26. August 2020 - 07:33 Uhr

Shadowlands - Hazzikostas über Tuning von alten Inhalten nach dem Squish!

Zwar wird es ab Shadowlands dank Level-Squish und Überarbeitung der Levelphase möglich sein von Stufe 10 bis 50 in jeder Erweiterung zu leveln, in der man möchte, doch trotzdem gibt es auch noch normale Stufenreichweiten für Zonen, Dungeons sowie Raids. Speziell dafür wichtig, damit später ab Level 50 die ganzen Gegner in der offenen Welt nicht mehr mit dem Charakterlevel skalieren, sondern im Stufenbereich der Erweiterung liegen. Genauso wie die Raids und Dungeons, um sie z.B. im Alleingang machen zu können. Doch inwiefern wird es noch möglich sein vor allem die Schlachtzügen aus vergangenen Addons zu besuchen, um Pets, Mounts, Transmogzeug und so weiter zu farmen?

Dazu haben wir schon einmal ein Shadowcheck gemacht und gezeigt, dass die Entwickler auf jeden Fall daran arbeiten, doch noch nicht alles perfekt ist. Das haben nun auch Tester auf dem PTR von Patch 9.0.1 gemerkt und entsprechend ... schockiert ... reagiert. Wie Spielerin Catbriar auf Twitter schrieb, bereut sie es schon Shadowlands vorbestellt zu haben, wenn es nicht einmal mehr möglich ist den Content zu spielen, den man mit Battle for Azeroth spielen konnte. Natürlich eine etwas übertriebene Aussage und netterweise hat sich dazu nun auch Game Director Ion Hazzikostas geäußert. Wie er schreibt, ist die Arbeit an dem Tuning alter Inhalte noch nicht abgeschlossen und das Ziel ist es, dass alles genauso wie vorher abgeschlossen werden kann. Allerdings wird man sich wohl tatsächlich ein klein wenig schwächer fühlen, da die Verderbnis komplett rausfliegt. 
 
Derzeit ist es so, dass alle Inhalte bis Warlords of Draenor so gut wie problemlos im Alleingang geschafft werden können. Problematisch wird es dann beim Content von Legion, denn die Raids dort sind leider bisher nicht solo machbar. Außerdem gibt es wohl auch noch Schwierigkeiten bei Weltbossen, die komisch skalieren und Spieler in wenigen Schlägen aus den Latschen hauen. Nicht nur in Legion, sondern auch in Mists of Pandaria und Warlords of Draenor. Bis zum Pre-Patch dauert es wohl nicht mehr so ewig lange und die Entwickler müssen sich somit langsam sputen!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Faceless - Mitglied
Mhm wenn man so drüber nachdenkt ist es schon schade, dass für neue Spieler der alte Raidcontent im Prinzip verloren ist.
Ich fände eine weitere Schwierigkeitsstufe interessant, die die alten Raids in 5er Instanzen umwandelt und Loot mit aktuellem Itemlevel abwirft. So kann jeder der möchte auf normal, hc oder mythisch stellen und alleine Transmog farmen oder sich ne Gruppe suchen und ein wenig Herausforderung.
Wäre zwar Arbeit für die Entwickler das anzupassen auch mit den Bossfähigkeiten aber dann wäre dem alten Content wieder etwas neues Leben eingehaucht aber niemand wäre gezwungen ihn zu spielen. Einfach nur ein nice to have.
Kronara - Mitglied

Wie er schreibt, ist die Arbeit an dem Tuning alter Inhalte noch nicht abgeschlossen

Bisher war das immer mit das letzte, woran Blizzard bei Squishes gearbeitet hat. Finalisiert haben sie es 1 oder 2 mal sogar erst einige Wochen nach Release der Erweiterung, da sie damit nicht vorher fertig geworden sind.

Und das ist auch ganz logisch. Priorität hat einzig und alleine der neue Content. Da hat man erstmal eh genug zu tun!

Belegun - Mitglied
Aber von der Loot Problematik kein Ton. Komisch doch wohl Feature und kein Bug. 
1
Blades Legende
Oder aber Watcher hat hier nur auf einen twitter Post geantwortet den er zufällig gelesen hat? Der Checkt das ja nicht regelmässig. Es heisst rein gar ncihts. Eher aber das all das noch in Arbeit ist und daher vermutlich auch der loot ein Bug ist.
1
Muhkuh - Mitglied
Komisch doch wohl Feature und kein Bug. 

