11. Dezember 2019 - 15:02 Uhr

Problemfall Azerit-Essenzen: Catch-Up-Mechanik?

Es gibt so einige Themen rund um World of Warcraft, die von der Community immer gerne diskutiert werden. Wie z.B. das Fliegen und dessen Freischaltung oder der Schlachtzugsbrowser und seine Existenzberechtigung. Auch gerne werden hitzige Debatten über Catch-Up-Mechaniken im Spiel geführt. Diese gehören schon seit vielen Jahren dazu, doch werden in den Augen einiger Spielern von Addon zu Addon immer großflächiger. Auch mit Patch 8.3 können Neueinstiger, Wiederkehrer oder Twinker dank der Ausrüstung des Schwarzen Imperiums wieder schnell einen Charakter auf ein passables Itemlevel-Niveau bringen, um den aktuellen Content zu spielen. 

Doch die Helden Azeroths werden heutzutage nicht mehr nur durch Ausrüstung stärker. Durch die Einführung des Artefaktsystems in Legion gibt es noch ein zweites Fortschrittssystem in Endgame, um den Schaden, die Heilung oder auch die Überlebensfertigkeiten zu erhöhen. Im Falle von Battle for Azeroth sprechen wir natürlich vom allseits beliebten Herz von Azeroth und von den mit Patch 8.2 eingeführten Azerit-Essenzen

Als Catch-Up-Mechanismus für die Halskette gibt es das Artefaktwissen, welches bereits seit dem Release der Erweiterung immer wieder ansteigt, damit Champions, die noch etwas weiter zurückliegen, schnell ein aktuelles Level erreichen. Dadurch wird nicht nur die Gegenstandsstufe erhöht, sondern es ist auch möglich weitere Ringe auf der Azerit-Rüstung freizuschalten, Ausdauer-Buffs zu aktivieren sowie weitere Essenz-Slots zu erhalten. Doch wenn man über die Essenzen selbst nachdenken, fällt einem eventuell schnell ein Problem auf. Für sie gibt es kein Catch-Up-System.

Genau das Thema wird derzeit diskutiert. Die Forderung nach accountweiten Essenz-Freischaltungen ist nicht neu, doch die Entwickler sind dagegen. Dafür verringern sie bei einigen Essenzen die Freischaltungs-Voraussetzungen. Doch reicht das? Vor allem für Twinker ist der erneute Grind von Essenzen eine wahre Qual und man steht vor dem gleichen Problem wie damals mit den Artefaktwaffen. Der Wechsel des Hauptcharakters (oder der gespielten Ausrichtung) gestaltet sich als ziemlich anstrengend. 

Aber was ist mit Neueinsteigern und Wiederkehrern? Es gibt z.B. die PvP-Essenzen oder die Essenz von Inselexpeditionen, die genauso zeitaufwändig zu holen sind wie schon in Patch 8.2 und zum allgemeinen Content gehören. Doch bei den Essenzen aus dem Ewigen Palast, von Mechagon und Nazjatar sieht das anders aus. Es handelt sich schließlich um "alten" Content, der von einer Vielzahl von Spielern nicht mehr besucht wird, weshalb es umso schwieriger ist dort Fortschritte zu erzielen. 

Mit Patch 8.3 werden natürlich auch sieben neue Essenzen für die neuen Inhalt eingefügt, doch sicherlich sind diese nicht alle besser als die bisherigen. Was denkt ihr darüber? Sollten die Entwickler ihrem Catch-Up-Konzept treu bleiben und Spielern die Möglichkeit geben ab Patch 8.3 auch Essenzen sehr viel schneller sowie einfacher zu bekommen? Oder findet ihr es gut, dass Spieler somit dazu gedrängt werden auch z.B. Mechagon sowie Nazjatar aktiv zu spielen?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
rinoa - Mitglied
Daher twinke ich nicht mehr. Dieses Ruf grinden und Essenzen aufwerten hat mir den Spielspaß komplett genommen. Ein Char im Raid. Ein anderer war als Notfalltank da ( den habe ich innerhalb einer Woche auf HC Niveau gepusht-war anstrengend ) und im Endeffekt hätte ich gerne einen weiteren DD für die Twinkraids gehabt, aber ich konnte mich nicht überwinden nochmal Ruf zu erspielen.
Ich bin daher gänzlich bei Classic geblieben.
Sollte sich etwas ändern, schaue ich evtl. wieder rein. 
Muhkuh - Mitglied
Ich bin daher gänzlich bei Classic geblieben.

