30. April 2021 - 07:57 Uhr

Patch 9.1 - Viele neue Rezepte für Handwerksberufe!

Im Laufe der letzten Wochen wurden bereits ein paar neue Handwerkszepte für die Berufe in Patch 9.1 eingefügt, doch nur für ein paar ausgewählte Künste. Diese Woche geht es mit dem nächsten Build weiter und es gibt wieder ein paar mehr Neuheiten. Für Verzauberer gibt es ein Spielzeug, Alchemisten können Steine in Erze transmutieren, Juwelenschleifer dürfen nach langer Zeit wieder Statuen erschaffen, die sie heilen, Lederverarbeiter haben noch ein weiteren Spielzeug bekommen und Schneider ein Funitem. Zudem wurden die Male des Handwerkers überarbeitet und etwas gebufft.


Neueste Rezepte

Allgemein Alchemie Verzauberungskunst Juwelenschleifen
  • Porous Stone Statue - Platziert eine Statue auf den Boden, die euch für einen kurzen Zeitraum heilt. (2 Minuten)
  • Porous Stone Statue - Platziert eine mächtigere Statue auf den Boden, die euch für einen kurzen Zeitraum heilt. (2 Minuten)
Lederverarbeitung
  • Elusive Pet Treat - Spielzeug: Platziert einen kleinen knochentragenen Golem für euren Begleiter, der ihn 30 Sekunden lang herumjagd. (10 MInuten Abklingzeit)
Schneiderei
  • Shrouded Hand Towel - Säubert Blut, Schleim, Staub ... wirklich alles! (10 Sekunden Abklingt)
 

Bereits bekannte Neuheiten

Alchemie

Kochkunst

Inschriftenkundle

Lederverarbeitung

  • Pallid Bone Flute - Spielzeug: Spielt eine eindringliche Melodie, die eure Mitmenschen zum Tanzen inspiriert. (10 Min Abklingzeit)
  • Pallid Oracle Bones - Spielzeug: Befragt die Knochen und erfahrt mehr über eure Zukunft. (15 Min Abklingzeit)

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Snippey - Mitglied
Meiner Meinung nach kann Mal des Handwerkers auf diese Weise ruhig weggelassen werden - so schnell, wie man normales gecraftetes Zeugs wieder austauscht. ILvl 200+ zu erreichen ist zur Zeit live bereits kein großer Akt durch Paktsanktumset, Legendärausrüstung, LFR und M0. Mit 9.1 dürfte auch das ILvl der Weltquestbelohnungen weiter ansteigen.

Ich bin immer noch ein wenig traurig darüber, dass die Handwerksberufe so stiefmütterlich behandelt werde. Zu SL wurde versprochen, sie interessanter zu gestalten, nur ist leider das Gegenteil der Fall. Legendäre Basisitems hochzustufen ist so lästig, dass wir in unserer Gilde größtenteils nach Woche 2 auf Auktionshausgegenstände zurückgegriffen haben - damals zu vermeintlich horrenden Preisen, aber mittlerweile ein Witz. Die legendären Effekte an sich sind so mies balanced, dass die wenigsten Leute mehr als zwei oder drei für ihre Spezialisierung nutzen (Single Target, Multitarget und ggf. M+).

Ich finde cool, dass man gecraftete Gegenstände aufwerten kann, aber die Umsetzung ist meiner Meinung nach nicht wirklich gelungen. Es wäre z.B. nice gewesen, wenn im Raid und den M+ Instanzen Aufwertungsgegenstände gedroppt wären, entsprechend der jeweiligen Stufe. Oder zumindest eine andere Möglichkeit, höherstufige Basisitems herzustellen, als die aktuelle Materialschlacht.
Teron - Mitglied
Also ich kann nicht behaupten, dass ich meine Handwerksberufe nicht nutze. Meine Twinks kommen mit schätzungsweise Itemlevel 130 (weiß ich jetzt nicht exakt, aber auf jeden Fall deutlich unter 151) aus dem Levelprozess heraus. Da mal eben ein paar Items mit Level 151 zu bauen und meinen Twinks zu schicken, verbessert deren Ausstattung nicht unerheblich. Ich bin auch zu faul mit jedem Char die Kampagne durchzuspielen, um Zugriff auf das höchste Itemlevel und alle Items des Paktsanktumsets zu erhalten. Aber ich gebe Dir recht, für Chars die sich bereits im Endgame befinden, ist außer eventuell den Trinkets des Inschriftlers, nichts nützliches mehr dabei. Ich kann Blizzard aber auch verstehen, dass sie das nicht ändern. Es gibt imho mehrere Möglichkeiten dies zu ändern, wobei alles Vor- und Nachteile hat und dann doch immer wieder nur ein kleiner Teil der Spielerschaft zufrieden ist: 

Möglichkeit 1

Alles bleibt wie es ist. In der jetzigen Situation gibt es aber nichts brauchbares für bereits entwickelte Chars herzustellen, was die Handwerksberufe entwertet. Das finden alle doof. Verstehe ich.

Möglichkeit 2a

Man implementiert Rezepte für Items mit hohem Itemlevel, wobei die Zutaten leicht zu beschaffen sind. Da fragen sich dann die Leute, die sich durch M+-Instanzen, Raids und BGs kämpfen, warum sie das tun, während Handwerker Items mit hohem Level fast schon geschenkt bekommen. Das finden diese Leute doof. Verstehe ich.

