21. Mai 2021 - 07:49 Uhr

Patch 9.1 - Schlüsselsteinerfolge erfordern nun Dungeonwertung!

Mit Patch 9.1 wird für mythisch-plus Dungeons ein standardmäßiges und offizielles Dungeonwertungssystem eingefügt. Dadurch können Spieler gegenseitig sehen, wie viel Erfahrung bisher in Dungeons gesammelt wurde und welche Leistungen man so erbracht hat, damit man Gruppen / Gruppenmitglieder finden kann, die auf dem gleichen Niveau spielen wie man selbst. Doch die Wertung ist nicht nur eine Zahl, die im Interface steht, sondern man benötigt sie nun auch, um die bekannten Schlüsselsteinerfolge zu bekommen. 

Die Rede ist vom Schlüsselsteinmeister, Schlüsselsteineroberer und Schlüsselsteinerforscher. Diese Achievements sind nicht mehr nur dafür da, um eine schicke Mountbelohnung und einen Titel zu erhalten, sondern auch um Ausrüstung aus Dungeons durch Tapferkeitspunkte auf ein bestimmtes Itemlevel upzugraden. Man muss nun also nicht mehr alle Dungeons auf +5, +10 und +15 abschließen, sondern eine entsprechende Wertung erzielen. Die Erfolge sind dabei natürlich weiterhin accountweit. 


Upgrades und Voraussetzungen

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Melinalike - Mitglied
Gottseidank muss ich mich mit diesem ganzen Wertungsgedöns in Gruppen nicht rumärgern. Dieser E Sport faktor ist in meinen Augen eine Katastrophe für dieses Spiel.

Ich bin froh das man nun auf frühere Versionen des Spiels zurückgreifen kann. Das macht einiges entspannter.
Teron - Mitglied

Gottseidank muss ich mich mit diesem ganzen Wertungsgedöns in Gruppen nicht rumärgern. Dieser E Sport faktor ist in meinen Augen eine Katastrophe für dieses Spiel.

Dem kann ich mich nur anschließen. Nicht aber den dann folgenden Sätzen. Mir fällt leider kein Grund ein, warum ich einen seit über 10 Jahren verbrauchten Content erneut spielen sollte. Da arrangiere ich mich doch lieber mit dem "modernen" Retail-E-Sport-WoW und picke mir dort ein paar Sachen raus, die ich mag. Aber nach Shattrath zieht mich nichts mehr. Das hatte ich irgendwie schonmal.
Syranis - Mitglied
Es ändert an:
Den Wartezeiten, dem wurde abgelehnt rein gar nichts. 
Fakt ist, hab ich ne coole Truppe laufe ich xy in xy, habe ich keine coole Truppe lauft ich eben nichts.
Hab ich das passende Setup schaffe ich xy in xy, gehöre ich nicht in das passende setup, bin ich eben "abgelehnt".
Warum jetzt Blizz unbedingt ein Rad neu erfinden will, wobei es ganz andere Baustellen gibt, kein Plan.
Würde mich eher freuen wenn es ihnen gelingen würde eine Art My+ Spec für jede Klasse zur Verfügung zu stellen, die ungefähr ebenbürtig ist.