Weil da kannst du richtig prima twinken und alle Chars auf einem Raidniveau halten, wie du es in Retail nicht kannst, weshalb du "gänzlich bei Classic geblieben" bist...
6
Blades Legende
Zum Verständnis.. weil das twinken in Retail dir zu aufwendig ist, spielst du Clasic wo Twinks den maximal möglichen Aufwand machen, nämlich den des Mainchars? Verstehen muss man das nicht.....
6
kaito - Mitglied
Muhkuh schrieb: "Weil da kannst du richtig prima twinken und alle Chars auf einem Raidniveau halten…“

Nicht immer Dinge rauslesen die da nicht stehen. Es wird einen Grund haben warum jemand an Classic mehr Spaß hat und das muss sich nicht darauf beziehen, dass man dort das "Selbe" macht wie im Retail. Teils sicher sogar das Gegenteil, eben weil sich Classic anders spielt.
1
Antarax - Mitglied
Ich bin daher gänzlich bei Classic geblieben.
Nicht immer Dinge rauslesen die da nicht stehen.
Und... wo genau wurde etwas rausgelesen, was da nicht steht? Wenn schon die Aussage getätigt wird, man sei "daher" bei Classic geblieben und sich dieses daher nur auf den vorhergehenden Absatz beziehen kann...

Und ja, vermutlich wird es einen oder sogar eher mehrere andere Gründe haben, warum jemand Classic spielt. Aber die wurden in dem Kommentar nicht genannt, also ist gerade die Annahme solcher Gründe hier nun genau dieses "Dinge rauslesen die da nicht stehen", was ja kritisiert wurde.

Ich vermute, ich verstehe durchaus, was hier wirklich kritisiert werden soll: Nämlich Classic-Hater, die jede Gelegenheit nutzen wollen, gegen Classic zu hetzen. Was ich auch absolut albern finde. Aber hier war ja ganz genau das Gegenteil der Fall: Hier geht es nicht um Classic, sondern um Retail. Und das man den Kommentar als "Hetzen gegen Retail" empfindet, kann ich bei der Begründung im Kommentar auch durchaus verstehen. Ob die Einschätzung bezüglich das Aufwands nun richtig oder falsch ist - dazu hat natürlich wieder jeder eine andere Wahrnehmung und das empfände ich auch sogar als interessantes Diskussionsthema, warum die Vertreter des jeweiligen Standpunkts das so sehen.

Aber hier nun anzuprangern, dass scheinbar etwas getan wird, was man selbst gerade tut... das ist schon ein Fettnäpfchen mit Anlauf und Doppelsalto.
2
Succuba Champion
Ich finde, eine passable Lösung wäre auch, wenn die Essenzen, die durch die Story eh freigeschaltet werden, von jedem Char eigenständig auufgewertet werden müssten. Mal ehrlich, das ist nicht viel arbeit. Ich spiele drei Chars in BfA und bin mit allen auch fix auf Rang 3 gekommen.

Die Essenzen hingegen, die durch aufwendiges raiden oder PvP freigeschaltet und gelevelt werden müssen, sollten Accountweit eingesetzt werden können. Da muss wirklich nicht nur wahnsinnig viel Arbeit, sondern allem voran auch wahnsinnig viel Zeit investiert werden. Und das könnte finde ich belohnt werden, indem solche Essenzen dann auch von den Twinks genutzt werden können.

