30. April 2020 - 08:25 Uhr

Shadowlands - Finsternis-Mechanik der Eulen wurde erneut angepasst

Einige Klassen bekommen mehr Anpassungen mit Shadowlands verpasst, andere Klassen weniger. Beim Druiden können sich vor allem die Eulen auf Veränderungen vorbereiten, denn die grundlegende Spielmechanik Finsternis wird überarbeitet. In den letzten Wochen konnten die Alphatester die Neuheiten ausprobieren und das Feedback war eher weniger positiv, da das Auslösen der Sonnen- und Mondfinsternis zu stark vom Zufall abhing. Die Entwickler haben die Kritik gehört und bereits diese Woche weitere Anpassungen gemacht, was an sich schon einmal eine gute Nachricht ist. 


Die verschiedenen Versionen der Mechanik

Aktuelle Liveserver
  • Finsternis - 'Lunarschlag' hat eine Chance von 20%, Euch 'Solarermächtigung' zu gewähren. 'Solarzorn' hat eine Chance von 20%, Euch 'Lunarermächtigung' zu gewähren.
    • Dadurch bekommen die beiden Zauber Solarzorn und Lunarschlag bis zu drei Aufladungen, um die Fertigkeiten schneller zu wirken sowie mehr Schaden zu verursachen. Durch den Einsatz von Sternensog bekommt man für beide Zauber eine Aufladung und verursacht hohen Schaden.
Erster Alphabuild
  • Sternenfeuer hat eine Chance von 25% Zorn für 10 Sekunden zu ermächtigen und Zorn hat eine Chance von 25% Sternenfeuer für 10 Sekunden zu ermächtigen. Jede Finsternis kann nur einmal alle 30 Sekunden aufreten. Finsternis (Solar) reduziert die Wirkzeit von Zorn um 8% und erhöht den Schaden um 20%. Finsternis (Lunar) reduziert die Wirkzeit von Sternenfeuer um 8% und erhöht den Flächenschaden um 100%.
    • Dadurch wirkt man die ganze Zeit Zorn, um danach die ganze Zeit Sternenfeuer einzusetzen. Sobald die Finsternis-Phase vorbei ist wirkt man weiter Sternenfeuer, um danach die Finsternis für Zorn zu bekommen und die ganze Zeit Zorn einzusetzen. Das Ganze macht man nun immer abwechselnd. Durch den Einsatz von Sternensog wird zudem die aktive Finsternis um 2 Sekunden verlängert.
Aktueller Alphabuild
  • Eclipse - Wenn 3-mal Sternenfeuer eingesetzt wird, wird Zorn für 10 Sekunden ermächtigt. Wenn 3-mal Zorn eingesetzt wird, wird Sternenfeuer für 10 Sekunden ermächtigt. Die Finsternis tritt abwechselnd ein. Finsternis (Solar) reduziert die Wirkzeit von Zorn um 8% und erhöht den Schaden um 20%. Finsternis (Lunar) reduziert die Wirkzeit von Sternenfeuer um 8% und erhöht den Flächenschaden um 100%.
    • Durch diese Änderung weiß man als Eule immer genau, wann welche Finsternis aktiv ist und es hängt weniger vom Zufall ab. Zudem gibt es nicht mehr die 30-sekündige Sperre einer Finsternis, allerdings muss man nun auf jeden Fall immer abwechselnd in die eine und dann in die andere Finsternis gehen. Die geht noch weiter in Richtung Gleichgewichts-Spezialisierung zu Zeiten von Wotlk.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Achimedes - Mitglied
Sorry Andi, mich hat einfach die Begrifflichkeit "Verstärkung" versus Finsternis(Solar/Lunar). ins trudeln gebracht. Im Endeffekt ist Verstärkung=Finsternis.
Manchmal ist der Baum vor lauter Wald und so.... ;)
Achimedes - Mitglied
Habe ich das nun richtig mitgeschnitten ?
Ich caste 3x Sternenfeuer, womit Zorn für 10 Sekunden verstärkt wird + Verlängerung durch Sternensog. 
Wenn die Finsternis (Solar) bzw. die Verstärkung von Zorn dann endet wird automatisch Finsternis (Lunar) aktiv, da ich ja sicherlich mindestens 3 Solarzorn vorher gecastet habe. Es folgt dann also Sternenfeuer bis Finsternis (Lunar) bzw. eigentlich die Ermächtigung abgelaufen ist und das Ganze wiederholt sich entsprechend.

Ich bin mir nict sicher ob ich das toll finden soll ;)
Andi Vanion.eu
Nicht so ganz. Während du in einer Finsternis bist, wird nicht die nächste schon "aufgeladen". Du machst Zorn, kriegst dann Finsternis (Lunar) und wirkst die ganze Zeit Sternenfeuer inkl. Sternensog, um es zu verlängern. Wenn du aus dieser Finsternis raus bist, castest du noch einmal 3 Sternenfeuer, um dann in die Zorn-Finsternis zu kommen. 
Achimedes - Mitglied
Wie sieht es mit der Dauer der jeweiligen Finsternis aus ? Da habe ich nirgendow eine Zeitangabe gefunden. Theoretisch könnte eine Verstärkungsphase ja ziemlich lange gehen. Und wechselt die Finsternis auch  während man nicht in Fight ist ? Wenn außerhalb eines Kampfes die Finsternis nicht aktiv ist, mit welcher wird dann begonnen ?
Ganz ehrlich ? Das ist mal wieder ziemlich Schwachfug den Blizzi sich da einfallen lässt.
Andi Vanion.eu
Es steht oben im Text überall 10 Sekunden bei den Erklärungen und durch Sternensog kannst du es solange verlängern wie du es halt schaffst. Wie bereits offiziell erklärt wurde, gibt es nach einem Kampf einen Reset und man kann immer mit der Finsternis starten, mit der man möchte: zum Post.
Ishdar - Mitglied
Also irgendwie wirkt das alles komisch. Was macht jetzt Sternensog ?
 
