12. Juni 2020 - 08:47 Uhr

Shadowlands - Hinweise auf die Rückkehr der PvP-Macht

Neuheiten für das PvP sucht man in der Alpha von Shadowlands noch vergebens. Bisher wissen wir nur, dass es wieder PvP-Händler geben wird und diese auch die Möglichkeit anbieten Ausrüstungsteile aufzuwerten. Außerdem gibt es eine neue Arena. Vor allem der Händler zauberte den PvP-begeisterten Spielern ein Lächeln aufs Gesicht. Aber wars das schon? Eventuell nicht, denn die Dataminer haben in den Spieldateien vom neusten Update der Alpha eine sehr interessante Entdeckung gemacht. Es geht um den neuen Zaubereffekt 9.0 PvP Power.

Dieser lässt vermuten, dass die PvP-Macht als Attribut zurückkehrt, obwohl Game Director Ion Hazzikostas erst vor kurzem in einem Interview erwähnte, dass derzeit keine Pläne für PvP-Attribute in Shadowlands existieren. Allerdings sagte er damals auch, dass Blutelfen keine blauen Augen bekommen, was sich seitdem bekanntlich geändert hat. Demnach ist also alles möglich. Die Community ist geteilter Meinung, was diese Entdeckung angeht. Einige haben sich bereits seit Jahren die Rückkehr von PvP-Attributen und somit auch exklusiver PvP-Ausrüstung gewünscht, die anderen finden es gar nicht gut, dass dadurch der PvE- und PvP-Bereich des Spiels getrennt wird. 

Der neue Zaubereffekt
  • 9.0 PvP Power - Your abilities have a high chance to trigger Gladiator's Dominance, increasing your $pri by an amount equal to your PvP Power for 15 sec.

Haben die Entwickler wirklich vor die Itemization erneut zu trennen, so wie es früher viele Jahre lang der Fall war? Es gibt Vor- und Nachteile für beide Varianten, doch der größte Nachteil ist natürlich der, dass es dann nicht mehr so einfach möglich ist als PvEler mit dem PvP zu beginnen. Vor allem nicht am Anfang einer Saison. Aber vielleicht haben die Entwickler sich dafür bereits eine Lösung einfallen lassen. Wie denkt ihr über dieses Thema?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sodorg - Mitglied
Ich habe damals als es die Trennung gab, niemanden heulen hören - heutzutage allerdings schon.

Das Problem liegt eigentlich auf der Hand: 
PvP-Spieler haben in den seltensten Fällen Lust PvE-Content zu machen und umgekehrt. Ich denke Kleinigkeiten wie Dailies sind kein Problem, aber wenn man gezwungen wird Mythic+ & Raids zu machen, ist es schlicht gesagt ärgerlich. Zudem muss letzendlich mehr Zeit investiert werden, was wohl der Ursprung des ärgers ist. 

Das ist wie wenn jemand einen Pullover kaufen möchte, aber dann gesagt wird er/sie solle sich erst damit auseinandersetzen, wie Schafe gezüchtet- und geschert werden, damit man letztendlich seinen Pullover anziehen darf. Oder wie wenn einem Schwimmer gesagt wird, er solle doch bitte im Golfer-Dress schwimmen (PvP- / PvE-Gear).

Ich persönlich finde es des öfteren sehr schade, dass sich bei Blizzard erwachsene Leute an einen Tisch setzen und letztendlich die falschen Entscheidungen treffen. So wie es scheint, werden diese auch nicht selbstreflektierend hinterfragt. Mit selbstwiedersprüchlichen Aussagen von Herrn Hazzikostas, möchte ich gar nicht erst Anfangen.





