19. April 2021 - 11:50 Uhr

Patch 9.1 - Text-to-Speech: Neues Feature für den Chat

Mit WoW Patch 9.1 kommen, wie bereits in den letzten Tagen ausführlich beschrieben, einige Neuheiten für Shadowlands ins Spiel. Unter anderem gibt es im Inhaltsupdate die Möglichkeit sich den Chat via „Text-to-Speech“ vorlesen zu lassen. Das Ganze könnt ihr dann individuell für die verschiedenen Chats einstellen und euch so zum Beispiel nur die geschriebenen Worte im Officer-Kanal oder vom Raidleiter vorlesen lassen. Dadurch wird es besonders für Menschen, die visuell vielleicht nicht immer im Chat hinterherkommen, einfacher, Nachrichten wahrzunehmen.

Ihr müsst übrigens über die Interface-Einstellungen (ESC-Taste) erst die Funktion selbst einschalten, bevor ihr in die Optionen für das „Text-to-Speech“-Feature gelangt. Habt ihr das erledigt, bekommt ihr über eurem Chatfenster einen neuen Knopf angezeigt, mit dem ihr dann in die Konfiguration gelangt. Dort ist es dann möglich, einzustellen, welche Chats vorgelesen werden sollen. Auch könnt ihr hier auswählen, welche Stimme ihr nutzen wollt, wie schnell und wie laut vorgelesen wird.
 

Blizzard hat in der Vergangenheit schon einige Verbesserungen an der Zugänglichkeit von World of Warcraft vorgenommen, wie zum Beispiel die Einführung des Farbenblind-Modus in Patch 6.1 oder zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten gegen „Motion Sickness“ im Pre-Patch zu Shadowlands.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kunitzu - Gast
FInd ich eine gute Sache im großen und ganzen. Wobei ich mir denken könnte das dann sowas wie LFR sich in ein Twitch ähnlichen TTS Chat verwandelt wo dann sowas wie 77777777 gepostet wird oder was weiß ich alles 
Kusstro - Mitglied
Gerade im LFR könnte das viel helfen. Wie ich mir da manchmal die Finger wund schreibe um den Leuten zu erklären was sie tun müssen.
Oder die Frage nach nem Kampfrausch.

Und keiner reagiert
Melinalike - Mitglied
hm ich hab geschaut also ich finde im Interface diese Einstellung nicht. Dennoch empfinde ich diese Erweiterung als ein gelungenes gutes Feature.
Melinalike - Mitglied
@Kronara:Ja das weiß ich doch. Ich hab die Einstellung nun auch gefunden.
 
Fangnix - Mitglied
Wenn das gut funktionieren sollte verpasst man vielleicht einiges nicht mehr - gerade wenn intensiv beschäftigt ist. Werde das auf alle Fälle ausprobieren. Und ob das dann andere Add-On´s auch benutzen können sollten ist die Frage - sofern sie Chat-Nachrichten ausgeben könnten in einen speziellen Channel würde das ja schon reichen.
Rotkammfuchs - Mitglied
Finde ich sehr gut und teile auch den Einwand von Sekorhex, dass Addons und WeakAuren dies mitbenutzen können sollten. Stellt sich nur die Frage, welcher Dienst benutzt wird. Google und Amazon Alexa wären da wohl die fortschrittlichsten. Bei Kleineren sehe ich das Problem bei Multilanguage... wenn man z.B. den Whisper Channel ausgeben lässt.
Hallwarg - Mitglied
Bei der Gelegenheit könnte man den Chat gleich mit Google Translate verbinden, damit man die chats bei gemischten Gruppen auch versteht.
2
Rotkammfuchs - Mitglied
Das wäre ein riesen Schritt in sachen Zugänglichkeit. Und würde so manchem wohl auch die Hemmungen bei Random-Gruppen nehmen.
Hallwarg - Mitglied
Jetzt können sie mir "Hey Tank ich habe Aggro!" endlich ins Ohr schreien ohne TS.
2
Sekorhex - Mitglied
Genial wäre jetzt die API dafür offen zu lassen um dann Addons wie Immersion usw dann mit TTS zu verbinden. Somit würde auch mehr RP Flair kommen.
1
Sheng - Mitglied
Ich empfinde diese Änderung als eine wirkliche Verbesserung! Es gibt bestimmt einige die sich darauf freuen!
1
Cocoon26 - Mitglied
Das ist doch mal ne tolle Sache. Für mich zwar nicht wirklich notwendig aber wie im Artikel beschrieben gibt es genug Leute die den Chat visuell nicht so schnell wahrnehmen können sei es weil sie langsam lesen oder vielleicht eine eingeschränkte Sicht haben.
1