9. April 2020 - 12:07 Uhr

Shadowlands - Loreschnipsel: Mueh'zala, Uther, Tyrande & mehr!

Los geht es mit den Lore-Spekulationen, denn diese dürfen in der Testphase eines neuen Addons natürlich nicht fehlen. Zwar gibt es bislang nicht so viele Infos, aber ein paar Schnipsel sind durch Szenarien, Dialogtexte und Bilder doch mit dabei. Hier herrscht natürlich hohe Spoiler-Gefahr und haltet immer im Kopf, dass das alles nicht so kommen muss, wie es hier steht. Schließlich kann sich alles noch ändern und es sind oftmals nur Interpretationen basierend auf einzelnen Bauteilen der kommenden Story! Gerne könnt ihr in den Kommentaren zusammen mit uns spekulieren!
 

Mueh'zala und Vol'jin

Mueh'zala ist nicht der Kerkermeister, das können wir nun ganz klar sagen. Anders als oftmals spekuliert, handelt es sich bei ihm einfach nur um den Loa des Todes der Sandtrolle. Jedoch ist er offenbar ziemlich mächtig, denn tatsächlich war er es, der damals Vol'jin zugeflüstert hat, dass der Troll Sylvanas zum Kriegshäuptling machen soll. Demnach hat Vol'jin Recht gehabt: die Loa haben es ihm zugeflüstert. Ob Mueh'zala jedoch zumindest ein Diener vom Kerkermeister ist, das ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall werden wir den Loa im Dungeon "Die andere Seite" als Endboss bekämpfen und mit dabei ist auch der gute alte Bwonsamdi, der eine klare Botschaft hat: Es kann nur einen Loa des Todes geben und das ist Bwonsamdi.
Dialoge aus den Spieldateien
Azeroth is in ruins... and all because of one... little... whisper to a dying warchief.
What? No... de whisper dat told me to make Sylvanas warchief... it be you?
You played your part perfectly, troll. And I would have tortured you for eternity... if not for someone's intervention.
I be hearin' enough! I want ya ta be knowin' sometin' before I destroy ya, Mueh'zala.
Dere only be room for one loa o' death.
And it be Bwonsamdi.


Die gefangenen Loa

Dass die Loa in Verbindung mit den Schattenlanden stehen sollte ganz klar sein. Schließlich handelt es sich bei ihnen um Geister von lange verstorbenen Kreaturen. Offenbar reisen auch sie in den Ardenwald, bevor sie als Loa zurück in die Welt der Sterblichen kommen. Durch einen Dialog zwischen Bwonsamdi und der Winterkönigin der Nachtfae wird klar, dass Mueh'zala einige Loa im Schlund gefangen hält und wir diese versuchen zu befreien. 
Dialoge aus den Spieldateien
Hey dere Winter Queen! Ol' Bwonsamdi can be explainin'... see, I be findin' out dat Mueh'zala be takin' ya loa away.
We face this challenge with dignity and remain united behind the Master. Revendreth remains resolute!
So I be helpin' dis one find where dey be... deep in da Maw.
... Even if Ardenweald does not have the power to rebirth all spirits, they must all flow through here to try to be saved.
I will take these three spirits into our care. And you will find your way out of my land, Bwonsamdi.


Das Schicksal von Vol'jin

Und da wir gerade beim Thema Loa und Ardenwald sind, das Schicksal von Vol'jin wurde ebenfalls enthüllt. Er wird zu einem Loa! Oder er versucht es zumindest. Wie die Winterkönigin ihm sagt, schlummert ein Loa in seiner Seele, der darauf wartet wiedergeboren zu werden. Dazu muss er jedoch eine Prüfung absolvieren, die offenbar auch zum endgültigen Tod führen kann. Wird er es schaffen? Zu was für einem Loa wird Vol'jin? Fragen, auf deren Antworten wir noch warten müssen!
Dialoge aus den Spieldateien
I thought I sensed something special about your spirit. You have a loa within you... waiting to be reborn.
I cannot promise that you will survive... or what form of loa you will become. But I shall allow you a pod to be reborn.
Life be full o' mysteries. I be learnin' ta embrace dem and see what happens next.
<Scene swaps to Vol'jin being put into a pod, then slowly fades to black... before snapping back to Bwonsamdi standing in front of Vol'jin's pod.>