 
1
Gorgo - Mitglied
Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen:
Es sollte bestimmte Sets oder Ausrüstung geben spezifisch zu dem was man am liebsten spielt in WoW:
Pvp Gear 
M+ Gear mit Effekten die halt stärker für Dungeons sind
Raid Gear was dir evtl. Vorteile bei bestimmten Bossen gibt.
Open World Gear ähnlich wie in Nazjatar 

ich Rede hier aber nicht von einem kompletten gearset sonder  evtl nur die trinkets oder Waffen .
Ich spiele aktuell in WoW ausschließlich M+ und Arena und es ist Mega nervig in den Raid gehen zu müssen um dort Waffen und Trinkets zu holen. Klar muss man diese nicht haben aber das Gef0hl diese zu benötigen ist immer da. 
Muhkuh - Mitglied
Ich "befürchte", ein klein wenig dieses Gefühls soll ganz bewusst da sein.
Sahif - Mitglied
Den Ansatz haben sie ja mit den Titanensplittern von Raden schon angefangen, nur leider ist der Vielseitigkeitssplitter komplett nutzlos. Das reißt der Setbonus im Raid dann auch nicht mehr raus. Ich finde Schmuckstücke dafür aber auch den ungünstigsten Slot. Ringe wie bei Mechagon machen da schon mehr Sinn.
Nighthaven - Supporter
Aber es gibt doch eine Reihe von PvP-Trinkets, die im Raid eher schwach sind bzw. Effekte haben, die man dort (als DD z.B. Erhöhung der maximalen Gesundheit als Use-Effekt) nicht braucht und die in keiner Konkurrenz zu Raidtrinkets mit geringerem Itemlvl stehen.

Und es gibt Setboni oder Azeritboni, die z.B. nur in Uldir (damals aktiver Raidcontent) oder Nyalotha (Raden-2er-Trinket-Set) aktiv sind. Sowas ist nicht verkehrt.

Blizzard's Ziel war indes, den Übergang von PvP zu PvE zu erleichtern, es eben als "Rollenspiel" zu sehen, dass ein Charakter sich auf die ein oder andere Weise verstärkt und diese Stärkung dann auch in anderen Bereichen anwenden kann. Daher wäre eine erneute Trennung von "echtem" PvP-Gear und "echtem" PvE-Gear ein absoluter Rückschritt.
 
Shariq - Mitglied
Ich würde mir eine generele Trennung wünschen, von pve und pvp :(. 
zb eine eigene Lobby, wenn du im pve bist hast du lvl x, gehst du dann in die pvp lobby bist du Max lvl unabhängig vom pve, dann ist man nicht mehr gezwungen zu leveln für ein Conntent was man nicht spielen möchte. ich hab das problem in mom das ich ü 22 chraktere auf ally seite auf 120 lvln muss, was extrem blöd ist und das nur weil ich halt mehrere klassen/speks im pvp spielen möchte :(.  (im pve bleibst du lvl x bis du halt dort weiter lvl'st)

dazu kann Blizz einstellen das es 2 verschiedene slots gibt bzw set's (reiter)  eins für pve und eins für pvp dort kann man dann seine rüsstung rein knallen.

ich würde es halt feiern, nur weiß ich das es nicht passieren wird. 

kenne einige MMOS wo es dieses Prinzip gibt, was ich echt toll finde.
 
Cookie - Mitglied
Trennung ??
Warum nicht.
Aber dann in beide richtungen.

PVP Rüstung muss dann für den PVE Bereich ein genauso hohes Handicap haben wie PVE dann beim PVP haben würde.
1
Nighthaven - Supporter
Bitte nicht...

(aber da man ja einfach nur 2 weitere Addons warten muss = 4,5 Jahre, bis es erneut wieder "zurück"geändert wird :)  )

