3. August 2020 - 10:21 Uhr

Shadowlands - Auktionshaus in Oribos ... für Ingenieure!

Eine neue Erweiterung für World of Warcraft bringt auch immer einen neuen Kontinent oder gar eine neue Welt mit sich. Von Cataclysm mal ganz abgesehen. Dort können die Helden sich in schicken neuen Gebieten umschauen, Abenteuer erleben und Basen errichten. Ein großes Highlight ist auch immer ein oder eventuell sogar gleich zwei neue große Stützpunkte, die als Hauptstadt fungieren. So brachte Burning Crusade Shattrath, Wrath of the Lich King Dalaran, danach wurde es eher ein wenig unspektakulär und mit Battle for Azeroth kamen die Megametropolen Boralus sowie Dazar'alor. Wahre Großstädte, wo man mehrere Stunden Sightseeing betreiben kann! 

In Shadowlands geht es dann wieder eher in die Richtung Stützpunkt und weniger Stadt. Denn Oribos, das Zentrum der Schattenlande, ist nur eine Zwischenhaltestelle auf dem Weg in den ewigen Dienst fürs Jenseits. Damit Spieler noch in die alte Welt zurückkehren, gab es schon immer eine wichtige Regel bei Blizzard. Ein Auktionshaus wurde nie in neue Städte eingefügt. Doch Ausnahmen bestätigten die Regel. Ingenieure hatten bereits des Öfteren das Glück, einen Mechagnom in den Basen vorzufinden, der als Auktionshaus fungiert. In Boralus und Dazar'alor sucht man danach jedoch vergeblich und erst mit Patch 8.1 wurde einer eingefügt. Doch die Entwickler haben daraus gelernt und mit dem letzten Update der Beta in Oribos den Robo-Auktionär für die Tüftler implementiert.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sekorhex - Gast
Dann bleibt halt weiterhin mein Ruhestein bei Orgrimmar. Wundert mich ehrlich gesagt, dass dort ein AH vorhanden ist.... im jehnseits....
Calendrius - Mitglied
Naja die dort vorhandenen Lehrer der Berufe können auch unsere "sterbenlichen" Berufe ausüben und einer von denen wird wohl den Bauplan für einen AH-Gnom gehabt haben 
Andi Vanion.eu
Wie man gut am Bild erkennen kann, handelt es sich um einen holografischen Auktionator. ;) Der wird wohl aus Azeroth stammen schätze ich. Aber ja unlogisch ist im Endeffekt sowieso alles. Wie schickt man Post ins Jenseits? :P 
Kronara - Mitglied
Naja das es wieder Portale in die Hauptstädte in Oribos geben wird, werde ich meinen Ruhestein da setzten. Ab durchs Portal nach OG... dauert kaum länger und man hat viel mehr Optionen ^^
Wilfriede - Mitglied
GZ Ingis, ob das jetzt der Mega Vorteil ist sei dahin gestellt... denn letzten Endes heißt es für nicht Ingis auch nur noch durch nen Portal hüpfen und gut ist. 
Bullzhunter - Mitglied
und alle dies sich bis dato einen bruto geholt haben ... how cares ^^ XD
Calendrius - Mitglied
Sehr gut, das wir Ingis darauf nicht wieder zig Monate warten müssen^^ 
Kyriae - Mitglied
Ich frage mich sowieso mit welcher Begründung ausgerechnet Ingis ein eigenes Auktionshaus bekommen und nicht, wie alle anderen auch, ihren Hintern in eine der Hauptstädte bewegen müssen.
Noch nie verstanden, entweder alle oder gar keiner.
Calendrius - Mitglied

Ich frage mich sowieso mit welcher Begründung ausgerechnet Ingis ein eigenes Auktionshaus bekommen und nicht, wie alle anderen auch, ihren Hintern in eine der Hauptstädte bewegen müssen.
Noch nie verstanden, entweder alle oder gar keiner.

Weil Ingis allerlei Geräte bauen können & der Auktionator ein Mech-Gnom? Magier sind auch die einzigen welche Portale in die Hauptstädte öffnen können, kann man auch sagen: alle Klassen sollten sowas haben oder keiner... Mal ganz abgesehen davon gibt es seit BfA ein AH-Mount womit alle nicht-Ingis ebenfalls einen "Vorteil" haben. 
3
Kyriae - Mitglied
Also erstens hat nicht jeder 5 Millionen Gold um sich so ein Bronto zu holen und zweitens ist es mir neu, dass der Ingi sich das Teil zusammenbauen muss, er bekommt es von Blizzard in den Popo geschoben. Wenn sich der Ingi das erst mal zusammenbauen müsste, wäre das was anderes, muss er aber nicht. 

Es geht mir darum, dass der Ingi das gestellt bekommt als einziger Beruf. Wie gesagt, müsste er sich das zusammenbauen, wäre es etwas anderers.
Ernie - Mitglied
nicht böse gemeint, aber diese "heuchelei" (mir fehlt das richtige wort) manchmal finde ich komisch. 
- auf der einen seite sind entscheidungen gut bzw sollen ins spiel
- dann sollen berufe wieder wichtiger sein
- aber dann ist es wieder unfair wenn ein beruf mehr kann.
3
Wilfriede - Mitglied
Und wenns was einzigartiges für Berufe sein soll... dann frag ich mich warum ich als Schmied nicht selbst meine Plattenrüstung reparieren darf ohne dafür Gold beim Händler zu lassen^^
Crichton - Mitglied

Also erstens hat nicht jeder 5 Millionen Gold um sich so ein Bronto zu holen



Aber jeder, den das mit dem AH so extrem stört, hatte 2 Jahre Zeit um sich die 5 Mio zu erfarmen - oder halt Ingi zu skillen...
2