Tyrande in Torghast

Dass wir im Ardenwald zusammen mit Tyrande ein Abenteuer erleben und uns auf die Spuren von Elune begeben werden, war bereits bekannt. Doch offenbar unternehmen wir auch eine Reise nach Torghast mit ihr. Ein entsprechendes Szenario mit dem Namen "Recovering Tyrande Whisperwind" befindet sich in den Spieldateien und ganz am Ende bekämpfen wir ein Amalgam gefolterter Nachtelfenseelen. Wie es danach weitergeht werden wir noch sehen...
Infos aus den Spieldateien
Recovering Tyrande Whisperwind
  • Stage 1: Find Tyrande Whisperwind
    Search Torghast for Tyrande Whisperind
  • Stage 2: Fend off Maw Warriors
    Aid Tyrande in defeating Maw Assassins
  • Stage 3: Keep up with Tyrande Whisperwind
    Tyrande is not stopping. Try to keep up with her.
  • Stage 4: Defeat Maw Ambushers
    Tyrande charged ahead. Deal with the incoming Maw minions!
  • Stage 5: Catch up with Tyrande
    Tyrande is up ahead, try to catch up with her!
  • Stage 6: Find an alternate route to Tyrande
    Tyrande has pushed forward. Find another way to catch up with her.
  • Stage 7: Defeat Maw Monstrosity
    Skuld stands in your way!
  • Stage 8: Catch up with Tyrande
    Tyrande must be up ahead. Find her!
  • Stage 9: Defeat the Tortured Shade
    The Maw has created an amalgam of tortured night elf souls. Help Tyrande fight them off.


Alte Bekannte im Jenseits

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf einige bekannte Persönlichkeiten, die im Laufe der Geschichte gestorben sind, die wir aber im Jenseits wiedertreffen werden. Welche Rolle diese haben werden ist in den meisten Fällen nicht bekannt. 

Kel'thuzad
Auf den Lich treffen wir in Maldraxxus und er ist noch immer böse. Denn laut dem Szenario "The Third Fall of Kel'Thuzad" sollen wir seine Manipulationen in Maldraxxus beenden. 


Kael'thas
Der Sonnenwanderer hält sich in Revendreth auf uns büßt dort für seine Taten. Offenbar ist er uns erst freundlich gesinnt, doch später ist er ein Raidboss im ersten Schlachtzug Burg Nathria. Passend dazu gibt es auch zwei Modelle. Eines vom normalen Kael'thas und eines mit dem Namen "Corrupted Kael'thas". 



Lady Vashj
Wie Kael'thas kennen wir auch Lady Vashj als Raidboss aus Burning Crusade. Sie kehrt als Soldatin der Streitkräfte von Maldraxxus zurück und hat ein interessantes knochiges Aussehen. Offenbar steht sie auf der guten Seite, denn wir kämpfen zusammen mit ihr gegen einen Bösewicht im Szenario "The Blade of the Primus", wo sie übrigens den Namen Baronin Vashj trägt. Sie hat sich also bereits hochgearbeitet.
 

Hakkar
Der Seelenschinder hat seinen großen Auftritt im klassischen World of Warcraft und seitdem bekannt ist, dass uns die nächste Erweiterung in die Schattenlande führt, gab es schon die Vermutung, dass wir dort auf ihn treffen werden. Tatsächlich ist dem so und es handelt sich bei ihm um einen Dungeonboss in der Instanz "Die andere Seite".