Edit: Das aktuelle PvP-System in BfA ist das BESTE, was sie bislang in WoW hatten, also zumindest, was den Spielspaß angeht (unabhängig vom Progress- und Gearsystem). Jede Klasse hat ihre Stärken und Schwächen, aber (außer Demonhunter? *g*) keine ist wirklich OP und es ist die m.E. perfekte Balance zwischen "One-Shot-Down" und "Hey, ich bin Diszipriest und sterbe NIE NIE NIE, egal, wieviel wounding poison Du draufmachts" . Mir persönlich (als Rogue) wäre es in der Tat am liebsten, sie würden da gar nichts verändern. Habe nie das beste Gear, aber auch nie das schlechteste und im Warmode macht es auch solo Spaß wie auch manchmal in den Battlegrounds, sofern die Horde nicht grad mal wieder aus Russen o.ä. besteht.
1
Sahif - Mitglied
Keine schwächen beim DH? Dann hast du noch nie das Aufeinandertreffen von Firemage und DH gesehen^^ Der burstet den DH mit seinen Procs dermaßen schnell weg. Paladin ist da durchaus auch ein unangenehmer Gegner. Auch der DH hat schwächen, man muss sie nur zu nutzen wissen.

Was mir am Warmode nicht gefällt ist die Skalierung abhängig vom Itemlevel, wenn ich besseres Gear habe, dann habe ich mir den Vorteil auch irgendwo verdient. Genauso wie 5 Spieler besser sind als einer (im Normalfall).
Sekorhex - Mitglied
Ich glaube dann hast du von PvP recht wenig Ahnung, wenn du der Meinung bist, dass PvP in BfA das beste sei. Es sind nicht mal mehr so viele Arena und RBG-Aktive Spieler vorhanden wie vor paar Addons.
2
Nachtfuchs - Mitglied
Würde ich auch sofort begrüßen, allein schon deswegen weil die Gewichtung der Stats für die beiden Bereiche höchst unterschiedlich sind. Ruhig auch wieder mit Abhärtung wie zu guten BC-Zeiten (was war das ein Spass mit Schurken, wenn die festgestellt haben, auf dem Stoffi ist soviel Abhärtung drauf, das er nach dem Stunlock noch 70% HP hat xD).
3
Snippey - Mitglied
Ich bin für eine Trennung vom Gear, aber bitte auch als sinnvolle Lösung für Raids und M+, da die Features doch recht  unterschiedlich sind. Um Lagerplatz zu sparen könnte man je eine "Garderobe" haben.

Ich fand es gerade mit den Essenzen dämlich, dass ich als PvE Spieler zwei BiS Essenzen nur im PvP kriegen kann/konnte. Bei C&S habe ich mich bisher auch erfolgreich verweigert.
Sahif - Mitglied
Generell bin ich da nicht komplett abgeneigt, auf der anderen Seite habe ich keine Lust wie aktuell 4 Gearsets zu haben. Zumal es wenn dann ausgeglichen sein muss. Heißt: Items auf denen PvP-Macht ist haben entsprechend weniger andere Stats, sodass sie im PvP besser sind, dafür im PvE schwächer. Ansonsten ist das ganze eine Einbahnstraße und macht wenig Sinn.
3
Kyriae - Mitglied
Ich bin entschieden gegen eine Trennung von PvE und PvP, da ich ein spontan-PvP'ler bin und ich theoretisch dann mit 3 vollen Sets in meinen Taschen rumlaufen müsste um auch spontan PvP spielen zu können.
DIe PvP-Sachen in die Bank zu packen und dann jedesmal dort hinrennen zu müssen um mich "umzuziehen" tötet die Spontanität und somit den Spielspaß.

Aber gut, soll Blizzard das machen. Aber wehe die PvP-Leute heulen dann rum, dass sie Jahre auf einen Invite warten müssen und im Warmode niemanden von der anderen Fraktion mehr finden, denn genau das wird passieren