Gerade im Hinblick auf Tanks und Heiler fände ich das eine tolle Lösung. Die wirklich guten Essenzen für die sind mega aufwendig zu bekommen. Die beiden Skillungen sind aber dennoch total gefragt, DD's gibt es ja im Überfluss. Und dann macht man es den beiden noch schwerer. Würde mir da wirklich Verbesserung wünschen.
1
Mcdrowd - Mitglied
Ich würde mir das Folgende für 8.3. wünschen:

1. Geschichts-Essenzen  (z.B. Erinnerung an den Klartraum, Schmelztiegel der Flammen) mit einer "Diese Geschichte kenne ich bereits" Funktion versehen, wenn man mit einem Charakter diese bereits gemacht hat. Zusatzhinweis: Die Nazjatar-Begleiter auf Twinks zu leveln ist noch viel öder als das wiederholende Essenz-System an sich und könnte auch gleich mit geändert werden.
2. Content-Essenzen durch Tokens + Händler zusätzlich erreichbar machen, also alles auf die Open-World erweitern, sprich Worldbosse für Raid-Essenzen, Gruppen-Bosse für Dungeon-Essenzen, PVP-Essenzen durch das Abschließen der Weeklys. Dort kann meinetwegen überall mit dem Schnipselsystem gearbeitet werden.
3. Eine Anpassung der Kosten/Voraussetzungen für reine Ruf-Essenzen wurde ja schon angekündigt.

Letztendlich haben fast alle Essnzen sowieso nicht den Effekt gebracht, der gemäß der Startquest der Herzschmiede wohl der Sinn sein sollte --> Geschichtselemente haben etwas dazu beizutragen, Azeroth zu retten <-- Die Essenzen aus der zweiten und dritten oben genannten Kategorie fallen da definitiv nicht mit rein, denn das reine/ausschließliche Abspulen von Raids, M+, PVP, Inseln, Ruf stellt für mich keinen "geschichtlichen Mehrwert" zur Rettung von Azeroth dar und erst recht nicht auf Twinks.
 
1
Ogratosh - Mitglied
Zum Thema Ruffarmen fand ich die Lösung in woltk? Gut. (War es wotlk oder bc? Bin mir grad nicht sicher, denke aber Wotlk). Da hatte man doch die Wappenröcke der Fraktionen und je nachdem welchen man anhatte, hat man durch inis Ruf gefarmt, hat zwar nur bedingt mit aufholmechanik zu tun aber wollte es mal los werden xD
Muhkuh - Mitglied
Kannste schon gut gefunden haben, die Entwickler aber halt irgendwann nicht mehr, weil sie draufgekommen sind, dass du in einem Aufwasch damit Spielinhalt A sowie Spielinhalt B erledigst und sich der "Content" (= das was man aktuell "machen muss") damit halbiert, was sie vorher nicht durchdacht hatten. Allerdings gab es halt vor WotLk auch noch selten die Beschwerde "zu wenig zu tun".
Ogratosh - Mitglied
Naja klar, da haste wohl recht. Was man selbst gut findet, was andere gut finden und was die Entwickler gut finden sind ja eh verschiedene paar Schuhe. Von daher ist es eh immer eine Riesen Diskussion, gerade wenn es um farm und grind geht. 

Aktuell habe ich eh kaum Zeit fürs spielen aber generell wird schon immer sehr viel rumgestänkert wie ich finde, versteh mich nicht falsch, ich kritisiere auch gerne mal was aber naja, man kann es nun mal nicht jedem recht machen.

Ich denke aber mal in einem sind sich so gut wie fast alle einig, dad Azerit-System war und ist für die Tonne, da finde ich ändern die Essenzen auch nix mehr dran. 
kaito - Mitglied
Das mit den Wappenröcken war zu WotLK und war ein System, das sie an anderen Stellen durchaus noch mal angewendet haben (Ruf für Fraktions-Rassen Cata und MoP).
Es ist aber immer wieder interessant, dass sich vieles in WotLK auch im Nachhinein als Ausgewogen anfühlte und von den Entwickler offenslichtlich als Scheiße erachtet wurden. 
Ich glaube aber, was den Entwicklern an den Wappenröcken so gestunken hat, war, dass die Spieler das mit den Wappenröcken ja bereits mit dem Main machen konnten, allerdings kam der zusätzliche Ruf ja nicht überall, sondern nur in den Instanzen und das ab einem gewissen Punkt nur noch über HC. Gemessen an den Belohnungen fand ich hier Arbeitsaufwand und Belohnung passend. 
Die Idee der Ruferleichterung gezielt für Twinks gab es dann mit MoP wieder, allerdings, weil die Entwickler ja immer so schön von "fühlt sich so und so an" sprechen, für mich fühlte es sich nicht gut an, aber persönliches Empfinden eben.