Ysera
Der Tod der Anführerin des grünen Drachenschwarms war ein sehr emotionales Ereignis in der Erweiterung Legion. Doch es gibt ein Wiedersehen mit Ysera! Wie genau das abläuft wissen wir nicht, doch ein entsprechendes Modell wurde in den Spieldateien gefunden. Bei diesem hat sie blaue leuchtende Augen, wie ein Todesritter. Sehr wahrscheinlich treffen wir im Ardenwald auf sie.
 


Uther Lichtbringer
Ebenfalls keine neue Info: Uther ist in der Bastion! Dort wird er uns im Kampf gegen die dunklen Mächte beiseite stehen und er hat ein sehr cooles Modell. Offenbar hat er es bereits geschafft aufzusteigen und sich seine Flügel zu verdienen. Nun die schlechten Nachrichten: es gibt auch eine korrumpierte Variante von seinem Modell. Schaffen wir es ihm wieder auf die Seite des Lichts zu holen?
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Hrym - Mitglied
Freue mich sehr darüber Vashj wiederzusehen. Mochte sie in WC3 TFT sehr. Hoffe, dass sie eine zentralere Rolle in Maldraxus genießen kann
Tarso - Mitglied
Ich hoffe ja Irgendwie, dass wir Varian wiedersehen werden und dann Anduin auf Varian trifft...das wäre ein Emotionaler Moment - sowohl für Anduin, der sich nie richtig von seinem Vater verabschieden konnte, als auch für Varian, der sehen kann, was aus Anduin geworden ist.
2
Omegavirus - Mitglied
vll wenn wir es schaffen den jailer zu besigen aber das sollte auch für ganz andere charaktere dann so laufen
kionus - Mitglied
Ich weiß nicht... natürlich wäre das ein schöner moment, aber loremäßig fände ich es doch schon komisch wenn Varians seele es in die schattenlande geschafft hätte. Immerhin muss man bedenken, dass Hexenmeister wie Gul'dan und vor allem auch die Legion Seelen sammeln um ihre Magie zu befeuern. Und wenn diese Seelen von der Legion aufgebraucht werden schaffen sie es natürlich nicht in die Schattenlande.
Kyriae - Mitglied
Da ich felsenfest davon überzeugt bin, dass die Seele von Varian und auch die von Varok nicht in den Schattenlanden sind - bei Varok auch nicht im Schlund - sondern beide IN Shalamayne sind, denke ich nicht, dass wir ihn da wiedertreffen.
Der Grund warum ich das denke ist, dass Anduin in der Questreihe um die Uhr sagt, dass er zum Licht gebetet und gefragt hat ob es seinem Vater gut geht. Er hat aber vom Licht keine Antwort erhalten. 
Da dachte ich als erstes: Okay, dann hat die Legion seine Seele um was anzufeuern. Da ich denke, dass Varian eine große, starke Seele hat, wird er wohl dazu benutzt was größeres anzufeuern. Aber weder auf den Inseln, noch in den Legiongebieten, noch auf Argus sind wir über die Seele von Varian gefallen noch haben Hinweise bekommen.
Dann findet Anduin das Schwert an einem Ort, wo die Helden von Allianz und Horde und von der Legion mehrmals drüber gelaufen sind und in dem Moment, wo Anduin es anfässt, trifft er seinen Vater. 

In der europäischen und arabischen Mythologie gibt es zahlreiche Schwerter, die ein "eigenständiges" Leben haben und sich ihre "Herren" selber aussuchen. Ich denke, das wird auch Shalamayne mit Anduin gemacht haben (daher konnten WIR es nicht finden, Anduin aber schon und sonderlich graben musste er dafür ja nicht).
Als dann Anduin das Schwert Varok gegeben hat, hat Shalamayne ja auch reagiert als Varok das Schwert teilen konnte. Das konnte nur Varian aus bekannten Gründen. Als Sylvanas Varok dann mit ihrer Todesmagie weghaut, gibt es um Varok ganz kurz eine Lichtkuppel (wenn man es langsam laufen lässt kann man sie sehen). 
Daher denke ich, dass sie beide in Shalamayne sind - was mich freuen würde, wenn das mit Varok stimmt, weil das Sylvanas doch ein wenig ärgern würde ;)

