15. Juni 2021 - 11:46 Uhr

Patch 9.1 - Rudiment der Ursprünge nun sehr viel teurer in der Herstellung

Um die Ränge 5 und 6 für die legendären Gegenstände in Patch 9.1 zu erreichen, haben die Entwickler sich etwas anderes überlegt als das System zum Release. Denn die neuen Basisgegenstände werden für Schmiede, Schneider, Lederverarbeiter und Juwelenschleifer nicht durch die mehrmalige Herstellung der vorherigen Ränge freigeschaltet, sondern über das optionale Handwerksmaterial Rudiment der Ursprünge. Dieses erhöht den Rang beim Herstellungsprozess um 2, wodurch ein Rang 3-Basisitem zu Rang 5 wird und ein Rang 4-Basisitem zu Rang 6.

Das Rudiment muss jedoch auch erst hergestellt werden und bislang waren die Kosten dafür ziemlich gering. Das hat sich aber mit dem neusten Update auf den Testservern geändert. Teilweise wurden die Materialien um den Faktor 15 erhöht und somit sind die Rudimente sehr viel teurer. Da sie beim Aufheben gebunden sind, muss sie aber jeder Handwerker selbst herstellen. Besonders hervorzuheben ist hierbei, dass man nun 40x Korthitkristalll benötigt statt nur einen. 


Zur Erinnerung, diese Kristalle gibt es über Aktivitäten im Schlund und in Korthia. Durch Paktangriffe, tägliche Quests, die neue Weekly-Quest und auch über seltene Gegner sowie Schatztruhen. Sie sind nicht beim Aufheben gebunden und können demnach auch gekauft werden, wenn man nicht selbst farmen möchte. Wer viel Geld mit den hochstufigen Basisgegenständen verdienen will, der sollte sich nun also doch wieder auf einen hohen Farmaufwand einstellen oder eben auf hohe Kosten.

Rezepte für das Rudiment der Ursprünge

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Quixxan - Mitglied
Leider werden vom Schneider nach aktuellem Stand deutlich mehr Stoffe benötigt: 400 Lichtlose Seide und 400 Schleierstoff.
Zarthan - Mitglied
Also gibt es kein Basisitem level 5 und 6. Sondern dieses Item als zusätliche Reagenz. Dann lohnt es sich als Handwerker sicher eher die Ressorcen dafür zu farmen und sich evtl. diese zu verkaufen. 
Damit sich die Topgilden damit eindecken. Um ihre Raidgruppen auf Rang 6 zu pushen. Und sich seine 1 oder 2 Basisitems im Ah zu kaufen. Wie schon in Saison 1.
1
Snippey - Mitglied
Blizzard hat doch versprochen, das Handwerk in SL interessanter zu gestalten. Nur nicht, für wen ;)
1
Zarthan - Mitglied
@Snippey:
Stimmt. Ich hätte durchaus Spaß daran mir mein Gear über das Handwerk zu erfarmen. So bis hohes Normalraidniveau. 
Ein wenig könnte die Schlundgebundene Ausrüstung dahin gehen. Durch farmen gute mittlere Ausrüstung bekommen.
Mal sehen wie das wird.