2. Oktober 2020 - 10:26 Uhr

Shadowlands - Besondere Transmogs: Schild von Hyrja & Bryntroll

Letzte Woche berichteten wir bereits über zwei besondere Waffentransmogs in Shadowlands. Zum einen über eine neue Farbvariante des Großschwerts Armageddon und zum anderen über ein besondere Zweihandschwert, welches Paladine sicherlich gerne im Kleiderschrank hätten. Offenbar haben die Entwickler aber noch mehr spezielle Waffen eingefügt und zwei davon schauen wir uns heute an. So gib es nun auch eine neue Farbvariante der beliebten Zweihandaxt Bryntroll, der Knochenrächer aus Wrath of the Lich King und wer das einzigartige Schild vom Boss Hyrja in den Hallen der Tapferkeit aus Legion mochte, der kann sich dieses nun auch besorgen.


Die Aegis der Erlösung

In den Hallen der Tapferkeit aus der Erweiterung Legion gibt es den Boss Hyrja und sie trägt ein goldenes Schild mit schicken Verzierungen bei sich. Dieses war bisher einzigartig und konnte nicht in den Kleiderschrank aufgenommen werden. Doch durch die Aegis der Erlösung ändert sich das nun! Dieses Schild ist laut aktuellen Informationen ein World-Drop und kann somit zufällig von bestimmten Gegnern fallen gelassen werden. Die Chance ist aber wahrscheinlich sehr gering. Da es beim Aufheben gebunden ist, kann man es auch leider nicht verkaufen. Es wurde jedoch erst mit dem letzten Update der Beta eingefügt und eventuell ändert sich das noch einmal.
 


Immerwährende knochengeschmiedete Großaxt

In Wrath of the Lich King war eine Zweihandaxt besonders gefragt: Bryntroll, der Knochenrächer. Diese wird von Lord Mark'gar in der Eiskronenzitadelle fallen gelassen und hat einen recht einzigartigen Stil. Denn es handelt sich um eine Axt bestehend aus Knochen, mit einem schicken Frosteffekt. Im Jenseits gibt es sie mit einer neuen bläulichen Farbvariante und nennt sich Immerwährende knochengeschmiedete Großaxt. Zu bekommen ist sie nicht ganz so leicht, denn es handelt sich um ein Beutestück aus der Truhe Blackhound Cache bei den Koordinaten 44/40 in Maldraxxus. 

Diese wiederum steht hinter einer verschlossenen Tür, welche wiederum nur von Mitgliedern der Nekrolords geöffnet werden kann. Direkt neben dem Paktsanktum in Maldraxxus befindet sich die düstere Wehr, wo unter anderem auch die Monstrositätenflickerei betrieben wird. Eines der Features von diesem System ist die Herstellung der Animagebundenen Wickel. Diese kann man bei einem NPC in der Nähe abgeben, um bei der Beschwörung von Visectus zu helfen. Insgesamt müssen 20 Wickel abgegeben werden und wenn Visectus frei ist, bricht er die besagte Tür auf, wodurch jeder Spieler, egal ob Nekrolord oder nicht, die Truhe öffnen kann. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Snokeseye - Mitglied
Wenn der rar beschworen wird durchbricht er die türe... fliegt der dahin? Ist doch weit weg xD
Eisenflamme - Mitglied
Über das Schild würden sich meine Paladine als Transmig freuen. Da hoffe ich mal auf das Lootglück.