 
Sadeas - Mitglied
Das System wird Raider IO sowieso nicht ersetzen können, weil es nur das zeigt, was einen am RIO Score nicht interessiert: Die höchsten Dungeons. Die wirklich interessanten Fragen, wie die Anzahl gelaufener Dungeons und vor allem mit wem die erfolgreichen Versuche gelaufen wurden, sieht man nur auf der RaiderIO Seite.
2
Justblue - Mitglied
Ich finde es einfach schlecht desgined, dass man als Mythic Raider gezwungen ist, auch hohe M+ - Keys zu laufen, während man umgekehrt als M+ - Spieler keine einzige Raidinstanz von innen sehen muss, um optimal gegeart zu sein.
1
fatUnicorn - Mitglied
Muss man mit 9.1 auch, wegen den tollen neuen Raiditems mit den speziellen Sockeln. Und um aktuell 25er keys laufen zu können, brauchst du in der Regel auch das 233er Gear aus dem Mythic Raid. 
Und viele M+ Spieler im High End Bereich müssen zusätzlich zu M+ noch PvP machen, da die BiS Items für M+ mit Haste/Versa nur im PvP zu bekommen sind. Also reine M+ Spieler sind schon genug gestraft und das wird mit 9.1 leider nicht besser.
3
Scowli - Mitglied
Um Optimal gegeart zu sein braucht man die Waffen aus'm Raid, also stimmt dein Argumente nicht. BiS trinkets droppen im Raid, generell droppt nen höheres Itemlevel im Raid. Um Moment schnell an 226er Gear zu kommen ist es effektiver einen Raidboss auf Mystisch zu legen als eine M+14 abzuschließen. Shriekwing liegt auf Mystisch in 5 Minuten für ne M+14 braucht man immernoch 25 wenn man schnell ist. Und Shriekwing auf Mystisch zu legen ist definitiv nicht anspruchsvoller als eine M+14 zu Timen.
1
Kyriae - Mitglied
Ich habe jetzt den 10er Erfolg und arbeite am 15er Erfolg.
Habe aber derzeit nur eine RIO von 1086, sprich, ich würde also im Blizzard-System nicht das bekommen was ich jetzt bekommen habe und werde gezwungen noch mehr M+ zu laufen mit einer Community (denn meine Stammgruppe hat ja auch nicht immer Zeit sonst wären wir ja schon höher) die in M+ so toxisisch ist, dass das toxische schon hinten wieder raus kommt.
Danke Blizzard. Nicht.
2
Sahif - Mitglied
Weil das Score System zwar an Raider.io angelehnt ist aber eben nicht 1:1 das gleiche ist. Den jetztigen raider.io Score mit den Erfolgen zu vergleichen ist da nicht Zielführend. Lieber mit den vorausichtlichen Punkten aus Andis Beitrag in der zweiten Verlinkung "Dungeonwertungssystem" vergleichen. Dann fällt auch auf, dass man wahrscheinlich sogar etwas weniger Leisten muss und gleichzeitig Variabler ist, da man z.B. einen Dungeon der leichter ist höher spielen kann und einen schweren dafür nicht ganz so hoch.
1
kaito - Mitglied
Und das soll jetzt was genau bringen? Ich bekomm die Idee dahinter von Blizzard nicht so ganz. 
Scowli - Mitglied
Du musst nicht jeden Dungeon auf +15 abschließen, wenn du z.b. einen der einfacheren auf +17 hast reicht dir bei nen anderen nen +14 aus. Ist natürlich nur nen Beispiel da die genaue Bepunktung noch nicht klar ist.
PaddyWho - Mitglied
Wenn man bedenkt das man mit KSM in der aktuellen Season eine RiO von ca 1,3k hatte, sind 2K für den KSM schon happig, vorallem da kein neuer Dungeon zum M+ pool dazukommt... auser die Punktevergabe ist natürlich anders als bei RiO...
Sahif - Mitglied
Wenn man nach den Punkten aus der zweiten Verlinkung von Andi geht, braucht man eventuell nichtmal alle Dungeons auf 15.
  • Episch: lila (1.600-2.400, etwa Schlüsselstein 10-15)
Eine Angabe zu den Basispunkten eines Dungeons und wie das mit den unterschiedlichen Wertungen bei Tyrannisch und Verstärkt aussieht gibt es ja soweit ich weiß noch nicht. Da wäre dann auch noch die Frage welche Punktzahl wird dafür gewertet. Oder haben sie diese Trennung wieder aufgehoben? Bin da leider nicht voll im Thema drin.
Snippey - Mitglied
Ich halte es nach wie vor für eine unkluge Idee, ein so sehr die Spielerschaft spaltendes System wie Raider.IO fest ins Spiel zu integrieren. Daran jetzt noch die Erfolge zu knüpfen - nun das zeigt auf jeden Fall, dass Blizzard eigentlich gar kein Problem mit Boosting Communities hat. Mich wird das umso mehr ermutigen, Keys nur noch mit der Gilde zu laufen, da ich den gesunden Menscheverstand stark anzweifeln muss, wenn man in der Gruppensuche für nen 7er Key nur mit einer Metaspezialisierung und Wertung 1000+ mitgenommen wird.
Sahif - Mitglied
Mit der Begründung hätte man auch M+, den LFR oder das LFG Tool nicht integrieren dürfen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Blizzard zahlen hat wie viele Spieler raider.io nutzen und es dann wohl doch eher die Mehrheit sein wird. Den Boosting-Gruppen kann die Änderungen bei den Erfolgen auch herzlich egal sein. Am Ende Spulen sie ihre 8 +15er Dungeons ab und fertig. Vorteile entstehen eher für den normalen Spieler, ich kenne z.B. viele die am Anfang immer nur Blutige Tiefen bekommen haben. Die könnten jetzt Blutige Tiefen bis 16 oder 17 hochspielen und dafür einen Key denn sie  auf der Stufe einfach nicht bekommen wollen erstmal niedriger mitnehmen. 

