31. Mai 2012 - 09:52 Uhr

Raids in Mists of Pandaria

Obwohl Blizzard viele neue Elemente im Endgame Content von World of Warcraft einführen wird, bleibt das Raiden auch in Mists of Pandaria das Herzstück. Daher wollte ich einen kurzen Überblick zu den einzelnen Raid-Instanzen bieten. Genaue Guides zu den Bossen, inklusive aller Fähigkeiten, werden zu einem späteren Zeitpunkt natürlich folgen (Blizzard wird innerhalb der Raid-Tests mit den Zahlen ein wenig jonglieren).

Eine wichtige Neuerung wird ebenfalls sein, dass Blizzard die Raid-Instanzen wieder linear aufgebaut hat. Zumindest zwei der neuen Instanzen wird man hintereinander erledigen müssen. Denn in die 'Terrasse des Endlosen Frühlings' gelangt man nur, wenn man zuvor das 'Herz der Angst' erfolgreich abgeschlossen hat.

Ob hier nur eine Person nötig ist, um die Instanz zu öffnen (wie in WotLK) oder ein jeder Mitspieler die Zugangsvoraussetzung für sich erfüllen muss (wie in TBC), steht noch nicht fest. Wie sich die 3. Instanz hier einreihen wird, ist ebenso unklar.

Ich habe die Instanzen in einer vermutlichen Reihenfolge der Schwierigkeit nach aufgeteilt. Genaue Daten werden wir natürlich erst haben, wenn Loots im Dungeonjournal stehen. 

Hier ein paar Quick Facts zum Mists of Pandaria Raid Content:

- 16 Bosse werden in 3 Raid-Instanzen aufgeteilt sein. 
- Das 'Herz der Angst' mit 6 Bossen
- Das 'Mogu'shangewölbe' mit 6 Bossen
- Die 'Terrasse des Endlosen Frühlings' mit 4 Bossen
- 2 Outdoor-Bosse im Tal der vier Winde und dem Kun'Lai Gipfel.
- Für den Raid-Finder werden die 6-Boss-Instanzen in jeweils zwei Hälften aufgeteilt. Die Terrasse bleibt mit 4 Bossen vermutlich zusammen.
- Es soll generell ein Gating (siehe oben) innerhalb des ersten MoP-Contents geben. Genaue Details müssen abgewartet werden.

Die drei Instanzen samt Bossen (Bilder aus den Dungeon Journal)


Das Herz der Angst liegt in der Schreckensöde (89-90) und dort werdet ihr auf verrückte Mantid treffen. Diese wurden von dem Sha der Angst in den Wahnsinn getrieben. Da sie somit von der Großkaiserin nicht mehr wirklich kontrolliert werden, sind sie besonders gefährlich und brechen an vielen Stellen durch die Große Mauer von Pandaria.

Stellt euch der Angst und besiegt die Großkaiserin und ihre Mantid!

6 Bosse auf zwei Ebenen erwarten euch in dieser Instanz in dieser Reihenfolge:







Das 2. Model ist noch nicht final!

Hier noch ein frühes Video aus den momentanen Beta-Files: 




Das Mogu'Shangewölbe befindet sich vermutlich im Tal der ewigen Blüten. In diesem Gewölbe verbergen sich Geheimnisse, welche von uralten magischen Wesen bewacht werden. Vergangene Könige, steinerne Wächter und sogar Zandalari-Trolle, welche bei dem Versuch die Gewölbe zu erobern gefangen wurden, werden die Abenteurer hier antreffen.

Auf drei Ebenen bekämpft ihr diese 6 Bosse:


 Einer von vier verschiedenen Wächter


                                                                                                    Einer der vier Geisterkönige


                                                                                                Einer von zwei Imperatoren

Hier ein Video zu dieser Raid Instanz, welche eine frühe Vorschau zeigt:





In den Bergen zwischen dem Jadewald und dem Tal der ewigen Blüten liegt der Eingang zur 'Terrasse des Endlosen Frühlings'. Für lange Zeit war es ein Ort des Friedens und der Heilung. Doch dann kam das Sha der Angst und attackierte die Terrasse. Viele der Wächter bekämpfen sich nun gegenseitig. Mitten in diesem Chaos werdet ihr auf verdorbene Wächter, einen bösartigen Drachen und ein im Normalfall friedliches Wasserelementar treffen, bevor ihr direkt zum Endboss des ersten Mists of Pandaria Content vordringt. Dem Sha der Angst!

Dieses Sha ist die physische Manifestation des Terrors in Pandaria, welches vor langer Zeit vom pandarischen Imperator Shao Hao eingesperrt wurde. Doch der Konflikt zwischen Allianz und Horde auf dem Kontinent hat es stärker gemacht und ihm erlaubt zu wachsen. So konnte es ausbrechen und die 'Terrasse des Endlosen Frühlings' für sich einnehmen.

Hier die 4 Bosse:


Einer der vier Jinyu Wächter                                        Tsulogs Nachtform, golden bei Tag!




Hier ein Video welches eine Vorschau auf die Instanz-Zone zeigt:



Outdoor-Bosse:

Der Saurok Salyis und seine Kämpfer auf dem großen Mushan Galleon befinden sich im Tal der vier Winde und überfallen arglose Reisende:




Das Sha des Zorns, die physische Manifestation der Wut, ist aus dem Shado-pan Kloster ausgebrochen und macht nun den Kun-Lai Gipfel unsicher! Überall wo es auftaucht, verderben die eigentlichen Bewohner und der Himmel verdunkelt sich.




Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Crimm11 - Gast
@Cookimonster Ja indireckt ^^, es ist vom Modell her eine abkupferung der ersten Feuerwerkskanonen der Chinesen. Man könnte also sagen, dass es tatäschlich ein altertürmlicher Raketenwerfer ist. Danke Allen fürs lesen C.H. :)
Xeli - Gast
Renderungetüm, 213M Live Das ist aufjedenfall kein gewöhnlicher Mob.
Xeli - Gast
Mal so nebenbei ich finde du hast es zu früh verfasst es gibt noch ein Worldboss in den Dread Wastes, zumindest läuft er noch rum! ...
Lexorate - Gast
Wie imer bestens informiert der Vanion :D DAnke für die tolle zusammenstellung