Eher Bug als Feature. Bei solchen Reaktion auf neue "Features" wird normalerweise durchaus von Blizzard dazu Stellung genommen, bei Bugs, die ohnehin schon auf der "To-Do-Liste" stehen, nicht immer bzw. sogar eher selten, solange kein Game Director zufällig auf Twitter darauf stösst. Dazu kommt dann noch, dass man "eben erst", aus genau diesem Grund, diese neue Art von Loot "erfunden" hat, die dann 1 Addon später aber dann doch wieder weg sein soll, um das einzuführen, das bereits vor bzw. ohne dieser extra deswegen erfolgten "Erfindung" der Fall gewesen wäre.
2
Kronara - Mitglied
Ähm, die Antwort bezog sich auf einen Twitter Post. Und in diesem Post ging es um die Schwierigkeit und nicht um den Loot.
Wieso sollte Ion also auf etwas eingehen, was gar nicht gefragt wurde?
AggroKarotte - Mitglied
Ich fände es sehr schade wenn sie es nicht hinbekommen min. Bis einschließlich Legion mythisch Modus alles solo Farmen zu können. 
weil dann würden sie auch gut equipten Spielern etwas wegnehmen was sie eh schon machen können. In meinem Fall komme ich problemlos durch HC aller Legion raids und sogar je nach Boss komplett mythisch durch, Ausnahme Guldan ein zwei Bossen im Grabmal und der Antorus Raid. (Stand jetzt)
was mir viel mehr Kopfschmerzen bereitet ist evtl. Nicht das es nicht Solo machbar sein könnte, eher die Tatsache das der persoloot aktuell auf der Beta in alten raids aktiv ist. Das heißt keine goldquelle mehr zum Farmen und mounts , transmogg etc. Wird sehr schwierig bzw. Langwierig zu bekommen. Und wenn das der Fall sein wird kann ich jeden verstehen der das nicht gut findet. 
Snippey - Mitglied
Unmut hin oder her, die Dame übertreibt meiner Meinung nach, wenn sie in der Beta alte Inhalte spielt und bereut, dass sie den neuen Inhalt vorbestellt hat. Es sollte auch klar sein, dass ein Level-Squish für die Blizzard-Entwickler etwas komplett neues ist und demzufolge mehr Aufwand und Aufmerksamkeit bedarf. Es ist halt nicht nur ein "einfaches" Herunterskalieren der Gegenstandsstufen wie bisher. Man kann und soll es anmerken, selbstverständlich, aber ihre Schreibweise ist schon etwas daneben.
7
Andi Vanion.eu
Kann ich zustimmen, weshalb es mich wundert, dass der Herr Hazzikostas gerade auf diesen Tweet antwortet. ;D 
3
Celaniry - Mitglied
Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich den Unmut überhaupt nicht nachvollziehen kann. Beta hin oder her.
Ich persönlich fände es nicht gravierend wenn alter Raid-Content nicht durch einzelne Personen bezwingbar wären sondern man hierfür weiter die Unterstützung einer Gruppe erfordern würde. Der Unmut entsteht nur dadurch, dass es von Anfang an als selbstverständlich angesehen wurde, dass Raid-Content solo bespielbar war.

Mit Shadowlands skaliert quasi die Gesamte spielwelt was nicht nur für alte Hasen sondern vor allem auch für Neueinsteiger als richtig gut befunden werden kann. So hat jeder die Gelegenheit den Inhalt alter Erweiterungen zu jeder Zeit mit seinem Tempo zu genießen. Was würde dagegen sprechen genauso mit Raid-Content und Instanzen zu verfahren? Auch dort könnte man die Gegenstände skalieren lassen, eventuell minimal schlechter als die des aktuellen Contents, wodurch der Reiz nicht gänzlich verfällt.

Wieso ich so denke? Ich spiele WoW seit der Beta von Classic und das fast durchgehend. In der Zeit habe ich viele tolle Menschen kennenlernen dürfen, die meisten sind tatsächlich erst viel später in das Spiel eingestiegen und haben die Erfahrungen aus Classic, TBC, WotLK etc. gar nicht in dem Umfang machen können, wie jene Spieler, die zu dem Zeitpunkt bereits aktiv im Spiel waren.


