27. September 2018 - 06:59 Uhr

Rextroy mit weiteren Exploits, einem Bann & Entschuldigung von Blizzard

In den letzten Wochen berichteten wir nun schon öfters über den Tank-Paladin Rextroy. Dieser wurde relativ schnell für seine absolut bemerkenswerten Taktiken zum Töten von Raidbossen bekannt. Zum Beispiel für den Solokill von MUTTER oder auch den 0,5-Sekunden Kill von Vectis in Uldir. Natürlich ging das nicht ohne ein paar Tricks. Um es genauer zu sagen, fand er diverse Exploits heraus. Doch diese nutzte er nicht einfach aus, um sich zu bereichern und machte sie dann öffentlich, um jedem die Chance zu geben sie nachzumachen. Er war so nett und meldete die Exploits bei Blizzard, wartete auf den Fix und veröffentlichte danach ein Video. So wie man es auch machen sollte.

Am Dienstag gab es dann aber einen kleinen Schock für den Exploit-Finder, denn er wurde für 30 Tage gebannt. Als das bekannt wurde, gab es im Forum einen kleinen Aufstand der Community und daraufhin eine Entschuldigung von Community Manager Ythisens. So war der Bann nur ein Versehen, da ein Blizzard-Mitarbeiter nicht wusste, dass die Exploits, die er ausgenutzt und publik gemacht hatte, eben auch von ihm vorab gemeldet wurden. Der Bann wurde deshalb schnell wieder zurückgenommen und Ythisens betonte in seinem Bluepost noch einmal, dass die Art der Bugmeldung von Rextroy auf jeden Fall super ist, da er mit seinen Videos genauestens erklärt hat, wie die Exploits zu Stande kommen. Besser geht es nicht.
 The ban for Rextroy needs to be reversed. 
As a reminder, posting about account actions is generally not allowed on the forums and it is not a means to appeal or resolve issues. This was resolved privately between this player and us after the video he posted this morning.

Just pulling back the curtain a little here but long story short, this was a mistake on our end. This player actually has a great history of reporting issues with us that they've found, and they wait for us to verify it's fixed before they put the videos up. This was a case of not everyone internally knowing this was happening and that the exploits he showcased were fixed, before the videos were posted. 

The videos being posted are an example of great bug reporting in how detailed they are in showing how exactly to reproduce an issue. This is something Ion hit on in the last Q&A where he talked about the Quality Assurance team and how they have to reproduce issues that players report to us. Sometimes reports aren't detailed enough and it makes it a little harder to figure out some issues.
Nachdem der Tankadin seinen Account zurückbekommen hat, machte er sich auch direkt wieder auf die Suche nach neuen Exploits im Spiel und wurde schnell fündig. Dieses Mal veröffentlichte er ein Video, in dem er den Weltboss Azurethos im Alleingang tötete. Wobei, alleine war er nicht, denn er bekam Hilfe von allerlei Wachen aus Boralus, die ihm gefolgt sind. Dies war erneut durch einen normalen Gegner möglich, der nicht getötet werden konnte. So wie er es schon bei seiner Taktik gegen Vectis mit anderen Gegnern der Fall war.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Ahennys - Mitglied
Also....nicht wir sollten uns darüber nicht Aufregen das ein Spieler solche Fehler findet und meldet.Es ist eine Blamage für Blizz das es sowas überhaupt gibt.Wir reden hier nicht über einen Fehler Marke"Hier hängt ein Pferd in der Luft".
Das wirft ein schlechtes Licht auf die Programmiere bei Blizz.Was kommt da noch?Wo sind noch solche Fehler die genutzt werden ohne das eine Meldung an Blizz geht?
Es gibt immer Fehler bei einem komplexen System.Klar.Bleibt nicht aus.
Persönlich denke ich das Blizz jetzt mal ganz schnell sein Spiel überprüfen sollte.Den die Fehler insgesamt nehmen langsam aber sicher überhand und führen nicht unbedingt zu einem positven Spielerlebniss.
Retsinia - Mitglied
Deinen Kommentar zu lesen war auch kein positives Erlebnis. Es ist eine Blamage für dich, dass es sowas überhaupt gibt! Wir reden hier nicht über einen Fehler Marke "gross oder groß". Das wirft ein schlechtes Licht auf die Community von Vanion.eu. Was kommt da noch? Solche Fehler müssen gemeldet werden wie du selbst sagst, und ich mache es auf diesem Weg. Nicht dass du noch so endest wie Blizzard und sämtliches Ansehen, welches du dir so hart erarbeitet hast, verlierst!
Entweder zu wenige/viele Buchstaben bei Endungen von Wörtern oder falsche Groß- und Kleinschreibung und für die Liebe für alles Gute auf der Welt, bitte immer ein Leerzeichen nach einem Satzzeichen setzen. Danke.

