27. Juni 2021 - 08:48 Uhr

Patch 9.1 - Wertungsvoraussetzungen für Tapferkeits-Upgrades geändert

Mit Patch 9.0.5 wurde das System der Tapferkeitsupgrades für Ausrüstung aus Dungeons ins Spiel eingefügt und natürlich kann man auch in der zweiten Saison wieder seine Ausrüstung auf ein höheres Itemlevel upgraden. Erneut gibt es insgesamt 12 Upgradestufen und es geht hoch bis Itemlevel 246. Für die Ränge ab +7 benötigt man jedoch nicht mehr die entsprechenden Schlüsselsteinerfolge, wie wir bisher immer berichtet haben, sondern eine entsprechende Dungeonwertung. Diese Änderung wurde vor einigen Tagen auf die Testserver gespielt. 

Alles in allem ist dies eine positive Änderung, denn es ist nun weniger aufwändig bestimmte Ränge zu erreichen als vorher. Vorher benötigte man eine Wertung von 750 für Rang 7 & 8, eine Wertung von 1.500 für Rang 9 & 10 sowie eine Wertung von 2.000 für Rang 11 & 12. Wie ihr in der folgenden Tabelle sehen könnt, kann man nun bereits Stufe 10 unter einer Wertung von 1.500 erreichen und nur für das letzte Upgrade braucht man eine 2.000er-Wertung. Alle Infos zum neuen Dungonwertungssystem gibt es übrigens in unserem Saison 2-Guide.
 
Rang Itemlevel Voraussetzung
1 210  
2 213  
3 216  
4 220  
5 223  
6 226  
7 229 Eine Wertung von 600+
8 233 Eine Wertung von 1.000+
9 236 Eine Wertung von 1.000+
10 239 Eine Wertung von 1.400+
11 242 Eine Wertung von 1.700+
12 246 Eine Wertung von 2.000+

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Idiopatisch - Mitglied
Habe es jetzt noch nicht gelesen gehabt..

Aber können wir mal bitte das Bild mit dem eingearbeiteten Valor Zeichen appreciate'n? Hat style! 
Erenjaeger - Mitglied
Blizzard hätte versuchen können bestimmte Affixe für Heiler und Tanks atraktiver zu mache. 

Weiß nicht mehr ob das Stimmt aber Nektrotisch ist doch für Tanks und Grievous für Heiler das Hassaffix.
Hier hätte man sagen können, dass die Rollen wo das "Hass" Affix gerade aktiv ist, mehr Wertung bekommt. Vielleicht die Wertung von den Dungeon 2 Stufen höher. Für ein +5 Nekrotisch bekommt der Tank die Wertung für ein +7er oder so.
Sheng - Mitglied
Hey,
einmal eine Übersicht für das erreichen der Wertung nach einer Woche und nach zwei Wochen. Es wurde probiert die Wertung mit den geringsten Keys zu erreichen aber auch so nah wie möglich an der Wertung zu landen.

Es geht bestimmt noch besser aber dafür reichen meinen Fähigkeiten nicht aus =) Also seid nicht also zu Böse zu mir =)

1. Woche:
https://ibb.co/g7rvtmc

2. Wochen:
https://ibb.co/St9M1RH

Viel Spaß damit und ich hoffe dem ein oder anderen damit etwas geholfen zu haben!
1
Tebarum - Mitglied
Heißt das jetzt zb das ich als ( in dem Fall schlechtester specc) Arkan Magier sehr sehr schwer ne grp finde und daher gezwungen werde (in dem Fall bester specc) Fire zu spielen?