Wenn Blizzard es jedoch schafft und eine Extra-Klamotten-Tasche, wo man seine sämtlichen PvP/PvE-Sets reinwerfen kann und die keiner anderen Tasche den Platz wegnimmt (also eine Erweiterung der Taschenplätze für eben nur diese Art von Tasche), dann kann man drüber sprechen. Aber ich bezweifel, dass Blizzard das machen wird oder uns die Möglichkeit gibt, die Sets aus der Bank überall anzuziehen ohne zur Bank rennen zu müssen.
1
Alcono89 - Mitglied
Sollte es mich mal wieder zu WoW zurückziehen, genau durch solche Sachen  wie der PvP Macht, würde ich es mir tatsächlich überlegen, dann warte ich lieber 10 Min auf ein BG und hab keine PvE´ler dabei.
Nicht böse gemeint, aber gerade PvP läuft eben anders ab, hier gehts darum die andere Klasse zu kennen und diese zu kontern.  Nebenbei sollte man Ansagen machen können, sich außerdem auf die Lebensleisten von möglichen Deffern konzentrieren, ob diese sich z.B . im Kampf befinden, oder die Cooldowns der gegnerischen Heiler im Auge haben, damit ich man  ein Killwindow erkennt und das alles während man von 1-2 Leute angegriffen wird+ sein Focusziel mit Focusmakros bearbeiten, sowas können PvE Spieler MEISTENS nicht, da im im PvE ganz andere Dinge verlangt sind, die der PvP Spieler vielleicht nicht beherrscht. Daher ist PvP ohne PvE`ler sehr angenehm und wer wirklich ins PvP will, der wird sich dann halt von unten nach oben arbeiten müssen und sich ein bisschen PvP Ausrüstung holen müssen, so ist das im Leben nun mal.

Im letzten Punkt hast du natürlich recht, mann sollte seine Ausrüstung dann schneller wechseln können, außerhalb des Kampfes.

 
Shitflake - Mitglied
Beschweren über 4 Sets die man mit sich rumtragen muss in Zeiten von Azeritrüstung wo man für jeden Spec eh mind. 3 Sets benötigt wenn man alles spielt also bei allen Specs roundabout 9 Sets im Inventar hat. Rofl.

MMn direkt wie früher alles außer PvP Trinkets im PvP deaktivieren und here we go, Shadowlands könnte ein gutes Addon für PvPler werden.
2
Getegeeky - Mitglied
@Alcono Ich weiß nicht erfahren du bist aber ich bin der Meinung gerade Leute die im Progress stecken haben oft ein besseres Klassenverständniss als diverse PvP Spieler, die die im PvP als PvEler auffallen sind die klassischen 0815 LFR Spieler die Bosse legen weil die Entschlossenheit hoch genug gestackt ist. Gut für das Killwindow des Heilers braucht man etwas Erfahrung und muss abschätzen können was noch an Cooldowns vorhanden ist aber daran scheitert das BG im regelfall nicht meist sind es eher die BG Mechaniken die ignoriert werden. ( ich sitz mit meiner Flagge in meinem Bunker und 9 andere deffen während die Gegner warten bis der Stack hoch genug ist und die Flagge mit 3 Leuten resetten)
Bleakly - Mitglied
Ja bitte! Am besten wieder Abhärtung wie zu wotlk. Eine klare Trennung zwischen pve und pvp.
4
Muhkuh - Mitglied
Nein. Niemals wieder eine solche Trennung. Die wurde ja nicht aus Jux und Tollerei aufgehoben, sondern weil dem PvP gottverdammt nochmal die Spieler ausgegangen sind, weil die Einstiegshürde den meisten viel zu hoch war
2
Alcono89 - Mitglied
DOCH BITTE! Sich ein 2 Set zu holen sollte keine große Einstiegshürde sein und jedes andere MMO geht sowieso in Richtung PvP, völlig richtiger Schritt!