Ich glaube aber auch, es ist nicht ganz so leicht eine gute Waage zwischen Arbeit für den Main, Arbeit für den Twink hinsichtlich Belohnungen und Sinn zu entwickeln, dass man damit halbwegs einen Konsenz findet.
Durchaus kann ich mir aber vorstellen, dass eine gewisse Kombination zwischen bisher genutzten Systemen vielleicht rund werden könnte, auch oder gerade im Bezug zwischen Main und Twink. Ich finde schon, dass man mit dem Main ein wenig mehr machen müssen sollte, aber für die Twinks eine kleine Erleichterung einbauen sollte. Ich bin gespannt wie sie das im nächsten Addon ansetzten, denn bis jetzt hört es sich irgendwie an, als hätte sie da dieses mal eine interessante Idee. Bin da sehr gepannt.

Ich kann Ogratosh im übrigen nicht ganz zustimmen, die Essenzen haben durchaus was daran geändert, sie haben es noch nerviger gemacht. Allerdings muss ich gestehen, die Grundidee fand ich schon wieder gut. Ich hätte mir sehr gut vorstellen können, wenn sie die Kette zu Beginn als Hauptelement genutzt hätten, die Beschaffung der Essenzen etwas vielfältiger angelegt hätten und das mit den Rüstungen erst als Zusatz und auch nicht gleich drei Plätze mit gefühlt drölfmillionen Möglichkeiten dazu genommen hätten, hätte das System vielleicht besser funktioniert. Es hätte was von einer Artefaktwaffe mit dem alten Glyphensystem gehabt. Möglich das auch das Ausgleichen der Effekte und Fähigkeiten leichter geworden wäre das sich nicht so viel davon einfach nur schrottig zeigt. Aber, hätte halt.
Faen - Mitglied
Legion und BFA sind halt keine Twinkfreundlichen Addons, eine Accountweite zugriff ist eigentlich die beste Lösung und sowas haben andere Spiele auch. TESO mit dem Champions System mal als beispiel genommen. Besonders wenn man bedenkt das einige Essenzen ja echt nicht mal ebend so gefarmt sind.