Möglichkeit 2b

Man implementiert Rezepte für Items mit hohem Itemlevel, wobei die Zutaten nur im Endgame zu beschaffen sind. Dadurch werden diese Rezepte und damit die Handwerksberufe für Leute, die das Endgame nicht durchlaufen, wiederum nutzlos. Das finden diese dann doof. Verstehe ich.

Möglichkeit 2c

Man implementiert Rezepte für Items mit hohem Itemlevel, wobei die Zutaten zwar nicht durch M+, Raids oder BGs zu beschaffen sind, sondern durch mehr oder weniger schwere Aufgaben, wie Szenarios, Kämpfe gegen schwere Mobs in der offenen Welt etc. Macht man das zu leicht, beklagen sich wieder die Leute die Endgame machen, macht man das zu schwer, beklagen sich die Leute, die das nicht schaffen - siehe Torghast. Zu Torghast gibt es in den Foren ALLE theoretisch möglichen Meinungen. Das reicht von "unschaffbar" bis "in 2 Stunden 18 Ebenen durchgeroflt". Eine weitere Möglichkeit wäre eine exorbitant hohe Anzahl an Materialien für diese Rezepte zu verlangen, was dann aber auch wieder niemandem passt. Für die Endgame-Leute erscheint so eine Möglichkeit zu leicht, um an gute Items zu kommen, und Leute, die diese Items herstellen wollen, beklagen den hohen Farmaufwand.

Egal was Blizzard macht, sie machen es falsch. Irgendjemand wird immer benachteiligt, fühlt sich ungerecht behandelt oder ist überfordert. Wenn Blizzard jetzt hingeht und an den Handwerksberufen etwas entscheidendes ändert, wird es nur ein paar Tage dauern, bis der erste Shitstorm losbricht, und sie mit erheblichem Aufwand nachjustieren müssen, was dann aber auch wieder nur wenigen passt. Dann lieber alles so lassen wie es ist.
PikaJeff - Mitglied
@Teron:
Meine Idee wäre auch noch Dungeon-Spezifische Rüstung/Waffen die nur die jeweiligen Berufe herstellen können, wie man das am ende balanced weiß ich gerade nicht.
aber z.B Brust-Rüstung mit dem Bonus "Verursache im Mythisch Plus Modus 5% mehr Schaden/Heilung".
Über die zahlen kann man sich streiten, aber so hat der Handwerk wieder einen Sinn und man wird in nicht mehr so schnell austauschen.

So etwas ähnliches kenne ich noch von Damals Destiny 1, da hat man in den Raids extra Raid-Spezifische Rüstung bekommen die dich NUR im Raid stärker machen und sonst nirgens.
Das System könnte man doch gut in die Berufe einarbeiten.

Hat zwar Nachteile, aber auch Vorteile, daher kann man sich über die Zahlen/Werten und Balancen streiten.
Snippey - Mitglied
@Teron:

Also ich kann nicht behaupten, dass ich meine Handwerksberufe nicht nutze. Meine Twinks kommen mit schätzungsweise Itemlevel 130 (weiß ich jetzt nicht exakt, aber auf jeden Fall deutlich unter 151) aus dem Levelprozess heraus. Da mal eben ein paar Items mit Level 151 zu bauen und meinen Twinks zu schicken, verbessert deren Ausstattung nicht unerheblich.

Und wie lange behältst du das Zeug dann an? Ich habe nicht behauptet, dass sie nutzlos sind. Ich habe nur gesagt, dass man seit Beginn von SL schnell auf anderen Wegen an Ausrüstung kommt. Dadurch verliert das Handwerk an Notwendigkeit und vor allem Wertigkeit. Interessant ist es dadurch auch nicht.

Klar wird immer jemand benachteiligt sein. deinen Vorschlag 2b finde ich trotzdem noch am fairsten, denn: wenn die Endgamebereiche nicht durchlaufen werden, in denen man diese Gegenstände bekommt, benötigt man sie in der Regel auch nicht. Ist wie mit Bossbeute: wenn ich kein NHC/HC/Mythisch Nathria oder M+ laufe, bekomme ich keine NHC/HC/Mythische oder M+ Bossbeute. Ich möchte sie natürlich schon gerne haben, aber brauche sie eigentlich nicht für andere Inhalte.

Was wird denn aktuell von den meisten Leuten hergestellt? Das sind doch nicht Ausrüstungsteile für Twinks sondern Consumables: Buffood, Tränke, Verzauberungen, Öle, Schleifsteine, Gewichtssteine, Vantusrunen und Rüstungssets. Dazu dann in geringerem Umfang Basisitems für Legendärzeugs. Deren Ränge müssen aber für jeden einzelnen Slot geskillt werden und die Effekte passen nicht auf jeden Slot - für unsere Gildenhandwerker war das lästig, weswegen wir das schnell gelassen haben. Als eine Neugestaltung angekündigt wurde, habe ich mir wirklich mehr erhofft als "stelle 500 Handschuhe her um den bestmöglichen Handschuh herzustellen - ach verdammt ich brauchte doch Schultern".
Zarthan - Mitglied
Als schmied würde ich mir wünchen. Poröse steine zu verdichdeten zu vereinen.