Btw wie siehts in echt aus um den Arkan in 9.1?
1
BlacksGood - Mitglied
Ähm, Arkan ist jetzt schon besser oder gleichauf mit Feuer Magiern ^^
1
Kronara - Mitglied
War in M+ doch schon immer so. Bestimmte Specs wurden schon immer ausgeschlossen. Und ne bestimmte Raider.io Wertung brauchte man auch.
Zwar war daran nichts Pflicht, aber die Community hat es selber zu einer gemacht. Als Verstärker Schamane ohne hohe Rio Wertung gibt es z.B. gar keine Chance Random irgendwo mitgenommen zu werden. Nicht mal bei Low Keys (weil es dann ja 2 Minuten länger dauern könnte; trotzdem InTime).
Bee - Mitglied
1. Also Feuer kann in M+ auch ein dressierter Affe spielen, wenn du es schön leicht haben willst spiel Feuer ;) Aber stand jetzt und Season I ist auch Arkan gar kein Problem, unser Arkanmage spielt auf ner knapp 2k Wertung, ist jetzt nicht so dolle aber den letzten hohen Key hat er auch vor mehr als 2 Monaten gespielt (20er). Ist aber auch einer dem pushen auf den Sack geht und M+ generell. 
2. Wenn du wenig bis gar keinen Stress willst, such dir Freunde, ne Gilde oder Community mit Leuten die Bock auf gemeinsame Keys haben. Puggen ist auch mit Feuerspecc anstrengend. Wenn du mal nen Key 16+ einstellst siehst du schon das sich da unfassbar viele Spieler anmelden, und irgendwer is immer dabei mit gleicher Specc aber besserem Score/Gear. Das dauert dann halt was länger ne Grp zu finden
3. Eigene Steine spielen, geht besonders gut, wenn man sich nen kleinen Pool an guten Tanks/Heals in die F-list gearbeitet hat ;)


 
Mickel - Mitglied
Arkan hat halt das Problem das man in Meele Range muss für ordentlich AE.
Das kann halt je nach Gruppensetup und Affixen schon ziemliech ätzend sein ne Gruppe zu finden wenn man random geht.

Also die Änderungen beim Mage beziehen sich zur Zeit nur auf Feuer und da ist es gerade in AE ein klarer nerf, weniger Schaden durch Flammenstoß und Flammenfeld und weniger CD reduzierung durch Zündeln, für Feuer und Frost ändert sich nix.
 
Realchucky - Mitglied
Aber es wird doch so kommen, dass man eine 2k Wertung erst erreicht wenn man alle Dungeons intime +15 gelaufen ist und das mit beiden weekly Affixen (Bosse/Trash). Also am Ende ist es egal wie das System aufgebaut ist.
Hier hätte Blizzard kreativ sein können, aber verschenken es wieder.
1
Realchucky - Mitglied
@khamul93:
Ob ich nun alle 8 Dungeons zwei Mal intime auf +15 machen muss oder eine 2k Wertung (was alle 8 Dungeons zwei Mal +15 intime entspricht) kommt auf das Gleiche hinaus.
Gut ich kann nun ein Dungeon auf +14 machen und dafür ein anderen auf +16 aber hier hätte man neue Wege gehen können um zum Beispiel das M+ System abwechslungsreicher zu gestalten. 

Man wird nur auf eine Zahl reduziert was ich persönlich langweilig finde. Man hätte mit Erfolgen arbeiten können, Dungeons auf bestimmte Art und Weise abschließen müssen oder Bosse, usw. 

 
Legendon - Mitglied
Das was mich stört ist, dass durch diese ganzen Systeme und so kram wie Mythic+ jede Season so viel Arbeit reingesteckt werden muss das NEUER Content einfach daran leidet.
Da Blizzard dieses Feature umbedingt E-Sport fähig machen will, fließt hier so viel Energie und Ressourcen rein nur damit irwelche Leute ihre Challange haben und mit ihren Meta geeier andere Spieler in den Schatten stellen können.

Ich kann Mythic+ nicht leiden und finde es anstrengend das man als PvE'ler praktisch verpflichtet wird es zu spielen. Es ist unglaublich unbalanced und macht die Community extrem toxic.
Dazu ist es noch die Hauptquelle der ganzen Booster Branche. Zudem fand ich den Belohnungszweig der EINZIGARTIGEN Kosmetiks wie die Sets und Waffen aus MoP und WoD die es im Challange Mode gab viel interessanter. Auch das jeder beim Challange Mode mit gleichen Itemlevel da stand hat es besonderer gemacht.