Ich hoffe für Shadowlands das sie wirklich nicht nochmal solche Mechaniken einbauen.
2
kaito - Mitglied
Bei Legion stimm ich nur halb zu. Zum Ende hin hat man mit den Twinks eigentlich halbwegs gut aufholen können, vor allem wenn ich mir das mit dem Turm ansehe, wo ich doch einige Twinks für später doch nachgezogen habe um den ein oder anderen Skin zu holen. Dabei war mir dann auch aufgefallen wie extrem beschissen der Schwirigkeitsgrad für die Herausforderungen war.
Allerdings hatte Legion was das Twinken angeht einen riesigen Vorteil, nahm man nicht die gleiche Klasse war die Questzeit durchaus unterschiedlich und genau das hat eigentlich den Reiz aus gemacht, weil eben die Klassen-Stroy immer anders war. In BfA ist es immer die gleiche lahme Suppe die ich teilweise nicht mehr sehen kann, womit ich viele Twinks sogar nur noch über die Zeitinis gelevelt habe. 
Succuba Champion
Accountweiter Zugriff, den es ja für viele Sachen schon gibt, fände ich für die Essenzen auch mal super. Gerade wenn ich mir anschaue, was man für gute Essenzen für die Tanks alles machen muss bis die mal oben sind... das farmen dauert so unfassbar lange, da hab ich eigentlich schon gar keine Lust mehr das für den zweiten Tank auch noch so aufwendig zu machen. Aber immer nur "schwache" Essenzen in Kauf nehmen ist ja auch blöd... echt optimierungsbedürftig
1
Blades Legende
Prinzipiell bin ich der Meinung das jeder Char etwas eigenes darstellt, das liegt einfach daran das ich seit Ewigkeiten P&P spiele und die dortige Sicht eiens Chars mich in der Hinsicht prägt. 
Zu leicht wird sonst auich aus der Möglichkeit Twinks zu spielen fast schon eine Pflicht. Eben weil viele twinks ja alles schön schnell aufholen können sollen und damit riesige Vorteile bzgl. Flexibilität, Gold machen und Berufen bieten.
Was man allerdings machen könnte ist um den Wechsel des Hauptchars zu ermöglichen dann eine "Übertragung" von Essenzen, Punkten u.ä. zuu ermöglichen und diesen Übertrag einfach z.B. einmal monatlich zu ermöglichen. Auch könnte man ermöglichen das z.B. der Main Ruf für einen twink derselben Fraktioon farmt o.ä., eben alles bei dem der grundsätzliche Aufwand erhalten bleibt. Ansonsten bin ich bzgl. Erleichterungen (und nur da... ;-) ) eher auf der Classic Linie.. da gab es 0 Erleichterungen.
Ogratosh - Mitglied
Ja kann deine Haltung auch nachvollziehen, das Problem was ich z.B. habe ist, das ich einfach gar keine Zeit habe mehrere twinks zu spielen, geschweige denn einen twink. Klar einige sagen dann vll dann lass es eben wenn du keine Zeit hast. 
Es macht aber halt doch Spaß mal andere chars neben seinem main zu spielen und da würden solche Sachen schon enorm erleichtern. 
Wenn man wie du die Sachen für jeden char wieder und wieder Farmen möchte sollte man das auch können vll aber ich finde trotzdem das man für die Allgemeinheit schon sowas einführen sollte.
Kyriae - Mitglied
Man könnte es ja so machen wie in Pandaria mit dem Ruf - die Essenzen, die der Main hat, können die Twinks per Buff schneller und günstiger bekommen. Für Essenzen wo man "alten Content" spielen muss, könnte man ein Szenario einfügen, das man entweder allein oder bis zu 5 Leuten spielen kann (quasi den Raid light), wenn der Main die Raidessenz hat. Sowas ähnliches für die PvP-Essenzen, der Main hat sie sich erarbeitet und der Twink kann sie sich z.B. mit dem Zusammenfarmen des Sets (das durch die 500 Eroberung-Punkte) bekommen oder irgendwas in der Art.
kaito - Mitglied
Mir ist recht egal ob sie es account weit machen oder nicht, das komplette Azerit-System ist grundlegend verkackt worden und hat mit diesem Essenzen-Kram nur noch das Rasirschaumsahnehäubchen aufgesetzt. Sieht gut aus und schmeckt beschissen.
Letztlich wirklich hinterher reicht eh für den Main der raiden geht. Für Twinks die nicht völlig ernsthaft im Highlevel gespielt werden macht es keinen wirklichen Sinn.
Ja, je weiter wir von Legion weg sind um so mehr trauer ich der Artefaktwaffe hinterher, sieht man vom Nethertiegel-System ein mal ab.
5
Zharr - Mitglied
Also die Essenzen an sich sind für meine Twinks nicht so wichtig, weil die sich nirgends bewegen, wo die Essenzen von großer Wichtigkeit wären.

Was mich allerdings stört ist die Meldung über dem Charakter-Icon in der Info-Leiste. "Du hast noch Essenzplätze frei". Ja, hab ich, ist aber auch so gewollt weil ich nicht vorhabe den entsprechenden Content mit den Twinks zu spielen. Also warum kann ich diese Meldung nicht EINMAL wegklicken und dann ist Ruhe? Nein, das ploppt immer wieder hoch, sobald man auch nur blinzelt. Dasselbe im Ausrüstungsfenster - Fette Meldung, volle Kanne über den Kopf des Chars gepflastert. JAHA, ich habe es verstanden!