Was ich jedoch hoffe ist ein Treffen zwischen Anduin und seiner Mutter. Das wäre für mich ein absolutes Highlight.
ItsKloppi - Mitglied
Findet noch jemand das Andi bei Blizzard abreiten sollte und zwar als jemanden der so entscheidungen über Spielinhalte trifft oder so ?
2
LikeADwarf - Mitglied
Nein, bitte nicht.
Andi macht hier gute Arbeit, aber seine Meinungen und Änderungswünsche sind oftmals auch nicht das gelbe vom Ei (wie wohl bei jedem von uns).
Außerdem, wer soll das diese tolle Seite weiter so gut füllen? :D
1
DirkH - Mitglied
Copy&Paste gibt es bei Blizzard doch genug, was sollte da ein weiterer Typ, der nur kopiert?
TetsuroKirisaki - Mitglied
Kel'Thuzard ist zurück, War immer mein Lieblingscharakter(neben Darion Mograine) in der WarCraft-Reihe^^
Kyriae - Mitglied
Dass wir im Ardenwald zusammen mit Tyrande ein Abenteuer erleben und uns auf die Spuren von Elune begeben werden, war bereits bekannt

Ich bin wirklich gespannt, ob das ein Allianz-Only ist oder ob es für beide Fraktionen sein wird. Und wenn für beide Fraktionen wie und warum sie sich mit einem Hordechampion zusammen schließt und ob sie wieder bissige Bemerkungen machen wird wie in Legion.

Kael'thas - Also seine Klamotten hätte ich gern. Sehen wirklich super aus
Faen - Mitglied
Nein weil die Loa auch in Ardenwald sind und das wäre für die Horde ein ansporn dorthin zu gehen.
Barian - Mitglied
Ich denke mal die Story um Tyrande wird nur für Allianzler sein, wäre sonst ziemlich komisch. Am Ende von BfA schreit sie noch weiterhin nach Krieg und dann plötzlich nicht mehr? neee
Umgekehrt wird die Voljin Quest denke ich wieder nur für die Horde. Allianzler hatten zu BfA ja auch keine Möglichkeit die Vorgeschichte zu der Story Ingame zu erfahren.
Snokeseye - Mitglied
Ich hoffe im Schlund taucht Arthas auf und trifft dann auf Bolvar. Wäre sicher auch ne tolle Story. Ansonsten das "böse" Modell von Uther sieht irgendwie Leerenelf mässig aus ^^
1
Snokeseye - Mitglied
Wäre auch was aber ich glaube eher Jaina bleibt in Kul Tiras und kommt nicht mit. Eher Taelia
lkionus - Mitglied
Zu kael'thas wissen wir aus dem dungeon guide schon ein bisschen mehr.

Offenbar gehen wir nicht in den Raid um Kael zu töten sondern ihn zu befreien. Die böse Fraktion in Revendreth hat ihn offenbar gefangen genommen und versucht wohl ihn in irgendeine art waffe zu verwandeln.
Adrianos - Mitglied
Es wäre wirklich ein Jammer, ihn wieder nur als Raidboss zu verheizen. Insofern hoffe ich, dass du Recht hast.
7
Graphiel - Mitglied
Ja, ich fände es auch jammerschade wenn Kael`Thas erneut als Boss verheizt würde. In WC3-TFT habe ich Prinz Kael´Thas geliebt, da er für mich den Leidensweg der ehemaligen Hochelfen wirklich toll vermittelte. Damald hatte ich mich wahnsinnig darauf gefreut zu erfahren, was aus ihm, Illidan und Lady Vashj in der Scherbenwelt wohl geworden ist. Als ich mich dann Jahre später durch die BC Inhalte questete und erfuhr, dass er von Kil´jaeden korrumpiert und auf die Seite der Legion geholt wurde, da war ich schon ein wenig traurig. Ich gebe ehrlich zu, dass es mir nicht ganz leicht fiel ihn und Lady Vashj bekämpfen zu müssen.