Blizzard soll aufhören Systeme die ein Addon gut ankamen immer wieder weiter zu ziehn. Und wenn ich statt Mythic+ und irwelchen blödsinnigen undurchdachten Systemen nen neues Land mit Endgame Spielereien kriege, kann ich auch auf den Mythic+ Meta kram und die assoziale arrogante Community die dahinter steht verzichten.

Man sagt immer die Community hätte sich verändert. Warum kann man dann in TBC Classic und Classic Gruppen Aktivitäten gehen ohne auf massenhaft arrogante und toxic Spieler zu treffen? Wieso kann man dort alle Speccs spielen ohne verurteilt zu werden?

Es ist das was Blizzard programmiert was daran schuld ist, dass die Community sich in Retail so ekelhaft entwickelt hat und meiner Meinung ist sowas wie Mythic+ das perfekte Beispiel für ein Feature was mit seinen komischen Rating Systemen und den Vault Druck dafür sorgt das Spieler sich gegenseitig ankeifen und ausschließen.
1
BlacksGood - Mitglied
Das ist deine Meinung.
Ich zum Beispiel sehe das genau andersrum. Ich mag raiden nicht mehr, da die Community mit den Spass daran komplett versaut hat.
Stunden warten, bis aufgefüllt wurde, nach jedem 2. Wipe (oder einfach jedem) haut jmd. ab, wenn ein Boss nicht direkt liegt, wird die Stimmung immer schlechter etc etc etc.

Sowas gab es "früher" einfach nicht. Ich erinnere mich gerne ( auch wenn ich das nicht mehr tun würde) an Classic und unseren Samstag 12 Stunden Try-Tag an Kel'Thuzad, um ihn noch vor dem Release von BC legen zu könne. Sowas, solche Gemeinschaft und den Willen etwas zu schaffen, gibt es heute schlicht kaum noch.

Also mach ich lieber M+, schneller nur 5 Leute und wenn da jmd. abhaut oder die Gruppe sich sprengt, sind "nur" 30 Minuten vergeudet. Alles hat seine Berechtigung, Raid, M+ und PvP. Jeder soll das machen, was ihm gefällt. Alles hat Vor- und Nachteile. Im Endeffekt liegt es nur an der Community, wie spielbar derzeit WoW ist.

Was ich von dem eigenen Wertungssystem von M+ halte, hab ich ja nun schon gesagt.
2
Legendon - Mitglied
@BlacksGood:
Ja aber nun muss ich auch da anschließen. Denn genau diese Stimmung das My+ ja viel schneller und leichter ist entwertet halt Raids. 
Da die Spieler wissen das sie auch so an Gear kommen was den Wert von Raidgear erreicht, sinkt die Lust sich dafür anzustrengen

Wäre Raid wie vor My+ Zeiten noch die Quelle des deutlichen besten equipes in PvE, dann würden die Leute auch mehr Schweiß in den Content setzen.
Aber sie können auch einfach ihre 4 Mythic+ die Woche gehen und kriegen nen Mythic Raid gleichwertiges Teil.
Das nenne ich mal geschenkt wenn man die schlechte balance der Klassen ausnutze und einfach mit Meta Shit arbeite.

Wie gesagt die Beweise liegen auf den Tisch und das sind TBC Classic und Classic. Hier kannst du auch noch Stunden Random an Raids und Dungeons wipen ohne das die Leute direkt nen Rückzieher machen. Man weiss wenigstens wofür es sich zu kämpfen lohnt.
BlacksGood - Mitglied
@Legendon:
Ja, diese Diskussion, warium aus der Schatzkammer von M+ gleichwertige mytisch-raid Klamotten gibt, ist ja nun schon sehr lange.
Ich kann Blizzard verstehen, dass sie das machen. Ich kann aber auch die Leute verstehen, die das unfair finden. Eine richtige Lösung dafür hätte ich jetzt nicht.

