6. April 2021 - 08:55 Uhr

Sechseinhalb Stunden alleine in Stufe 17 der Nebel von Tirna Scithe

Einige Spieler suchen sich in World of Warcraft immer verrücktere Abenteuer, um sich im Spiel die Zeit zu vertreiben. Ziemlich viel Zeit verbrachte ein Blut-Todesritter nun im Dungeon Nebel von Tirna Scithe. Der Spieler Mulini war ganze sechseinhalb Stunden in der Instanz im Ardenwald unterwegs. Wieso das Ganze so lange dauerte, lässt sich ganz einfach beantworten. Er schloss den Dungeon auf der mythischen Schlüsselsteinstufe 17 ab und brauchte schon allein für den ersten Boss um die zwei Stunden.

Mit ziemlich viel Vorbereitung, dem Legendary Blutschattens Herrschaft und einer speziellen Talentauswahl schaffte es Mulini mit dem Charakter Celalinda, alle drei Bosse zu erledigen. In der Videobeschreibung zum erfolgreichen Run findet ihr neben der Talentwahl, den Attributen auf seiner Ausrüstung und einer Auflistung der Seelenbande auch eine Beschreibung zu allen Encountern. Des Weiteren ist sich der Todesritter sicher, dass man mit der Spezialisierung auch ein bis drei Stufen höher im Alleingang schaffen sollte.
 

 
Die Talente, die Mulini für den Run wählte, waren folgende: Der Todesritter gehört dem Pakt der Venthyr an und verwendete folgende Seelenbande bei General Draven:

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kunitzu - Gast
Wurd bestimmt von allen Gruppen wegen sein RaiderIO Score abgelehnt und dachte sich: mach ichs halt allein /s

Aber schon eine erstaunliche Leistung, nicht nur wegen des Schwierigkeitsgrad aber auch das Durchhaltevermögen einfach mal fast 7 Stunden das gleiche machen. Mir vergeht die Lust ja schon nach dem 4. Nebel von Tirna Scithe Run hintereinander und das sind was, fast 2 Stunden?

Böse Zungen würden jetzt ja schreien Blut DK OP pls nerf aber ich bin eher erstaunt das es ein Blut DK ist wo sonst Rextroy mit sein Paladin immer die Verrücktesten Aktionen macht.
lkionus - Mitglied
ziemlich cool, allerding glaube ich er hat das zeitlimit leicht überschritten, vieleicht klapts ja beim nächsten mal.
1
PikaJeff - Mitglied
Hätte ich das Gear würde ich auch versuchen Myth+ solo zu schaffen, würde aber maximal 2h für opfern, aber fast 7 Stunden? Das ist selbst für mich etwas zu viel.

Trotzdem respekt für die Leistung!