PS: Bitte nehm mir das nicht übel, du hast mir einfach nur eine perfekte Vorlage gegeben und musste das nun ausnutzen. Ich wette du hast nicht den Hauch einer Ahnung wieviele Zeilen Code in WoW stecken und deine Kenntnis übers Programmieren geht wohl genauso weit wie die von Filmemachern in Hollywood wenn es um das Thema geht!
Lass deine ungebildete Kritik die Welt um dich herum nicht verschmutzen und versuch deinen Gegenüber zu verstehen und zu helfen. So wie Rextroy es tut, er hilft den Programmierer auf Fehler aufmerksam zu werden.
Ich persönlich habe noch keinen "Fehler" gefunden der mir mein Spielerlebnis zerstört hätte aber vielleicht ist mein Pegel was die Toleranz betrifft anders als bei dir. Wieviel Zeit hast du in der Beta verbracht um Fehler zu suchen, zu finden und zu melden übrigens?
Darüber hinaus kann es sein dass Deutsch für dich keine Muttersprache ist, aber lass dich trösten für mich ist es nämlich nicht mal meine Zweitsprache.
3
kaito - Mitglied
@ Ahennys
Es sind nicht immer Fehler der Programmierung sondern auch Fehler, die eigentlich keine Fehler sind, nur eben Mechaniken über deren Fremdnutzung, in welcher Form auch immer, man zu der Zeit nicht gekommen ist. Exploit ist in erster Linie ein Sammelbegriff und hierbei geht es nicht immer um wirklich Programmierfehler oder Bugs sondern auch um Mechaniken die fremd genutzt, bzw. eben ausgenutzt werden. Das man gerade bei manchen Mechaniken nicht jede Fremdnutzung vorhersehen kann wirft dabei kein schlechtes Licht auf jemanden, sondern vielmehr zeigt es auf, dass es immer wieder Spieler mit erstaunlich kreativer Ader gibt. 
Welches Problem du allerdings generell mit solchen Fehlern hast und in wie weit sie angeblich das positive Spielerlebnis beeiträchtigen ist mir hingegen gerade ein echtes Rätsel.
Das die auffällig und laute Politik mit dem Umgang von Exploit zu nimmt und das den dummen Beigeschmack nach sich zieht, dass man sich zunehmend genötigt fühlt, zu überlegen ob eine zufällig entdeckte Mechanik gewollt ist oder nicht, das allerdings ein Problem des Umganges von Blizzard mit Exploits ansich, nicht das sie da sind.


@ Retsinia
... ins Klo gegriffen.
1
Fischbraetsche - Mitglied
Alle die sich hier aufregen sind bestimmt so energische "Beta" Tester, welche in den Betas nicht einen Bug reportet haben weil sie den Beta Zugang nur zum eigenen interesse spielen. Ich als Entwickler finde sowas super :D weil die Bug reports sind meist nicht ansatzweise reproduzierbar. Reports wie "Wenn ich hier klicke stürzt das System ab" kommen nicht selten vor und helfen einem leider nicht wirklich den Fehler zu beheben.
Ahennys - Mitglied
Sorry.Was du da schreibst ist nicht ganz richtig.Ein Freund und ich hatten das Glück einen Betazugang zu haben.Und wir haben reportet.Und zwar vernünftig.Das Ergebniss war das die gemeldeten Bugs beim Start noch immer vorhanden waren.
Klar...es gibt solche Reports die ansich nix aussagen.
Aber daraus eine allgemeine Aussage zu treffen...fragwürdig.
 