Ishdar - Mitglied
Wow ok dann is das einfach nur komisch ... Da ich nach 3 Casts den anderen Cast für 10 Sek verstärke möchte ich ja eigentlich nicht wirklich in einer Phase zu lange bleiben da ich dann die verstärkung der anderen Phase verlier ... also irgendwie glaub ich die Eule wird nicht besonders Spaßig xD
Andi Vanion.eu
DIe Verstärkung der anderen Phase kann erst aktiv werden, wenn die aktuelle Phase vorbei ist.
Pixeltod - Mitglied
Ich gehe davon aus, dass wenn zorn verstärkt ist er nicht die andere Finsternis auslöst?
 Ich spiele selbst Eule und bin von der änderung nicht überzeugt.
beispiel: raidboss singletarget... zum pull setze ich meine dots, caste 3 mal sternenfeuer...jetzt bin ich in der "solarphase" haue jetzt zorn und sternensog raus um möglichst lange in der phase zu bleiben. Endet die phase MUSS ich 3x zorn wirken um in die andere phase zu kommen und diese dann nur so schnell wie möglich zu beenden(keinen sternensog casten und am besten nicht astrale macht overcappen) um dann ganz schnell wieder in die andere zu kommen.
und das ist der ganze fight?! Und single target wie multitarget das selbe nur die andere phase wird präferiert.
Sekorhex - Mitglied
Beim Single Target machst du es dann so Castest 3x Sternenfeuer und 10 Sekunden lang Zorn, danach wieder 3x Sternenfeuer dann wieder 10 sekunden lang zorn. Sehe das problem nicht um auf single target aufzubauen.
1
Pixeltod - Mitglied
Nein die phasen müssen sich abwechseln...sprich du musst in die lunarphase. 
Heißt auch man hat wenn ich mal von eine ungefähren castzeit von 2s ausgehe... ca. 20s (3x zorn+10s lunarphase+3x sternenfeuer+ gcd für sternensog) keine sonnenphase! 
spawnt in der zeit zum Beispiel ein prio add oder muss eine Mechanik geburstet werden habe ich keine chance in den burst zukommen außer ich versuche die phasen zu verschieben wo durch ich massiv dps verliere!
Sekorhex - Mitglied
Evtl wird sich das mit den Pakten ausgleichen. Aber das was ich dir erzähle sollte so funktionieren im single target.
Lornor Superhero
Ich finde die jetzige Spielweise eigentlich ganz gut. Wieso wird das denn geändert?
Andi Vanion.eu
Da ich selbst Eule spiele, finde ich das schon einmal besser als die erste Version der Alpha. Allerdings bin ich mir noch immer nicht so ganz sicher, ob das wirklich toll ist. Denn dadurch ist es weiterhin nicht gut möglich spontan zwischen Einzelziel- und AoE-Situationen zu wechseln. Mhh .. mhh ... mhh ... 
Sekorhex - Mitglied
Finde es sowieso merkwürdig, dass man gezwungen wird immer hin und her zu wechseln. Anstatt mal ein Buff zu machen wie: Wirkt ihr 3x Solarzorn wird der Schaden gegen Einzelziele um 20% erhöht für 10 sekunden. Genau so wie Sternfeuer: Wirkt ihr 3x Sternfeuer wird der Schaden gegen mehrere Ziele um 20% erhöht und der Radius vergrößert sich um 5 Meter.
Andi Vanion.eu
Ich verstehe den Grundgedanken der Entwickler. Dass sie dieses Spiel zwischen Sonnen- und Mondfinsternis irgendwie umsetzen wollen. Doch das fühlt sich langsam wie beim Schatten-Priester an, dass sie eine Mechanik super dolle finden (Leerengestalt) und zwanghaft versuchen diese gut zu implementieren. Ich hoffe, dass das Ergebnis am Ende nicht wie beim Shadow in BfA ist. ;D
Sekorhex - Mitglied
Naja man merkt es ja ganz gut am Feral. Man versucht zwanghaft die in eine Rolle zu drängen oder bestimmte Spielweise zu drängen die garnicht zu Ferals passen und das wird wohl auch in BfA so bleiben, obwohl viele Druiden auch mich schon seit legion beklagen, dass der Feral net das ist was er sein soll.
Azshara - Mitglied
ich fand das in WotLk ganz nice wo es einfach auch mit der Krit Chance zusammen hing, ja war etwas Zufall aber man konnte ja an Crit was tun :D
Die Eule aus LK war einfach mein Lieblingsspec damals <3
Pixeltod - Mitglied
Man beschwert sich ja gerne über zu viel zufall im spiel aber die rota ist ja komplett linear:D