollte es das diesmal unter der Begründung "weil der letzte Boss nicht öffentlich getestet wird" tun?
1
Shadeja - Mitglied
@Snippey:
Ich denke eher an die Wichtigkeit der Infos, den Umfang den es so noch nicht gegeben haben soll. Die Lore interessiert ja schon sehr. Aber du hast recht, so viel anders als bisher wird es wohl nicht sein.
Shadeja - Mitglied
@kaito: Natürlich hast du recht. aber es geht mir auch nicht darum irgendwelche Ausrüstung oder Reittiere oder Erfolge nicht zu bekommen. Wenn ich was will dann muss ich was dafür tun. Aber die Lore ist eben so interessant, jedenfalls für mich und da will ich nix verpassen^^
 
Shadeja - Mitglied
@Kusstro:
Du hast ja recht. LFR oder Youtube...darauf läuft es wohl raus. Aber ich werde meine Infos bestimmt auch hier, bei Vanion bekommen^^
kaito - Mitglied
@Shadeja:
Das man bei der Story nichts verpassen will kann ich verstehen, das man diese auch gern alleine, bzw. selbst erleben will kann ich voll und ganz nachvollziehen.
Allerdings hat Blizzard schon immer einen Großteil der Hauptgeschichte in Raids "versteckt". Mit ein Grund warum sie irgendwann mit dem LFR um die Ecke kamen.
Flashover603 - Mitglied
Seit dem Interview vom 11.05 von Morgan Day und seiner Aussage, "you will take her bow off her corpse" kann es eigentlich kaum noch Überraschungen geben. Das die letzte Phase bei der Seelenrichterin stattfinden wird ist ja eigt. auch kein Geheimnis.

Aber ich finde es nicht schlimm, somit werden wenigstens die WFR-Gilden bisschen mehr Zeit brauchen.
kaito - Mitglied
Was ein Aufwand für zwei Zeilen Story die eh nach dem ersten Live-Kill durch youtube und co. schwappt.
Mal davon ab, das egal was sie mit ihr vor haben, es eh die meisten nicht zufrieden stimmen wird. Glauben sie jetzt wirklich weil sie die große Geheimniskrämerei darum machen wird es besser? Ich bezweifel es stark.
Gute Überraschungsmomente, spannende Geschichten, das haben sie zu Legion noch wirklich gut hin bekommen. Seit BfA sitzt so mancher, zumindest bei uns in der Gilde, nur noch Kopfschüttelnd da.
Allerdings frag ich mit, was Blizzard als "ziemlich spektakulär" bei einem Encounter nennt. Effektoverloading oder gute Taktik?
1
Faen - Mitglied
An sichts sache ich nag die story im allgemeinen.. auch wenns nen paar fehler und Wiederspürche gibt.
Radion - Mitglied
Das kommt raus, wenn Leute kommentieren, die gute Bücher nur vom Hörensagen kennen und eine gute Story nicht einmal erkennen, wenn man sie ihnen ins Gesicht schlägt.
2
kaito - Mitglied
Wie Faen schon schrieb, Geschmack ist Ansichtsache und wer Geschichten mit massig Fehlern und Widersprüchen gern mag solang sie nur hinreichend spektakulär sind der soll damit zufrieden sein. Selbst B-Movies haben ihren Fans und nicht jeder mag Tiefgang in Geschichten sondern lieber leichte Unterhaltung für ein einfaches Gemüt.
Tymona - Mitglied
wieder einmal der typische Fehler. Ein PTR ist nunmal zum Testen da, was bringt es dann wenn Content nicht verfügbar ist um ihn testen zu können.
Khalzum - Mitglied
Ich bin mir sicher, das sie es mit Leuten Testen, die vorher eine Erklärung unterschreiben das sie nichts veröffentlichen ;) Finde es gut das die Story geheim bleibt.
2
Kyriae - Mitglied
Wenn sie das nicht öffentlich machen wegen der Story, so werden mit Sicherheit die Gilden, die immer vorne weg sind beim First-Kill-Rennen, das Teil testen dürfen. Mit  entsprechender Unterschrift, dazu nichts öffentlich zu sagen. Würde ich jedenfalls so machen.
khamul93 - Mitglied
@Kyriae:
Unsinn.
Das werden Blizzard interne Tests sein. Wenn das WFK Gilden machen würden hätten sie einen MASSIVEN Vorteil gegenüber den Gilden die nicht eingeladen werden...
3