1
kaito - Mitglied
Ahennys schrieb: "Das Ergebniss war das die gemeldeten Bugs beim Start noch immer vorhanden waren."

Bei Problemen, Fehlern oder wirklichen Bugs gibt es immer eine Prioliste und vielleicht waren genau die Dinge die ihr gemeldet habt in ihrer Prio so niedrig, dass sie erst mal live gingen und erst später nachgebessert werden.
Sweetdeal - Mitglied
Wow er cheated und wird nicht gebannt weil er es ja meldet loool. Ich hab auch Anfang BFA Gold geduped und gemeldet. Was gab es? Permanent Bann. Super traurig das er ein Cheat Freifahrtschein hat.
Elorion - Mitglied
Er cheatet nicht sondern nutzt Fehler im Spiel für ein Exploit, dieses Dokumentiert er vorbildlich und veröffentlicht den Fehler nachdem er gefixt wurde. Das ist btw genau die gleiche herrangehensweise die Google Intel und Co. für gefundene Fehler wie Spectre und Meltdown anweden. Eigentlich müsste Blizz ihn dafür bezahlen, nach solch akuraten Bug Jägern wird sich in der Wirtschaft wundgesucht.
2
Kronara - Mitglied
Er hätte gebannt bleiben sollen.
Am Ende profitiert er von den Exploits durch Gear und Co.
Stygia - Mitglied
ähm....nein? wenn du den artikel genau lesen würdest veröffentlicht er erst die videos nachdem es von blizzard gefixt wurde...das heißt er schickt die videos erst blizzard,wartet auf den fix und veröffentlicht sie dann erst. Das heißt er profitiert 0 nada niente.
2
Kronara - Mitglied
Ähm? Er legt Bosse teils in 0,5 Sekunden. Dafür bekommt er unter anderem Loot und die Erfolge! Er profitiert also davon!
Muhkuh - Mitglied

Er profitiert also davon!


Ebenso wie es Blizzard tut, die hier die eher seltenen ganz genauen Fehlerbedchreibungen erhalten, die für die perfekt dafür sind, die Fehler beseitigen zu können. Win-Win
2
Elorion - Mitglied
wie neid zerfressen kann man sein, dass man ihm die eine Chance auf ein item aus dem nhc nicht gönnt? Im Grunde müsste Blizz ihn als Debugger bezahlen für das was er macht.
3
Kronara - Mitglied
@Muhkuh
Richtig, Blizzard profitziert davon. Aber der Zweck heiligt nicht die Mitttel. Am Ende ist es nichts anderes wie Selbstjustiz im RL.

@Elorion
Neid sicher nicht. Wenn ein Boss in 0,5 Sekunden zu legen wäre und es kein Bug oder Exploit ist, würde ich WoW sofort deinstallieren.
Hier geht es um Vertragsbedingungen, an die sich jeder zu halten hat und Ausnahmen sind halt kein gutes Zeichen.
Würde Blizzard ihn bezahlen wäre es etwas ganz anderes. Dann wäre er (freier) Mitarbeiter und es wäre ja sein Job. Aber so ist er nur ein Spieler wie jeder andere und hält sich nicht an die Regeln. Nicht mehr und nicht weniger!
 
Eilidiel - Mitglied
ob blizzard die NPC alle falsch programiert haben... normal sollten die NPC einem nur nen stück folgen und nicht durch ein ganzes gebiet, selbe sollte auch mit mobs sein
1
Vibrantlove2000 Legende
wieso? Ist doch nix neues. ^^ ich erinner nur mal an Jaina Proudmoore und Shandris Feathermoon die nach orgrimmar gekitet wurden sind zu classic von den Hordlern. ^^
 
