21. Oktober 2014 - 00:00 Uhr

Seit Patch 6.0.2: Diese Berufsboni wurden aus dem Spiel entfernt

Am Mittwoch, den 15. Oktober 2014, kam der Warlords of Draenor Pre-Patch 6.0.2 auf die Live-Server. Mit diesem wurde in World of Warcraft einiges umgekrempelt, und neben den Klassenänderungen und Anpassungen an weiteren Features im Spiel – wie den Raids – gab es auch Änderungen an den Berufen. So sollen diese in Warlords of Draenor nicht mehr zum größten Teil dazu dienen, euch Boni im Kampf zu gewähren, sondern eher dazu bestimmt sein, dass ihr Gold verdient. Schließlich könnt ihr zum Start der neuen Erweiterung drei hergestellte Gegenstände anlegen und diese werden so einige Spieler benötigen.

Falls ihr euch nun also in World of Warcraft einloggt und euch wundert, wieso ihr zum Beispiel als Alchemist keine zweistündige Laufzeit von Fläschchen mehr besitzt, dann ist dies kein Bug, sondern eine gewollte Änderung. Auch wenn der Patch seit letzter Woche spielbar ist, wollen wir euch heute noch einmal im Einzelnen auflisten, welche Berufsboni aus dem Spiel geflogen sind.
 

Patch 6.0.2: Entfernte Berufsboni

  • Alchemie: Mixologie wurde entfernt. Der Effekt und die Dauer von hergestellten Elixieren oder Fläschchen werden nicht mehr erhöht sein.
  • Schmiedekunst: Ihr könnt keine Extrasockel mehr auf Armschienen oder Handschuhen anbringen (vorhandene Sockel wurden entfernt).
  • Verzauberkunst: Ihr könnt nicht länger eure Ringe verzaubern (vorhandene Ringverzauberungen wurden entfernt).
  • Ingenieurskunst: Die Handschuhverzauberung wurde entfernt und kann nicht mehr verwendet werden. Helme hingegen werdet ihr weiterhin herstellen können.
  • Inschriftenkunde: Eure Schulterverzauberungen besitzen nun dieselben Werte wie die handelbaren Schulterverzauberungen.
  • Juwelenschleifen: Eure Serpentine werden nun die gleichen Wertigkeiten wie die anderen Edelsteine besitzen. Herstellen könnt ihr sie jedoch immer noch.
  • Lederverarbeitung: Ihr könnt nicht länger eure Armschienen verzaubern (vorhandene Verzauberungen wurden entfernt).
  • Kräuterkunde: Den Zauber 'Lebensblut' gibt es nicht mehr.
  • Bergbau: Ihr erhaltet keinen Bonus mehr auf eure Ausdauer.
  • Kürschnerei: Ihr erhaltet keinen Bonus auf eure kritische Trefferwertung mehr.
  • Schneiderei: Ihr könnt eure Umhänge nicht länger mit einer Verzauberung belegen, die einen Proc auslöst.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Manipulatus - Supporter
Kurzum sämtliche Boni von Berufen wurden entfernt!
Die Vielfalt in WoW wurde wiedereinmal eingemottet

Konsequenz: Mit Ausnahme der Handwerksberufe, verlieren die Berufe komplett an Bedeutung und werden mit grosser Wahrscheinlichkeit mit dem übernächsten Addon entfernt, da die Berufe niemand mehr hochskillen wird.
Nighthaven - Supporter
Danke nochmal für die Hinweise :)

Teilweise gab es noch weitere unerwähnte Änderungen an den Berufen. Beim Inschriftenkundler ist mir aufgefallen, dass man diverse (neue (geringe)) Glyphen durch eine ganz andere Art der Forschung lernt. Und zwar kann man mit 3 Tinte jeglicher (normalen) Art zugehörige Glyphen lernen. Dies geht ohne CD und so lange, bis man alle Glyphen dieser Art gelernt hat, die diese Tinte auch benötigen. Mit 3 Meerestinte z.B. lernst Du Glyphen, die später auch eine Meerestinte bei der Herstellung benötigen.
bruni - Mitglied
ne andere frage, seit der umstellung der website geht der rss-feed nicht mehr.. wird der in der neuen website eventuell wieder integriert? ty
Ishdar - Mitglied
Soweit ich weis wurde beim Alchi auch das Fläschchen des Alchemisten entfernt und des fand ich zum lvln echt nett -.-
krit - Mitglied
Denkt doch mal scharff nach wieso alles nicht mehr doppelt hält und wieso die das angepast haben einer hats sogar noch gesagt das er jetz mehr pots einwerfen muss als früher und da hab ihr auch eure antwort und jetz denk selber mal nach last euer hirn mal arbeiten ;)
manuel_531 - Mitglied
Das die Bonis bei den Sammelberufen entfernt wurden finde ich nicht schlecht. Bei den Berufen zum herstellen finde ich es jedoch schade.
Naamah - Mitglied
Alchemie: Mixologie wurde entfernt. Der Effekt und die Dauer von hergestellten Elixieren oder Fläschchen werden nicht mehr erhöht sein.


Finde ich bescheiden, um die Flask an sich geht es mir dabei nichtmal, da ich aber Rpler bin und aufgrundessen was ich spiele von Riesenwuchs abhängig bin verbrauche ihn nun in einem RP das etwa 5 Stundenlang geht an die 15 Flaschen, früher kam ich mit 15 Flaschen wesentlich länger aus dank doppelter Zeit... 40-50Min Früher je nach dem wie man den Trank einnahm nun nur noch MAXIMAL 30 Min pro Trank, mal davon abgesehen das ich mich wirklich Frage wo da der Sinn ist das wegzunehmen wenn man es mal mit den anderen Berufen vergleicht.
Kronara - Mitglied
Weil einfach ALLE Boni entfernt wurden und das ist nun mal der Boni von Alchemi. Einen anderen gibt bzw. gab es nun mal nicht.
oOArcticWolfOo - Mitglied
Weiß vielleicht einer zufällig wie das mit dem Alchi ist ? Also ob es noch Trans, Flash und Pot Alchis gibt und ob die herstellung wd proccs haben kann ?
Enzyastic - Mitglied
procced noch alles wie gewohnt :)

ich verstehe halt nur nicht wieso sie die 2h flask dauer mit armschienensockel und mehr vzs gleichsetzen, finde ich irgendwie nicht gerechtfertigt..
Harry - Mitglied
Danke für die Infos! :))
"(...) die einen Prob auslöst"
Ich glaube es sollte nicht Prob heißen ;)
Michiii - Mitglied
Ich hab keinen Schneider und weiß grad wirklich nicht was Prob ersetzen soll oO
Enzyastic - Mitglied
Die Umhänge lösen einen proc aus, daher sollte da Procc stehen @ Michiii