Mir persönlich ist es also egal wie sie das mit den Essenzen regeln, aber dass mir diese blöden Hinweise wie Neonreklame in die Augen strahlen und meine Charakterübersicht verschandeln, sich aber auf keine Weise dauerhaft deaktivieren lassen (und das seit Monaten), das stört mich extrem. Habe Bug-Meldungen diesbezüglich rausgehauen und das Thema sogar als Verbesserungsvorschlag verfasst. Leider ohne Erfolg.

Wenn sie es nicht komplett deaktivierbar machen wollen, weil sie Angst haben dass Wiedereinsteiger sonst Gefahr laufen die Essenzen nicht auf den Schirm zu haben, dann sollen sie diese Einstellung meinetwegen mittwochs zurücksetzen. Dann klicke ich halt noch mal drauf, aber habe dann eine ganze Woche Ruhe vor dem Gefunzel.
Ich bin nun schon dazu übergegangen die Twinks wenigstens soweit durch Nazjatar zu spielen dass sie die erste Essenz dort bekommen (1 Anhänger auf Rang 3 bringen - dauert nur zwei Tage). So kann ich den ersten Zusatzplatz belegen und gut ist's. Leider habe ich auf manchen aber den zweiten Platz auch schon freigeschaltet, dort greift diese Lösung dann nicht.

Also, wenn das hier jemand liest, der etwas bewirken kann - bitte weiterleiten :)
2
Redana Champion
Es war generell ungünstig die Essenzen auf fixe Spielbereiche zu beschränken, anstatt einen Händler zum Kauf der Wunschessenzen gegen Währung/Token einzuführen.
Die mit 8.3 einzuführende Aufholmechanik wäre dann, diese Tokens accountweit zu handeln und die Währungsmenge zu reduzieren.
Ayreon - Mitglied

oder der Schlachtzugsbrowser und seine Existenzberechtigung

Ich versteh, genauso wenig beim Thema twinken, das Problem nicht warum sich da manche aufplustern müßen, als ob die WoW erfunden hätten und es ein persönlicher Angriff gegen sie ist. Wer den LFR nicht mag soll ihn ignorieren und wer nicht twinken mag soll es einfach lassen. Aber wenn ich sowas lese wie Twinks müßen nicht alles haben, kann ich nur den Kopf schütteln. Laßt doch die Leute spielen wie es ihnen passt und hört auf den anderen euren Willen aufzuzwingen.

4
Teron - Mitglied
Oh kein Problem. Meinetwegen kann jeder tun und lassen was er will und was möglich ist in WoW. Und wenn er will, dass sein Twink genau das gleiche hat wie der Main, dann kann er diesen auch genauso behandeln wie seinen Main. Jeder so wie er will. Ich gehe da völlig konform mit dir.

Das habe ich aber auch geschrieben.
1
kaito - Mitglied
"Meinetwegen kann jeder tun und lassen was er will und was möglich ist in WoW."

Solang er blos keine Erleichterung bekommt die du vorher nicht hattest. Was das so wie er will angeht, das geht eben oft mal nicht mit Twinks wenn man nicht die Zeit hat und ich denke das ist eben ein Punkt den Spieler die twinken wollen stört. Gerade da WoW so extrem schnell geworden ist, wollen eben viele mit Twinks nicht die gleiche Zeit infestiern wie mit dem Main, was ich stellenweise auch verstehe weil manche Sachen die man ein mal schwer erfarmt hat einen erst recht anöden. Und wenn etwas in WoW nicht interessant ist dann irgendwas langwierig erfarmen.
Ajantis - Mitglied
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Blizzard keinerlei Entwicklungszeit inTwinkerleichterungen investieren sollte. Wer unbedingt drölfzigs Chars spielen will, soll das auch machen, ohne Kompromisse.
Wegen mir können gern sämtliche Accoutweiten Sachen inclusive Erbstücke ersatzlos abgeschafft werden :)
2
Ajantis - Mitglied
@Chulio ja ich weiss schon, dass ich mit dieser Meinung in der absoluten Minderheit bin. :)
Muhkuh - Mitglied
Zum Glück ist deine Meinung nicht entscheidend.

