1. September 2020 - 10:15 Uhr

Shadowlands - Keine Schriftrollen mehr für Klassenbuffs!

Mal der Wildnis, Aspekt des Rudels oder auch Arkane Intelligenz. Klassenbuffs gab es in der Geschichte von World of Warcraft bereits viele und sie wurden auch des Öfteren angepasst, um sie für den Einsatz attraktiver zu machen. Denken wir gar zurück an Burning Crusade, mussten die Helden sogar noch Reagenzien mit sich führen, um die größeren Versionen der Buffs auf maximal 5 Gruppenmitglieder zu wirken. Das war noch (schlimme) Zeiten. Die Entwickler waren sowieso nie glücklich mit dem System, da die Buffs einfach nur ein Muss in alle Gruppen waren, wodurch es eintönig und langweilig wurde sie einzusetzen. Aus diesem Grund wurden sie dann mit Legion komplett entfernt.

Auf Grund des Feedbacks der Spieler kehrten sie jedoch mit Battle for Azeroth dann wieder zurück. Allerdings nicht alle, sondern nur ein paar wenige. Doch wie sieht es in Shadowlands aus? Wir berichteten bereits darüber, dass die Klassenbuffs abgeschwächt werden und nur noch 5% Verstärkung gewähren. Das ist aber noch nicht alles, denn es gibt leider auch keine neuen Schriftrollen mehr vom Inschriftenkundler, um zumindest eine schwächere Versions des Buffs zu gewähren. Diese wurden zwar zu Beginn der Alpha in die Spieldateien eingefügt, seitdem jedoch wieder durch "REUSE ME"-Einträge ersetzt. Die Schriftrollen aus Battle for Azeroth gibt es zwar noch immer, aber diese gewähren nur einen Buff von 3%.

Verstärkungen Debuffs
  • Chaosbrand - Keine Änderung, weiterhin 5% erhöhter magischer Schaden.
  • Mystische Berührung - Keine Änderung, weiterhin 5% erhöhter körperlicher Schaden.
Anfangs geplante Schriftrollen für Shadowlands Schriftrollen aus Battle for Azeroth
Eventuell haben sich die Entwickler gedacht, dass ein 5%-Buff nicht mehr ganz so stark ist wie der 10%-Buff wie in Battle for Azeroth und es sich deshalb nicht lohnt zusätzlich Schriftrollen mit einem wahrscheinlich nur 3%-Buff herstellen zu lassen. Natürlich hätten sie auch einfach 5%-Schriftrollen einfügen können und alle wären glücklich gewesen. Komischerweise hat der Lederverarbeiter seine Drums of Deathly Ferocity für ein abgeschwächtes Heldentum mit nur 15% Tempo behalten. Da die Schriftrollen aus Battle for Azeroth weiterhin verfügbar bleiben, auch wenn diese nur noch eine minimale Verstärkung bieten, sehen sich wahrscheinlich einige ambitionierte Spieler dazu gezwungen, diese zu nutzen, wenn ihnen ein Buff in der Gruppe fehlt. Vor allem in hohen mythisch-plus Dungeons.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Vengeance - Mitglied
Finde ich eine ganz ganz schlechte Entscheidung stand jetzt und es ist halt (für min max) "Bring the Class" allerdings Beta aktuell abwarten und achja der Inscriptor ist damit quasi tot im späteren Addon
Valred - Mitglied
Die alten Rollen gehen nicht mehr bei Spielern über Stufe 50.
Ich finde es nur konsequent, entewder man führt für alle Buffs Rollen ein oder garkeine.
Die Entscheidung Blizzards keine Rollen mehr zu bringen finde ich super, weil es für Klassenvielfalt in den Raids sorgt, ansonsten würden bald alle Mythic Raids nur noch aus Range DDs bestehen. So sorgt man wenigstens dafür das jede dieser Klassen einmal vorhanden ist. Schade, dass es nötig ist.
Crichton - Mitglied
Bei den Melees betrifft das eh nur den Krieger. Insofern ändert sich da nicht wiklich etwas. 
Melees wird man trotzdem so wenige wie möglich dabei haben wollen.
Arbeitsspeicher - Mitglied
Was ist an Melees so falsch? Zu wenig Dmg oder weil sie Nahkampf sind?
Valred - Mitglied
Ranges haben einfach ein paar vorteile gegenüber Meeles, der einzige Grund Meeles mit zu nehmen wäre, wenn Blizzard sie vom DMG her so tunen würde, dass sie deutlich stärker als Ranges wären oder wie im falle vom Monk, DH und Krieger eben Raidbuffs mit bringen oder ähnliche Utility wie DK Ranziehen, Schurken Immunität, Feral Druiden Movementspeed buff. Brauchst du diese Utility aber nicht macht ein Range meistens den Job besser als ein Meele.
Snippey - Mitglied
Naja, der einzige wirkliche Vorteil von Fernkämpfern ist, dass sie schneller auf entfernte Ziele wechseln können. Ich habe es in den letzten beiden Erweiterungen noch nie mitbekommen, dass jemand nicht mitgenommen wurde, weil er Nahkämpfer ist. Und unser Raid besteht sowohl aus Ranges als auch aus Melees und trotz allem gleichen sich die DPS-Zahlen durchaus aus.
1
Muhkuh - Mitglied
Runen, Vantusrunen, die Zutaten, mit denrn andere Herstellberufe die Werte auf den von ihnen hergestellten Items bestimmen können, die Zutaten, mit denen man die Werte auf den Legendaries bestimmen kann...
Rakshasa - Mitglied
Nur Millionen an Gold mit Dunkelmondkarten scheffeln, sonst nix weiter. 


Und was Muhkuh sagt. 
atheridon - Mitglied
Das sollte genau umgekehrt sein, 7% bei Klassenbuffs und 5% bei den Schriftrollen. Ein Stück Papier wird dann mehr Wert sein, als eine bestimmte Klasse mit dem jeweiligen Buff :D
 
Snippey - Mitglied
Schauen wir mal, ob die Combo Krieger, Magier, Mönch, Dämonenjäger und Priester sich damit im M+ abhebt. Ich finde die Änderung jedenfalls nicht so wahnsinnig klasse. Dann sollen sie die Klassenbuffs ganz weglassen, oder jeder Klasse etwas geben. Aber so halte ich es für Murks.
1
Nova - Mitglied
Ist eine 3% Rolle zu einem 5% Buff nicht höher einzuschätzen als eine 7% Rolle zu einem 10% Buff? Denke bevor man hier urteilt müsste man wirklich Shadowlands abwarten und die Synergien betrachten die sich im Laufe des Addons entwickeln. 
Sekorhex - Gast
Rein Theoretisch können sie echt die Klassenbuffs entfernen, wenn sie eh auf ein minimum reduzieren wollen. Klar RP-Gefühl ist für 1-2 sekunden da aber das wars auch. Echt schade, dass Blizzard das wieder so untern Teppich kehren möchte.