Wenn Blizzard richtig auf die Kacke hauen würde, machen sie für jedes System (Raid, M+ und PvP) je ein eigenes Set bzw. Klamotten, die eben nur in ihrem Bereich richtig gut sind und in anderen Bereichen eher normaler Standard. Ich dachte auch mit 9.1 fangen sie an, sowas in diese Richtung zu machen. Jedoch war ich dann doch enttäuscht, als ich gelesen hab, was sie mit diese Sockeln bezwecken und wie die Effekte sind.
Ich hoffe, das gilt noch als eine Art "Test". Denn wenn es dieses System nur in Raids gibt, werden wieder M+ Leute gezwungen Raids zu machen, um die letzten 2% mehr DPS etc., rauszuholen.
Kenpachi - Mitglied
@Legendon:
First things first: In einem raid gibt es seit SL bei den letzten 2 Bossen besseres EQ als sonst wo (auch wenn es sich auf einige wenige Teile beschränkt), somit ist das seit einigermaßen gelöst und Entwertet Raids im Mythic mal nicht.

Die Community ist auch zu classic Zeiten toxic und progress orientiert (ja definitiv nicht nicht so stark wie in retail). Liegt aber auch Großteils an den Servern, da diese nicht übergreifend sind. 

Zu Legion und BFA hast du recht gehabt mit der" M+ entwertet raidloot" Aussage. 
Dahingehend hat SL gute vollbracht meiner Meinung nach. 

Außerdem gibt's auch Menschen die nicht die Zeit haben 3-4 Std a 2-3 die Woche zu Raiden/ progresses. Dies trifft auf mich zum Beispiel zu da ich 1) Schichte und 2) Vater bin. 
Da bin ich froh das ich meine mangelnde Zeit in Raids mit m+ ausgleichen kann. 
Sahif - Mitglied
@BlacksGood:
Hast du auch damals deinen 12h-Raid-Tag in einer Random Gruppe verbracht? Wenn nein ist das der entscheidende Unterschied. Gilden und Communitys haben im Endeffekt keinen wert mehr. In World of Warcraft wurde der Focus immer mehr auf Singleplayer gelegt, was sicherlich auch richtig war, da viele das Spiel gerne alleine spielen. Das hat aber dazu geführt, dass man jede Förderung von Gemeinschaften vergessen hat. Gilden haben nurnoch den Vorteil einer gemeinsamen Bank, Communitys haben im Endeffekt keinen Vorteil gegenüber Random spielen und dient eher als zweiter Dungeonbrowser. Das hat Blizzard ja scheinbar jetzt auch gemerkt, wenn man den letzten Interviews glauben darf. 
Scowli - Mitglied
Sry aber glaubst du ernsthaft das M+ genau soviel Zeit in Anspruch nimmt wie ein neuer Raid? Die Dungeons stehen vom ersten Patch an, klar gibt es hin und wieder kleine Anpassungen am Schwierigkeitsgrad, genau das gibt es aber ja auch am Raid. Durch M+ wird fertig entwickelter Content fürs gesamte Addon relevant. Und von wegen Arrogante Community, bin aus zwei Random Raidgruppe geflogen weil ich 1Hand Fury statt 2Hand Spiele. Für die die es nicht wissen, bei gleichwertigen Itemlevel liegt der Unterschied bei nicht Mal 1% DPS
Bee - Mitglied
Ohne M+ wären ziemlich viele Spieler garnicht mehr in Wow ;)

@Blackisgood Naja raiden mit ner Gilde sollte sich angenehmer gestalten als raiden mit PuG. Das ist aber, genau wie bei M+, eine Wurzel des Problems: das Puggen. Am Ende ist der Content zu leicht, weswegen man ihn puggen kann. Wenn du mytisch raidest ist da pug mässig sehr schnell schicht, da gehen die ersten paar Bosse pro Raid, aber dann wirds düster. Spätere kann man zwar auch machen aber dann dauert die Gruppensuche ewig und in Gruppen in die man reinkommt, obwohl man den Erfolg dafür nicht hat, sollte man auch gleich wieder verlassen die schaffen es nur seltenst mal den anvisierten Boss zu legen.

