24. August 2020 - 07:54 Uhr

Shadowlands - Forscher Au'daluk und die Archäologie im Jenseits

Archäologie wird es in den Schattenlanden nicht geben. Dies wissen wir nun bereits seit einiger Zeit und laut den Entwicklern haben sie sich dafür entschieden, da es einfach nicht ins Jenseits hineinpasst. Wieso genau, das erklärt nun auch An'daluk in Oribos. Er ist ein Forscher und sitzt im Handwerksviertel der Stadt gleich neben dem Angel- und Kochlehrer. Er fragt den Spieler, ob man ihm dabei helfen will antike Relikte in den Schattenlanden zu erforschen. Wir fragen ihn dann, ob das so etwas wie Archäologie ist, was er allerdings nicht kennt. Deshalb bekommt er von uns eine Erklärung dazu. Es ist fasziniert von diesem Beruf, doch er denkt nicht, dass es so etwas im Reich der Toten gibt. Sterbliche verliere ihre Geheimnisse durch die Zeit, aber im Jenseits funktionieren die Sachen etwas anders. 

Als letztes sagt er aber noch, dass wenn sich die Dinge ändern, er uns darüber in Kenntnis setzen wird. Das klingt doch schon einmal interessant. Erst einmal gibt es somit für die Spieler, die es nicht wussten, eine Erklärung, dass man keine Archäologie in Shadowlands ausüben kann. Doch wieso gibt der Forscher uns Hoffnung, dass sich das in Zukunft ändern könnte? Arbeiten die Entwickler eventuell schon an einer Überarbeitung der Archäologie für die Zukunft und mit einem späteren Patch wird diese implementiert? Archäologie ist wohl weiterhin der unbeliebteste Nebenberuf und es wäre gut möglich, dass er nur deshalb nicht in Shadowlands erweitert wurde, weil das Team sich ihn noch einmal richtig anschauen will. Man darf gespannt sein ...
 


Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Zarthan - Mitglied
Es wäre halt auch schön wenn man sich auch mal was bedeutendes farmen könnte. Items mit hohen Lvl. Seltene Mounts usw.
Und das vorallem geziehlt. Über vorlagen zum Beispiel. So kann man Fundsachen sammeln und dann für das einsetzen was man haben will. Und nicht nur auf das Glück hoffen. 
Die ganzen Kisten voll grauer Artefakte sind nur Sinnlos. Nicht mal was kaufen kann man sich dafür. Außer andere Kisten.
Ani - Mitglied
In den Schattenlanden müssen es ja keine Steine, Vasen, Knochen etc. sein, sondern z.B. Erinnerungen von Seelen?

Könnte man super mit Questreihen von bekannten Verstorbenen kombinieren, wo man mehrere Bruchstücke von Erinnerungen sammelt und so etwas mehr Geschichte zu erfahren von einzelnen Figuren/Völkern. 
1
Redana Champion
Es wäre schön, wenn das Archäologiesystem ans neue Levelsystem angepasst würde. Der Zugriff auf die einzelnen Gebiete ist nun nicht mehr auf 120 Level gestreckt, "alte" Grabungen sollten häufiger zugänglich sein und eine wöchentlich Quest, die durch alle alten Gebiete führt, aber den aktuellen Fortschritt fördert, wäre absolut zeitgemäß. Da warte ich auch gerne auf 10.0
In BfA habe ich keine Archäologie betrieben. Das Legion System mit der 14 tägigen Aufgabe hat mir aber sehr viel Spaß gemacht. Es war motivierend und eine nette Nebenbeschäftigung.
 
1
Andi Vanion.eu
Jepp, ich fande das System in Legion auch große klasse und frage mich, wieso sie das nicht fortgeführt haben. Ein halbes Jahr lang Content für Archäologen war halt ne coole Sache. 
2
Kyriae - Mitglied
Obwohl ja gerade der Schlund für Archäologie geeignet wäre um herauszufinden was dort einmal war, was dort passiert ist ...
1
lkionus - Mitglied
wer sagt, dass da mal irgendwas war? vielleicht war das schon immer so da...
Dorain Champion
@Ikionus
In der Beta gibt es wohl Hinweise, dass der Schlund nicht immer das war, was er nun ist. Ich glaube, das hat u.a. mit der Verbannung des Kerkermeisters zu tun.
1
Kyriae - Mitglied
@Ikionus - Ich bin in RL Historiker. Sobald ich irgendwo Ruinen sehe, Wege, die wo hinführen und dann plötzlich abbrechen, Brücken, die über Flüsse gehen, denk ich automatisch: Da war mal was und ich will wissen wieso es jetzt so "kaputt" da ist. Und wenn dann rauskommt, das war genauso gedacht, dann will ich wissen WER denn das so haben wollte und warum. Sorry, ich kann da nicht aus meiner Haut ;)
1