Ich muss aber auch sagen, dass ich wenig Probleme mit Boosting-Communitys hab. Bei der Allianz auf meinem Server hält sich das ganze im Chat sehr in Grenzen und ob ich jetzt Gildenmitgliedern kostenlos helfe die Erfolge zu bekommen, damit sie z.B. Ausrüstung für den Raid aufwerten können oder das Mount bekommen, oder ob das irgendwer für Fremde macht und dann entsprechend entlohnt wird seine Zeit zu opfern macht für mich nicht keinen Unterschied. Es ist ja auch nicht so, dass man das bei der Gruppenzusammenstellung nicht erkennen könnte (z.B. ein Blick in die Armory) auch wenn ich mir von Blizzard etwas mehr Daten wünschen würde. Aber da kommt dann dein letzter Satz ins Spiel. Wenn man da keinen Menschenverstand nutzt, hat man halt die Geboostete Meta Gruppe zusammen, die alle kein Plan von Dungeons und Klasse haben und dann wäre eine Gruppe mit Krieger Tank, Heilig Priester, Demo Hexer, Survival und Katze die alle Ahnung von ihrer Klasse und den Dungeons haben doch die bessere Wahl gewesen. (Extrembeispiel) 
Snippey - Mitglied
@Sahif:
Ich weiß nicht, inwiefern da jetzt M+ direkt oder LFR/LFG da mit reinspielen - letztere im Gegenteil! Zu M+ habe ich an anderen Stellen schon meine Meinung kundgetan, deswegen will ich nicht nochmal ausführen. LFR und LFG vergeben intern die Plätze für die Gruppen oder den Raid, und zwar eigentlich nur nach First come, First serve. Kein Spieler kann sich anmaßen, entscheiden zu dürfen, wer in die Gruppe kommt. Ein Kick ist nur nach Abstimmung möglich. Anders ist es bei den Premade Groups, da ist ein Bewerber der "Gnade" der Gruppenleitung oder Assistenz unterlegen.

Allein eine Wertung wie der Score verleitet dazu, eher höherwertige Charaktere mitzunehmen bzw. sich im umgekehrten Fall eher für Schlüsselsteine eines Gruppenleiters höherer Wertung zu melden. Deswegen sehe ich es immer noch besser, einfach in der Suche sowohl für den Leiter als auch für den Bewerber, dass beim Schlüsselstein nur die Farbe der Eignung (weiß, grün etc. bis orange) angezeigt wird, und der Rest einfach nur intern gerechnet wird. AUch das habe ich schon ausführlicher irgendwo kommentiert, aber ich finde es imme rnoch die fairste Sache für ALLE Beteiligten.

Klar werden dann immer noch eher "orangene" als "grüne" Leute mitgenommen, aber das kann in der internen Bewertung bedeuten, dass bei einem 7er Stein der orangene Spieler mehrfach 7er Steine oder höher erfolgreich gelaufen ist, wobei es egal ist, ob er in RIO-Wertung gesprochen einen Score von 700 oder 3200 hat. Das müsste natürlich bedeuten, dass die API von Blizzard nicht mehr die Infos zu den einzelnen Schlüsselsteinen liefern darf, denn ansonsten würde Raider.IO bleiben und sich prinzipiell nichts ändern
Scowli - Mitglied
Das bedeutet dann wohl das man den Erfolg bekommen kann ohne einen Dungeon zu Timen.