Wenns nach mir gänge, wären Raids deutlich schwerer und so designed das man zwingende Voice braucht um schon den ersten Boss zu legen. Dafür anständige Belohnungen. Gleiches bei M+, 15er sollten so schwer sein wie 20er Steine jetzt. Gilden und Communities mal stärken.
 
1
Bee - Mitglied
@Legendon:
Naja mit Leuten die stundenlang (??!) an Dungeons und Raids wipen, würde ich in Retail nichtmal nen 2er Key gehen wollen oder nen normal Raid. Klingt jetzt hart, aber das is uralter, sehr einfacher Content auf Klassen/Speccs die nicht anspruchsvoll zu spielen sind. 
Das ist 0,0 vergleichbar mit Retail. 
Und ja ich weiss das klingt böse und arrogant, aber sich uralten Content gemeinsam erarbeiten werden wohl auch nur die wenigsten in Classic und TDB Classic wollen. Dafür hat sich das Spiel und die Spielerschaft zu sehr geändert und es gibt Infos, Hilfen und guides in Hülle und Fülle wo man sich informieren kann. Ich hab kein Problem damit neuen Spielern zu helfen, zu erklären und auch zu wipen, aber wenn jemand nen HC-Raid betritt und Curve hat, erwarte ich das er seinen Job macht. Gleiches innem 15er Key der "timed" oder "+2" in der Beschreibung hat. Da erwarte ich das sich gefälligst auch Leute einfinden die wissen worums da geht und ihren Job machen. Für alle anderen gibt es Weekly Keys und Progress Raids.
Faen - Mitglied
Wer kommt eigentlich auf die Idee das World of Warcraft soviele Ranking und Wertungen braucht?

Ich find das Persönlich einfach Schwachsinnig. Auch ohne Wertungen und co kann man vernünftig das Spiel spielen. Es wirkt daher einfach nur wie faule Arbeit und ein neues Lückehaftes system.
Kronara - Mitglied
Kann man, macht aber niemand.
Gerade bei M+ wirde von jedem Vollpfosten bis Experten Raider.io genutzt.
Und selbst wenn man es selber nicht benutzt, wird man danach beurteilt und ggf. nicht mitgenommen.
Mit dem eigenen Wertungssystem und Pflicht InGame diese Wertung zu nutzen, wird Raider.io in der Bedeutungslosigkeit verschwinden und Blizzard übernimmt die volle Kontrolle über das was und wie es in die Wertung einfließt.

Der Vorteil: Wenn sie es richtig machen, machen sie es für alle fairer.
Wenn nicht... naja das sehen wir dann ^^
Bee - Mitglied
@Kronara:
So wie das Wertungsystem jetzt gemacht wurde, wirds keine Sau interessieren. Raider.Io wird weiter relevant bleiben. Die Maincharinfo wenn man sich mit Twinks listet ist sinnvoll und beliebt und auch die Möglichkeit "boosties" schnell zu erkennen notwendig. 
Stand jetzt endet das wie das interne Voice Proigramm = verplemperte Ressourcen zur Entwicklung
Lalaland - Mitglied
Könnt ihr rechts noch eine Spalte ergänzen was die Punkte equivalent zu S1 bedeuten? Allso alles ca. in +10, +15 usw.? Weil kann mit den PUnkte bis dato eigentlich nichts anfangen wenn die so alleine da stehen.
Andi Vanion.eu
Da wir das nicht wissen... nein. :D aber ja, wäre bestimmt praktisch. 
Sheng - Mitglied
@Andi @Lalaland