1
Zandanial - Mitglied
Da denkt man doch zu gern an Kazzaks Amoklauf in Sturmwind zurück ^^
2
Jasteni - Mitglied
Ich stelle mir das immer so vor^^ Ich sag meinem Nachbarn das seine hinter Tür ganz einfach aufgeht weil das Schloss kaputt ist. Nun warte ich und nichts tut sich. Dann breche ich bei ihm ein und filme mich dabei nur um ihm danach das Video auf Youtube zu zeigen und zu sagen "Siehst du hab doch gesagt die Tür ist kaputt" XD So kommt mir das immer vor^^ Warum wartet man nicht bis das gefixt ist damit leute mit weniger "edlen" motiven das ganze nicht vollkomen ausnutzen können?
1
Kyriae - Mitglied
Im Text steht folgender Satz

 Er war so nett und meldete die Exploits bei Blizzard, wartete auf den Fix und veröffentlichte danach ein Video. So wie man es auch machen sollte.

Das heißt übersetzt, er macht ein Video, meldet den Fehler dann bei Blizzard, wartet bis die den Fehler behoben haben und veröffentlicht DANN das Video. 
 
3
Gr33nz - Mitglied
Jeder der es ihm nachmacht wird gebannt falls du das nicht mitgelesen hast. Loot kann Blizz soweit ich weiß auch streitig machen also gibt es keinen Grund es nach zu machen.... und wenn schon, dann ist halt der eine bossencounter für die ID erledigt, sollte blizz auch bich wirklich interessieren. 
Jasteni - Mitglied
Das machen dann aber trotzdem leute jetzt nach bzw. werden angespornt zu ähnlichen Ideen. Machen dann einfach ein Video davon und melden es Blizzard und nutzen es dann trotzdem aus.
Er hätte ja warten können bis Blizzard das fixt.
Verwerflich finde ich wiegesagt das er ein Video dazu macht und das hochlädt und er somit allen die möglichkeit gibt es nachzumachen oder ähnliche dinge damit anzustellen.
Soll er doch das Video machen und das Video inkl. Meldung nur Blizz melden. Dann können die das fixen und keiner macht es so nach bzw. bekommen solche Bugs und Glitches keine Plattform.
 
1
Sahif - Mitglied
Wenn sie es nur einmal machen, melden und dann nach dem Fix veröffentlichen hat da auch keiner ein Problem mit. Im Normalfall wird der Loot im Nachhinein sowieso abgenommen.

Dazu kommt, dass solche Dinge woe der 0.5Sek kill natürlich populär machen und, ja da hast du recht, dazu animieren ähnliche exploits zu finden und zu melden. Für Blizzard ist aber grade das melden enorm wichtig, weil sie garnicht mehr überall selbst sachen austesten können und sowas wie die Wachen die einem folgen und Buffs geben haben ja nicht nur einfluss auf irgendwelche Solokills sondern eben auch auf den Warmode.
1
kaito - Mitglied
Jasteni schrieb: "Er hätte ja warten können bis Blizzard das fixt."

Genau das tut er doch! Er läd seine Vidios erst hoch wenn es gefixt ist eben damit es niemand nach machen kann!

"Er war so nett und meldete die Exploits bei Blizzard, wartete auf den Fix und veröffentlichte danach ein Video."
 
1
Jasteni - Mitglied
Soweit ich weiß ging Vectis kill zum Zeitpunkt des Hochladens noch. Der Mutter bug nicht.
1
pattedeluxe - Mitglied
dann is dein Wissen halt lückenhaft jeder Bug war beim veröffenlichen des Videos gefixxt...akzeptiere einfach dass du gefailt hast und fertig
4
Fischbraetsche - Mitglied
Der Unterschied bei der Tür ist, dass du den Fehler direkt in Echtzeit deinem Nachbar zeigen kannst das sie kaputt ist. Jetzt Stell dir einen Riesen Komplex vor mit 1000000 Türen vor, welche dein Nachbar nicht direkt sehen kann. Da wäre ein Video, mit der entsprechenden Tür und dem Problem doch sehr sehr hilfreich.
1
Jasteni - Mitglied
Wenn ich das Video nur meinem Nachbarn zeige ja. Aber doch nicht wenn ich das auf Youtube hochlade und ihm nur einen Link dazu schicke. Mir geht es um die veröffentlichung. Ich finde das nunmal scheisse weil es andere zum nachmachen animiert und dennen auch noch wege zeigt wie es klappen kann.