Nichts desto trotz: Der Grund wieso ein Offizieller hierzu stellung bezieht wird wohl der sein, dass der Autor des Tweets bedauert sich Shadowlands bereits vorbestellt zu haben. Sowas macht schnell die Runde und ist gift für jede Art von PR.
 
Blades Legende
Naja.. auf twitter antworten ist nciht sein Hauptjob Andi.. ev. hat er den nur zufällig gelesen und fix geantwortet. Imho zeigt die Kritik mal wieder (dazu sagt er was dazu nicht!!!!!!') das er besser auf dieser Plattform gar nicht antworten sollte.
Sahif - Mitglied
@Celaniry
Das Problem an dem ganzen ist die Nachfrage. Die meisten gehen da mal eben schnell rein um Transmogg, Mounts oder Gold zu farmen. Aber eben nicht in der Häufigkeit, dass sich immer eine Gruppe findet, zumal viele auch nicht mit Randoms da rein gehen wollen. Droppt dem anderen was, dass ich brauchen kann und er handelt es mir nicht weil er das Gold haben möchte hab ich Pech, oder er will es mir verkaufen. Zumal es halt einfach alter Content ist und das wird sich auch nicht so schnell ändern. 

Mit dem skalieren der gesamten Spielwelt ist das meines Erachtens nicht zu vergleichen. Das wird vorallem deswegen gemacht, weil das Leveln immer mehr zerstückelt wurde und man in jedem Levelbereich ins Gebiet rein gegangen ist, 3 Quests gemacht hat und vom Level her ins nächste Gebiet musste. Dementsprechend schlecht war dann eben die Bewertung der Levelphase seitens der Spieler die öfter Leveln. Das Problem gibt es aber in den Raids nicht, zumal sich vorallem Neueinsteiger erstmal mit dem aktuellen Content befassen werden, weil es da ausreichend zu erleben gibt.
Kronara - Mitglied
@Celaniry

Warum sollte man für alten Content noch Gruppen brauchen. Einige Mobs in der offenen Welt von TBC sind schon stärker als Bosse in Classic und alles was mit WotLK kam und später sowieso. Wenn ich die alleine umhauen kann, wieso dann nicht auch die alten Raidbosse, die nur ein Bruchteil des Lebens der normalen Mobs haben?
Macht also keinen Sinn, nicht mal aus Sicht der Lore!
Es gibt ja sogar schon einige wenige, die Raids in der aktuellen Erweiterung Solo schaffen! Warum sollten sie diese dann nicht in alten Raids erst recht schaffen können?

Zudem würden sich solche Gruppen schlicht kaum und erst recht nicht regelmäßig finden lassen!
Das Farmen von Transmog und Mounts wäre so kaum noch gescheit möglich!

Was würde dagegen sprechen genauso mit Raid-Content und Instanzen zu verfahren?

Ganz einfach: Die Leute würden es schlicht nicht nutzen! Denn der Durchnittsspieler ist heute doch einiges Älter als damals und hat im Schnitt 2 Abende die Woche Zeit für nen Raid. Und die gehen alle für den aktuellen Raid drauf. Man hätte als arbeitender Mensch mit Familie also keine Chanc den alten Content noch zu spielen!

Diese Diskussion gab es schon oft und wurde auch in Q&A Panels schon behandelt. Es besteht dauerhaft kein Interesse daran.
Selbst für die Timewalk Raids bekommt man ja kaum genug Leute zusammen und erst recht noch weniger, die nach dem 2. Wipe noch drin bleiben!

Calendrius - Mitglied
Derzeit ist es so, dass alle Inhalte bis Warlords of Draenor so gut wie problemlos im Alleingang geschafft werden können. Problematisch wird es dann beim Content von Legion, denn die Raids dort sind leider bisher nicht solo machbar. 
Also Alptraum, Nachtfestung, Grabmal & Prüfung der Tapferkeit sind sehr einfach solo machbar! Zumindest wenn man GS 450+ hat und die entsprechende Klasse spielt (in meinem Fall ist es der Beastmaster). Antorus gibt's auch Bosse die solo machbar sind, die dauern dann eben auch einige Zeit aber sie liegen. Kommt am Ende halt auch auf den Modus an den man laufen will, Alprtaum laufe ich persönlich bis Myth & NF bis Prüfung auf HC und Antorus auf nhc. Aber das reicht mir auch für etwas Gold & Fun! :-)