Für die 600er Wertung werden die Inis mit zur Hälfte 3 und zur anderen Hälfte Stufe 4 abgeschlossen werden müssen.
Für die 100er Wertung müssen 2 Inis mit 8er und die andere 6 im 9er abgeschlossen werden.
1400er zur Hälfte je 13 und 14
1700er zur Hälfte je 18 und 19
2000er zur Hälfte je 23 und 24

Wobei hier nur jeder Dungeon einmal berechnet wurde.
Wenn man die Rechnung mit 33 % für den 2. Besten nimmt sieht es wie folgt aus:

600er: alle auf "2"
1000er: alle auf "6"
1400er: 4 auf "10" und 12 auf "9"
1700er: 6 auf "12" und 10 auf "11"
2000er: alle auf 15

Es wurde hier natürlich sehr einfach gerechnet und nicht gerundet oder ähnliches. Es sind natürlich noch andere Optionen wie diese machbar... ich habe GANZ grob das "Minimum" was benötigt wird genannt.
Sekorhex - Mitglied
Jetzt fühlt es sich wie PvP irgendwie an.. Ich brauche eine bestimmte Wertung damit ich höheres Gear anstreben kann. Dann bitte ich auch darum, dass ich mich für normale Mythisch automatisch anmelden kann wie NHC und HC damit ich auch M+ starten kann.
1
Kenpachi - Mitglied
Den einen zu leicht, den anderen zu schwer, dem einen zu simpel, dem anderen zu komplex und so weiter und so fort. Meiner Meinung nach eine nachvollziehbare Änderung und leicht zu erreichen. Es ist vollkommen in Ordnung. Vorher müsstest alle dngs auf +15 haben und jetzt reicht ne simple 2000er Wertung. Verstehe dein geheule nicht. 
1
Sekorhex - Mitglied
@Kenpachi:
Nennt sich Kritik am System du weeb. Ist einfach nervig, dass sie fast 1:1 das system aus dem PvP übernehmen.
Kenpachi - Mitglied
@Sekorhex:
Jap rumheulen und es dann als "Kritik am System" abtun :)

Kritik ist viel mehr als das. 
Dieses System haben Sie schon mit 9.0.5 eingebaut. Weiß auch nicht was daran schlecht sein soll. 
Ich muss 16 mal +12 dng laufen und kann dann meine items auf 246 pushen. Erleichtert vielen Spielern das Equipmen. 
Davor musstest du alle dng auf +15 haben, was ein wenig schwerer ist als das. 

Ums kurz zu machen Blizzard hat ein vorhandenes System für eine breitere Masse zugänglicher gemacht. 

 
BlacksGood - Mitglied
@Sekorhex:

Das was du da schreibst, hat nichts mit Kritik zu tun, sondern einfach nur mit geheule an neuen Dingen, die dir anscheind nicht passen.

Blizz macht nur das, was die Spieler wollen: Wertungssysteme, um sich besser vergleichen zu können. Dass sie diese Zahlen dann direkt nutzenm ist nur logisch.
Ich finde zwar auch, dass es das interne Wertungssystem nicht gebraucht hätte, da es für mich nicht die Dinge aussagt, die ich mir wünschen würde, aber sei es drum.
RIO gibt es schließlich auch noch und Spieler, die eine gewisse Intelligenz mitbringen, achten auch da nicht nur auf den nackten RIO Wert ;)
1
Bee - Mitglied
Wenn es sich wie PvP anfühlen soll, müsste die Wertung auch sinken können, tut sie aber nicht ;)
Kyriae - Mitglied

@BlacksGood:Blizz macht nur das, was die Spieler wollen: Wertungssysteme, um sich besser vergleichen zu können

Also ich will keine Wertungssysteme haben um mich mit anderen vergleichen zu können. Ich gehören zu den Leuten, die WoW als Hobby sehen um von der stressigen, leistungsorientierten Welt da draußen zu entfliehen und nicht um andauernd einen P...lwettbewerb machen zu müssen, mit einem Haufen von Leuten, die in diesem Spiel ihr RL kompensieren müssen.