Muhkuh, das die Spieler ausgegangen sind ist einfach nicht wahr, davon hat kein PvP Spieler etwas gemerkt! Du kannst kein PvP und spielst es nicht gerne und bist deshalb gegen alles was PvP betrifft.
3
Snokeseye - Mitglied
Fänd es auch super. Pvp macht brauchts meiner meinung nach nicht aber abhärtung wäre echt nice. Finde als pve spieler kriegste schneller gute teile als pvpler da wär es nice wenn nicht pveler einfach mit ihrem übergear gewinnen sondern auch skill brauchen.
1
Faen - Mitglied
Egal ob es PvP-Macht oder PvP-Abhärtung ist ich fand beides über die Jahre hinweg als sie Existierten wirklich nicht sonderlich cool.
4
raynin1 - Mitglied
Was spricht denn gegen das Legionsystem der Templates mit prozentualer Verbesserung pro 10 Gearscore? Das fand ich in den letzten Jahren eigentlich die beste Lösung.
4
Alcono89 - Mitglied
Weil man hier immer noch das Problem hat, dass PvE Ausrüstung besser und einfacher zu bekommen ist. Daher wäre das am Thema vorbei oO. Außerdem möchte man seinen Char doch Individuell verbessern, wenn ich auf full Crit gehen möchte, dann möchte ich nicht 10 Punkte auf Meisterschaft bekommen. Das möchtest du doch im PvE auch nicht.
sonst spielen wir halt einfach nur noch ohne Ausrüstung und bekommen Templates, macht dann bestimmt Spaß.

 
1
Atwood - Mitglied
Einfach ein Interface machen wenn wo man sich seine PvP Rüstung zusammen stellen kann.

Dann fürs PvP anmelden und fertig so hat jeder das selbe Gear, es kommt nur noch auf Skill und Verständnis an.

PvP Spieler können dann im Warmode keine Spieler abgrinden, weil Sie PvP Gear hätten, weil Sie dann immer noch PvE Ausrüstung haben.

Und so hat dann jeder was davon PvE Spieler spielen ihr Ding questen usw. machen PvP im Warmode und die reinen PvP Spieler sind in der City und melden sich für die Que an.

Wenn sie dann doch Open World PvP machen möchten müssen sie sich besseres PVE Gear farmen.

So ist es für alle beteiligten am besten, weil einen PvE Spieler dazu zu zwingen PvP Gear zu farmen, weil er ab und an PvP machen will oder einen PvP Spieler dazu zu zwingen PvE Gear zu farmen damit er Open World PvP machen kann "obwohl" er ja seine PvP Ques hat wo er seinen Teil spielen kann sind zwei verschiedene paar Schuhe.

Weil beim ersteren würde den PvE Spieler denn Spielspaß in ihrem Content genommen werden leveln usw.

was beim zweiteren nicht der Fall wäre, weil PvP Spieler ja ihren Content haben.

Das finde ich ist die sinnvollste Lösung für alle.

Denn Vorteil im Open World PvP denn PvE Spieler haben wegen dem besseren Gear machen die PvP Spieler eh doch können wieder weg je nachdem wie groß der Unterschied ist.

Das wäre Vor/Nachteil eher etwas mehr Nachteil Nr.1 für PvP Spieler.

Der Vorteil für PvE Spieler wäre sie können direkt ins PvP Geschehen eingreifen ohne Gear zu farmen.

Haben aber denn Nachteil das sie PvP nicht wirklich können.

So haben wir dann eine gute Balance andere Idee von mir wäre.

Es gibt nur 1 Sorte von Gear man kann Sie im PvP und oder PvE erspielen exakt das selbe Gear und gut fertig.

z.B Raid 1 öffnet man bekommt Loot so und genau denn Loot kann man im PvP auch erspielen via Kisten (begrenzt) und in den Kisten ist dann Loot aus dem 1 Raid drin.

Beim 2 Raid dann das selbe neue PvP Season 2 Loot aus Raid 2 drin usw.

Gibt viele Idee ist nur die Frage was nun wirklich sinnvoll wäre.

Dritte Idee wäre PvP Realms öffnen wo nur PvP gespielt wird mit Händlern usw. egal ob PvP oder Open World und die Retail Server dann mit BFA System weiterführen.

So ist beides getrennt aber PvE Spieler können dann spontan PvP machen und PvP Spieler sind nicht zum PvE farmen gezwungen um gut im PvP zu sein usw.
 
Sahif - Mitglied
@Atwood
Die Frage ist doch in dem Fall, als was man WoW sieht. Am Ende ist es aber immernoch ein MMORPG und danach sollten sich auch die Entscheidungen richten.
Bei deinem Vorschlag mit dem Interface läuft es darauf hinaus, dass der einzige Fortschritt im PvP der aktuelle Rang ist. Man hat keine Charakterentwicklung. Das ist für mich einfach zuwenig, zumal die Charakterentwicklung doch eigentlich einen Großteil von WoW ausmacht. 