Und noch ne kleine Korrektur: ALLES in Warlords of Draenor ist solo möglich :-P 
1
Kyriae - Mitglied
Ich denke mit "derzeit" ist auf dem PTR gemeint und nicht auf den Liveservern ;)
Sekorhex - Mitglied
Das passiert wenn man nur die hälfte versteht oder nix versteht^^
1
Kronara - Mitglied
Mit "derzeit" ist die Beta gemeint, nicht mal der PTR, wobei sich diese hierbei kaum unterscheiden dürften.
chip - Mitglied
Bis zum Pre-Patch dauert es wohl nicht mehr so ewig lange und die Entwickler müssen sich somit langsam sputen!

Öhm ich dachte eigentliche der Entwicklungsstand bestimmt wann der Pre-Patch kommt und nicht der Pre-Patch Termin die Geschwindigkeit der Entwicklung.
recab - Mitglied
Beides. Wird intern ja schon lange ne deadline geben wann es fertig zu sein hat. Selbst wenn es nächste Woche kommen sollte (!) ist eine Woche noch genug Zeit um das Tuning grob abzuschließen. 100% perfekt wird es dann zwar nicht sein, aber wann war es das schonmal
1
Ilunius - Mitglied
Find witzig wie die Leute alle denken es komme in den nächsten Wochen.
Wenn man grib vom November ausgeht, kommt der Patch halt frühestens Ende September, Anfang Oktober.
Aberspätestens nach der Blizzcon wissen auch die Träumer mehr :D
Muhkuh - Mitglied

Aberspätestens nach der Blizzcon wissen auch die Träumer mehr


Nicht BlizzCon, "virtuelle GamesCom" - und zwar ziemlich wahrscheinlich morgen Abend schon. 
Sahif - Mitglied
@Ilunius
Der Pre-Patch kam am 12.8. auf den PTR, bei BfA hat der Pre-Patch-PTR 5 Wochen gedauert, das wäre dann der 16.9., also in 3 Wochen, selbst Ende September (spätestens 30.9.) wären nur 5 Wochen. Ich würde in 3-5 Wochen als in wenigen Wochen bezeichnen.
1
Kronara - Mitglied

Aberspätestens nach der Blizzcon wissen auch die Träumer mehr :D

Scherzkeks... Es wird 2020 gar keine Blizzcon geben. Das Ersatzevent Anfang 2021 wird auch nicht Blizzcon heißen. Das heißt die nächste Blizzcon gibt es frühestens Ende 2021!

Und wir können sicher sein, dass sie diese Woche auf der GamesCom das Release Datum bekannt geben. Denn vor dem Release gibt es dann kein weiteres Event, wo das möglich wäre. Müssten sie dann unabhängig von einem Event machen und das hat dann nicht den nötigen PR Effekt!

Zarthan - Mitglied
Das wäre doch kein Problem. Wenn man in WoD levelt. Skalierne die Gegner bis Stufe 50. Man spielt WoD oin der Vergangenheit. Wenn man dann mit Stufe 60 zurück geht um Transmog zu farmen ist man im der Gegenwart und dann sind die Gegner auf Stufe 40 oder so. Also wenn es jetzt 100 wäre. Dann ist man mit 60 immer noch deutlich stärker.
In Legion wären die Gegner dann etwa 45 und Bfa 50.
Lottzel - Mitglied
Also ich find mit SL sollten die Legion Raids auf mythisch solo machbar sein. Das sie es in BfA noch nicht waren ist völlig okay, weil Legion ja zurzeit der direkte Vorgänger ist, aber so wie in BfA Draenor komplett mythisch solo machbar ist, wünsch ich mir das doch auch für Legion in SL.
2
Khalzum Champion
Wieder kein Wort dazu, das es anscheinend nur noch 2 Items pro Raid ID gibt und der Goldoutput um 80% reduziert wurde bei alten Raids :(
recab - Mitglied
Infos zum loot gab es noch nicht oder ? der Legacy loot scheint ja aktuell auf den Betaservern und dem PTR verbuggt zzu sein
 
1
Faen - Mitglied
Also ich unterwegs war gab es nur Personal-Loot wenn ich mich richtig erinnere.
Kronara - Mitglied
Das war ja auch gar nicht das Theman in dem Tweet, auf den er geantwortet hat!