Deine aber halt am Ende dann auch wieder nicht^^
Wobei, doch, ein bißchen. Es gibt Aufholmechaniken für die "Farm"-Essenzen mit 8.3, außer der aus dem Raid. Deutliche sogar. Ist den Leuten nur noch "zu wenig".
Tayy143 - Mitglied
Ich bin der Meinung dass ich auf all meinen Twinks die Essenzen freigeschaltet bekomme, welche ich eben auf dem Main schon habe! JA komplett gratis freigeschaltet auf Rang 3 oder sogar 4 wenn ich jene schon aufm Main habe!! Was Essenzen für einen anderen Spec angehen, ja wenn man die nicht hat sollte man sie dennoch freispielen müssen. Aber eben nicht mehr die, die man schon besitzt! Das ist einfach nur nervig.
4
Teron - Mitglied
Sehe ich genauso. Und außerdem möchte ich, dass mein Arbeitgeber nicht nur mir jeden Monat das Gehalt überweist, sondern auch allen meinen Verwandten. Weil die finden das halt echt nervig arbeiten zu gehen.

Twinks sind keine Mainchars und müssen nicht alles haben, was ein Mainchar hat. Wer das anders sieht soll für seine Twinks dann bitteschön auch das selbe tun wie für den Main.
2
Muhkuh - Mitglied
Dafür verringern sie bei einigen Essenzen die Freischaltungs-Voraussetzungen.

Weniger benötigter Ruf, (relativ deutlich) niedrigere Kosten, Ruftoken - klingt für mich irgendwie, wie eine Aufholmechanik...
2
Redana Champion
Richtig. Gute Anpassung

Nur das anpassen der "alten Raidessenz" wurde bisher nicht angekündigt. Zukünftig wirst du kaum noch Gruppen finden, die Ashara HC legen.
Bisher brauchtest du schon 4 erfolgreiche Runs auf alle 3 Bosse, die das Reliquar droppen konnten, um Rang 3 zu bauen. Pro Spezialisierung, bei Hypridklassen.
Das sollte dringend auf einen erfolgreichen Durchlauf reduziert werden.

Der Aufwand um an Essenzen zu kommen ist unterschiedlich hoch. Dabei steigt der Widerstand der Spieler propotional zur Antipatie eines Kontentbereichs.
Für mich ist die M+ Essenz super einfach zu erhalten. Dafür verweigere ich mich allen PVP Essenzen.

Generell ist aber die Frage, ob es notwendig ist 8.2er Essenzen 3-4 Wochen lang zu grinden/sammeln, wo es doch genug neues in 8.3 zu entdecken gibt.

 
Sahif - Mitglied
Pro Spezialisierung ist nicht korrekt, wenn man eine Stufe freigespielt hat ist diese Stufe für die anderen Spezialisierungen günstiger.

Die Raidessenzen sind aber auch die einzigen, die noch eine Änderung benötigen, sehe ich genauso, M+ und PvP werden aktuell bleiben, Inseln und Mechagon Dungeon auch (evtl droppt es auch im hc?), die Flamme wird durch Artefaktwissen fast instant auf 3 kommen und bei den anderen wurde der Ruf deutlich gesenkt. 

Edit: Für Twinks könnte man drüber nachdenken die kosten zu senken, aber man kommt auch so ziemlich schnell an seine Essenzen dran, abgesehen von der Schlachtfeldessenz und die ArenaEssenz, aber das sehen die PvPler berechtigter weise weider anders.
Azurios - Mitglied
meiner meinung nach sollte es twinkfreundlicher sein z.B. das die rufvorrausetzung in mechagon wegfällt dafür die preise etwas angehoben werden sodas man den rufgrind nur einmal hat aber dennoch was für die essenzen tun muss
Redana Champion
Du hast den Ruf schon jetzt deutlich vor der benötigten Menge an Material zusammen.
Noshock - Mitglied
Die Essenzen zu kaufen sind aktuell locker zu machen. Problem ist eher die Vision auf Stufe 3 da diese über mehrere IDs geht.