Dazu klammerst du Open-World PvP komplett vom restlichen PvP ab. Warum? Das gehört doch genauso zum PvP dazu, wie Arena oder Schlachtfelder. Das PvP Spieler gegenüber reinen PvE Spielern einen Vorteil haben auch im Open-World PvP ist da dann auch vollkommen normal. Zumal du an der Stelle PvP Spieler für Open-PvP in PvE Inhalte zwingen würdest, denn ohne ordentliches PvE Gear würde man dann komplett versagen da hilft auch kein Skill unterschied mehr.

Im Endeffekt ist das Thema an der Stelle ganz einfach. Wer keine Lust auf PvP hat, der macht in der Open-World den Warmode aus. Ich kann nicht PvP anmachen und mich dann über PvP beschweren. Für Open-World fände ich z.B. PvP Gear garnicht mal so schlecht. Da könnte man sich dann entscheiden, ob man eher Richtung PvP geht um andere umzuhauen oder eben eher auf PvE Gear geht, Questmobs schneller umhauen kann, dafür aber anfälliger im PvP wird.

Deine Ideen 1 und 3 sind für die PvPler übrigens nur ein: Gear ohne Leistung in den ... bekommen. Der 2. Ansatz ist ansich nicht schlecht. Er hakt aber am Ende an der großen Menge an PvE Content im Vergleich zum PvP. Man muss sich ja nur die Vielfalt der Gegenstände in den Dungeons angucken, wie will man das sinnvoll in PvP Boxen unterbringen und dann noch zusätzlich die Raids.

Wenn sich Blizzard tatsächlich überlegt wieder PvP und PvE Ausrüstung zu trennen, dann kann das meiner Meinung nach nur funktionieren, wenn man genauso wie im PvE auch im PvP gewisse Catch-Up Mechanismen einbaut, z.B. dadurch, dass man im Warmode und in Random BG's recht schnell an ein grundlegendes PvP Set kommt, mit dem man dann entsprechend weiter vorran kommt. Eine Zuweisungswertung im Random BG wäre auch eine Überlegung wert, wobei das auch ziemlich nach hinten losgehen kann.
 
Atwood - Mitglied
@Sahif Ja, da magst du Recht haben waren nur fixe Gedanken. Aber wenn jemand mit PvP Gear genauso schnell im PvE ist dazu aber noch Spieler geklatscht wie es mal der Fall war ist das Fehl am Platze Blizzard sollte da das PvP Gear schon Krass abschwächen sonst haben wir bald wieder PvP Leute im Raid die mehr Schaden machen als PvE Leute z.B

Das mit dem Warmode magst du Recht haben dann grenzst du aber die PvE Spieler wieder aus, weil man ja 10-30% mehr Rewards bekommt was mit frisch Level 60 gar nicht mal so irrelevant ist und dann kommen wieder die PvP Spieler und nutzen das aus nur, weil du als PvE Spieler deinen Content spielen möchtest um an Gear zu kommen.

Dann sollten Sie die Rewards vom Warmode komplett weg nehmen, weil es dann wirklich nur noch eine Entscheidung des Spielers ist woe du es ja schreibst will ich wenn ich Queste auch PvP machen ja oder nein.

Aber dann bist du wieder da wo Blizzard nicht hin wollte oder von weg wollte und Open World PvP wieder Interessanter zu machen.
Grabschi - Mitglied
PvP Ausrüstung wäre ich sofort dabei. Man sieht ja aktuell wie schlecht PvP durch die ganze PvE Ausrüstung ist.

Bis einschliesslich Patch 8.2 ging es ja noch, aber aktuell.

Letzte Woche habe ich bis Montag gebraucht um die Quest mit den 4 Siegen zu erledigen. Waren ca 150 Spiele!
2
Getegeeky - Mitglied
Ähm ich möchte ja nichts unterstellen aber frisch durch FH Boost gezogene 120er sind auch nicht unbedingt für die Arena gemacht. Evtl. hilft dir ja etwas gear aus den worldquest oder ein Mate der bereits einen hohen GS hat. Wenn man für 150 Spiele für 4 Siege braucht liegt das definitiv nicht an der fehlenden PVE Raidausrüstung.
Grabschi - Mitglied
Ich spiele kein Arena. Ich spiele die Epic BGs.

Und ich habe kein schlechtes Gear 467, Prestige 387 und 626k Kills.

Und wenn du selbst nachschauen willst Grabschi - Die Nachtwache.
Sekorhex - Mitglied
Was für mich persönlich getrennt werden sollte:
  • Gear allgemein: Es sollte halt nur PvP oder PvE Gear geben und nicht PvE Leute in PvP gehen um dort mit ihrem PvE Gear die anderen abschlachten zu können. Somit kommt die PvP-Macht mir gelegen. Je mehr desto mehr Schaden, Heilung etc  macht man am Spieler je weniger PvP-Macht man hat deshalb weniger Schaden, Heilung etc macht man.
  • Talente sollten komplett getrennt werden: Ich begrüße ein einheitliches PvP Talentsystem. Damit ist gemeint, dass die PvE Talente deaktiviert werden und PvP Talente nur eingreifen. Somit könnte man mehr variationen bringen auch fürs PvP.
  • Open World PVP: Ich bin da hartnäckig und würde sagen, wenn jemand PvP in der Open-World machen möchte braucht PvP-Gear um mithalten zu können. Dafür ist es ja auch gedacht gewesen, dass sich PvP untereinander sich abschlachten und nicht, dass PvE Leute mal paar andere mitnehmen so nebenbei.
4
Winchester Legende
Von mir aus wäre es ja ok. Aber nicht solange Blizzard durch BiS Essenzen {später vllt BiS Seelenverbindung) Leute versucht für beide Seiten zu begeistern. Und wie Andi schon sagte wird der Einstieg für Leute die gern auch mal PvP spielen möchten umso schwerer.
Sekorhex - Mitglied
Klar wird es schwer, jedoch gibt es die Möglichkeit über Berufe PvP-Gear herstellen zu lassen. Das wäre für den Anfang halt super für die.
Getegeeky - Mitglied
Also mal ganz im ernst das ist doch auch eine etwas absurde Meinung. PvEler dürfen PvPler nicht abschlachten andersrum ist es aber völlig ok wenn da nen Full PvP Lock ankommt und nen Myth Raid vorm Eingang mit nem lauschigen Sommerregen ins jenseits befördert. Und auf das könnte es halt hinauslaufen solange man den super spaßigen Warmode mit 10% extra Resourccen hat. 

Edit:
Ironie und Sarkasmus darf gerne rausgelesen werden ich habe nicht umsonst so übertrieben ;D
1
Sekorhex - Mitglied
@Getegeeky : Ja klar du sollst ja nicht davon provitieren von den Bonis aus den Open PvP ^^ Somit wäre das völlig ok wenn ein PvPler ein  PvE der Myth Equipt ist komplett ausm Leben auslöscht^^
Getegeeky - Mitglied
Naja dann sollen Open World NPC´s die PvPler eben auch aus den Socken hauen nennt man dann ausgleichende Gerechtigkeit die haben ja in dem Fall kein PvE Content gemacht also zergen sie eben auch mal 3 minuten am nächsten Wolf.
Ausrastelli - Mitglied
Komische Frage @ Getegeeky ... warum steht ein Myth Raid vorm Eingang und hat Warmode an ???
Andi Vanion.eu
Also ich würde gesondere Ausrüstung für PvP und PvE begrüßen und es gibt sicherlich für die Entwickler die Möglichkeit entsprechende Catch-Up-Mechanismen einzufügen, um den Unterschied zwischen frischen und langfristigen PvP-Spielern zu minimieren. 
7